Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser

Diskutiere Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Kannst ja mal durch konfigurieren: Konfig | Xenia Espresso GmbH

  1. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    92
  2. #102 rebecmeer, 24.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    176

    Hallo Steffi!

    Rauchende Colts (Köpfe).
    Kann ich nachvollziehen, da ich die gleichen Erfahrungen gemacht habe.

    Bevor Du eine Maschine auswählst, würde ich mir Gedanken über die Mühle machen.

    Elektrisch oder per Hand.
    Normale oder eine die eher ein Singledoser ist.
    Mahlqualitât, Torraum, Timer, Waage oder lieber manuell.

    Hast Du da Deine 2-3 Favoriten, dann hast Du schon mal die Kosten umrissen.

    Bei den Maschinen hast Du die Auswahl zwischen:

    Thermoblockmaschinen

    Einkreiser
    Zweikreiser
    Dualboiler
    Dann werfen ich noch die Handhebler ins Rennen.
    Pavoni und Strega um mal zwei zu nennen.

    Jetzt gibt es noch einige andere Kriterien, die man wählen kann.

    Vibrapumpe
    Rotapumpe

    Wassertank Entkalkungskissen, -Patrone, Britafilter
    und/oder Festwasserabschluss, ggf. mit Druckminderer, separater Kalkfilter

    Tank
    Tassenablage komplett abnehmbar oder geteilt mit Tankklappe oder auch Tank seitlich herausnehmbar

    Schalter, Kipphebel oder Drehventile für Dampf

    PID
    Shottimer

    Klassische E61 Brühgruppe oder eine
    gerstellerspezifische Brühgruppe, eventuell mit Aufheizfunktion

    Steuerbare Preinfusion mit Padfle zum Beispiel ( läßt sich bei ECM und Profitec nachrüsten)

    Optische Kontrolle des Keseldrucks durch Manometer und/oder PID, ohne

    Kupferkessel oder Edelstahlkessel
    mit oder ohne Isolierung

    Verarbeitung einfach oder hochwertig
    Viel Plastik oder lieber viel Edelstahl
    Abtropfgitter, Auffangschale
    Ist da auch genug Platz für zwei Tassen ,
    tropft irgendwo etwas daneben?

    Maschine innen drin modular und sauber aufgebaut oder doch eher Kabelgewirr?
    Könnte sich auf die Servicekosten auswirken.
    Im Falle das Du mal selbst Hand anlegen möchtest, erleichtert Dir ein sauberer Aufbau die Arbeit.
    ECM und Profitec liegen da ziemlich vorne.

    Willst Du ein bekanntes Markenprodukt oder kommst Du auch mit einem Nischenprodukt gut klar?

    Ist vielleicht eine Frage des Services vor Ort.

    Pflegeaufwand
    Entkalken, was irgendwann sich mit Filter nötig ist, beim Thermoblock etwas gefälliger

    Siebträger sauber zu halten ist eine Prozedur.

    Maschine polieren falls Bling Bling.
    Jeden Tag den Brühkopf mit einer Bürste reinigen.
    Alle 2 Tage Rückspülen mit Blindsieb.
    Im 4 Wochen Intereall mit Reinigungspulver
    Auch abhängig von der Nutzung
    1-2 mal im Jahr entkalken
    Wassertank gelegentlich reinigen, abhängig von den eigenen Hygieneansprüchen.

    Mach Dir eine Liste auf welche Funktionen Du unbedingt wert legst.

    Bei mir war es;
    Klassische E61
    PID
    Shottimer
    Abnehmbare Tassenablage, die ich komplett mit Tassen runter nehmen kann.
    Ein Ziergeländer hilft da wenig. (Appartamento)
    Dualboiler war nicht Voraussetzung aber eigentlich mit mit PID ein Muß, da ich ja noch super toll Milch aufschäumen wollte.

    Vor Ort schaust Du Dir die Geräte an.
    Die Haptik ist ganz wichtig.
    Wenn der Siebteäger drauf ist, der soll ja auf Temperatur bleiben, kann ich dabei gut Milch aufschäumen.
    Ist da genug Platz ohne dass ich mir die Hand an der Brühgruppe verbrenne?
    Komme ich gut an alle Bedienelemente heran?
    Habenichts Manometer und PID gut im Auge.
    Instrumente gut ablesbar.

    Bei der Kaffeemühle das Gleiche.
    Bei einer Elektrischen ist die Lautstärke vielleicht relevant.

    Günstiger Preis?
    Du kannst sparen falls ein Bundlesngebot paßt. Viele Onlineshops bieten das an.
    Da sind 150 - 180 € drin, was man dann in eine bessere Maschine investieren kann.
    Der Einzelkauf ist in der Regel immer teurer, außer gebraucht natürlich.
    Dem Händler vor Ort kannst Du mit den Angeboten konfrontieren.

    Ich habe das Gefühl das Espressomaschinen eh nach Listenpreis verkauft werden, falls nicht gerade ein Vorführmodell da ist oder Abverkauf halt.

    Ich hoffe Dir bringt meine Liste etwas Licht ins ganze.

    Was Du kaufst sollte Dir unbedingt gefallen. Gehe nicht so viele Kompromisse ein.
    Es soll Dir ja Spaß machen mit Deinem neuen Equipment zu arbeiten.

    Du hast das Glück schon ein gewisses Budget zu haben und so eher Dir mehr Wünsche erfüllen zu können.

    Der Rotstift ist sehr Kompromiss behaftet.
    Aber auch hier gilt. Alle Wege führen nach Rom, nur halt mehr oder weniger komfortabel.

    Lieben Gruß

    rebecmeer
     
  3. #103 Sebastiano, 24.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2019
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    1.814
    Tolle Beiträge hier, für eine sympathisch konfus 'Suchende', die wohl ihr wirkliches Anforderungsprofil gar nicht kennt – sollte das nicht mal zuerst geklärt werden…? ;)

    Mir ist es zwar gleichgültig für welches System sich jemand entscheidet, Hauptsache es erfüllt das Anforderungsprofil. Ich halte meinen Kommentar für angebracht, denn einige selektiv und fragmentarisch verkürzt dargestellte Fakten sollten meiner Meinung nach nicht unkommentiert stehen bleiben…

    Die Verkalkungsneigung bei Thermoblockmaschinen ist systembedingt wesentlich geringer – denn im Inneren des Thermoblocks befindet sich nach dem Bezug kein Wasser, und das bewirkt zwangsläufig eine deutlich geringere Verkalkungsneigung als z.B. bei Boilermaschinen in denen systembedingt eben permanent Wasser ’steht’ und auf Temperatur gehalten wird. Dieses Wasser kann je nach Boilergröße und durch mehrfaches Erhitzen zudem übermineralisiert werden und mitunter auch mal tagelang 'stehen'…

    Das einfache Entkalken des Thermoblocks hat weniger mit irgendeiner 'Fläche' zu tun. Eine Durchlaufentkalkung/Reinigung des Thermoblocks ist sehr einfach selbst durchführbar und völlig anders als zum Beispiel bei Zweikreis-Wärmetauschersystemen, bei denen eine 'einfache' Durchlaufentkalkung des Dampfboilers je nach Verkalkungsgrad fatale und kostspielige Folgen haben könnte. In der Regel ist bei diesen Systemen eine (teure) professionelle Entkalkung erforderlich oder zumindest zu empfehlen, falls jemand nicht gerade 'ein wissender Schrauber' sein sollte.

    Selbst wenn nur 'übertrieben formuliert' – Dein pauschal kategorischer Vergleich der Thermoblocktechnik mit dem Kauf vermeintlich 'günstiger' Autos greift zu kurz. Es gibt neben preisgünstigen Thermoblockmaschinen technisch bemerkenswerte Weiterentwicklungen des Thermoblocksystems, bei Home- und bei Gastromaschinen, die zwar durchaus 'preiswert' sein mögen, allerdings wohl eher nicht in die Kategorie 'günstiger Kauf' einzuordnen wären. Nur beispielhaft herausgegriffen:
    Ascaso - EspressoPool
    Espresso Machines for Serious Baristas

    Das Rückspülen oder Nicht-Rückspülen auf den rein technisch/händischen Vorgang des Spülens/Nicht-Spülens als Vorteil oder Nicht-Vorteil zu isolieren – zu verstehen oder nicht zu verstehen – greift zu kurz. Entscheidend für die Bewertung ist, welche systembedingt unterschiedlichen Funktionen im Inneren der Maschinen ein Rückspülen erfordern oder eben nicht – und was es bewirkt.

    Warum ist das so?
    Beim Quickmill Thermoblock zum Beispiel geschieht nach dem Bezugsende / Abschalten der Pumpe systembedingt folgendes:

    1. Das simple aber ziemlich geniale Rückschlagventil im Brühkopf (Hohlschraube mit federgelagertem Ventilstift) verschließt die Wasserzufuhr im Brühkopf – splittet quasi das Leitungssystem in den Frischwasserteil .v.o.r. dem Brühkopf und dem Duschensieb/Siebträger/Kaffeemehlpuck .h.i.n.t.e.r. dem Brühkopf
    2. Das vor dem Thermoblock im Frischwasserzulauf installierte Magnetventil schließt und der Restdruck/Restwasser des Thermoblocks/Leitungssystems entleert sich durch den Rücklaufschlauch in den Wassertank
    3. Der Restdruck im Brühkopf/Filtersieb wird langsam durch den Kaffeepuck im Filtersieb abgebaut (darum tropft der, je nach Füllung/Mahlgrad, mehr oder weniger stark nach). Der Siebträger sollte daher nicht sofort, sondern etwa nach 30-40 Sekunden entnommen werden. Der Puck sollte sich dann trocken, quasi rückstandslos, ausschlagen lassen
    Der Restdruck beim Quickmill-Thermoblock wird also völlig anders als z.B. bei E-61 Gruppen oder artverwandter Technik durch den Kaffeepuck im Filtersieb abgebaut. Dadurch wird weitgehend verhindert, dass Kaffee-Schmodder in das Duschsieb/Brühkopf gesaugt wird und verschmutzt. Bei E-61 Gruppen oder artverwandter Technik wird der Druck systembedingt rückläufig durch das Duschensieb hindurch abgebaut und dabei ein Teil des Frischwasserleitungssystems auch für (verschmutztes) Restwasser genutzt. Auf diese Weise werden Kaffeemehlpartikel mit in das Duschensieb und den Brühkopf 'gesaugt’. Die können speziell im Heimbetrieb, mit relativ langen Standzeiten ohne Bezug bei aufgeheizter Maschine, eintrocknen und die müssen durch Rückspülen des Leitungssystems mit Kaffeefettlöser beseitigt/vermindert werden (zusätzlich zur regelmäßigen 'händischen‘ Duschensiebreinigung oder/und Rückspülen nur mit Wasser).

    Beim Thermoblock entsteht dieser Effekt systembedingt und durch das Rückschlagventil im Brühkopf eben nicht – darum kann, braucht aber wegen der geringeren Verschmutzungsneigung nicht durch Rückspülen gesäubert werden.

    Der systembedingte Vorteil bei E-61 Gruppen oder artverwandter Technik ist der schlagartige Druckabbau im Siebträger, und ein relativ schnell 'trockener‘ Puck. Das erlaubt einen schnellen nächsten Bezug, was speziell für die 'Hoch-Frequenz' in der Gastronomie vorteilhaft ist – für deren Anforderungen die E61 ja ursprünglich konstruiert wurde. Für den Home-Barista dürfte diese gastroübliche Bezugsfrequenz in der Regel wohl eher sekundär sein, es sei denn der 'berühmte Besuch' schlägt des öfteren 'hochfrequent' auf… ;)

    Ich weiß nicht wer 'man' ist, aber dieser von Dir als 'eher ein theoretischer Wert' dargestellt, ist gewiss ein 'unübliches Extrem', aber zum Beispiel bei Quickmill Mono-Thermoblockmaschinen nicht unrealistisch – falls 'man' wirklich mal 'Turbo-schnell' aufheizen möchte. Das geht übrigens ohne extra installierte Heizpatrone…:

    Turbo-Aufheizen der Maschine oder/und des Siebträgers. Systembedingt kann bei Quickmill Mono-Thermoblockmaschinen wie z.B. 0820, 3000 das Aufheizen der gesamten Maschine oder/und des Siebträgers deutlich unter 5 Minuten erfolgen, wenn bei eingesetztem Siebträger die Dampf-Funktion eingeschaltet wird, ohne die Dampflanze nach außen zu schwenken. Dieses einfache Prozedere kann nicht wenige der 'immer wieder mal' zu lesenden Zeitmodelle sogar unterbieten. Zusätzlich kann die Vorheiztemperatur nahezu beliebig 'abgepasst' werden – selbst für den etwas 'träger' aufheizbaren 'massiven' Messingsiebträger. Bei dem Modell 3004 ist das systembedingt so nicht möglich, und bei manchen Zweikreisern ist das in annähernd kurzer Zeit nur unter Einsatz zusätzlich installierter Heizpatrone möglich.

    Das mag jeder sehen, wie er mag und ich will hier auch kein System besonders 'loben' oder 'kritisieren'– indes, technisch muss sich da nicht viel geändert haben, möglicherweise hattest Du lediglich eine für Deine Anforderungen 'suboptimale' Quickmill-Thermoblockmaschine, denn – die ganze Bandbreite der Möglichkeiten und die interessanten 'hidden features' lassen sich mit 'Spaß am Gerät' primär an den Mono-Thermoblockmodellen nutzen. So lassen sich nahezu alle Zubereitungsparameter manuell von Bezug zu Bezug beeinflussen – und das mag für den Einen ein Segen sein, für den Anderen ein Fluch…

    Zu konstatieren ist allerdings, dass die Quickmill Bedienungsanleitungen nicht sonderlich hilfreich sind und den Nutzer weitgehend 'allein' lassen, ja nicht einmal die Vorzüge, geschweige denn die sehr angenehmen 'hidden features' erklären. Aber dafür gibt es ja letztlich Foren wie dieses hier…
    Quickmill 3000 oder 3004. Hier sind einige der grundlegenden Unterschiede zwischen den Modellen 3000 (Mono-Thermoblock) und 3004 (Dual-Thermoblock) gegenübergestellt:
    Neuling - Kaufberatung

    Randbemerkung. Ich halte es in Beratungsthreads für hilfreich wenn diejenigen, die den Umgang z.B. mit dem Quickmill Thermoblock System und speziell die 'hidden features' des Mono-Thermoblocks nicht selbst kennen/anwenden oder nicht bis ins letzte Detail 'verstanden' haben, sich mit ihren teilweise in die Irre führenden Vermutungen oder fragmentarischen Fehlinformationen etwas zurückhalten würden.
    In diesem Kontext: das eigene gewerbliche Projekt subtil in der Signatur zu verlinken empfinde ich fragwürdig, speziell bei 'vermeintlich objektiven' Beiträgen in einer Vielzahl der Beratungs-Threads…

    Nichts für ungut…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    Zuvca, DaBougi, espressomo und 6 anderen gefällt das.
  4. #104 rebecmeer, 24.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    176
    @Sebastiano

    Schöner und lehrreicher Beitrag.
    Ich habe jetzt wieder etwas dazu gelernt.

    Ein Thermoblock stand bei mir auf dem Zettel.
    Von den Möglichkeiten fand ich die Graef super.
    Da hat ja auch ein Forumsmitglied etwas mitgewirkt.

    Wegen zwei Punkte ist sie durchs Raster gefallen.
    Für ein in Fernost hergestelltes Produkt ist der Preis etwas zu ambitioniert.
    Ersatzteilversorgung.

    Mit den anderen Maschinen kam ich optisch nicht klar.
    Lieber ein ausgewachsener Siebträger klassischer Art mit modernen Bedienhilfen.

    Aber wie Du schon sagst.

    1. Rausfinden was man braucht und möchte.
    2. Anhand dessen eine Liste nach Wichtigkeit anlegen.
    3. Das passende mit Wissen und Bauchgefühl kaufen.
     
    Sebastiano und Caffé Americano gefällt das.
  5. #105 Caffé Americano, 24.08.2019
    Caffé Americano

    Caffé Americano Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    65
    Ihr seid echt so cool! ;) und vor allem wisst ihr schier unendlich viel, da kann man als Anfänger nur staunen. Ja ich bin vielleicht echt konfus und gerade habe ich den Eindruck für eine Siebträger brauch‘ ich am besten noch ein Studium. :D

    Was ich will weiß ich schon, aber das da so viele Entscheidungsfragen folgen.. :eek:

    Jedenfalls weiß ich jetzt „Gut Ding will Weile haben“ und Geduld, Geduld.. :rolleyes:

    Ich blicke jetzt wenigstens durch, was Dual PID und Zweikreiser, Thermoblock usw. bedeuten..

    Danke für eure Geduld und die vielen tollen Erklärungen.
     
    CasuaL, cbr-ps und rebecmeer gefällt das.
  6. #106 rebecmeer, 24.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    176
    @Caffé Americano

    Steffi, Du bist dan schon sehr weit.
    Mit dem Wissen wirst Du einschätzen können was für Dich die beste Lösung ist.

    Viel Erfolg beim Aussuchen!:D
     
    Caffé Americano gefällt das.
  7. #107 Klutzinger, 24.08.2019
    Klutzinger

    Klutzinger Gast

    +1

    Danke!!
     
    Zuvca und Sebastiano gefällt das.
  8. #108 joost, 24.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2019
    joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    3.599
    [o.T.]
    Wollten wir nicht längst schon mal einen Fragenkatalog ausarbeiten, der die wichtigsten Kriterien beinhaltet und trotzdem den Einsteiger nicht überfordert? :rolleyes:

    [/o.T.]

    @Caffé Americano : Mein Vorschlag an Dich -> nimm den Druck raus, geh vielleicht mal davon aus, dass Du Deine erste Maschine zum Erforschen verwendest, was genau Dir am Ende wirklich wichtig ist und was Dich nervt - und die zweite passt dann. Vielleicht auch schon die erste, das kann, darf, aber muss nicht so sein.

    Und dann wären, wie schon ganz am Anfang erwähnt, noch die Kriterien wichtig (in Deiner anvisierten Preislage): Fühle ich mich gut mit der Maschine, gehts mir mit den Aufheizzeiten gut (also: Maschine erfahren, testen, und zwar vom Aufheizen bis zum Reinigen) und auch: bekomme ich sie ohne großen Wertverlust weiter.
    Wenn Du das beim Händler machst, ergibt sich möglicherweise auch ein moralisches "dort-kaufen"- Argument.

    Oder blind, dann würde ich eine von den bislang genannten Maschinen im Preisbereich ggf. auch als gute junge Gebrauchte ins Auge fassen. Hier im KN gibts immer mal wieder was passendes. Der Wertverlust beim (potentiellen) Leveln bleibt dann im Rahmen.

    Denn: eigene Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen.
     
    helalwi, cbr-ps, taucherguy und 2 anderen gefällt das.
  9. #109 Caffé Americano, 24.08.2019
    Caffé Americano

    Caffé Americano Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    65
    Das ist eine super Idee! Und das würde bestimmt auch eure Nerven schonen.. :D:D:D
     
    rebecmeer und joost gefällt das.
  10. #110 taucherguy, 24.08.2019
    taucherguy

    taucherguy Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Da hast Du wohl die Kabellänge und Heizleistung während des Kühlvorganges vergessen. ;)
     
  11. #111 rebecmeer, 24.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2019
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    176
    @taucherguy

    Nur kurz und knapp, wie bei mir üblich, das Wichtigste aufgezählt.:D

    @joost

    Vielleicht eignet sich meine Auflistung. von den Erfahrenen entsprechend aufbereitet, als Hilfe.
    Zu den einzelnen
    Punkten könnte man Verlinkungen zu den entsprechenden Informationen machen.

    So kann der Neueinsteiger erst mal schauen und bei Bedarf gezielte Fragen stellen.

    Die meisten Beratungsthreads sind voll von Empfehlungen aus persönlicher Sicht.
    Natürlich ist der eigene Siebträger der ‚Beste‘,
    Geht aber vielleicht an den Wünschen Und Vorstellungen des Suchenden vorbei.

    Von ,learning by doing and change if you want‘ bin ich persönlich kein Freund.
    Es gibt Leute die das ähnlich sehen, andere wiederum wissen es zu schätzen sich heranzutasten und verschiedene Dinge auszuprobieren.

    So eine Liste gibt alle möglichen Informationen her und mit dem Wissen kann jeder aussuchen was er möchte und kann.
     
    Caffé Americano und CasuaL gefällt das.
  12. #112 Wrestler, 24.08.2019
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    1.456
    Im Bereich: internes gibt's die Rubrik Vorschläge.
    Dort und nur dort gehören solche Vorschläge hin.
    Das in irgendeinem Beratungs Thread zu diskutieren, bringt niemandem was.
    Im übrigen gibt's diese Diskussion immer wieder, ... hier sollte es um den Einzelfall gehen. ;)
     
    andruscha gefällt das.
  13. #113 Kaspar Hauser, 24.08.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.817
    Zustimmungen:
    1.144
    Damit liegst du richtig.

    Verfalle bloß nicht dem Trugschluss, dass der größte Aufwand ist, den Maschinenpark auszuwählen.

    Trotz aller Technik machst den Espresso immer noch du. Die Maschinen sind nur das Werkzeug in den Händen der Bedienerin, die weiß was sie tut.

    Sie auch die weiterführenden Links in meiner Signatur.
     
    rebecmeer gefällt das.
  14. #114 Klutzinger, 24.08.2019
    Klutzinger

    Klutzinger Gast

    Europiccola zum Einsteigen und Üben - die Kleine bleibt auch nach dem Hochrüsten stets griffbereit ;)
     
    joost gefällt das.
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.741
    Zustimmungen:
    8.780
    Stimmt schon, aber hier wird auch viel übertheoretisiert. Gerade klassische Barmischungen finde ich mit einem ZK oder EK/DB mit PID nicht so furchtbar kompliziert wenn man die paar wenigen Grundregeln aus dem Wiki beachtet.
     
  16. #116 Kaspar Hauser, 24.08.2019
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.817
    Zustimmungen:
    1.144
    Stimmt!

    Mir haben die auch vollkommen gereicht.
    Wenn man sich die Fragen im Forum ansieht scheint damit ein Großteil der Leute schon überfordert zu sein.
     
  17. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Ich bin selbst ein großer Freund der einfacheren E61-Zweikreis-Chromwürfel für den Heimgebrauch. Angefangen vor fast 20 Jahren mit einer Gaggia Classic, dann jahrelang eine BZ99 und dann eine Bezzera Giulia. Die Giulia hat mir meine Tochter abgeschwatzt und so stand ich vor einem Jahr wieder vor der Frage, was ich nehmen soll. In Frage kamen Bezzera Magica, Rocket Appartamento und Quickmill Rubino. Es wurde dann die Rubino, hier relativ selten vertreten. Mühle ist eine Eureka MCI.

    Die Maschine ist recht klein, trotzdem gut zu bedienen. Isolierter Kessel, lärmgedämpfte Pumpe, Edelstahlchassis und mit 1150 Euro war sie etwas günstiger als die beiden Konkurrenten. Für einen Singlehaushalt völlig ausreichend, schäumt gut, und auch wenn der vielzitierte Besuch erscheint, ist sie noch ausreichend. Ich bin mir sicher, daß jeder andere Zweikreiser das genauso gut könnte. Um einen Autovergleich zu bringen: ein Golf, Astra und Focus sind allesamt Autos, die einen auch mit Gepäck gut von A nach B bringen. Daß es auch Sportwagen und Multivans gibt, macht diese Autos nicht schlechter.

    PID brauche ich nicht, also auch keinen Dualboiler. Espresso mag ich dunkelgeröstet, hat für mich etwas mit Neapel, Rom und Palermo zu tun und nicht mit Kopenhagen oder Oslo. Das Temperaturgefummel wie bei den "nordischen" Röstungen brauchts da nicht wirklich.

    Ja, natürlich ist da noch Luft nach oben, aber das Gesetz des abnehmenden Grenznutzens gilt ja auch hier. Für mich reicht dies Equipment völlig hin und ich würde es auch bedenkenlos einem Anfänger empfehlen. Das ist nichts Überkandideltes aber es ist auch nicht so auf Kante genäht, daß gleich der Wunsch nach einem Upgrade virulent würde. Begrenzender Faktor dürfte auf sehr lange Zeit die Qualität der Bohnen und das Können des Bedieners sein.
     
    Brewbie, Caffé Americano, Hainzpupainz und 3 anderen gefällt das.
  18. #118 andruscha, 24.08.2019
    andruscha

    andruscha Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2.383
    Ach, da irrst Du Dich. Was meinst Du, warum hier so viel los ist :cool:. Du verkennst den Spaß, den die beteiligten User bei der Verkaufsberatung haben. Das ist ein bißchen wie gemeinsam Shoppen gehen und kein Geld ausgeben müssen. Die einen, die neu dabei sind, können noch einmal sämtliche eigenen Kauf-Argumente aufs Tapet bringen, die andere, deren Maschinen-Kauf schon länger zurückliegt, überlegen, was sie heute kaufen würden oder sie können sich immer wieder aufs neue ihre Kaufentscheidung bestätigen lassen.
    Spaß macht das ganze natürlich vor allem ab einem gewissen Budget. Anfragen wie "brauche Maschine + Mühle bis 200 Euro" sind nicht ganz so beliebt, bzw. das läuft dann anders mit anderen Ratgebern. :D

    Viel Glück + dann viel Spaß mit der neuen Kombi!
     
    joost, Caffé Americano, Adjacent und 5 anderen gefällt das.
  19. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    596
    Nein. Brauchst du definitiv nicht. Grundlagen der verschiedenen Bauarten sollten reichen. Stehen im Kaffeewiki. Und die "Cafe-Zubereitung" ist letztendlich bei allen ST-Maschinen (im wesentlichen) die gleiche. Handhebler mal ausgenommen ...

    Wichtig sind dein "Trinkprofil" und dein Budget. Und : Last not least die Optik: das Teil muss dir gefallen, du siehst und bedienst es jeden Tag.

    Und von der "Größe" her muß es in deine Küche passen. Sehr wichtig. "Live" anschauen ist immer gut - aber bitte dann nochmal drüber schlafen - und die "Größe" nochmal überdenken: im Laden ist mehr Platz, da sehen die "kleiner" aus als sie dann daheim sind. Und die Mühle muss ja auch noch daneben Platz haben ...

    Guten Cafe machen alle bisher genannten ...
     
    Caffé Americano und Senftl gefällt das.
  20. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    92
    Genau das. Keine der genannten Maschinen, ich würde fast sagen Maschinen in dieser Preisklasse werden dich daran hindern einen guten Espresso, einen guten Cappu oder sonstiges zu kreieren. Das Latte-Art nichts mit der Maschine sondern vielmehr mit Übung und Geschick zu tun haben, ebenso wichtig aber auch die richtigen Bohnen sind sollte klar sein. Keine der Maschinen wird dich da begrenzen.

    Um dein laufendes Gesuch mal aufzuarbeiten, lass uns mal etwas mehr an deinen Gedanken teil haben. Welche der Maschinen hast du dir gestern Angeschaut? Wie waren die Bauchgefühle? Und welche der so genannten Maschinen schließt du aus?
     
    Caffé Americano und rebecmeer gefällt das.
Thema:

Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser

Die Seite wird geladen...

Bitte um Entscheidungshilfe für eine Zweikreiser - Ähnliche Themen

  1. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  2. Ecm Synchronika Kaffee sehr bitte und sauer

    Ecm Synchronika Kaffee sehr bitte und sauer: Hallo, ich habe mir eine Ecm Synchronika angeschafft weil ich dachte, ich kann guten Kaffee mit der trinken. Ich bin irgendwie furchtbar...
  3. Wasserfilter: Altbau -> sauberes Wasser ohne Verschnitt, bitte um Tipps

    Wasserfilter: Altbau -> sauberes Wasser ohne Verschnitt, bitte um Tipps: Hallo ich habe mich jetzt mal hier im Forum einigermaßen durch das Thema Wasserfilter gelesen (inklusive dieses interessanten Links Die Suche...
  4. Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?

    Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?: Hallo zusammen, danke erstmal für die vielen interessanten und hilfreichen Infos hier im Forum. Hat mir schon bei vielen Anfänger-Fragen...
  5. [Maschinen] [Suche] Einsteiger Kombi Zweikreiser plus Mühle

    [Suche] Einsteiger Kombi Zweikreiser plus Mühle: Liebes Kaffee-Netz, Ich bin für eine Freundin auf der Suche nach einer gebrauchten Kombi aus Zweikreismaschine und Mühle für einen Setpreis von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden