Bezzera BZ10 verhält sich komisch beim Rückspülen

Diskutiere Bezzera BZ10 verhält sich komisch beim Rückspülen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, gestern Abend hatte ich meine BZ10, wie jeden Abend, ohne Reiniger rückgespült. Das lief auch ohne Probleme. Als ich aber gerade...

  1. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Hallo zusammen,
    gestern Abend hatte ich meine BZ10, wie jeden Abend, ohne Reiniger rückgespült. Das lief auch ohne Probleme. Als ich aber gerade eben mit Reiniger rückgespült habe, kam das Wasser nicht immer sofort aus dem "Stöpsel" unten raus. Der Druck fiel sofort ab nachdem ich den Bezug ausgeschaltet habe und erst nach 4-5 Sekunden hat die Maschine Wasser abgelassen. Das ist aber nicht immer passiert, nur zwischendurch ein paar mal.
    Ist das normal? Oder könnte da was defekt sein?
     
  2. #2 Ajescha, 25.01.2019
    Ajescha

    Ajescha Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2018
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    67
    Mit was reinigst du denn?
    Könnte es vielleicht sein, dass das Pulver oder die Tablette sich nicht richtig auflösen und dort einen Klumpen in der Leitung steckt?

    Vielleicht hat der sofortige Druckabfall auch was damit zu tun, dass ein Ventil nicht richtig schließt und das Wasser quasi zurück in die Zuleitung läuft.
     
  3. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Mit Urnex Cafiza. Wäre ja blöd, wenn es sich nicht auflöst. Werde mal gleich nochmal ohne Reiniger Rückspülen. Mal gucken was es macht.
     
  4. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30

    Hab mal ein Video gemacht ohne Reiniger jetzt.
     
  5. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Ich merke jetzt auch gerade, dass es zischt bis der Druck komplett abgebaut ist. Die Maschine ist gerade mal 1,5 Monate alt
     
  6. #6 Ajescha, 26.01.2019
    Ajescha

    Ajescha Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2018
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    67
    Vielleicht findet sich ja noch ein User der die gleiche Maschine hat, alternativ könntest du ja auch mal im Shop anrufen und dein Problem schildern, vielleicht könnten die es eingrenzen.

    Falls das nicht geht... wenn ich bei Google Maps als Suchbegriff Espressomaschine eingebe, dann zeigt man mir rund um meinen Standpunkt Läden an die Geräte verkaufen, aber auch welche die Geräte warten oder reparieren. Hier könnte vielleicht ein kleiner Plausch mit einem Schrauber auch helfen. Vielleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit, ansonsten wird es ja sicher auf Garantie gehen.
     
    Tyler gefällt das.
  7. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Habe gestern Abend bisschen recherchiert. Scheint das Magnetventil zu sein. Und das nach 1,5 Monaten, super. Danke nochmal für deine Hilfe
     
    Gandalph und Ajescha gefällt das.
  8. Oseki

    Oseki Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    1.691
    Sieht jetzt für mich relativ normal aus, bin zur Zeit nicht bei meiner Maschine. ich melde mich morgen Abend nochmal.

    Edit: Mit der Zeit werden die Rückspülintervale auch länger. ;)
     
  9. #9 s-press-x, 26.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2019
    s-press-x

    s-press-x Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2018
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    93
    Rein vom Video her, 3-Wege Magnetventil defekt oder verdreckt. Beim Rückspülen mit dem Blindsieb und auch beim normalen Bezug sollte kein Wasser aus dem Ablassventil fließen während der Druck aufbaut und schon gar nicht während des Rückspülen/Bezugs selbst. Der Druckabfall und die verzögerte Entleerung über den Ablass sprechen ebenfalls für verdrecktes oder defektes Magnetventil.

    Der Druck steigt außerdem höher an, als bei meiner Maschine; bei mir sind das knapp 12 bar und nicht 13 bar.
     
    Gandalph, -Dune- und Tyler gefällt das.
  10. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Ich spüle die Maschine (ohne Kaffeefettlöser) jeden Abend. Verdreckt kann ich mir daher nicht vorstellen, oder?
    Das war von Anfang an so mit dem Druck, habe da nichts verstellt.

    Ich würde es gerne zum Händler schicken, damit die sich darum kümmern. Aber bei dem Wetter, habe ich häufiger gelesen, kann es gefährlich sein oder? Selber dahin fahren kommt nicht in Frage, da es zu weit weg ist. Ich könnte natürlich auch selbst daran Schrauben, aber müsste dafür den Siegel aufbrechen und das möchte ich ehrlich gesagt nicht.
     
  11. #11 s-press-x, 26.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2019
    s-press-x

    s-press-x Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2018
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    93
    Keine Ahnung wie viele Bezüge Du pro Tag fährst. Ich spüle ohne Fettlöser einmal die Woche, und mit Fettlaser einmal im Monat, bei 3-5 Single pro Tag. Lasse allerdings vor jeder Bezugssession 15 Sekunden Wasser aus der Gruppe laufen (sofern die mehr als nen paar wenige Stunden auseinander liegen) und nach jedem Bezug lasse ich ebenfalls ca. 10 Sekunden Wasser aus der Gruppe laufen und wische nach der Bezugssession und Abschalten der Maschine das innere der Gruppe (also da wo der Siebträger sitzt) mit einem Lappen aus.
    Alles kein Muss, passt aber für mich bisher.

    Das Magentventil an meiner BZ 10 war nach 4 Monaten hinüber. Da vermute ich aber verschiedene Ursachen, die vermutlich auch auf eine suboptimale Vorgehensweise meinerseits zurückzuführen sind. Habe u. A. das erste mal nach 4 Monaten mit Fettlöser rückgespült, genau genommen erst nachdem der Defekt auftrat ;), obwohl ich in der Anfangszeit eine ziemliche Kaffeedreckerei in der Brühruppe an Sieb und Dichtungsring hatte. Irgendwann kam auch mal Luft aus dem Tank ins System, weil ich so schlau war den runter zu drücken, um auch noch den letzten Rest Wasser raus zu bekommen, aus welchem Grund damals auch immer :D.

    Wenn Du Dir unsicher bist und/oder die Maschine noch Garantie hat, würde ich sie zum Händler geben, dann kann der u. U. auch den Pressostaten gleich noch etwas runter regeln.
    Wenn Du wagemutig bist, handwerklich geschickt, Schrauberei gewohnt, einigermaßen technisches Verständnis hast und auf die Garantie pfeifst, mach es selbst.
     
    Tyler gefällt das.
  12. #12 Tyler, 26.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2019
    Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    So in etwa mache ich das auch, nur dass ich jeden Abend bevor ich die Maschine ausschalte ohne Fettlöser spüle. Mit Fettlöser hatte ich nach den ersten 2 Wochen oder so mal gemacht und jetzt das 2. Mal nach einem Monat ungefähr. Mache so um die 5-6 Bezüge pro Tag, manchmal auch mehr. Die Brühgruppe baue ich auch alle 10-14 Tage aus und mache sie sauber. Deshalb glaube ich nicht, dass es am Dreck liegen kann.
    Ich rufe mal am besten den Händler am Montag an und kläre das mit ihm.
    Danke für deine Hilfe
     
  13. DD2010

    DD2010 Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Jungs, was macht Ihr da mit dem Rückspülen? Meine BZ ist fast 9, und wird max. einmal im Jahr mit Fettlöser gespült.
    Vorher habe ich aber das Sieb, die Duschenplatte und die Schraube komplett extern gereinigt.
    Mit dem Spülen sollen die Fettreste aus dem Rücklauf geholt werden. Wenn ich das einfach nur mit Wasser tue, dann drücke ich doch den Schmotter noch in das System?? Damit auch Schmutz in das Ventil! Ohne den Fettlöser noch viel mehr.


    Ferndiagnose: Ihr überpflegt!
     
    s-press-x gefällt das.
  14. #14 s-press-x, 29.01.2019
    s-press-x

    s-press-x Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2018
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    93
    Den Gedanken bezüglich des fettlöserlosen Rückspülens hatte ich auch schon ... Mal schauen, bis jetzt läuft alles prima :). Fettlöserlöseintervall ist individuell, je nach Geschmack und Verwendung. Einmal pro Jahr ist für Dich o.k., einmal pro Monat ist für mich o.k., zumindest aktuell noch :D.

    Externe Reinigung von Sieb, Duschplatte und Brühkopf erfolgte bisher immer im Anschluss an das fettlösende Rückspülen. Sehe durchaus den Gedanken dahinter, dies zuvor zu erledigen, andererseits bekomme ich im Anschluss die Rückspülreste noch mal besser weg. Werde da noch mal in mich gehen ;).
     
  15. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Habe es nochmal mit Fettlöser versucht, um den eventuellen Dreck raus zu spülen. Hat leider nicht geholfen. Es war sogar so, dass der Druck am Ende nicht weniger wurde und sich ungefähr bei 4 Bar hielt. Musste den Siebträger ausspannen, damit der Druck abfällt. Das komische ist, dass es mit Kaffee funktioniert und nach Bezugsende sofort Wasser aus dem Auslauf kommt. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig als aufzuschrauben.
     
  16. #16 strauch, 29.01.2019
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    142
    Den Schmodder drückst du nach jedem Bezug "ins System". Da gehen immer Kaffeereste mit dem Überdrück durch das Magnetventil. Mit Wasser oder Fettlöser spült man das wieder frei, damit sich da kein altes Fett ablagert und den Geschmack beeinflusst oder auch das Ventil verstopft.
    Da Wasser während des Druckaufbaus durch den Ablass rausgeht würde ich auch auf Magnetventil tippen. Da die Maschine neu ist, würde ich damit auch zum Händler. Wäre sie älter, einmal das Magnetventil auseinandernehmen, reinigen und wieder zusammenbauen.
     
    s-press-x und Tyler gefällt das.
  17. #17 DGeiger, 06.11.2020
    DGeiger

    DGeiger Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tyler,
    ich habe tatsächlich das identische Problem. Wirklich ganz genau, abgesehen vom Druck (11 bar statt 13 bar). Am Auslauf tropft es ebenfalls und nach Druckverlust ab 3 bar spritzt es am Auslauf raus.

    >>> Konntest du es selber lösen? Woran lag es schlussendlich?

    Das 3-Wege Ventil habe ich bereits überprüft und als Laie habe ich keine Verschmutzung erkennen können.

    Tausend dank im Voraus, eine Antwort wäre mir einige riesige Hilfe.
    VG Dominik
     
  18. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Nein, konnte das Problem nicht lösen. Habe es dann auch so gelassen und nichts mehr dran gemacht. Hatte alles aufgeschraubt und war alles sauber, keine Ahnung wo das Problem liegt. Ich benutze es mittlerweile einfach so mit dem Fehler
     
  19. #19 DGeiger, 14.11.2020
    DGeiger

    DGeiger Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tyler, dann habe ich jetzt gute Nachrichten für dich! :)

    Bei mir wahren auch alle Leitungen auf den ersten Blick sauber... Mein Verdacht war das 3-Wege Ventil, da es ja beim Rückspülen die Probleme macht. Also habe ich das "Bezzera Solenoidventil 3-Wege BZ-Serie" bestellt (kostet ca. 50€) und ausgetauscht. Und siehe da, es funktioniert!! :)

    Hatte das Ventil sogar so gut es ging vorher auseinander gebaut, aber als Laie war für mich kein Defekt erkennbar. Am liebsten würde ich das alte Ventil reparieren, aber da ich keine Ahnung habe was daran kaputt ist - lebe ich jetzt mit den Kosten und freue mich, dass es wieder einwandfrei läuft. Zusätzlich ist der Druck jetzt auch wieder um die 12 Bar und es tröpfelt kein Wasser mehr beim Bezug am Auslauf. Und bei der Benutzung des Blindsiebs spült es nun wieder sofort mit voller Kraft das Wasser aus, nicht erst bei Druckverlust ab Restdruck von 3 Bar ;)

    Kann den Austausch wirklich empfehlen und ist mit den richtigen Schlüsseln kein Hexenwerk!

    Viele Grüße
    Dominik
     
  20. Tyler

    Tyler Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    30
    Hi,

    super , danke für den Tip. Ich denke, dass es bei mir auch das Ventil ist.

    VG
     
Thema:

Bezzera BZ10 verhält sich komisch beim Rückspülen

Die Seite wird geladen...

Bezzera BZ10 verhält sich komisch beim Rückspülen - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ10 undicht am Dampfhahn

    Bezzera BZ10 undicht am Dampfhahn: Tag zusammen, meine BZ10 ist am Dampfhahn undicht - mal kommt mehr, mal weniger Wasser raus, immer wieder einige Tropfen. Das Wasser fliesst zum...
  2. Bezzera BZ10 PM Boiler heizt nicht

    Bezzera BZ10 PM Boiler heizt nicht: Hallo, ich habe eine Bezzera BZ10 PM die 2016 hergestellt wurde. Leider heizt der Boiler nicht mehr. Ich habe die Maschine schon einmal von unten...
  3. Bezzera BZ10: Wasser läuft in den Frischtank zurück

    Bezzera BZ10: Wasser läuft in den Frischtank zurück: Hallo zusammen, mich habe schon einige Beiträge gelesen, kann aber leider keinen passenden Beitrag finden. ich habe eine ca. 2,5 Jahre alte...
  4. [Erledigt] Bezzera BZ10 plus Quamar Q50E

    Bezzera BZ10 plus Quamar Q50E: Ich verkaufe meine BZ10 aus 2015 mit Druckknöpfen (ohne die zu heiß werdenden Kippschalter) plus eine schöne Quamar in Aluminium poliert. Die...
  5. Lelit Mara X vs Bezzera BZ10 // Online vs Vor Ort

    Lelit Mara X vs Bezzera BZ10 // Online vs Vor Ort: Guten Morgen zusammen, wir überlegen uns jetzt unsere erste Espressomaschine zu kaufen. Nach ersten Recherchen kommen für uns noch zwei Maschinen...