Bezzera Mitica Kalkablagerungen im Wassertank?

Diskutiere Bezzera Mitica Kalkablagerungen im Wassertank? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, zunächst einmal Danke an alle die hier gepostet haben und ich davon meist viel lernen konnte. Nun zu meiner Frage, nachdem ich meine...

  1. #1 Bezzmit, 25.02.2020
    Bezzmit

    Bezzmit Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    zunächst einmal Danke an alle die hier gepostet haben und ich davon meist viel lernen konnte.

    Nun zu meiner Frage,
    nachdem ich meine Bezzera Mitica S Man. im Nov. 2019 Neu in Betrieb genommen habe, wurde sie nur kurzzeitig mit Leitungswasser betrieben. Danach wurde sie nur noch mit Flaschenwasser befüllt.
    Nun mache ich immer wieder die Erfahrung, dass sich Kalk im Wassertank befindet. Teilweise als starke Schwebeteilchen, die sich dann im Wassertank und am Rücklaufschlauch absetzen.

    Zu Beginn waren das nach Filterung und Trocknung sogar ein paar Gramm, siehe Foto.
    Dies kann natürlich nur über den Rücklaufschlauch geschehen, allerdings sollten nach einem mehrmonatigen Betrieb mit Flaschenwasser keine Kalkreste mehr vorhanden sein!?.

    Da ich die Maschine nur kurzzeitig mit Kalkhaltigem Wasser befüllte und ich nicht glaube, dass die Maschine Werksseitig mit zig Litern Kalkhaltigem Wasser betrieben wurde, frage ich mich bzw. "Euch" wo kommt der Kalk her?

    Damit die Hilfe keine Einbahnstraße bleibt, füge ich einmal ein Foto meiner Lösung zur Feineinstellung meiner Demoka Mühle an, die mir bei der Einstellung verschiedener Kaffeesorten bzw. Einer- und Zweiersieb sehr hilfreich war/ist.
    Dazu nur eine Nadel aufkleben und die verschiedenen Einstellungen auf einem Papier darunter einzeichnen.
     

    Anhänge:

  2. #2 tangolem, 25.02.2020
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    254
    Vom Flaschenwasser?
     
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.935
    Zustimmungen:
    2.866
    Hallo und willkommen im Kaffee-Netz.

    Nett, dass Du den Tipp zum einfachen Wiederfinden von Mahlgradeinstellungen an Deiner Mühle hier zeigst.
    Hat das denn bislang geklappt? Denn Du wirst bald feststellen, dass bei veränderter Raumtemperatur und damit anderer Luftfeuchtigkeit das allerdings etwas relativ sein wird; spätestens nach Ende der Heizsaison. Aber egal, Hauptsache für Dich ist eine Hilfe und für andere Demoka-Besitzer eventuell ja auch.

    Zu Deinem Problem mit dem Kalk: Du schreibst, dass Du "Flaschenwasser" verwendet hast. Soweit so gut.
    Nur welche Werte hat dieses Wasser gehabt?
    Es gibt auch abgefülltes Wasser, das durchaus einen recht hohen Kalkgehalt haben kann, weswegen Wasser aus der Flasche nicht per se "besser" ist als das vom regionalen Trinkwasserversorger.
    Schreib´ doch bitte etwas mehr dazu. Also welches Flaschenwasser das konkret ist und ob Du vor dessen Auswahl auf die entsprechenden Werte der enthaltenen Mineralien geachtet hast.
    Momentan würde ich daher nicht ausschliessen, dass die festgestellten Kalkablagerungen nicht doch von dem verwendeten Wasser stammen; auch wenn es sich um abgefülltes Wasser handelt.

    Es gibt hier bereits diverse Threads, die sich mit diesem Thema befassen, z.B. dieser:
    Leitungswasser oder doch Flaschenwasser?

    Aber den oder die wirst Du vermutlich schon gelesen haben.
    Wenn das verwendete Flaschenwasser zu kalkhaltig ist, dann wäre die Verwendung eines Filters ggf. eine Abhilfe.
     
  4. #4 Bezzmit, 25.02.2020
    Bezzmit

    Bezzmit Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    und Danke für die schnelle Antwort.
    Ich verwende das Lidl Saskia Wasser und scheinbar hat es doch noch einen hohen Kakgehalt, allerdings bestimmt weniger als unser Leitungswasser mit einer Wasserhärte von ca. 10, meine alte Espressomaschine (Thermoblock) war ständig verkalkt.
    Allerdings stellt sich für mich dennoch die Frage warum wird dieser hohe Kalkanteil über den Rücklauf in den Wassertank gespült.
    Muss wohl doch einen Filter einsetzen. Nur dass sich der Geschmack auch weiter verändert, ich hatte schon starke Unterschiede zu dem Flaschenwasser festgestellt.

    Zu dem Hinweis meiner Mühlen-Feineinstellung muss ich gestehen, dass die genannten Einschränkungen von "vectis" natürlich auch Beachtung finden sollten, aber das ist wohl die Krux an dem ganzen Thema, fängt man einmal damit an sich weiter einzuarbeiten, dann findet man kein Ende und Rüstet weiter auf.
     
  5. #5 Bezzmit, 25.02.2020
    Bezzmit

    Bezzmit Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Sorry für den Tipfehler, natürlich "Kalkgehalt"
    :oops:
     
  6. #6 Wrestler, 25.02.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.918
    Zustimmungen:
    2.323
    Welcher quellort wird auf deinem Wasser angegeben?
     
    NiTo und -Dune- gefällt das.
  7. #7 Bierschinken, 26.02.2020
    Bierschinken

    Bierschinken Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2016
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    110
    Ich glaube, dass der Kalk bereits im Tank ausfällt, bei Erwärmung des Tankwassers.
    So ist es zumindest bei meinem Tank mit zugegeben hartem Wasser (18°-20°dH).
     
  8. #8 Bezzmit, 26.02.2020
    Bezzmit

    Bezzmit Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Als Quelle wird Wörth am Rhein angegeben, aber ich denke dass dies von einer zur anderen Lieferung variiert!

    Ist jemand eine Filtermöglichkeit am Rücklaufschlauch bekannt damit die Schwebeteilchen nicht in den Wassertank und und wieder zurück in den Boiler bzw. bei Bezug in die Brühgruppe gelangen?

    Noch einmal zurück zu "vectis" Anfrage bzgl. der Funktion meiner Mühleneinstellung, ich war selbst überrascht, dass die Feineinstellung damit so gut gelang. Deshalb habe ich ja auch den Hinweis hier eingestellt. Lasst Euch überraschen. Sollte natürlich auch bei anderen Mühlen klappen.
     
  9. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    1.982
  10. #10 Bezzmit, 26.02.2020
    Bezzmit

    Bezzmit Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Wow,
    das hiese ja, dass mein Leitungswasser (sofern die Angabe meinese Wasserwerkes stimmt) besser geeignet wäre als das Flaschenwasser.
    Da muss ich wohl mal einen Tröpfchentest kaufen, damit ich mich mit dem Flaschenwasser nicht selbst veräpple.
     
    Maybe gefällt das.
  11. Maybe

    Maybe Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2020
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    76
    Hallo, das ist sicher eine gute Idee. Du solltest wenn die genannten Werte von dem Saskia Wasser stimmen, auf jeden Fall ein anderes Wasser verwenden und dieses vor Verwendung kontrollieren. Die Werte sollten doch auf dem Wasser stehen dachte ich?
    Vg Claus
     
  12. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    1.982
    Du kennst die Wasserdatenbank? Okay, da habe ich deine Wasserquelle auch nicht gefunden. Sie könnte Dir aber bei der Suche helfen. :
    Wasserdatenbank

    @Maybe
    die Härte steht sich nicht auf der Flasche. Aber die Werte um es auszurechnen. Nur das muss man eben auch wissen. Daher...
    Ja, das Wasser wechseln unbedingt. Eventuell auch eine Entkalkung, nur keine Durchlaufentkalkung, sondern wenn dann richtig. Wenn jedoch noch keine Probleme auftreten, kann man damit auch noch warten
     
    Maybe gefällt das.
Thema:

Bezzera Mitica Kalkablagerungen im Wassertank?

Die Seite wird geladen...

Bezzera Mitica Kalkablagerungen im Wassertank? - Ähnliche Themen

  1. Dichtung für Bezzera mitica mit IMS

    Dichtung für Bezzera mitica mit IMS: Hallo zusammen, Mal wieder eine Anfängerfrage von mir, Suche hat nicht ergeben: Ich habe für meine Bezzera Mitica S ein IMS E61 Precision Group...
  2. Bezzera Mitica klackert beim starten und funktioniert nicht

    Bezzera Mitica klackert beim starten und funktioniert nicht: Hallo, meine Bezzera Mitica macht beim starten (nach ca. 3-5 Sekunden) ein dauerhaftes, klackerndes Geräusch, Wasser tröpfelt unten heraus und der...
  3. Bezzera Mitica Top PID - Dampfdruck?

    Bezzera Mitica Top PID - Dampfdruck?: Hallo zusammen, ich bin etwas verwundert, da meine Dampfdüse beim Milchschaum machen gerne mal "kreischt". Das wird teils unheimlich laut. Bei...
  4. Bezzera Mitica: Dampfdruck fällt ab

    Bezzera Mitica: Dampfdruck fällt ab: An meiner Bezzera Mitica versttärkt sich zunehmend folgendes Phänomen: Der Dampfdruck fällt, nach guter Aufheizung, bei Betätigung des...
  5. [Verkaufe] Einfacher Filteradapter für Bezzera Duo, Magica, Mitica, Matrix, Galatea Domus, Strega

    Einfacher Filteradapter für Bezzera Duo, Magica, Mitica, Matrix, Galatea Domus, Strega: Einfacher Filteradapter für Bezzera Duo, Magica, Mitica, Matrix, Galatea Domus, Strega - wir haben mal gebastelt und bieten Euch günstige...