Bialetti Moka, Venus? Unterschied?

Diskutiere Bialetti Moka, Venus? Unterschied? im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo und einen schönen guten Abend :) Nachdem was ich jetzt hier schon alles gelesen habe, bin ich sicher hier Antworten zu bekommen. Vor...

  1. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Hallo und einen schönen guten Abend :)

    Nachdem was ich jetzt hier schon alles gelesen habe, bin ich sicher hier Antworten zu bekommen.

    Vor einigen Monaten habe ich die Kaffeemaschine verbannt und mit ein Hario V60 Set zugelegt, also Filter und Kanne. Außerdem besitze ich noch einen ganz alten Melitta Filter im hübschen Mint ♥️

    Nun möchte ich mir eine Bialetti zulegen und bin seit Tagen am lesen und Videos schauen und werde immer unsicherer welche die richtige für mich ist.

    Unwichtig ist sowas wie spülmaschinengeeignet und Induktion. Habe ich beides nicht

    Ist der Geschmack zwischen den Modellen so gros wie manchmal zu lesen? Manche sagen die Brikka bloß nicht kaufen, da wird der Kaffee zu bitter und die Crema ist eh nach 3 Sekunden weg ( wobei ich Crema auch nicht brauche)

    Was ich brauche sind ca 250 ml guten Kaffee am Morgen. mich habe ganze Bohnen aus Röstereien in der Umgebung die ich frisch klein mache.

    Ich trinke im übrigen Kaffee pur, ohne Milch und Zucker.

    So, was habt ihr für Erfahrungen mit den Lettis gemacht?
    Freu mich über Antwort, soll nämlich eine zum Geburtstag am Sonntag bekommen und müsste mich langsam man entscheiden

    Ich freu mich hergefunden zu haben. Kann hier bestimm sehr viel lernen
     
  2. #2 benötigt, 04.03.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    3.796
    Schön, dass Du Dir die Geschenke selber aussuchen darfst.
    Das wäre auch noch ein Thema, dass sich zu beleuchten lohnt. Selbst gute Bohnen kann man mit der falschen Mahlung in die Knie zwingen.

    Was die Pötte angeht, hast Du selber schon die wesentlichen Unterschiede benannt. Auch wenn Du sie als nicht wichtig erachtest.
    Die Übersicht von homegrounds.com fasst es zusammen.
    3E3365F3-57F2-4238-9A08-6C71F1EC0692.jpeg

    Persönlich würde ich auf Edelstahl gehen. Auch ist bei denen der Geschmack etwas sanfter, was jedoch auch viele andere Auslöser haben kann. Vermisse nur bei den Modellen die Düse, wie sie die Brikka Version hat. Und es gibt Leute, die auch die ganz bewusst die klassischen aus Aluminium bevorzugen. Eine echte "Geschmacks-"Frage, die nur jeder für sich entscheiden kann.
    Über die richtige Größe müsstest Du Dir Gedanken machen.

    Der Thread hier ist lang, aber lesenswert.
    Bialetti-Brikka Tipps & Tricks: Vom ersten Bezug an perfekter Moka-Spresso -- Ein Forums-Exzerpt

    Viel Spaß am Sonntag, was auch immer es dann wird.
     
    Lonnie gefällt das.
  3. #3 Oldenborough, 04.03.2021
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    4.507
    +1 für Edelstahl
    Habe zwar auch eine Brikka (viel genutzt und macht eine tolle Pseudo-Crema, s.a. den oben verlinkten Thread) aber eben Alu.
    Die Venus funktioniert problemlos, einfache Reinigung.

    Beide Varianten machen einen guten Moka.

    Mal über den Bialetti-Tellerrand geschaut: Am liebsten nutze ich meine Giannini
    Der Giannini-Erfahrungs-Thread
    Komplett Edelstahl bis auf eine Dichtung, kein Drehverschluss, verschieden Größen, Filtereinsatz für zwei verschieden Mengen, hohe Qualität.
    Wäre zum Geburtstag mal etwas besonderes.
     
  4. #4 Warmhalteplatte, 04.03.2021
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    1.548
    Bist du sicher, daß du dafür eine Herdkanne nutzen möchtest? Der Kaffee daraus ist bei normaler Zubereitung zwei- bis dreimal so stark wie ein typischer handgefilterter.
     
  5. #5 lomolta, 04.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2021
    lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    597
    Naja auf die 250ml kann sie ja auch kommen, wenn sie eine 4-Tassen-Kanne nimmt und dann mit Wasser streckt. Das würde die subjektive Stärke ein bisschen bändigen :)
     
  6. #6 Lecker Schmecker, 04.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    409
    Bei der Menge bräuchtest Du eine 6 Tassen Version, die Brikka gibt es aber nur für 2 oder 4 Tassen. Mir persönlich wäre die 6er Version zu groß, denn was Du bedenken solltest, ist das sich bei der Zubereitung nicht die Tassenmenge variieren lässt.

    6 Käffchen am Morgen dürften den Einen oder Anderen eventuell etwas aus der Bahn werfen.;)
     
  7. #7 cosmosoda, 04.03.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    316
    Cooles Profilbild ;)

    Was erhoffst Du Dir von der Bialetti? Ich frage, weil ich persönlich bei 250ml Kaffee ohne Milch und Zucker andere Zubereitungsmethoden wählen würde.

    Geht es um einen starken Kaffee am Morgen?
     
  8. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Danke für deine Antwort. Mit dem Mahlgrad spiele ich gerade beim Handfiltern noch etwas. Ich hab viel gelesen über die Brühzeit usw. Über sowas hab ich mir bisher nie Gedanken gemacht Kann man denn bei der Mühle viel falsch machen? Ich hab ne Handmühle, die war damals nicht sooo teuer. Das mit dem sanfteren Geschmack zieht mich dann gerade eher zur Venus.
     
  9. #9 lomolta, 04.03.2021
    lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    597
    Eine Alternative wäre die Aeropress. Je nach Mahlgrad/Menge bekommst du auch dort einen starken Kaffee raus und sie ist in der Anwendung vielseitiger.
    Für mich die klassische Zubereitungsart für den Frühstückskaffee ist auch die French Press, da würde die 350ml-Version perfekt passen.
     
    Lonnie und cosmosoda gefällt das.
  10. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Ich bin eine sie
     
  11. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Danke

    welche Zubereitung würdest du denn wählen?
     
  12. #12 lomolta, 04.03.2021
    lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    597
    Geändert ;)
     
    Lonnie gefällt das.
  13. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Okay, wenn ich eure antworten so lese, dann lag ich vielleicht komplett falsch.
    Ich dachte, die Bialetti macht halt nen schönen, geschmackvollen Kaffee/ Moka, halt so wie nen frisch überbrühten, halt etwas intensiver.
    Aber ich glaube da lag ich wohl falsch
     
  14. #14 cosmosoda, 04.03.2021
    cosmosoda

    cosmosoda Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    316
    Neben dem klassischen Handfilter, würde ich wie @lomolta schon vorgeschlagen hat, eine Aeropress nehmen oder eventuell auch sowas wie den Clever Dripper oder die Hario Switch.
     
    lomolta gefällt das.
  15. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Danke :D;)
    Im übrigen war da ein Lachsmiley dahinter, aber der wurde nicht übernommen.
     
    lomolta gefällt das.
  16. #16 lomolta, 04.03.2021
    lomolta

    lomolta Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    597
    Kein Problem :) Mit Clever Dripper und Hario Switch habe ich noch keine Erfahrung machen können, von der Aeropress weiß ich aber, dass sie sehr viel verzeiht. Gerade, wenn deine Handmühle vielleicht nicht das allerbeste Mahlgut liefert, kann das von Vorteil sein.

    Ich würde die Bialetti aber nicht ganz abschreiben. Trinke öfter aus der Brikka meiner Freundin in der Früh und mag den starken Moka daraus, weil er eben nicht so kräftig wie Espresso ist, trinke dann aber halt kleinere Mengen als 250ml. Eine große Tasse aus dem Herdkocher, ob mit Wasser verdünnt oder nicht, würde ich am ehesten mit einem Americano gleichsetzen, während die Aeropress etc starken Filterkaffee liefern können. Kommt halt drauf an, was du lieber magst :)
     
    Lonnie gefällt das.
  17. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Das war jetzt halt meine Überlegung, ob ich mir nicht einfach eine Bialetti hole und dann mit heißem Wasser auffülle. Aber wäre das dann nicht am Thema vorbei *gg*
     
  18. #18 Lecker Schmecker, 04.03.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    409
    Das ist schon eine eigenständige Zubereitungsmethode, für die sich Espressoröstungen gut eignen von daher ist es eher eine alternative zum Espresso, die sich auch je nach Geschmack verdünnen lässt.
     
  19. #19 flopehh, 04.03.2021
    flopehh

    flopehh Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2018
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    1.186
    +1 für die Aeropress, wenn ich die Anforderungen lese. Verzeiht eher eine nicht so präzise Mühle und du kannst prima variieren. 240 ml schaffst du damit locker, bei 250 ml wäre das bei mir schon ein wenig zu voll zum Rühren. Dann muss es aber zwingend die normale Version sein, die Go-Variante bietet eine kleinere Füllmenge.
     
    Lonnie gefällt das.
  20. Lonnie

    Lonnie Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2021
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Also die Idee mit der kleinen Bialetti und den verdünnen, falls nötig, gefällt mir :)

    Wahrscheinlich liegt’s einfach daran das ich diese typische Bialetti so schön finde. Ja, ich weiß, aussehen ist nicht alles und wird teilweise überbewertet. :p:D

    Das Forum hier gefällt mir, ich bleibe auch wenn die Sache mit der Bialetti geklärt ist. :D
     
Thema:

Bialetti Moka, Venus? Unterschied?

Die Seite wird geladen...

Bialetti Moka, Venus? Unterschied? - Ähnliche Themen

  1. Bialetti brikka, moka, mukka, cour di moka ???

    Bialetti brikka, moka, mukka, cour di moka ???: Hallo zusammen, da ich mir auch einen Herdkocher zulegen möchte, frage ich mich, wo bei diesen vieren die Unterschiede liegen :-??!?? Kann...
  2. Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe

    Espressokocher gesucht - Allugefahr, Bialetti Brikka, Moka, wmf... Hilfe: Hallo an das Forum, gestern habe ich dieses Forum gefunden und bin ganz begeistert:) Ich wusste nicht, dass es zu Kaffee überhaupt so eine...
  3. Maschine oder doch weiter Bialetti?

    Maschine oder doch weiter Bialetti?: Hi, nach langer guter Zeit mit meiner Aeropress kam eine vernünftigen Mühle. Nun habe ich neuerdings mein Bialetti mal wieder ausgepackt und bin...
  4. Kochplatte für Bialetti

    Kochplatte für Bialetti: Hallo, ich möchte zukünftig im Büro meine Bialetti brikka verwenden und benötige dafür eine Elektro Kochplatte. Hat jemand eine gute und günstige...
  5. Mühle für Bialetti

    Mühle für Bialetti: Nach kurzem Ausflug in die Gaggia Siebträgerwelt, bin ich recht zügig wieder zurück zu meiner Bialleti und mittlerweile überaus zufrieden:) nur...