BFC Levetta - Anfängerfragen

Diskutiere BFC Levetta - Anfängerfragen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe jetzt seit knapp einem Jahr eine BFC Levetta und eine Mühle von ISOMAC. Die Espressoqualität hat sich seit meiner...

  1. kaempo

    kaempo Gast

    Hallo,

    ich habe jetzt seit knapp einem Jahr eine BFC Levetta und eine Mühle von ISOMAC.

    Die Espressoqualität hat sich seit meiner Nespressophase erheblich steigern lassen, aber wirklich zufrieden bin ich nicht.

    Das liegt zum einen an der Mühle, die mich mit ihrem +/- Ring schlicht zum Wahnsinn treibt.

    Aber vor allem bekomme ich das richtige Verhältnis der einzelnen "Parameter" nicht wirklich in den Griff.

    Habe mich mal bei Home-Barista durchgelesen und war fasziniert angesichts der Möglichkeiten - aber wo beginnen?

    Idealen Kaffee finden?
    Den richtigen Basis/Mittelmahlgrad finden?
    Eine halbwegs sichere Befüllungs- und Tamping-Methode erlernen?
    Die Sache mit Druck und Brühtemperatur (Messen, Flushing etc.) in den Griff bekommen?
    Die Sache mit Einzel- und Doppelsieb und den Mahlgraden verstehen und ausprobieren?
    Den Bottomless-Siebträger ausprobieren?
    Ristretti ausprobieren oder lassen (Das schmeckt mir bei einem guten Barista am besten; je konzentrierter desto besser.)

    Und und und ...

    Details:

    Bis jetzt gefielen mir am ehesten die Ergebnisse mit New York XXXX, Nannini (obwohl ganz anders).
    Hab jetzt aber mal den Forumsespresso bestellt und werde auch Plums noch mal probieren. Tipps?

    Bottomless Siebträger habe ich bestellt - schon um den Fluss besser kontrollieren zu können und dadurch vielleicht die Tamping-Methode zu verbessern.

    Das mit dem Tamping bekomme ich leider immer noch nicht in den Griff. Jedes 10. Mal bin ich zu zufrieden. :cry: Channeling ...

    Doppelsiebträger klappt bei mir überhaupt nicht. Da läufts in Strömen raus. Sogar wenn ich ziemlich fein stelle.

    Temperatur? Druck? Der Druck geht kaum über 1,0. Die Temperatur soll angeblich ständig bei 92 Grad sein. Aber wo kann ich das ablesen? Muss ich mir da wirklich Eqipment zum Messen besorgen?

    Bei mir läuft die Maschine den ganzen Tag durch. Welche Flushing-Technik sollte man dann anwenden? Kurz vor der Betätigung 80 ml rauslaufen lassen, Siebträger rein und ab? Da liest man so viel Unterschiedliches drüber.


    Tja. Wenn ich meiner Familie von diesen Problemen erzählen würde, würde man wohl den Entmündigungsantrag noch vor dem Wochenende einreichen. 8)


    In Kürze: Wäre dankbar für ein paar Tipps (auch zu Details); vor allem von Levetta-Besitzern, aber auch sonst.

    Ein Tipp für eine wirklich gute Mühle mit ablesbarer Skala wäre auch willkommen.
     
  2. kaempo

    kaempo Gast

    Wohnt vielleicht jemand in der Nähe von Jülich/Linnich bei Aachen und hat Lust auf einen gemeinsamen Nachmittag oder Abend?

    Dafür gibt´s auch eine Ehrenmitgliedschaft bei watchaddicts.de. 8)
     
  3. #3 Holger Schmitz, 12.05.2006
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    Hallo Kaempo,

    wenn Du magst kannst Du einen Abstecher samt Mühle, Maschine und Bohnen bzw. Zubehör zu mir nach MG machen.
    Hier habe ich eine Bezzi stehen dann kann man auch direkt vergleichen.

    Oder Du wartest noch bis zum Forentreff.

    Die Mühle ist bei Dir zu 85% der Knackpunkt, der Druck um 1 Bar herum ist ausreichend, ich würde nur vor dem Bezug so viel Wasser heraus lassen bis es als gleichmäßiger Strahl und nicht sprotzelnd rauskommt.

    Die Skala der Mühle ist unerheblich. Schau mal im Bereich Mühlen durch, da gibt es einige gute Mühlen in verschiedenen Preisklassen.

    Gruß
    Holger
     
  4. balti

    balti Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    hallo kaempo,

    kann holger nur zustimmen. ich habe fast die identische kombi wie du und verzweifle ebenfalls an der isomac-mühle. demnächst wird ein gehöriges upgrade fällig...
    bei meiner b.f.c. habe ich sogar etwas den druck/temp. runtergeregelt auf 0.9-1 bar, da die voreinstellung von 1.1 - 1.2 bar mir zu heiss erschien: ich musste vor bezug immer ca. 0.4-0.5 liter (!!!) ablassen, bis es nicht mehr sprotzelte! und nun bin ich noch zufriedener mit dem ergebnis.

    also, viel lesen, und probieren - und ich hoffe, dann klappt das bald zu deiner zufriedenheit! wollen ja nicht, dass das vormundschaftsgericht bei euch was zu tun bekommt, woll? :wink:

    gruss,

    chris
     
  5. #5 Earl Grey, 12.05.2006
    Earl Grey

    Earl Grey Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Hallo kaempo,

    da sich hier keiner muckst, geb ich mal meinen Senf dazu (das ist hier nicht die Wahrheit, sondern meine Meinung, die sich zu gleichen Teilen aus Vermutung, Wissen und Erfahrung zusammen setzt).

    Imo stehen all diese von dir genannten Parameter nicht gleichwertig nebeneinander, d.h. man könnte das in einer gewissen Reihenfolge abchecken.


    1. Erstes und wichtigstes Parameter wäre für mich die Mühle. Auch wenn bei der Isomac (cono inox bzw. macinino? mit/ohne gran-?) "Espressomühle" dransteht bezweifle ich dennoch stark, dass auch eine drin ist (kleines Kegelmahlwerk / nicht fein genug einstellbar).
    (Minimum: Scheibenmahlwerk / Demoka) - in den Mühlenthreads kannst entsprechend (über-)informieren.

    2. Kaffee: je frischer desto besser. Auch per Webshop sollte der Kaffe möglichst nicht älter als 4, max. 6 Monate alt sein (das beschreibt nicht das Ideal, sondern die noch akzeptable Realität). Bestens wäre natürlich 1-2 Wochen frisch. Davon abgesehen machst du m.E. mit dem New York nun garnix verkehrt (lecker!), ausser, dass du ihn durch eine Isomac jagst.
    Ich glaube, hinsichtlich der Frische bei Versendern kannst du dich bei espressosorten.de schlau machen.

    3. Tampen / das übliche: Siebträger trocken, Mahlgut gleichmäßig verteilen, eben andrücken (ggf. über den Siebträgerrand peilen). Um einen guten, auf den Durchmesser der Siebe abgestimmten Tamper (hier ca. 57mm) kommst du nicht herum.
    Menge, Mahlgrad und Tampdruck kannst du erst dann sinnvoll aufeinander abstimmen, wenn die Mühle stimmt. Hier ist dann der bodenlose ST u.a. ein sinnvolles Hilfsmittel zu visuellen Kontrolle. Ungeachtet dessen funktionieren die Kontrollparameter Zeit / Menge und last but not least Geschmack auch ohne dieses Hilfsmittel.
    Insgesamt sollte das erfahrungsgemäß dann mit dem Zweiersieb besser und einfacher funktionieren als mit dem Einer.

    4. Siebgrössen: wenn 1-3 (z.B. für's Zweiersieb in Ordnung sind, kannst du die unter 3. beschriebenen Parameter geringfügig (!) anpassen, damit es ggf. auch für's Einer stimmt. Die Unterschiede sind hier gering, die bandbreite von "perfeker Espresso" bis "durchlaufende Plörre" kommt hier sicherlich nicht mehr vor.

    5. Bzgl. der Maschinenparameter (Temperatur / Druck etc.) würde ich zunächst einmal davon ausgehen, dass die grundsätzlich ok sind (es sei denn, dass zwischendurch ahnungslos an der Maschine geschraubt wurde).

    soweit auf die Schnelle... viel erfolg! earl g.


    p.s. (OT) Aachen ist zu weit. Ganz schön bunt, euer Forum. Viele Avatars und wenig Text. Da lob ich mir das Kaffeenetz!
    Und ausserdem habe ich gerade Sitzungen bei den anonymen Watchoholikern. Leider hab ich nur zwei Handgelenke und die Woche nur 7 Tage.... schlimm, das.


    EDIT: Holger und balti waren dann doch schneller, aber ich hoffe, es hilft dir trotzdem weiter
     
  6. #6 Dr_Fredo, 12.05.2006
    Dr_Fredo

    Dr_Fredo Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Kaempo,

    ich habe genau die gleiche Kombi und inzwischen auch einige Klippen umschiffen müssen.

    Zum Thema Mühle: Ich bin inzwischen der Überzeugung, dass die damit produzierte Mahl"qualität" eine der Hauptursachen für das auch bei mir häufig auftretende Channeling ist. Ich habe inzwischen ein "update aktiviert", wie Nightstalker sich ausdrücken würde.
    Wenn der Doppelsiebträger überhaupt nicht funktioniert, ist sicher der Mahlgrad deutlich zu grob. Mit meiner Isomac habe ich es zumindest geschafft, fein genug zu mahlen. Das sollte sie schon können.
    Die Ablesbarkeit der Skala hingegen ist doch völlig egal. Du must nur wissen, in welche Richtung es feiner und in welche es gröber geht. Die absoluten Zahlenangaben sind sowieso nur Schall und Rauch...

    Das ist schon ok

    Wie Holger schon schrieb eben so lange, bis es nicht mehr "spotzelt". Bei mir sind das manchmal schon 80 ml, je nachdem wie lange der letzte Bezug zurückliegt.

    Noch was zur Maschine: Letztens bemerkte ich, dass das Expansionsventil nicht mehr ansprach. Damit hast du dann immer den maximalen Pumpendruck auf dem Kaffeepuck liegen, was zu sehr kurzer Bezugszeit führt. Selbst als ich das durch noch feineres Mahlen korrigiert hatte (und somit die Bezugszeit wieder bei 25 s lag) schmeckte der Espresso "flach".

    Am einfachsten überprüfst du das mittels Blindsieb. Wenn du das eingesetzt hast, sollte beim Bezug Wasser aus dem Schlauch laufen, der in den Tank zurückführt (einen Bypass hat die Levetta nicht).
    Tut es das nicht, musst du das Expansionsventil auf niedrigeren Druck einstellen (lassen).


    Ich schließe mich aber den Vorschreibern an, dass es höchstwahrscheinlich an der Mühle "klemmt".


    Gruß,
    Thomas
     
  7. kaempo

    kaempo Gast


    Danke!

    Hast du einen Tipp für eine wirklich gute Mühle mit Feinstellskala und Zahlen drauf?

    Wo kann ich bei der Levetta denn den Druck einstellen?
     
  8. #8 old harry, 12.05.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    mazzer mini electronic A oder B. und falls dir die zu teuer ist, kommt natürlich und immer wieder die demoka m203 in frage: verfügt zwar nicht über eine mit zahlen skalierte einstellung, mahlt aber recht gut und ist präzise und feinfühlig einzustellen.
     
  9. kaempo

    kaempo Gast

    Also ich wäre bereit, für eine gute Mühle wirklich was zu investieren. Was kostet denn die Demoka 203? Und: Ist die schon "gut" genug?

    Und überhaupt: Ganz herzlichen Dank für eure ausführlichen Antworten!!!
     
  10. kaempo

    kaempo Gast

    [Noch was zur Maschine: Letztens bemerkte ich, dass das Expansionsventil nicht mehr ansprach. Damit hast du dann immer den maximalen Pumpendruck auf dem Kaffeepuck liegen, was zu sehr kurzer Bezugszeit führt. Selbst als ich das durch noch feineres Mahlen korrigiert hatte (und somit die Bezugszeit wieder bei 25 s lag) schmeckte der Espresso "flach".

    Am einfachsten überprüfst du das mittels Blindsieb. Wenn du das eingesetzt hast, sollte beim Bezug Wasser aus dem Schlauch laufen, der in den Tank zurückführt (einen Bypass hat die Levetta nicht).
    Tut es das nicht, musst du das Expansionsventil auf niedrigeren Druck einstellen (lassen).


    Hallo Thomas,

    habe die Nummer mit dem Blindsieb mal probiert. Also aus dem Schlauch kommen dann nur ein paar Tropfen. Da ist zwar Wasser drin, aber raus kommt es nicht.
     
  11. kaempo

    kaempo Gast

    Expansionsventil auf niedrigeren Druck: Muss ich da zum Hersteller oder geht das auch selbst?
     
  12. #12 old harry, 12.05.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    die demoka ist "gut" und deshalb hier wohl die meistempfohlene einsteigermühle. für rund 170 euro kriegst du eine mühle, die absolut espressotauglich mahlt und in gefälligem look daher kommt.

    aber du weisst ja: der feind des guten ist das bessere. und was "besseres" lässt sich immer finden. die demoka ist bisweilen etwas nachlässig verarbeitet und trifft nicht immer unbedingt den siebträger - was sie aber nicht zu einer schlechten mühle macht. wenn du das zwei- oder dreifache des preises einer demoka investieren kannst/willst, dann findest du in der rubrik "kaffeemühlen" weitere tipps.
     
  13. kaempo

    kaempo Gast

    Cimbali Junior oder Mazzer Mini oder Mazzer Mini E Doserless? Kommt. Gebt´s mir;-)
     
  14. kaempo

    kaempo Gast

    Und vor allem: Wo bestelle ich bzw. kaufe ich die? Bestellen (Website). Kaufen: Aachen/Köln.
     
  15. kaempo

    kaempo Gast

    Bei espressofactory:

    Mazzer Mini 520 Euro

    Mazzer Mini Elettronico Modell A 728 Euro


    Sind das gute Preise? Hat da schon mal jemand bestellt?
     
  16. kaempo

    kaempo Gast

    Und noch mehr Fragen:

    Welche Siebe brauche ich bei der Levetta? Reichen die beiden mitgelieferten?

    Wie mache ich mit der Levetta einen guten Ristretto (Doppio)?
     
  17. #17 Dr_Fredo, 12.05.2006
    Dr_Fredo

    Dr_Fredo Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    2
    Nö, das ist zu teuer.
    Bei der Mini E gibt's mittlerweise fast überall Lieferengpässe.

    Ich habe meine von reichart.de für 499,- frei Haus. Das ist der beste Preis, den ich bislang gehört habe, und auf Lager hatte er sie auch. Ich weiß aber nicht, ob es die letzte war. Am besten mal anrufen.

    Gruß,
    Thomas
     
  18. #18 Dr_Fredo, 12.05.2006
    Dr_Fredo

    Dr_Fredo Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    2
    Wenn die Maschine 1 Jahr alt ist ist ja noch Garantie drauf, die könntest du u. U. verlieren wenn du es selbst machst. Und du lässt es natürlich nicht beim Hersteller sondern beim Händler machen.
    Falls deiner ein "virtueller" war, würde ich mir einen vertrauenserweckenden mit eigenem Service in deiner Nähe suchen - ich kenne mich in Aachen leider nicht aus.

    Prinzipiell kann man das auch alleine machen, aber den Druck am Siebträger sollte man dazu schon messen. Ich habe meine auf ca. 10 bar (ohne Durchfluss) eingestellt, und dabei kommt schon einiges Wasser aus dem Expansionsventil

    Gruß,
    Thomas
     
  19. kaempo

    kaempo Gast

    War deine Entscheidung für die Mini E gegenüber der teureren Variante eine Preisfrage?
     
  20. #20 old harry, 12.05.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    sowohl google als auch dieses forum - z.b. dieser thread - liefern einige bezugsquellen...

    mercedes oder bmw? pepsi oder coke? rimini oder marbella? zumindest zur mazzer mini und zur generellen frage ob mit oder ohne dosierer gibt's hier haufenweise threads - die suchfunktion hilft und lesen bildet...

    verstehe ich das richtig: du hast die levetta seit einem jahr und fragst nun, welche siebe du brauchst? :?
    natürlich reichen die beiden mitgelieferten - sofern es sich dabei um jeweils ein einer- und ein zweiersieb handelt...
    und wie du mit der richtigen levetta einen guten ristretto machst, ist relativ einfach zu beantworten: schlag hier im forum oder auf jeder anderen qualifizierten website die empfohlenen parameter nach und taste dich dann mittels einiger übung an den "guten ristretto" ran.

    so langsam beschleicht mich der eindruck, dass du kein neues equipment brauchst, sondern einen barista...

    nix für ungut, aber ein wenig hilfe zur selbsthilfe schadet nicht...
     
Thema:

BFC Levetta - Anfängerfragen

Die Seite wird geladen...

BFC Levetta - Anfängerfragen - Ähnliche Themen

  1. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  2. Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug

    Espresso aus BFC Ela nicht heiß genug: Hallo zusammen, ich lese hier schon eine Weile mit und konnte schon sehr viel lernen. Anfang vom Jahr habe ich mir dann selber eine BFC Ela...
  3. BFC Ela ohne Schlauch im Tank betreiben - Ideen

    BFC Ela ohne Schlauch im Tank betreiben - Ideen: Guten Morgen liebes Forum, da dies mein erster Beitrag ist, möchte ich mich auch kurz vorstellen. Ich bin Kristian, wohne seit einem Jahr in...
  4. Suche Zweikreiser von BFC / ECM / Bezzera

    Suche Zweikreiser von BFC / ECM / Bezzera: Hallo zusammen, ich würde mir gerne eine Zweireiher zulegen. Am Besten sollte im Raum NRW abzuholen sein. Vielen Dank für eure Infos
  5. BFC Elite Preinfusion zu schnell?

    BFC Elite Preinfusion zu schnell?: Hallo liebes Kaffee-Netz-Forum, im Februar habe ich mir mein Update von der Gaggia CC zur BFC Elite gegönnt. Beim Bezug des Espressos ist mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden