"BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

Diskutiere "BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Liebe Kaffeenetzler, ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS...

  1. #1 Yoku-San, 31.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2019
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    24
    Liebe Kaffeenetzler,

    ich bin wie die meisten von euch seit längerer Zeit mit dem Kaffeefieber infiziert. Nachdem ich im letzten Jahr meine SOLIS SL90 plus Rossi RR65 gegen eine BZ10 (mit QM-Regler) plus Baratza Sette 30 getauscht habe, bin ich mit dem Setup sehr zufrieden. Aber wenn man infiziert ist, hört man damit halt nicht auf. Darum ging es mir jetzt nicht mehr ums Kaffee machen, sondern um den Kaffee selbst. Ich wollte mal schauen, ob ich es schaffe, vernünftigen Kaffee selber zu rösten. Dazu gibt’s hier ja dank euch schon genug Info. Aber so genau das Gerät, was ich für meinen Einstieg haben wollte, gabs nicht. Entweder zu teuer. Oder keine Features. Ich hab mich dann nach Durchsicht des Threads "Rösten mit der Heißluftfritteuse" dafür entschieden, eine Klarstein Vitair Heißluftfritteuse so zu modden, dass ich damit zufrieden bin.

    Was ich wollte:

    · Möglichst wenig Geld ausgeben (1. falls Rösten nichts für mich ist. 2. Muss man das ja auch seiner Frau schmackhaft machen)

    · Anbindung an Artisan mit Messung der Bohnentemperatur (ich wollte wissen, was da so passiert, um davon zu lernen, ROR etc.)

    Nachdem ich im April eine kaum gebrauchte Klarstein Vitair Turbo für 40€ erstehen konnte, habe ich in den letzten Monaten einige Zeit damit verbracht, über Trial and Error und viel Recherche und Grübeln zu der kleinen Maschine zu gelangen, die ich liebevoll „BilloJoe“ getauft habe und ich hier gerne vorstellen möchte.

    Die Features:

    · Synchronmotor mit 30rpm und genug Kraft (6 Watt), der ohne Veränderungen ins Gehäuse passt

    · Schaufeln in die Trommel geschraubt

    · Trommelachse auf einer Seite ersetzt durch Messingfittinge mit Öffnung im Zentrum

    · 1,5mm K-type Sonde 15cm lang läuft durch Messingfittinge in die Trommel und taucht in die Bohnen

    · Arduino Nano mit Thermocouple Modul MAX6675 und AC Lichtdimmermodul (RobotDyn) auf kleinem Breadboard passt ohne Veränderung ins Gehäuse unterhalb des Motors

    · Steuerung des integrierten TRIAC auf der Vitair Platine durch den TRIAC des RobotDyn Moduls

    · USB-Kabel läuft neben dem Stromkabel aus dem unveränderten Gehäuse raus


    Mit dem programmierten Arduino kann Artisan am Rechner nun:

    o Bohnentemperatur auslesen und Profile erzeugen

    o Leistung der Halogenheizlampe zwischen 10% und 99% regulieren (manuell oder über Software-PID), damit können Profile repliziert werden

    Da ich sowas noch nie gemacht habe, hat es mich schon einige Mühe und Zeit gekostet, mich zum Beispiel in Sachen wie Arduino-Programmierung einzulesen. Da es im Netz vielleicht ja noch jemanden außer mir gibt, der so etwas interessant findet und bauen möchte, werde ich in diesem Thread in mehreren Episoden eine detaillierte Anleitung schreiben inklusive Bildern, Videos und Software. Ich hoffe, ich kann möglichen Nachahmern so denn größten Stress mit Maschine (und Ehefrau) ersparen. In dem Zuge auch nochmal Danke an alle, die mit ihren Beiträgen dazu beigesteuert haben (vor allem User coffeeandwhisky).

    TEIL 1 – Einkaufsliste "BilloJoe"

    Modifizierung der Trommel (Reihenfolge außen nach innen, siehe Bild):

    GPK184 MS - Schlauchtülle mit Gewinde (1,74 €)

    MU 18 MS - Muffe G 1/8"-G 1/8", Messing (0,79 €)

    RN 185 MS - Reduziernippel G 1/8"(AG)-M 5(IG), Messing (0,72 €)

    OT-SMC048514 (M-5N SMC) - M5 Doppelnippel Edelstahl (1,30€)

    -> Kann man z.B. auf Landefeld.de bestellen (leider Mindermengenzuschlag und Versand)

    -> Deshalb besser irgendwo bei einem Drucklufttechnikladen lokal kaufen (z.B. bei Gustav Gail in Köln)

    1 Edelstahl Unterlegscheibe (Bauhaus Bauscheibe DIN 9021 A2 5,3 x 15 mm) (0,10€)

    1 flache Gegenmutter M5 Edelstahl (0,50 €)

    Für andere Seite der Trommel:

    1 Drahtseilklemme 6mm Edelstahl (1,50 €)

    1 Schlauchschelle 16-25mm Edelstahl (1 €)


    Für die Schaufeln:

    Winkelprofil Edelstahl 20x20x0,5mm (3€)

    6x Schrauben M3 (0,50€)

    6x Muttern M3 (0,50€)


    Teile für die Elektronik:

    Wago-Klemmen 221, 6 Stück (2 €)

    Ca. 1-2m Stromkabel 2x0,75 mm2 (1 €)

    Motor 30 rpm 6w (“50KTYZ AC motor permanent magnet synchronous motor AC 220V” bei Verkäufer “Electrical Kingdom” auf aliexpress) (6,50€)

    Arduino Nano, Breadboard 8,5x5,5cm mit 400 Löchern, Modul MAX6675 (zusammen 5,24 €, Verkäufer Great Wall Electronics auf aliexpress)

    Einige Jumperkabel für Arduino (1€)

    AC Dimmer Light Module (4,36 €, Robotdyn auf aliexpress)


    Thermocouple “Uxcell 2 mt Kabel K Typ” 1,5x150 mm (10,33 €, U Too Store, aliexpress)

    Optional -> K2 Hochtemperatursilikon schwarz 85g Tube 7,17 €

    Gesamtkosten Material Umbau:

    42,06 €

    (plus 40€ gebrauchte Vitair-> 82€ für "BilloJoe")


    Fortsetzung folgt mit Teil 2 - Gehäuse öffnen und Umbau
     
    risotto, Schlumpinator, Blubb und 3 anderen gefällt das.
  2. #2 Zufallszahl, 01.09.2019
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    185
    Ich hoffe nur du hast das breadboard nicht einfach so verbaut, sondern die Schaltung auf einer Lochraster Platine aufgebaut. Breadboards nutzt man nur für Prototypen.
     
  3. #3 Zufallszahl, 01.09.2019
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    185
    Ansonsten aber saucooles Projekt :)
     
  4. #4 Yoku-San, 01.09.2019
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    24
    Doch, ich habe das Breadboard so verbaut. Es kam auch schon mit beidseitigem Klebeband unten, dass man es einfach unten ins Gehäuse kleben kann. Das AC Dimmer Modul habe ich mit Heißkleber unten abisoliert, mit Heißkleber auf ein Stück Hartplastik geklebt und das zusammen dann mit Heißkleber auf den freien Platz auf dem Breadboard geklebt. Ich weiß nicht, was dagegen spricht, solch ein Breadboard in dem Gerät zu verwenden, wenn es mit Kleber im Gehäuse fixiert ist und die Temperatur im Gehäuse nicht hoch ist.
     
  5. #5 Ingo - The Roast Rebels, 05.09.2019
    Ingo - The Roast Rebels

    Ingo - The Roast Rebels Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    173
    Krass. Herzlichen Glückwunsch zum Röster. Die Schaufeln scheinen mir sehr kurz, resp. ich sehe nur eine kurze auf dem Bild. Hast Du noch weitere eingebaut? Resp. werden die Bohnen gut durchmischt?
    LG Ingo
     
  6. #6 Yoku-San, 05.09.2019
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    24
    Lieber Ingo,

    die Trommel ist ca 17 cm lang. Ich habe vom Edelstahl-Winkelprofil zwei 8,5 cm lange Stücke als Schaufeln in die Trommel gesetzt. Auf gegenüberliegenden Seiten. Beide Profile habe ich dann noch leicht mit der Hand gebogen so dass sie jeweils die Bohnen vom äußeren der Trommel nach innen schieben. Gepaart mit den 30 rpm sollte das für eine ausreichende Durchmischung sorgen. Bisherige Röstungen waren auf jeden Fall sehr gleichmäßig. Ich werde bald weitere Teile des Tutorials erstellen, wo alles genauer beschrieben ist. Ich habe leider wegen Arbeit und Familie nicht viel Zeit, aber ich bemühe mich.

    Lieben Gruß,

    Jo
     
    Ingo - The Roast Rebels und risotto gefällt das.
Thema:

"BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

"BilloJoe" - Klarstein Vitair Mod - Tutorial und Erfahrungsbericht - Ähnliche Themen

  1. Klarstein - Espressionata Gusto

    Klarstein - Espressionata Gusto: Hallo liebe Kaffee-Genießer, Erfahrene, und vor allem hier an die Baristi! Bitte eines Vorweg: Ich bin kein Profi, hatte leider noch nie eine...
  2. VitAir Turbo Smart: Erfahrungsbericht + Rezeptbuch

    VitAir Turbo Smart: Erfahrungsbericht + Rezeptbuch: Hallöchen, ich bin ein rechter Frischling, was das Kaffee-selbst-rösten betrifft. Da ich nicht gleich in den richtig teuren Bereich einsteigen...
  3. 20€ Silvia PID Mod

    20€ Silvia PID Mod: Hallo zusammen, ich hab die letzten 2 Tage ein kleines Projekt verfolgt und möchte gerne meine Erfahrungen teilen sollte jemand etwas ähnliches...
  4. Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!

    Profitec Pro 600 Sammelthread! Alles rund um diese Maschine!: Liebe Profitec Pro 600 Besitzer! Da es hier schon spezielle Threads zu speziellen Mühlen und Maschinen gibt möchte ich für ‚unseren‘ Siebträger...
  5. Erfahrungen Synchronika ECM (2018)

    Erfahrungen Synchronika ECM (2018): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe seit einiger Zeit eine ECM Synchronika (BJ 2018) in Kombination mit einer eureka mignon specialita im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden