Bitte um Entscheidungshilfe: Thermoblock (Ascaso Duo) oder Dualboiler (Profitec 300) für Cappuccino

Diskutiere Bitte um Entscheidungshilfe: Thermoblock (Ascaso Duo) oder Dualboiler (Profitec 300) für Cappuccino im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Welche Getränke sollen es werden: [ X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener [ ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine...

  1. #1 Kaffeejunkie01, 04.08.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Welche Getränke sollen es werden:
    [ X] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...) Monsooned Malabar


    Budget für die Espressomaschine : 1000-1300
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete hochwertige Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema]


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    __2__ Getränke am Stück (Parallelbedarf)

    __7__ Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: 100
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) ja / nein
    Kannst Du mit spürbaren Wartezeiten zwischen Wasser- und Dampfbezug leben? ja


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?
    Immer wieder verschiedenes probiert, aber immer wieder mit Monsooned Malabar von Olivier glücklich gewesen


    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Nur ich.

    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Nein
    Ist das für Dich relevant? Nein

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren?
    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken?
    Eigentlich ungerne, Qualität aber wichtiger


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [ O] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ X] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ O] Gleichzeitig Wasser / Dampfbezug ohne längere Wartezeiten dazwischen
    X[ ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [X ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ X, wenn es funktioniert] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [X ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) _X_______
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich) seitlich wäre optimal, durch Oberschränke
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [X ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ } Sonstiges, was Dir wichtig ist:



    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)





    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    Ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    Ja
    Falls ja: welche? Womit?
    Quickmill 0820.

    Ich hoffe der Fragebogen hilft schon mal bei der groben Einordnung, was ich suche.

    Momentan habe ich seit mehreren Jahren eine Quickmill 0820 mit einer Eureka Silenzio und bin damit grundsätzlich zufrieden, hätte aber gerne mehr Konstanz beim Espressi beziehen und mehr Power beim Milch aufschäumen mit der 500er Kanne.

    Ursprünglich war ich von der Lelit Mara X (neuste Version), welche im Freundeskreis vorhanden ist, sehr angetan.
    Tolle Optik, sehr guter Bezug und auch schäumen, allerdings habe ich beim Energieverbrauch in der jetzigen Zeit etwas Bauchschmerzen und ich habe keine Lust auf 30 Minuten Wartezeit oder den ganzen Tag laufen lassen.

    Ich hatte ein unglaublich günstiges Angebot für die Ascaso Steel Duo Pid gesehen und da zugeschlagen, allerdings verzögert sich die Lieferung auf September und ich habe dann nochmal im Forum etwas geguckt.
    Ich frage mich, ob ich mich mit der Dampfleistung wirklich merkbar verbessern werde oder evtl doch mit einem Dualboiler besser beraten wäre?!

    Ich bin auf die Lelit Elisabeth oder Profitec Pro 300 gestoßen, wo ich eher zur Profitec tendieren würde, da sie besser verarbeitet ist?

    Was meint ihr?
    Vielen Dank vorab.
     
  2. #2 S.Bresseau, 04.08.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.039
    Wenn du vom Thermoblock kommst, eigentlich zufrieden bist und auf Energieeffizienz achtest, würde ich auf jeden Fall auf die Ascaso warten.
     
  3. #3 Kaffeejunkie01, 04.08.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Die Quickmill ist in Ordnung, aber halt auch nicht mehr.
    Ich durfte mehrmals an die Lelit und war ziemlich angetan und finde sie schon deutlich besser, daher der Wunsch zu wechseln.

    Ich frage mich nur, ob ich mit dem Prinzip Thermoblock bei der Ausrichtung auf Cappuccino dauerhaft glücklich werde bzw. die Ascasio deutlich besser ist.

    Die Mara X scheint ja deutlich effizienter als z.B. ne Appartemento zu sein, bleibt aber ja trotzdem ein Zweikreiser mit den damit verbundenen Nachteilen.

    Wie sieht es bei den Dualboilern im Cappuccino Betrieb mit dauerhaft 2 Boilern aus?
    Sind die dann noch schneller und effizienter als ein Zweikreiser?
     
  4. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    1.094
    Kommt auf den Dualboiler an.....Vorteil ist hald der eigene Kessel für den Dampf, der bei entsprechender Maschine individuell und einfach über die Maximaltemperatur einstellbar ist.

    Und effizient in Bezug auf was?
    Stromverbrauch? -> bleib beim Thermoblock
    Geschwindigkeit beim Schäumen? -> da ist der Dualboiler klar im Vorteil.
     
    Gandalph gefällt das.
  5. #5 Kaffeejunkie01, 04.08.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Lelit Elisabeth oder Profitec Pro 300 wären bisher die Favoriten.

    Ist der Dualboiler beim Stromverbrauch besser als der Zweikreiser?
    Habe die Idee, dass der Dualboiler evtl. die Vorteile des Thermoblocks (Energieeffizienz, schnelle Aufheizzeit) und Zweikreiser (starke Dampfpower) miteinander kombiniert?
     
  6. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5.465
    Zustimmungen:
    7.499
    Auch der "Vorteil" schwindet mit der neuen Duo auf ein sehr geringes Maß.
    Nein. Falsch gedacht.
    Physik kannst du nicht austricksen.
    Du hast zwei Kessel mit jeweils 0,x bis n Litern Volumen, die aufgeheizt und heiß gehalten werden müssen.

    Wenn immer das Thema Energieeffizienz betrachtet werden soll, geht die Rechnung ganz klar für den TB.
    Da wird eine Maschine mit Kessel(n) immer mehr Energie verbrauchen.

    Manche mögen das Thema Stromverbräuche nicht kritisch sehen..
    Ich brauche im gesamten Jahr nicht soviel Strom für Espresso, wie manch andere hier in einem Monat an elektrischer Energie für die Espressoproduktion verschwenden. Das sind einige Packungen Kaffee, die ich mir davon "leisten" kann ;)
     
    S.Bresseau, Kaffeejunkie01 und shadACII gefällt das.
  7. #7 shadACII, 04.08.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    1.239
    Wart doch einfach auf die Ascaso und probier sie ein paar Tage beim Schäumen aus. Wenns dir passt alles super und wenn nicht bekommst du die, dank deines Angebotspreises, wahrscheinlich verlustfrei verkauft und du kannst dir immernoch einen Dual Boiler holen.

    Bezüglich der Power ist die MaraX schon okay, aber meine Decent hat nochmal deutlich mehr. Schneller Schäumen würde mich echt überfordern und das obwohl die Decent auch nur Thermoblöcke hat.
     
  8. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    1.094
    Dualboiler besser als Zweikreiser, keine Ahnung, würd aber eher das Gegenteil annehmen, zwei Boiler, zwei Heizungen, mehr Stromverbrauch.

    Ich finde das Thema Stromverbrauch bei der Espressomaschine generell überbewertet, da gibts meist größere Potentiale......
     
  9. #9 DerNikolaus, 04.08.2022
    DerNikolaus

    DerNikolaus Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2014
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    45
    Würde ich dir auch so empfehlen.
    Zu dem Preis bekommst du sie auch wieder verkauft und zur Not ist der Rückversand bei Coffee-Friend auch kostenlos.
    Aus meiner Sicht, von einer BZ10 kommend, ist die Dampfpower stärker, als mit der Zweikreiser. Klar, die BZ10 ist nicht DIE Referenz, aber Mal so als Idee ...
    Lediglich die Gedenksekunden der Version bis 05/22 stören mich..
    Das langsame anschwellen des Dampf Druckes entfällt dann ja auch.
     
    Kaffeejunkie01 und shadACII gefällt das.
  10. #10 Kaffeejunkie01, 04.08.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Ich hoffe sehr, dass ich tatsächlich die neue Version geliefert bekomme, das wäre echt ein mega Schnäppchen.

    Ich möchte halt gerne eine Qualitätssteigerung ohne mir notgedrungen dafür eine "Heizung" in die Küche stellen zu müssen, wobei ich Qualität vor Kosten sehe.

    Meine die Mara X lag bei circa 150€ Stromkosten im Jahr (hatte mal jemand bei Mydealz ausgerechnet), das wäre bei bald 1,90€/L Milch, 25€/ Kilo Espresso und 1300€ Maschinenwert jetzt nichts, was richtig ins Gewicht fällt, aber kleine Dinge sind schon mal ein Anfang.

    Vermutlich lag ich mit meinen Gedanken zu Dualboiler falsch und es wäre wohl doch nicht der goldende Mittelweg, wenn ich nur Cappuccino mache.
     
  11. #11 shadACII, 04.08.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    1.239
    Find ich etwas hoch, mit den 0,5 kWh der Kaffeemacher (25min Aufheizzeit, 5 Espressi, 2h standby, danach nocheinmal ein doppelter Espresso) gerechnet auf 330 Betriebstage kommt man auf 165 kWh/a. Selbst bei einem Strompreis von 40 ct/kWh sind das "nur" Kosten von 66 €/a. Die Ascaso braucht bei gleichem Protokoll 0,28 kWh. Wobei man die ja auch zwischendurch ausschalten könnte um noch mehr zu sparen. Ist natürlich weniger, wäre für mich aber nicht der ausschlaggebende Punkt für einen Thermoblock sondern nur ein nice to have.
     
    Wasu gefällt das.
  12. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    1.094
    Bei Boilermaschinen heizt hald viel Masse (den Boiler mit Inhalt) mit auf, trotzdem möchte ich die Dampfpower und den trockenen Dampf nicht missen.

    Beim Auto überlegt sich das kaum wer. Um mich mit 85kg von A nach B zu bewegen setzte ich ein Fahrzeug mit über 1200kg in Bewegung...... keine 10% "Nutzlast" sozusagen.....
     
    Erwin1.05b, Andino, FRAC42 und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #13 Kaffeejunkie01, 04.08.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Meine es waren 8 Stunden/Tag und 5,6 Cappuccino oder so.
    Vielleicht macht das ja noch was aus.

    Ich persönlich möchte gerne von 6-22 Uhr ohne lange Wartezeit Cappuccino trinken können, dann müsste ich sie also 16,5 Stunden durchlaufen lassen für relativ wenig Konsum. Bin da vom TB sehr verwöhnt und würde es ungerne so machen, wenn es auch anders geht.
     
  14. #14 Kaffeejunkie01, 04.08.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Stimmt auch wieder, wobei ich schon mehr Fahrrad fahre als früher.
    Wie gesagt, ich suche gerade die für mich persönliche eierlegende Wollmilchsau und wenn ich entsprechende Qualität nur mit nem DB oder ZK bekomme, nehme ich den.

    Ich will ja nicht umsonst von der Quickmill weg.
     
  15. #15 S.Bresseau, 04.08.2022
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    23.470
    Zustimmungen:
    12.039
    In welcher Zeit bist du hängengeblieben?


    Zur Effizienz gab es Messungen, nach denen die Ascaso ca. 1/4 eines E61 ZK braucht. Für mich ist die Aufheizdauer auch eine Frage des Komforts.
     
    Coffeetoffi gefällt das.
  16. #16 Kaffeejunkie01, 04.08.2022
    Kaffeejunkie01

    Kaffeejunkie01 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2022
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    32
    Letzte Frage für heute Abend:
    Wenn die Ascaso nichts sein sollte: eher Mara X oder Profitec 300 für mein Anwendungsszenario?
    Wohl doch eher ZK, weil ich die Vorteile des DB (Abschaltung des Dampfboilers) nicht nutzen würde?
     
  17. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    1.094
    Ja, es ist nicht einfach. Ich kann nur dazu raten mal Hand an die Maschine anzulegen, dann entscheidet sich meist vieles.

    Und noch ein Gedankenanstoß zum Thema Stromsparen. Die meisten halten deutlich über 100 Liter den ganzen Tag im Warmwasserboiler warm, mit demenstprechenden Wärmverlusten, nur um dann 1x am Tag zu duschen.
    Bei mir gibts mehr Warmwasser nur nach Wartezeit von ca. 45 Minuten, dann kann es losgehen, hab also kaum Wärmeverluste durch das "Lagern" von hunderten Litern warmen Wassers.
    Im Vergleich dazu ist so eine Boilermaschine lachhaft.
    Aber ja, irgendwo muss man mal zum Energiesparen anfangen, auch wenn es vielleicht am falschen Ende ist. ;)
     
    Gandalph gefällt das.
  18. #18 shadACII, 04.08.2022
    shadACII

    shadACII Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    1.239
    Pro 300 einfach wegen der Aufheizzeit, die dir ja schon wichtig zu sein scheint.
     
    Lancer und Wasu gefällt das.
  19. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    1.094
    Bloß gehts hald hier nicht um E61 sondern eine Profitec 300 mit Ringbrühgruppe........:confused:
     
  20. #20 Fluchtkapsel, 04.08.2022
    Fluchtkapsel

    Fluchtkapsel Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2020
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    1.580
    Besser!
     
Thema:

Bitte um Entscheidungshilfe: Thermoblock (Ascaso Duo) oder Dualboiler (Profitec 300) für Cappuccino

Die Seite wird geladen...

Bitte um Entscheidungshilfe: Thermoblock (Ascaso Duo) oder Dualboiler (Profitec 300) für Cappuccino - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Orione , Espresso immer bitter, verbrannt, welche Temperatur und wie soll das gehen ?

    Quickmill Orione , Espresso immer bitter, verbrannt, welche Temperatur und wie soll das gehen ?: Hallo, bitte entschuldigt, wenn ich fragen stelle, die ihr immer wieder beantworten musstet. Ich verzweifle aber bald. Es geht um die Quickmill...
  2. Bitte um grundlegende Informationen

    Bitte um grundlegende Informationen: Hallo Forum, ich habe hier immer wieder mal still mitgelesen, mich aber nie systematisch in die Thematik Siebträger, Kaffeemühle etc. eingelesen....
  3. Espresso tropft zu früh durch und schmeckt dann Bitter..

    Espresso tropft zu früh durch und schmeckt dann Bitter..: Guten Tag, ich habe seit ein paar Wochen mir endlich eine neue Maschine kaufen können(Quickmill Sebastino 0995-Ep) inklusive der Df64/G-Iota als...
  4. Ascaso Duo PID - Espresso zu bitter

    Ascaso Duo PID - Espresso zu bitter: Hallo Zusammen, ich habe seit einiger Zeit eine Ascaso Duo PID (neustes Modell) und G-Iota Mühle. Ich bin Anfänger und noch am Einarbeiten. Ich...
  5. Espresso bitter nach Neueinschalten der Maschine

    Espresso bitter nach Neueinschalten der Maschine: Hallo zusammen, ich habe kürzlich vom lokalen Röster eine Greaf Contessa erworben. Ich habe mich dafür entschieden, weil der fantastische...