BG Temperatur niedriger nach Reinigung Glocke

Diskutiere BG Temperatur niedriger nach Reinigung Glocke im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hab ein eigenartiges Phänomen. Nachdem nach einem halben Jahr bei meiner neuen Rocket der Bezugshebel etwas schwergängiger wurde und „gekratzt“...

  1. #1 Karl Raab, 11.07.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    126
    Hab ein eigenartiges Phänomen. Nachdem nach einem halben Jahr bei meiner neuen Rocket der Bezugshebel etwas schwergängiger wurde und „gekratzt“ hat, hab ich mal die Glocke der E61 aufgeschraubt. Da waren dann trotz „Purania“ Wasser erste Kalkablagerungen auf dem oberen Ventil sehen und auch das runde Sieb hatte eine „dichte“ Seite. Die Glocke selber ist ja aus Keramik, sodaß dort noch nichts zu sehen war.

    Hab das dann alles gereinigt, das Ventil und Sieb in etwas Essig entkalkt, mit Silikonfett die Dichtungen und den Exzenter gefettet und alles wieder zusammen gebaut. Jetzt zeigt mein BG Thermometer allerdings etwa 5 Grad weniger an (90,5 zu vorher 95,5) und das „spratzeln“ beim Leerbezug scheint mir geringer auszufallen.

    Der Boiler hat den gleichen Druck und Temperatur wie vorher. Durch den PID kann man das auch recht genau feststellen. Dann müsste doch eigentlich auch zwangsläufig der HX die gleiche Temperatur wie vorher haben. Sichtbare Verstopfungen in der BG kann ich auch nicht ausmachen. Der Gicleur ist auch sichtbar durchgängig. Bin ein wenig ratlos....
     
  2. #2 Espressojung, 11.07.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    753
    Vielleicht ist bei dir der HX Ablaufkrümmer zur BG (Brühgruppe) verkalkt.
    Ich hab mal kurz was skizziert.
    Wenn der HX Zulauf verkalkt ist, dann ist die Konvektion die die BG erhitzt unterbrochen.
    Das Wasser wird von der Pumpe jetzt nicht nach oben in Richtung BG gepumpt, sondern nach unten durch den Ringspalt
    in Richtung BG und läuft aus der BG in Richtung Sudschale.
    Beim Entkalken kann nun das Gleiche geschehen - Entkalkungsmittel entweicht ebenfalls über den Ringspalt in Richtung BG
    und der obere BG-Zulauf wird nicht oder nur unzureichend entkalkt.
    Abhilfe schafft man am Besten, wenn man den oberen Bereich Krümmer u. Leitung demontiert und von Hand entkalkt.
    [​IMG] [​IMG]
     
    tangolem, Karl Raab, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.370
    Zustimmungen:
    15.637
    Das gilt gemeinhin nicht als die Beste Säure dafür, probier es bei den von @Espressojung vorgeschlagenen Maßnahmen mal mit der i.d.R. empfohlenen Amidosulfonsäure.
     
    NiTo und Karl Raab gefällt das.
  4. #4 Karl Raab, 11.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    126
    @Espressojung Super Grafik! Vielen Dank dafür. Mir war gar nicht klar das da noch so ein Ringspalt vorhanden ist. Dachte immer man könnte eine Verkalkung direkt an der (dann reduzierten) Wassermenge festmachen, die in einer bestimmten Zeit aus der BG läuft....Die ist nämlich bei mir nicht merklich reduziert. So viel Kalk kann eigentlich nach 7 Monaten Purania Betrieb auch nicht da sein...

    Hatte schon gedacht, dass das so ein ähnliches Phänomen wie das TS Stall ist, das ich ganz intensiv mit meiner Rocket habe. Brauche nur das Sieb ohne Gegendruck zu spülen und die Temperatur geht dauerhaft runter auf 82 Grad. Das geht nur nach einer Spülung gegen ein Blindsieb wieder weg. Kann man den Durchlauf im TS eigentlich irgendwie testen?

    @cbr-ps das war keine „richtige“ Entkalkung sondern nur ein paar Teile in einem Snapsglas Essig...Hoffe da vorerst noch rum zu kommen. Den Boiler werde ich auch in keinem Fall im Durchlauf entkalken, maximal den HX wenn die Boilernachfüllung deaktiviert ist.
     
  5. #5 Karl Raab, 12.07.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    126
    Hab nochmal den oberen (bei dem man den Restriktor gut sehen kann) und unteren HX Einlass/Auslass von der Glocke aus mit einer Büroklammer gecheckt und keinen Kalk feststellen können. Nach dem Zusammenbau hab ich nach einem Tipp auf Home-barista.com nochmal einen sehr langes Rückspülen (30 Sekunden) durchgeführt und etwaige Restluft aus dem TS zu holen. Das scheint geholfen zu haben! Jetzt bin ich wieder bei 95 Grad....
     
Thema:

BG Temperatur niedriger nach Reinigung Glocke

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden