Blondphase viel zu früh !

Diskutiere Blondphase viel zu früh ! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Espressianer, Seit ca. Einem halben Jahr bin ich Besitzer einer Rocket Giotto Premium + Eureka ( mein erster ST ). Nach einigem Üben kann...

  1. #1 Mr.Nautilus, 07.07.2011
    Mr.Nautilus

    Mr.Nautilus Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    508
    Hallo Espressianer,
    Seit ca. Einem halben Jahr bin ich Besitzer einer Rocket Giotto Premium + Eureka ( mein erster ST ).

    Nach einigem Üben kann ich behaupten, ich bekommen einen Ordentlichen Espresso hin.

    Mein Problem ist jetzt aber, was am Anfang besser ging. Das die Blondphase schon ca nach 15 sec Eintritt. Ich inzwischen auch verschiedene Kaffe Sorten durch. Und auch am Mahlgrat,Tamperdruck alles mögliche versucht. Auch die Maschine ist eigentlich auf Temperatur. Ich verstehe nicht warum aber nach ca. 15 sec Der Ölige Rattensch verschwunden, der Espresso wird hell und Dünn.
    Kann mir Jemand vieleicht eine mögliche Ursache verständlich machen.

    Grüße Marko !
     
  2. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Blondphase viel zu früh !

    hmm... einige kaffees blondieren etwas früher als andere.
    blonding heißt ja, dass der puck so ziemlich "ausextrahiert" ist. kann verschiedene ursachen haben:


    • zu wenig pulver
    • channeling und damit überextraktion einiger Puckbereiche (wie sieht dein puck nach dem bezug aus?)
    • Mahlgrad zu grob
    • kaffee zu alt (oder zu frisch)

    kommst du denn auf vernünftige durchlaufzeiten im bereich 25ml in 25s? probier mal die pulvermenge etwas zu erhöhen.

    lg
    Georg
     
  3. #3 Uno22517, 07.07.2011
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    43
    AW: Blondphase viel zu früh !

    Das Problem kann in solchen Fällen am Kaffee liegen. Frischer Kaffee aus guten Bohnen läuft fast von allein richtig aus der Maschine.
    Was für Bohnen verwendest Du denn, und wie alt sind die?
     
  4. #4 Mr.Nautilus, 07.07.2011
    Mr.Nautilus

    Mr.Nautilus Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    508
    AW: Blondphase viel zu früh !

    Zu Bane :

    Der Mahlgrad glaube ich ist nicht zu grob weil wenn ich etwas feiner Stelle dann kommt fast nichtsnehr durch.

    Ich benutze für den Zweier Auslass das 14g Sieb.

    Für den einer Benutze ich ein Sieb das ist für ca. 9-10g ausgelegt.

    Ich Wiege meinen Kaffee mit einer Feinwaage ab.

    Also beim Einer sieht's am Rand immer etwas unschön aus und beim Abklopfen bleibt auch immer etwas Belag am Rand rundherum hängen.

    Beim dem zweier sieht's eigentlich ordentlich aus und beim Abklopfen fällt es auch rückstandslos heraus.

    Ich benutze momentan zwei Kaffee Sorten der eine ist ( Goldstadt Kaffe -Süd Italiener- aus Pforzheim, der hat in seinem Kaffee einn kleinen Rösttrommel Automat also der Röstet in kleineren mängen Ziemlich frisch.

    Und den anderen Kaffe beziehe ich aus der Schweiz( Bertchi -Latino Lover- ) eigentlich sehr toller kräftiger Bio Kaffe.
    Der wird immer ca ein Paar Woch Alt sein nach der Röstung.

    Der Goldstadt Kaffe ist immer mindestens 3-10 Tage bis ich ihn verwerte.

    Zu Berlusconi :

    Der eine ist Goldstadt Kaffee aus Pforzheim der ist ca. 3-10 Tage Bis ich ihn verwerte.

    Und der andere Bertchi Kaffee aus der Schweiz, der müsste eigentlich schon ein eine oder mehrere Wochen alt sein bevor ich ihn verwerte.

    Der Goldstadt Kaffee hat vieleicht 20% Robusta und der Bertchi 50-50 !
    Sind beides Bio Kaffee in Langzeit Röst Verfahren.

    Grüße Marko !
     
  5. #5 Mr.Nautilus, 07.07.2011
    Mr.Nautilus

    Mr.Nautilus Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    508
    AW: Blondphase viel zu früh !

    Also ich habe nochmal nachgeschaut.

    Bei dem einer Auslauf, ist es am Rand vom Puck an wenigen Stellen ein klein wenig aufgerissen.

    Der Puck ist etwas feucht.

    Grüße !
     
  6. #6 Namotrip, 07.07.2011
    Namotrip

    Namotrip Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    AW: Blondphase viel zu früh !

    Der Puck im 1er-Sieb ist meines Erachtens aber wenig aussagekräftig. Meiner ist im LM 1er sogar total breiig und das Wasser steht nach der Trägerentnahme auf dem Puck. Der Espresso ist trotzdem lecker, die Crema schön und die Blondphase setzt meist auch erst mit dem Schlusspfiff ein.

    Meine letzte Testbohne ist nach 20 Bezügen aber aus genau dem von dir genannten Problem aus der Mühle geflogen.Ich konnte machen,was ich wollte, die Blondphase kam viel zu früh und der Espresso schmeckte stets schei*e. Da half weder eine Mahlgradveränderung, noch eine Variation beim Tamperdruck.

    Von daher teile ich Berlusconis & Banes Ansicht, dass es bei dir wahrschenlich am Kaffee liegt, so du denn sicher bist, dass deine Maschine heiß genug ist.
     
  7. #7 Mr.Nautilus, 08.07.2011
    Mr.Nautilus

    Mr.Nautilus Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    508
    AW: Blondphase viel zu früh !

    Ich werde es mal mit anderem Kaffee versuchen.

    Also ich lasse meiner Maschine eigentlich mindestens immer ca. Eine halbe Stunde Zeit zum Aufheizen.

    Ich habe wie oben beschrieben auch mal mehr Kaffee rein war aber auch nicht viel besser.
    Aber ich probier's mal mit anderem Kaffee.

    Ich habe mir auch schon überlegt ob der Druck meiner Rocket vieleicht etwas zu niedrig ist.
    Die Druckanzeige zeigt aufjedenfall den gewünschten Druck an, ob das stimmt weis ich natürlich auch nicht.

    Grüße !
     
  8. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Blondphase viel zu früh !

    @kaffeeklatsch:
    der konvexe temper fürs einersieb hilft ihm aber auch nicht dabei, dass es auch beim 2er zu früh blondiert.
    2 espressi verwerfen? ehrlich? wenn man täglich 30 zieht ok, aber im privathaushalt finde ich das ziemlich verschwenderisch. klar die ersten 3-4g aus der Mühle jeden morgen kommen auch in die tonne, aber alles andere
    ist sicher nicht so praktisch...

    zu den 25s: nimm das bitte nur als richtwert. richtig ist was schmeckt. ich hatte auch schon kaffees die bei kleinen volumina nach 35s optimal waren...

    @nautilus: berichte mal wie es mit einem anderen Kaffee lief.

    wie viel g nimmst du denn nun genau im 2er. kenne das rocket 2er nicht, aber denke auch hier solltest du nicht unter 15g arbeiten. füllmenge sollte am besten so sein, dass du beim einspannen des trockenen pucks noch gut 2-3mm zum duschsieb hast und nach dem bezug (also mit gequollenem puck) einen ganz leichten abbdruck des siebs bzw der schraube.

    lg
    Georg
     
  9. #9 Mr.Nautilus, 08.07.2011
    Mr.Nautilus

    Mr.Nautilus Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    508
    AW: Blondphase viel zu früh !

    @Kaffeeklatsch

    Konvex ist mir ein bekanter Begriff, denn ich komme aus der Metall Industrie. ( aber dennoch danke )!

    Ich habe einen Konvexen Tamping-Tom Tamper.

    @Bane

    Das zweier Sieb sind laut Beschreibung 14g,
    habe bisher auch immer mit mind. 15g gefüllt.

    Ich werde dann einfach nochmal einen anderen Kaffee verwenden und schau mit dem Shotglas wieviel es dann auch ist.

    Wegen alter des Kaffee's.
    Was ist Ideal, wann verwerte ich den Kaffee nach dem Rösten am besten ?

    Grüße Marko !
     
  10. #10 plempel, 08.07.2011
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.419
    Zustimmungen:
    4.538
    AW: Blondphase viel zu früh !

    Schreckgespenst "Blondphase"! :-D Kennst Du das schon:

    When did this espresso extraction go blond? [video quiz] - Tips and Techniques • Home-Barista.com?

    Oder das:

    Good Extraction, Good Espresso - Espresso Guide • Home-Barista.com?

    Wenn's nach ca. 15 Sekunden heller und weniger "ölig" wird, würde mich das nicht stören, das gehört (meiner! Meinung nach) dazu. Durchsichtig und wässrig wäre was anderes, aber das musst Du ja nicht mittrinken.
    Manche Bohnen und Röstungen haben halt dieses Verhalten, da kannst Du Dich auf den Kopf stellen, das wird nicht recht viel besser. Ist aber nicht wirklich schlimm.

    Wie schmeckt denn Dein Espresso? Darüber haben wir noch gar nicht geredet. :-D

    Gruss
    Plempel
     
  11. #11 Mr.Nautilus, 08.07.2011
    Mr.Nautilus

    Mr.Nautilus Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    508
    AW: Blondphase viel zu früh !

    @ plempel

    Die Videos muss ich noch anschauen.

    Das Problem ist das nach ca.15 sec der Kaffee auf jedenfall heller und etwas Wässriger wird und es läuft ungleichmäßig heraus als die 15sec davor.

    Ich bin eigentlich jemand der den Espresso ohne Zucker trinkt.
    Momentan ist es mir wie ich ihn rausbekomme ohne Zucker zu Bitter.

    Und auch beim Capuccino find ich das zu viel Bitterstoffe dabei stören.


    Grüße Marko !
     
  12. #12 Mr.Nautilus, 08.07.2011
    Mr.Nautilus

    Mr.Nautilus Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    508
    AW: Blondphase viel zu früh !

    Ich hab's heute Abend nochmal mit dem Goldstadt Kaffee ( Süditaliener ) versucht.

    Habe das Zweiersieb mit guten 15g gefüllt, muss sagen die Blondphase trat später ein und er schmeckte auch nicht so Bitter.

    Die Vermutung liegt wirklich nahe das der Kaffe tatsächlich zu frisch war.

    Werde wenn der Kaffee verbraucht ist dennoch nächste Woch andere Sorten durch probieren.

    - Da hätte ich nochwas, mein Tamping Tom hat einen Durchmesser von 57mm und Mein Sieb hat etwas über 58mm.
    Kann das sein das da zuviel Luft zwischen Tamper und Siebrand ist ?

    Denn ich habe im Netz Tamper Tom mit 58mm gesehen.

    Grüße Marko !
     
  13. #13 majdomi, 05.02.2015
    majdomi

    majdomi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Hallo allerseits!

    Sorry, dass ich den alten Thread wieder ausgrabe. Ich bin seit Anfang dieser Woche ST-Besitzer und mir will das Einstellen der Mühle nicht so richtig klappen (Rocket Evo 2, Mahlkönig Vario Home).

    Nach ca 20s ab Hebel umlegen, wird das Mäuseschwänzchen klar. Aktuell habe ich dann nach 30s etwa 20ml in der Tasse. Stelle ich den Mahlgrad gröber, sind es zwar nach 30s ca 40ml, aber die Blondphase setzt trotzdem schon nach ca 20s ein. Der Puck ist trocken und Löcher erkenne ich keine (Siehe hier). Ich nutze das Original 2er Sieb im 2er Auslauf von Rocket. Der Kaffee ist jeweils frisch vom Röster. Wenn ich den Bezug nach 20s abbreche, habe ich einen starken aber trinkbaren doppelten Ristretto, sonst einen bitteren Espresso.

    Soll ich die Blondphase einfach mal ignorieren und die Mühle so einstellen, dass ich bei meinen 16-18gr Mehl auf 40-50ml in 30s komme und von diesem Punkt weiter testen?
    Im Moment fehlt es mir an Ideen, bin also offen für motivierende Ausprobiertipps

    Gruss
    Dominik
     
  14. #14 S.Bresseau, 05.02.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.499
    Zustimmungen:
    5.244
    Wie alt ist die Mühle? Vielleicht muss sie erst noch eingemahlen werden.
    Wie frisch ist der Kaffee? Welche Sorten hast Du ausprobiert? Hier im Forum gibt es viele Tipps für gute Kaffees, die man online kaufen kann. mein Röster vor Ort "passt" mir einfach nicht.

    Richte dich nicht nach der Blondphase. Ich bin auch nicht überzeugt davon, dass man das Volumens beachten soll, ich wiege lieber.
    Vielleicht hilft Dir das weiter:
    https://www.kaffee-netz.de/threads/espresso-myths.86135/
     
  15. #15 majdomi, 05.02.2015
    majdomi

    majdomi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    die Videos sind sehr aufschlussreich, ich werde das morgen ausprobieren. Ich habe zuerst den Latino von kaffee-total (Monsooned Malabar, Niceragua, Santos, Sumatra, Uganda) mit Röstdatum 31. Jan 2015 genommen. Als der leer war, bin ich auf die Hausmischung von Cafe Stoll umgestiegen (100% Arabica aus Brasilien, Costa Rica, Äthiopien, Columbien, Röstdatum diese Woche). Die Mühle ist nun mit 1,5 kg :( Kaffee eingemahlen
     
    Lau gefällt das.
  16. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    508
    Kann S. Bresseau nur zustimmen. Bin inzwischen auch ein Fan des Wiegens.
    Noch ein Tipp: hast du einen bodenlosen Siebträger oder kannst du dir einen leihen? Damit würdest du sehr gut erkennen ob und wie gleichmäßig die Extraktion ist.
     
  17. #17 majdomi, 06.02.2015
    majdomi

    majdomi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Das Wiegen hat wirklich gut geklappt. Ich hatte zwar bei nem ratio von 38% einen sehr wässrigen Cappucino, aber ich konnte dies für die Weiteren korrigieren und hab mit dem Wiegen viel bessere Anhaltspunkte. Eine grosse Hilfe war auch, dass ich die Blondphase einfach mal ignoriert habe, um die Durchflussrate einzustellen. Diese kommt immernoch nach ca 20s ab Hebel umlegen. Der Kaffee läuft ab ca 4s.

    Weil ich Angst vor Randchanneling hatte, habe ich die Eiertampermethode angewendet und es ging gefühlt besser. Als ich jedoch den Puck angeschaut habe, habe ich den Siebrandabdruck der Dusche erkannt. Wenn ich feine Löchlein am Rand des ST-Siebs habe, die aber ausserhalb der Dusche sind, spielt es doch keine Rolle mehr oder??

    Edit:
    Kann es sein, dass die Blondphase so früh einsetzt, weil die Bohnen zu frisch sind (2Tage)? Laut Kwiki schmeckt der Kaffee flach, was ich auch als dünn oder wässrig interpretiere. Ketzerische frage: Welches ist das ideale Bohnenalter für espresso? 2-3Wochen??
     
  18. #18 S.Bresseau, 06.02.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.499
    Zustimmungen:
    5.244
    ja, lass die Bohnen noch ein wenig "reifen". dann hat der Espreso auch weniger Crema, die ist ja immer heller als der Rest.
     
  19. NicoW.

    NicoW. Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2011
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    16
    Das ist von Bohne zu Bohne unterschiedlich. Aber 2 Tage sind definitiv zu frisch.
    Würde sie ab Röstdatum mal mind. 10 Tage liegen lassen.
     
  20. #20 majdomi, 06.02.2015
    majdomi

    majdomi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe noch alte Discounterbohnen gefunden und damit eine Vergleichsmessung gemacht. Das Mäuseschwänzchen wird damit feiner wie mit dem frischen Kaffee. Die Blondphase setzt zwar ebenfalls nach ca 15-20s ein, jedoch wird der Strahl nicht so schnell klar wie bei den neuen Bohnen und der Strahl ist gefühlt auch etwas dünner. Schmecken tut der Espresso noch immer nicht wirklich, zwar kann man das Aroma raus schmecken, aber er ist immernoch zu bitter.

    Immerhin gelingt mir der Milchschaum schon recht gut :)
     
Thema:

Blondphase viel zu früh !

Die Seite wird geladen...

Blondphase viel zu früh ! - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Italienische Mühle aus den frühen 80er

    Italienische Mühle aus den frühen 80er: Habe eine Mühle mit Doser abzugeben. [IMG] Sie stammt aus der Übergangsära zum Plastikzeitalter und hat noch ein massives Gussgehäuse und einen...
  2. Pulsierender Bezug / Blondphase / Verständnis ?

    Pulsierender Bezug / Blondphase / Verständnis ?: Hallo zusammen, Maschine: Faema Compact Mühle: Pavoni Jolly Kaffee: Supremo Toskana Nachdem ich im Puck in der letzten Zeit Channeling entdeckt...
  3. Macdobar Todaro - frühe Serie?

    Macdobar Todaro - frühe Serie?: Ich bräuchte bitte Bestätigung / Korrektur zu Überlegung zu folgender Mühle, die mich gefunden hat: Ist das - wie ich vermute - eine frühe Serie...
  4. Isomac Venus 2 Blondphase

    Isomac Venus 2 Blondphase: Hallo zusammen Ich habe mir vor einem Monat die neue Isomac Venus 2 gekauft und habe nun viel damit herumexperimentiert und bin schon recht...
  5. [Zubehör] Isomac Boiler (früher: Poccino)

    Isomac Boiler (früher: Poccino): Hallo! Bei meiner Poccino ist ein Loch im Boiler, aus dem es pfeift. Alle Reparaturversuche sind fehlgeschlagen. Hat jemand einen solchen Kessel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden