Bezzera BZ99 - Kesseldichtung & Dampfventil

Diskutiere Bezzera BZ99 - Kesseldichtung & Dampfventil im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich bastel gerade an einer BZ99 aus dem Jahre 1996 und komm bei zwei Themen nicht recht weiter. Hab schon online recherchiert,...

  1. #1 Londoner, 03.09.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    114
    Hallo zusammen,

    ich bastel gerade an einer BZ99 aus dem Jahre 1996 und komm bei zwei Themen nicht recht weiter.
    Hab schon online recherchiert, aber nichts finden können. Vielleicht hat jemand Tipps dazu.

    1. Kesseldichtung:
    Zum Entkalken habe ich den Kessel geöffnet. Vor Zusammenbau wollte ich auch die Kessel-/Heizungsdichtung erneuern. Der Kessel scheint allerdings gar keine Nut/Kerbe an der Unterseite zu haben, wo der O-Ring reingeklemmt wird. Man sieht zwar Überreste einer Dichtung, aber es gibt anscheinend keine Vertiefung.
    Ich hab schon versucht in den schwarzen Streifen eine Schraube zu drehen und mit dem Schraubendreher
    reinzustechen, aber ich krieg da nichts rein. Es fühlt sich an, als sei es nur ein geschätzter Zehntel Millimeter Dichtung und direkt darunter schon die Kupferoberfläche des Kessels.
    Stundenlanges Bad in Zitronensäure hat auch nicht geholfen.

    [​IMG]


    Kann es sein, dass es in den 90ern noch Kessel ohne Nut gab und hier statt O-Ring eine Flachdichtung
    verbaut wurde? Die neueren BZ99 (wie auch die BZ07, 09, etc.) haben soweit mir bekannt immer eine Nut.
    Oder wird der O-Ring einfach nur zwischen Kessel und Heizungsflansch geklemmt (kann ich mir allerdings
    nicht vorstellen)?

    Hat jemand einen Tipp, wie ich die Reste herausbekomme?
    Vorsichtig reinbohren? Kann man sowas rausbrennen (mit einer Lötlampe, o.ä.)?
    Oder keine gute Idee?



    2. Dampfventil:
    Da es bei geschlossenem Dampfventil aus der Dampflanze (die Lanze ist neu, das Ventil nicht) tropft,
    würde ich das Dampfventil gerne öffnen und warten.
    Kriegt man die Spindel rausgedreht, wenn das Dampfventil ausgebaut ist?
    Sitzen auf der Spindel O-Ringe oder gibt es eine (Blind-) Dichtung am Ende der Spindel?


    Vielen Dank schon mal!
     
    rebecmeer gefällt das.
  2. #2 Londoner, 04.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    114
    So, Punkt 2 konnte ich mir gestern Abend noch selbst beantworten :)
    Hier kurz zusammengefasst:

    Nach Ausbau des Dampfventils lässt sich die Spindel einfach rausdrehen.
    Auf der Spindel sitzt ein O-Ring.
    Ich denke der verhindert, dass Wasser vorn aus dem Ventil austritt.
    Der Ring scheint bei mir aber noch ok zu sein, da das Ventil nach vorn dicht ist.

    Am Ende der Spindel sitzt in einer Hülse noch eine Gummiblinddichtung.
    Das dürfte diese sein:
    FLACHDICHTUNG - BLINDDICHTUNG | ø 8x4 mm | FÜR BEZZERA | PASQUINI L, 2,49 €
    Die Dichtung ist bei mir porös, daher tropft auch bei geschlossenem Ventil Wasser
    durch die Dampflanze nach.

    Hier einige Detailfotos:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    rotsoennecken und rebecmeer gefällt das.
  3. #3 rotsoennecken, 04.09.2019
    rotsoennecken

    rotsoennecken Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe sowohl Heisswasser als auch Dampfventil mit diesem "Dichtungskit"
    DICHTUNGS-SET | DAMPF- / WASSERVENTIL | BEZZERA BZ02-35-40-99- LIVIA, 3,95 €
    wieder überholt. Das war sehr einfach und es war alles dabei was man braucht.

    Bei meiner Maschine konnte zwischen Heizung und Kessel ein O-Ring in einer Nut eingelegt werden. Ob es bei den älteren Baujahren anders ist, kann ich nicht sagen. Vielleicht findest du die Nut ja unter dem ganzen Schmodder.
     
    rebecmeer und Londoner gefällt das.
  4. #4 Londoner, 04.09.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    114
    Cool, danke für den Link!
    Was war denn bei dem Kit alles dabei (ist auf der Website nicht angegeben)?
    2x die Blinddichtung und 2x der O-Ring, plus Fett?

    Ja, werd die Kesselunterseite nochmal genauer untersuchen, ob die Nut zu finden ist :)
     
  5. #5 rotsoennecken, 04.09.2019
    rotsoennecken

    rotsoennecken Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Das Set ist jeweils für ein Ventil. Ich bin mir nicht mehr sicher, ist schon so lange her, aber ich glaube da waren drei O-Ringe (zwei kleine für den Anschluss an die Dampflanze und ein größerer für den Hahn) und einmal die Blinddichtung plus Hahnfett dabei.
     
    Londoner gefällt das.
  6. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    474
    @Londoner

    Wenn du die Reste der Viton-Dichtung am Kessel selbst entfernst (der schwarze Schmodder), sollte das ganze so aussehen wie hier:
    KESSEL MESSING | FÜR BEZZERA BZ02 - BZ07 - BZ10 - BZ99 | FÜR PASQUINI, 139,50 €

    und dann mit folgender Dichtung neu motiert werden:
    DICHTUNG O-RING ZU KESSEL | ø 73x2,62 mm | FÜR BEZZERA BZ02 - BZ07 -, 6,98 €

    Hier auch bei Angelo:
    OR - Dichtung 03287 Viton

    Im Zweifel aber einfach mal bei Herrn Beilhard, Angelo oder einem anderen kompetenten Händler anfragen.

    VG
    Jo
     
    Londoner gefällt das.
  7. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    474
    Londoner gefällt das.
  8. #8 Londoner, 04.09.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    114
    Besten Dank.
    So (wie auf den Fotos) hatte ich mir das auch vorgestellt, aber es scheint (!) keine Nut zu geben.
    Die Reste des O-Ringes ließen sich vom Heizungsflansch zwar schwer, aber letztendlich vollständig nach Entkalken
    mit einem flachen Schraubendreher und feinem Schmiergelpapier entfernen.
    Bei der Kesselunterseite dagegen nicht....der schwarze Streifen scheint steinhart.

    Habt ihr einen Tipp dazu, wie man die Reste noch wegbekommen kann?
    Ob Hitze helfen würde?

    Eine neue passende Dichtung habe ich schon liegen.


    Danke.
     
    Jova gefällt das.
  9. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    474
    Hm, gute Frage, was da hilft, wenn sie sich so sehr eingearbeitet hat. Mit einer Spax ziehen fällt ja bei 3mm Dicke raus. Ich würde vermutlich statt einem Schraubenzieher vorsichtig mit einem schmalen Stechbeitel arbeiten. Nur generell vorsichtig mit der Dichtfläche, müssen ja nicht mehr Kerben als nötig rein kommen.

    Super, das wird schon :)

    VG

    Jo
     
    Londoner gefällt das.
  10. #10 Londoner, 05.09.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    114
    Danke!
    Werd mich am Wochenende nochmal mit schärferem Werkzeug (Stechbeitel) an die Sache machen.
    ...und berichten :)
     
    Jova gefällt das.
  11. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    474
    Viel Erfolg
     
    Londoner gefällt das.
  12. #12 Londoner, 06.09.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    114
    Dank eurer Bestätigung, dass der Kessel definitiv eine Nut für die Dichtung haben muss, habe ich mich gestern Abend nochmal ans Werk gemacht.
    Hab mit Teppichmesser und viel Kraftaufwand ein kleines Stück aus der Dichtung rausschneiden können.
    Dann eine kleine Spaxschraube schräg unter die Dichtung gedreht und so Stück für Stück die Dichtungsfetzen nach oben aus der Nut gedrückt.
    Hätte nicht gedacht, dass die Dichtungen so hart werden....und dass der Kessel tatsächlich eine Nut hat!
    ...aber hat ja nun geklappt :)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich denke, die Oberflächen vom Kessel und Heizungsflansch sollten nun sauber und plan genug sein, um den Kessel mit der neuen Dichtung 100%ig abzudichten.
    In den kommenden Tagen geht's weiter.....danke nochmal für die Unterstützung.
     
    rotsoennecken, jasonmaier, Jova und einer weiteren Person gefällt das.
  13. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    474
    Woohooo, das schaut doch gut aus:)!

    Halt uns auf dem Laufenden was die Gute angeht.

    VG
    Jo
     
    rotsoennecken und Londoner gefällt das.
Thema:

Bezzera BZ99 - Kesseldichtung & Dampfventil

Die Seite wird geladen...

Bezzera BZ99 - Kesseldichtung & Dampfventil - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene

    Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene: hallo liebe Gemeinde, Nachdem ich lange still mitgelesen habe, aber noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden habe, hoffe ich, dass ihr mir...
  2. Bezzera BZ 10 Druckverlust

    Bezzera BZ 10 Druckverlust: Hallo zusammen, ich besitze seit knapp 3 Jahren eine Bezzera BZ10 und war bis heute eigentlich immer sehr zufrieden mit ihr. Seit kurzem jedoch...
  3. [Erledigt] VERKAUFT - Bezzera BZ07 + Macap M4D + viele Extras: Perfektes Einsteigerset!

    VERKAUFT - Bezzera BZ07 + Macap M4D + viele Extras: Perfektes Einsteigerset!: Da ich mich nach 10 Jahren wieder intensiver dem Thema Kaffee widmen und ein Upgrade machen möchte, verkaufe ich komplett meine treuen...
  4. ACM Practica oder Bezzera 10

    ACM Practica oder Bezzera 10: Hallo zusammen, ich habe hier schon vor einiger Zeit viele nützliche Beiträge erhalten auf meine Fragen. Nun habe ich selbst einiges gelesen und...
  5. Bezzera Duo Top MN vs DE: Preinfusion (Wetting)

    Bezzera Duo Top MN vs DE: Preinfusion (Wetting): Hallo, Die Bezzera Duo Top MN und DE haben beide das neue Touchdisplay. Eine der Einstellungsmöglichkeiten ist die Zeit der Preinfusion (das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden