Bezzera Mitica Top - Aufheizen dauert über 1 Stunde

Diskutiere Bezzera Mitica Top - Aufheizen dauert über 1 Stunde im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe Community - Seit einigen Monaten verschlechtert sich das Aufheizverhalten meiner Bezzera Mitica Top (Rota) kontinuierlich. Mittlerweile...

  1. #1 carterb, 10.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2016
    carterb

    carterb Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Community -

    Seit einigen Monaten verschlechtert sich das Aufheizverhalten meiner Bezzera Mitica Top (Rota) kontinuierlich. Mittlerweile benötigt sie bereits eine Stunde um die 92°C am Auslauf (mit Infrarotkamera gemessen) zu erreichen. Man merkt es auch rein subjektiv. Die Brühgruppe ist nach 30 Minuten gerade einmal lauwarm.

    Vermutung: Kalkablagerungen
    Klar ging mein erster Gedanke in Richtung Kalkablagerung. Ich besitze die Maschine mittlerweile ein Jahr und habe mich noch nicht dazu durchringen können, sie zu entkalken. Es ist ja bekannt, dass mit einer falschen Entkalkung oftmals mehr falsch als richtig gemacht wird. Mit einer Filterkerze stelle ich den Wasserhärtegrad auf 8-9°dGH ein (bei uns kein Problem, Wasser wird mit 12 °dGH bereitgestellt). Bisher hoffte ich, eine Entkalkung somit möglichst lange herrauszögern zu können...

    Kann Eurer Meinung nach Kalk eine Ursache für die lange Aufheizdauer sein? Wenn ja, wie und womit entkalkt Ihr. Hier im Forum beschreiben einige Mitglieder einen Vorteil von Amidosulfonsäure gegenüber Zitrussäure. Wie schätzt Ihr dies ein?

    Viele Grüße,
    Oliver
     
  2. AlexB.

    AlexB. Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2015
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    185
    Der Thermosyphon wird verkalkt sein. Meine Bezzera Giulia, die vom relevanten Innenleben weitgehend baugleich mit der Mitica ist, hatte das gleiche Problem, Brühgruppe wurde in der sonst üblichen Aufwärmzeit nur Handwarm. Es sollte reichen den Wärmetauscherkreislauf zu entkalken, da dessen Rohre sich offensichtlich zuerst zusetzen. Die Brühgruppe und den Kessel habe ich später nochmal im Rahmen einer anderweitigen Zerlegung auch entkalkt, das wäre aber nicht notwenidg gewesen, da hier nur wenig Kalk war. Nach Entkalken des Wärmetauscherkreislauf wurde die Brühgruppe innerhalb der üblichen 20 Minuten wieder so heiß, das man die nicht länger als 1 Sekunde anfassen will. Ich habe mit Zitronensäure entkalkt.
    Ich habe mich beim Vorgehen hiervon inspirieren lassen: https://www.kaffee-netz.de/threads/bfc-ela-bruehgruppe-e61-zu-kalt-entkalken.21983/
     
  3. #3 Aeropress, 10.05.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.841
    Zustimmungen:
    3.263
    Wenn das wirklich KH und nicht GH sind, dann ist das schon zu hart (mittelhart) und durchaus Verkalkung möglich. Die empfohlenen ca. 7 dh gelten für die Gesamthärte von der die KH eine wenn auch in der Regel große Untermenge ist. Bei KH würde ich Werte um 3-4 anstreben für guten Genuss ohne schnelle Verkalkung.
     
  4. #4 carterb, 10.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2016
    carterb

    carterb Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo in die Runde!

    Danke für den Tip. Den Thread hatte ich bereits gesehen. Ob ich die Maschine natürlich zerlegen möchte, ist eine andere Frage. Andernfalls müsste ich eine Komplettspülung machen, welche den Kessel unnötig belastet, richtig?

    Sorry, muss natürlich GH heißen. Habe es geändert.

    Viele Grüße,
    Oliver
     
  5. #5 SanCoffea, 10.05.2016
    SanCoffea

    SanCoffea Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Oliver,
    Ich gehe davon aus, daß der Kesseldruck normal ist? Was sagt der Manometer? Kommt der Dampf aus dem Panarello in gewohnter Stärke?
    Wenn ja, wäre tatsächlich wahrscheinlich, daß der Brühkreislauf verstopft ist.
    Dann versuch mal eine Durchlaufentkalkung. Lass die Säure aber ruhig etwas länger im System. Es dürfen keine Kalkbrösel übrig bleiben.
    Meistens kommt man aber an einer Öffnung nicht vorbei. Oft sitzt der Kalkpfropfen an der tiefsten Stelle im Brühkreislauf (AUsgang Kessel) oder an der engsten Stelle (Eingang Brühkopf)..
     
  6. #6 carterb, 11.05.2016
    carterb

    carterb Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen -

    Ja, Druck ist in Ordnung. Dampf kommt wie gewohnt.

    Ich werde die Maschine am Wochenende einmal aufschrauben und die Entkalkung angehen.
    Einstweilen bedanke ich mich für Eure Ratschläge. Über den Fortschritt der Operation halte ich Euch auf dem Laufenden.

    Viele Grüße,
    Oliver
     
  7. #7 carterb, 11.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2016
    carterb

    carterb Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Guten Abend in die Runde!

    Ich habe mich soeben daran gegeben, meine Mitica auseinander zu bauen. Dies stellte sich als recht einfach dar, das Innere der Maschine ist aufgeräumt und man kommt gut an die (wenigen) zu lösenden Schrauben heran.
    Das Bild, welches sich mir nach dem Lösen der Verrohrung bot, war dann weniger schön. Es befinden sich erhebliche Kalkrückstände am Übergang vom Kessel zu dem Rohr, welches zum Thermosiphon-Ventil geht. Das Loch ist kaum noch zu erahnen (siehe Fotos, anscheinend kann ich keine Fotos ins Forum hochladen, jetzt sind sie da). Leider musste ich feststellen, dass auch das Kesselinnere (zumindest der Teil, den ich von Außen her einsehen kann) schon von Kalk befallen ist. Die große Schraube, welche sich direkt am Kessel befindet und die Anschlüsse aufnimmt, werde ich auch noch lösen müssen... Hierzu brauche ich jedoch zuerst das passende Werkzeug. Dieses besorge ich mir morgen und berichte dann weiter von meinem Vorhaben.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Viele Grüße,
    Oliver
     
  8. #8 Iskanda, 11.05.2016
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    7.629
    Bilder musst du über picr.de hochladen und den link hier einfügen.
     
Thema:

Bezzera Mitica Top - Aufheizen dauert über 1 Stunde

Die Seite wird geladen...

Bezzera Mitica Top - Aufheizen dauert über 1 Stunde - Ähnliche Themen

  1. Bedienungsanleitung Carimali Eta Beta Version 1 gesucht

    Bedienungsanleitung Carimali Eta Beta Version 1 gesucht: Hallo, ich suche die Bedienungsanleitung der Carimali Eta Beta 1- gruppig, erstes Modell. Die gibt es leider nicht im Netz zum download. Kann...
  2. Bezzera Reparatur Raum Karlsruhe

    Bezzera Reparatur Raum Karlsruhe: Halloele wo kann man denn im Raum Karlsruhe eine defekte Bezzera Mitica (Pumpe defekt und Probleme mit dem Bezugshebel) reaparieren lassen?...
  3. Bezzera BZ99S - Exodus oder Reanimation?

    Bezzera BZ99S - Exodus oder Reanimation?: Hallo zusammen, habe gerade meine alte BZ99 wieder entdeckt. Nach dem Reparaturversuch mit Pumpentausch vor zwei, drei Jahren stand die Maschine...
  4. Bezzera Unica PID mit Drehhebel statt Kippschalter

    Bezzera Unica PID mit Drehhebel statt Kippschalter: Hallo zusammen, Zur Unica gibt es zwar schon Dutzende Posts, aber hierzu habe ich nichts gefunden. Falls doch vorhanden, sorry. Wollte die Unica...
  5. Bezzera Magica (E61): Teewasserbezug brennheiß, Brühgruppe nur warm

    Bezzera Magica (E61): Teewasserbezug brennheiß, Brühgruppe nur warm: Hallo, nachdem ich mit der Temperatur des bezogenen Kaffees nicht happy war ging es vor einem Monat ans Durchlaufentkalken meiner Bezzera Magica....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden