Bezzera Matrix MN - Entlüftungsventil defekt + Kalk innen?

Diskutiere Bezzera Matrix MN - Entlüftungsventil defekt + Kalk innen? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Kaffee-Gemeinde, ich bin seit Mai 2020 glücklicher Besitzer einer neuen Bezzera Matrix und bisher sehr zufrieden. Heute habe ich bemerkt,...

  1. #1 bauermalzwei, 07.01.2021
    bauermalzwei

    bauermalzwei Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kaffee-Gemeinde,

    ich bin seit Mai 2020 glücklicher Besitzer einer neuen Bezzera Matrix und bisher sehr zufrieden. Heute habe ich bemerkt, dass die Maschine auch im voll aufgeheizten Zustand "sprotzelt" und in den Tassen auf der Tassenablage Kondenswasser zu finden ist.
    Ich hab ein wenig recherchiert und das Entlüftungsventil vom Dampfkessel könnte dreckig/Kaputt sein.
    Hab dann die Maschine aufgemacht und war etwas erschrocken wie der Innenraum aussieht, siehe unten. Ja die Maschine hat "Fenster" hätte mir auch vorher auffallen können, zu meiner Verteidigung, die rechte Seite ist relativ unzugänglich somit kaum ein Blick möglich und auf der linken Seite sieht man davon leider nichts.

    Das sieht sehr stark nach Kalk aus, was mich total verwundert, denn wir haben wir extrem kalkarmes Wasser (DH von 4 siehe Trinkwasseranalyse https://www.karlsfeld.de/trinkwasseranalyse-mit-angabe-der-wasserhaerte) das ich auch so verwende.

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Nun meine Fragen:
    1) ausgehend davon wo ich die Ablagerungen sehe würde ich stark zu dem Ventil tendieren. Das werde ich putzen und ggf. ersetzen. Mich erstaunt dennoch dass das überall hingesifft ist, das ja vom Ventil ein Schlauch nach oben in Richtung Tassenablage geht (hab ich im Bild entfernt und gesondert gezeigt)
    2) angesichts der Trinkwasser-Werte hab ich nie über anderes Wasser nachgedacht weil wenig Kalk und auch in 10 Jahren Gaggia Maschinen war das nie irgendein Thema. Muss ich was ändern?
    3) Was sollte ich mit dem Innenraum tun? Gerade das Metall sieht nicht so super aus.
    4) Wie am Arsch bin ich?

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe,
    Chris
     
  2. #2 Phoenixxx3, 07.01.2021
    Phoenixxx3

    Phoenixxx3 Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2018
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    131
    Hallo Chris,

    Karlsfeld is ja nicht so weit von München weg, hat aber scheinbar kein Kalkwasser aus dem Mangfalltal sondern seinen eigenen Brunnen. Man findet übrigends eine neuere Wasseruntersuchung mit 8°dH https://www.karlsfeld.de/faltblatt-trinkwasser-maerz-2020 . Eventuell mal selber die Karbonathärte messen?
    Also das Entlüftungsventil sollte auf jeden Fall gereinigt oder ggf. auch getauscht werden, falls es nicht mehr will. Sauerei macht sowas sehr schnell, Dampf kondensiert, der Boiler steht unter Druck, da spritzts. Kalk lässt sich normalerweise recht gut mit ner relativ milden Säure entfernen.
    Ich weiß nicht genau, ob man durch die kleine Öffnung des Ventils schon erkennen kann, wies im Boiler aussieht. Dann kann man entscheiden ob ma entkalken (lassen) muss.
     
  3. #3 bauermalzwei, 07.01.2021
    bauermalzwei

    bauermalzwei Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Danke für deine Tipp, und spannend, dass es jetzt ne andere Härte hat (stand natürlich nicht beim Wasseramt.. ;-) ). Insgesamt sind die Werte soweit ich das überblicke aber echt gut für Leitungswasser und eher unkritisch - oder?! . Ich hab Messstreifen mal bestellt, mal sehen was sich da ergibt. Mich würde einfach wundern wenn es jetzt schon so kalkt, sind ja noch keine 12 Monate und eher moderater Betrieb (so 6 Bezüge am Tag), die Vorgängermaschine hab ich über Jahre nie entkalken müssen, ohne Probleme oder Kalkrückstände (ggf. aber damals noch mit etwas weicherem Wasser, das hat sich ja scheinbar geändert).

    Das Ventil weicht gerade ein, leider konnte ich nur den oberen Teil lösen, die Verschraubung direkt im Kessel sitzt so bombenfest, dass ich sie nicht losbekomme ohne Angst was zu zerstören. Neues Ventil bestelle ich auf Verdacht, notfalls wird nur der obere Teil getauscht.

    Darf ich nach einer Säureempfehlung fragen? Hätte ne Zitronensäure da die ich gut verdünnen könnte, damit aussen an den Kessel ran? Zum Entkalken, und ja da scheiden sich die Geister zwecks Durchlauf, würde ich wenn zu Amidosulfonsäure greifen.
     
  4. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    685
    Sind die Wasserwerte über das Jahr konstant? Haben hier zum Beispiel Werte von angeblich 6°dh, aber auf Nachfrage kommt eine Schwankung zwischen 6-12°dh je nach Zuspeisung ....
     
  5. #5 bauermalzwei, 07.01.2021
    bauermalzwei

    bauermalzwei Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ehrlicherweise nicht darüber nachgedacht bzw. auch nicht nachgefragt. Muss ich mal nachholen, wobei es im April eh in ein Haus mit eigener Entkalkungsanlage geht...
     
  6. Rotsch

    Rotsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    7
    Lustig,hab seit langem mal wieder hier rein geschaut und gerade entdeckt-bei meiner Matrix siehts genau so aus.Scheint auch zu sprotzeln aus dem besagten Ventil. Ist auf diesem kleinen Ventil immer so ein kurzer Schlauch drauf?Der fehlt nämlich bei mir. Frage an Euch Spezies.Kann man das Ventil selbst ausbauen,notfalls entkalken?Hab keine zwei linken Hände,aber an Innenleben einer Siebträger hab ich mich noch nicht ganz hin getraut.

    Habe jetzt vorhin meine Matrix aufgeschraubt,weil ich oft-nicht immer.so ein unschönes und unedles blechernes Geräusch während dem Bezug habe.Als ob irgendein Blech oder Rohrteil irgendwo aneinander kommt.Klingt einfach nicht nach einer hochwertigen Maschine,eher an ein Blechteil aus dem Baumarkt.Hab ein 10 sek. iphone Video gemacht,mit dem Geräusch,kann ich das hier irgendwie einstellen?

    Ansonsten scheinen mir die Bezzeras,drei Stück im näheren Familienkreis,alle sehr anfällig für Kalk zu sein.Wasserhärte bei uns 3,trotzdem war die 1Jahr alte Maschine meines Neffen jetzt massiv von Kalkschaden betroffen.Trotz relativ wenigen Bezügen tgl.

    Wäre toll,wenn Ihr mir weiter helfen könntet.
     
  7. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    2.413
    Hältst du es ernsthaft für möglich, dass die Anfälligkeit für Kalk herstellerabhängig ist?
     
  8. #8 bauermalzwei, 09.01.2021
    bauermalzwei

    bauermalzwei Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Also der Schlauch scheint nicht immer dabei zu sein. Hab 1-2 Videos angeschaut bei denen die Maschine zerlegt wurde, da war keiner dabei, meine ist von 2020, da ist er dabei. Eventuell nur bei neueren.

    Das Ventil ist wohl ausbaubar. Ich hab den oberen Teil ganz leicht mit ner 17 Nuss abbekommen, den unteren Teil leider nicht. Hier sieht man an einer ECM wie das gehen kann:
    Bezüglich Video: Ich würds bei YouTube raufladen, eventuell nicht listen und hier Link posten...

    Bin selbst unsicher wie ich weiter vorgehe. Hab mal ein Austauschventil bestellt und mir Entkalker besorgt... Weiß nur nicht wie ich die oberflächigen Verschmutzungen im Innenraum der Maschine am besten sauber machen soll. Das Zeug auf dem Kessel ist hartnäckig :eek:
     
  9. Rotsch

    Rotsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    7
    So,bin jetzt etwas klüger.Komme gerade von meinem Kaffee Meister.

    Auf die Frage nach dem Entlüftungsventil,meinte er,dass Sie alle Matrix und baugleichen Maschinen auf ein neues Entlüftungsventil mit Ablauf in die Wasserschale umbauen.Alles andere,meint er,ist dauerhaft Mist.
    Werd Ihm jetzt meine Maschine am Montag bringen zum Umbau auf das neue Ventil.Dann kann er sich auch gleich das Geräusch anhören.Wollte es eigentlich vermeiden,die Maschine weg zu geben,aber eigentlich ist es bei einer relativ neuen Maschine auch nicht unbedingt mein Job,Produktverbesserungen selber zu machen.

    Ob das Verkalken mehr die Bezzis betrifft,keine Ahnung.Aber im Familienkreis gibt es drei Bezzis,alle bereits mehrmals Probleme,einmal Kalk aber auch andere kleinere Wehwehchen. Die ECM eines Bekannten läuft da zumindest seit 2,3 Jahren ohne Problemchen.Vielleicht auch Zufall,mein Kaffeemann flucht nämlich über alle Hersteller gleich,ob Bezzis,ECM etc.
     
  10. #10 bauermalzwei, 09.01.2021
    bauermalzwei

    bauermalzwei Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Hat er dir auch verraten wie er das konkret umbauen will? Das wäre sicher kein schlechter Mod - vielleicht kann ich das selbst. Vermute mal er wird das Ventil per Schlauch an den eh schon verlegten Plastikschlauch an die Abtropfschale anschließen? Ansonsten das Ventil ließ sich heute dann doch komplett lösen, ging nur etwas streng.

    Darf man fragen wo/wer der Kaffee-Meister ist? Falls es der Zufll will und er "nahe" wäre.
     
  11. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    2.413
    Dieser "Mod" ist fast schon Usus und hier im Forum schon häufig dokumentiert. Einfach die Suchfunktion bemühen. Man ersetzt das Unterdruck-Ventil bzw. den oberen Teil davon durch ein Modell mit Schlauchanschluss. Darüber stülpt man Silikonschlauch, den man dann mittels Y-Adaper zusätzlich mit in die Tropfschale leitet. Das ist selbst für handwerklich unbegabte Menschen wirklich einfach umzusetzen. Manchmal ist es am schwierigsten die Verkleidung der Maschine zu entfernen.


    Hier die normale Version des Ventils
    Screenshot_20210109-204224_Chrome.jpg
    Hier die Version mit Schlauchfülle über dem Stift

    Screenshot_20210109-204257_Chrome.jpg
    Hier der meist notwendige Y-Adaper
    Screenshot_20210109-204530_Chrome.jpg
     
    bauermalzwei gefällt das.
  12. Rotsch

    Rotsch Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    7
    Ja so macht er das auch.Ist sicher kein Hexenwerk,aber wie gesagt,hab da auch noch ein zwei andere Baustellen.Und ein SW update soll meine wohl auch erhalten. Mein Meister ist in der Nähe von Karlsruhe,Pforzheim,näheres gerne als PN.

    Hab jetzt heute schon mal meinen Festnetzwasseranschluss gelöst und auf Tankbetrieb umgestellt,zum Transport.Hab das Gefühl,auf Tank läuft die Maschine deutlich ruhiger.Könnte das sein?Festwasser ist an einen Wasserfilter angeschlossen.
     
Thema:

Bezzera Matrix MN - Entlüftungsventil defekt + Kalk innen?

Die Seite wird geladen...

Bezzera Matrix MN - Entlüftungsventil defekt + Kalk innen? - Ähnliche Themen

  1. Bezzera Matrix Sicherheitsventil löst auch im Standby aus

    Bezzera Matrix Sicherheitsventil löst auch im Standby aus: Liebe Forenmitglieder, seit 3 Jahren habe ich nun eine Bezzera Matrix Duo und bin eigentlich mit der Maschine und Ihrem Konzept recht zufrieden,...
  2. Bezzera Matrix/duo oder Lelit Mara/Bianca

    Bezzera Matrix/duo oder Lelit Mara/Bianca: Hallo zusammen Nach rund 4 Jahren mit der Lelit Anita möchte ich einen Schritt weiter Richtung Profi/Hobby-Barista gehen. Ich trinke meistens...
  3. Bezzera Matrix DE Rückspühlventil

    Bezzera Matrix DE Rückspühlventil: Hallo zusammen! seit ein paar Tagen macht meine Bezzera Matrix DE Probleme. - Beim normalen Espressobezug kommt schon Wasser aus dem...
  4. Auslauf Single Siebträger Bezzera Duo / Matrix

    Auslauf Single Siebträger Bezzera Duo / Matrix: Bei mir geht der Auslauf nach rechts, hätte ihn gerne links. Einfach den Auslauf wenig weit draufschrauben ist keine Option. Gibt es einen anderen...
  5. Ton Bezzera Duo / Matrix

    Ton Bezzera Duo / Matrix: Bei jedem drücken auf das Display quittiert die Maschine dies mit einem Ton. Kann man den deaktivieren?