Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

Diskutiere Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; So, jetzt hat es mich auch erwischt: Ich knie vor der Maschine, den Hals verrenkt, und beobachte den Kaffee, wie er aus dem bodenlosen Siebträger...

  1. #1 plempel, 18.09.2010
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    4.546
    So, jetzt hat es mich auch erwischt: Ich knie vor der Maschine, den Hals verrenkt, und beobachte den Kaffee, wie er aus dem bodenlosen Siebträger quillt.

    Zuerst die schlechte Nachricht: Da passieren schon ganz seltsame Sachen in so einem Siebträger, die man mit Boden nicht mitbekommt: Stellen im Sieb, wo gar kein Kaffee rauskommt, ein dünner "Parallelstrahl" zum Hauptstrahl und noch so einiges ...

    Die gute Nachricht: Das ist alles "reparabel", man muss nur wieder sorgfältiger arbeiten. Richtig fies gespratzelt und gespritzelt hat's noch nie, Küche ist noch unbefleckt, alles andere hätte mich auch zu tiefst geknickt.

    Mein Fazit nach zwei Wochen bodenlosem Gezapfe: Ob es ein Muss ist, weiss ich nicht. Auf alle Fälle ist es sehr interessant und lehrreich, hätte ich nicht geglaubt. Man sieht tatsächlich sofort, ob man schlampig arbeitet, vor allem, ob man schlecht verteilt hat. Wieder mal wird deutlich, dass der Barista vor der Maschine die "limitierende" Komponente bei der Suche nach konstant guten Shots ist.

    Ob der Kaffee aus dem Bodenlosen besser schmeckt, nur weil er keinen Boden hat, wie es hier oft geäussert wird? Keine Ahnung, glaube ich aber eher nicht. Er schmeckt wahrscheinlich besser, weil man genauer arbeitet.

    In einem anderen Fred wurde gefragt "Luxus-Tamper oder Bodenloser?": Wenn schon, dann Bodenloser. Man kann immer dazu lernen - auch wenn man meint, man kann schon alles. Wenn man dann diese neue oder wiedererlangte Disziplin weiter anwendet, auch wenn man mit Boden unterwegs ist - um so besser.

    Gruss
    Plempel

    Ach so, noch eins, just in case: Falls sich irgendwelche Bodenlos-Veteranen durch meinen Beitrag gelangweilt und genervt fühlen, weil sie das eh schon immer gewusst haben, dann tut es mir leid, ist mir aber wurscht. Dann bitte hier nicht weiterlesen.
     
    domo gefällt das.
  2. #2 Nikopol, 18.09.2010
    Nikopol

    Nikopol Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Hallo,
    Du schreibst es schmeckt "wahrscheinlich besser, weil...". Ist das so zu verstehen, dass Du eine subjektiv für Dich eindeutige Verbesserung des Geschmacks durch das Abstellen der beim geschlossenen Siebträger nicht sichtbaren "kleinen" Fehler erreicht hast?

    Habe selbst noch keinen bodenlosen Siebträger, empfinde die diesbezüglichen "Espressoporn" Bilder meist als grenzwertig peinlichen Schnick-Schnack und bin ansonsten vom Nutzen nicht wirklich überzeugt. Wenn man aber in der Praxis doch eine bessere optische Rückmeldung bekommt, die sich auch in der Tasse bestätigt, könnte ich in Versuchung kommen.

    Röstige Grüße
    Robert
     
  3. #3 Weltenbummler_207, 18.09.2010
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Mein lieber Herr Plempel,

    dieser Thread kommt zur genau richtigen Zeit. Zumindest für mich. Warum?

    Ich habe mich noch vor wenigen Tagen im besagten "Luxus-Tamper oder Bodenloser?"-Thread gegen einen bodenlosen ausgesprochen, wenn man erstmal ein "gewisses Level" erreicht hat. Zumindest hielt ich ihn nicht für zwingend nötig.
    Doch im Nachhinein muss ich offen und ehrlich zugeben, dass mich die Neugier doch wieder gepackt hat.
    Lange Rede, kurzer Sinn: vor etwa 2 Stunden habe ich mir einen bodenlosen ST bestellt und ich bin schon sehr gespannt, wie meine Erfahrungen diesmal ausfallen werden. :)
     
  4. Rancilio@Heart

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    8
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    ein optische Rückmeldung gibt es auf jeden Fall (Tigerstriping ausgeprägter)

    Cheers
    David
     
  5. #5 plempel, 18.09.2010
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    4.546
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Ja, ich wollte mir eigentlich auch nie so ein Ding kaufen, habe dann aber ein Angebot erhalten, das ich nicht ablehnen konnte. :cool: (Danke nochmal, Lady C.! :))

    Gute Frage. Ich biege mir gerade den Mokaflor zurecht und habe den Eindruck, dass es bei diesem Kaffee einen Unterschied von "gut, weich, belanglos" zu "gut, weich, rund" macht. Also nichts grossartiges, eher Nuancen. Kann aber auch Einbildung sein. Oder Zufall... oder oder... :oops: Dazu bin ich noch zu neu im bodenlosen Geschäft. Wieder genauer zu arbeiten schadet auf jeden Fall nichts.

    Gruss
    Plempel
     
  6. osti

    osti Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    13
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    ich habe vor nicht all zu langer Zeit wieder zurück gewechselt von bodenlos auf "ohne bodenlos".

    Jaa, man arbeitet genauer, es ist interessant, wie der Kaffee fließt, etc.

    aaaber, ich hatte irgendwann genug von dem Aufwand, unter den ST schauen und dem Rumgeiere wenn es doch wieder gespritzt hat. Geschmacklich kann ich keine Unterschied feststellen. Also habe ich wieder den regulären Siebträger genommen und mache mir keinen Kopf mehr um die Bezüge. Schmecken tut es genauso und ich bin entspannter ;-)

    ich würde es ggf noch mal mit einer Paddl-Maschine ausprobieren, weil man da einen größeren manuelle Einfluss auf PI und Druckaufbau hat.

    damit will ich nix gegen den Bodenlosen gesagt haben, ist halt nur meine persönliche Einschätzung.
     
  7. #7 Silvaner, 18.09.2010
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Und da das Auge nicht nur mitisst sondern auch mittrinkt, ist der optisch-psychologische Faktor, der dann die Geschmacksregion im Hirn beeinflusst, sicher nicht unbedeutend. Im Blindtest sähe es wahrscheinlich schon etwas anders aus. Nur gut, dass wir eben keine Blindtestespressotrinker sind ;-)
    Gruß, René
     
  8. #8 Weltenbummler_207, 18.09.2010
    Weltenbummler_207

    Weltenbummler_207 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2007
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    4
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    So auch mein langfristiges Ziel. Leider befürchte ich, dass ich Ralf nicht dazu bewegen kann, mir seine Slayer zu Raten á 50€ / Monat zu überlassen...:oops:
     
  9. #9 Nikopol, 18.09.2010
    Nikopol

    Nikopol Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Hey aber mit 100 Euro im Monat und einer Laufzeit von zehn Jahren sollte doch was gehen... LOL

    Interessant die unterschiedlichen Meinungen zum Bodenlosen. Bei mir kommt vielleicht demnächst eine Mini Vivaldi ins Haus. Da bin ernsthaft am Überlegen, ob ich die nicht auch mit unten-ohne ST ausstatte.
     
  10. #10 manic11, 18.09.2010
    manic11

    manic11 Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Ich hatte zunaechst einen bodenlosen Siebtraeger fuer meine La Pavoni verwendet. Dies hat zu deutlich mehr Crema gefuehrt.

    Seit einigen Wochen bin ich nun stolzer Besitzer einer Bezzera Giulia. Dort hatte ich zunaechst den normalen Siebtraeger mit Bezzera-Einersieb verwendet. Die Ergebnisse waren schon sehr gut.

    Angeregt durch einen anderen Thread hier im Forum habe ich mir letzte Woche zu meinem bodenlosen Siebtraeger (Bezzera) noch ein LM-1-Sieb gekauft. Die Unterschiede empfinde ich als enorm. Dies ist nun die Kombination mit der ich gluecklich werde (Bodenlos und LM-1) :-D

    Viele Gruesse,
    Matthias
     
  11. #11 Silvaner, 18.09.2010
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Stellt sich natürlich die Frage, ob der Unterschied nicht eher aus dem Siebwechsel herrührt ;-)
    Gruß, René
     
  12. #12 dergitarrist, 18.09.2010
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1.499
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Ich verwend auch nur den bodenlosen... würde zwar nicht behaupten, dass er unbedingt besser schmeckt, aber so 100% sauber ist so ein Siebträger halt auch nie, d. h. irgendwo einen Unterschied wird's schon machen, auch geschmacklich und hygienisch.
     
    domo gefällt das.
  13. #13 S.Bresseau, 18.09.2010
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.505
    Zustimmungen:
    5.249
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Ich finde, es gibt bis auf das eventuelle Gespratzel nur Vorteile. Im Vergleich zu den schwindelerregenden Beträgen, die manche Boardies bereit sind für Zubehör zu zahlen, ist der Preis dieses Teils im Gegenwert von drei Pfund guten Kaffees geradezu ein Schnäppchen.
     
  14. #14 13thfloorelevators, 18.09.2010
    13thfloorelevators

    13thfloorelevators Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2003
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    230
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    abgesehen von der optischen kontrolle (und davon, dass es gut aussieht) ist für mich der große vorteil des bodenlosen der, dass sieb auch an der unterseite problemlos sauber halten zu können. und das macht sich im geschmack definitiv bemerkbar nach ein paar stunden
     
  15. #15 manic11, 18.09.2010
    manic11

    manic11 Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Die bessere Extraktion und das mehr an Crema liegt definitiv am Sieb ;-)

    Ich hatte zuvor Vergleiche zwischen Bezzera Einersieb (mit rund 9 gr) und dem LM-1 (ca. 7 gr) gemacht.

    Bei der La Pavoni kommt das mehr an Crema jedoch definitiv vom bodenlosen Siebtraeger.
     
  16. #16 Baristozopp, 18.09.2010
    Baristozopp

    Baristozopp Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.756
    Zustimmungen:
    2.254
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Seit ca. 2-3 Monaten verwende ich jetzt den bodenlosen Siebträger. Ich möchte ihn nicht mehr hergeben! Wahrscheinlich einfach aus dem Grund, dass ich jedes Mal vor lauter Stolz, wenn es der Espresso wieder spritzfrei bis zur Tasse geschafft hat, ein paar Millimeter größer werde.

    Ob es damit besser schmeckt? Ich weiß es nicht wirklich, denn inzwischen ist mein Einer-ST für das Blindsieb reserviert - ich hab ihn nie mehr zur Espressozubereitung verwandt. Wahrscheinlich aber schon, denn wie Plempel schon so schön festgestellt hat: Man arbeitet genauer damit. Und je genauer gearbeitet wird, desto besser ist schließlich das Ergebnis! Das wird doch hier niemand abstreiten wollen!?! ;-)

    Die anderen Vorteile wurden schon oft genug genannt: Leichter zu reinigen und schneller betriebsbereit erhitzt.
     
  17. #17 deus ex macchina, 18.09.2010
    deus ex macchina

    deus ex macchina Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    5
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Noch ein Vorteil: Man kann einfacher die Siebe wechseln (rausdrücken statt raushebeln).

    Ich hatte bei gelegentlicher Rückkehr zum Auslauf-ST das Gefühl, der Espresso schmecke metallischer. Das mag aber eine gepflegte Einbildung gewesen sein, zumal es so sehr auf der Hand liegt.
     
  18. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    1.448
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Hab grad auch mal das LM-1 im Bodenlosen versucht. Normalerweise habe ich da das 14er drin.
    Und wie man sieht, für´s LM-1 wohl etwas zu grob gemahlen. Werde also mal ein wenig strammer stellen.
    Aber Faustos Malabar läuft ja immer ein wenig anders aus der Maschine als andere Sorten. Jedenfalls bei mir.;-)

    [​IMG]
     
  19. antony

    antony Mitglied

    Dabei seit:
    12.09.2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    1.448
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Und ein shot mit Mirella´s Harrar. Da hat´s besser gepasst.

    [​IMG]
     
  20. #20 Valentino, 20.09.2010
    Valentino

    Valentino Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    4
    AW: Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

    Ich arbeite zuhause auch schon länger bodenlos und mit LM-Einer und muß sagen, daß ich bis auf die Anfangszeit und bei einer neuen Bohne, die einen deutlich feineren Mahlgrad brauchte, selten bis gar keine Probleme mit einer schief pinkelnden Maschine hatte.

    Ob's geschmacklich besser als mit Rüssel ist, vermag ich auch nicht mit Bestimmtheit zu sagen, aber die Crema wird definitiv besser. Ich vermute, daß da ein bißchen was auf der Strecke bleibt, wenn die sich erst durch den dunklen heißen Siebträgerauslauf quälen muß...
     
Thema:

Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Bodenlos diszipliniert - erste Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe

    bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe: Ahoi, für meine rancilio Maschine habe ich diesen "Standard" bodenlosen Siebträger, der funktioniert ganz gut, allerdings nur für "kleine"Siebe....
  2. Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter

    Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter: Aus Neugier und durch den durch das kleine Packmaß eher unkomplizierten Weiterversand haben @infusione und ich gedacht, eine Sammelbestellung zu...
  3. Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton

    Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton: Servus zusammen, seit einiger Zeit besitzen wir einen Siebträger und haben uns für den Einstieg die Handmühle Hario Skerton gekauft. Für die...
  4. Olympia Maximatic bodenloser Siebträger

    Olympia Maximatic bodenloser Siebträger: Guten Morgen euch allen, ich bin auf der Suche nach einem bodenlosen Siebträger für meine gerade erworbene Maximatic 2015. Hat jemand eine Idee...
  5. Erfahrungen Synchronika ECM (2018)

    Erfahrungen Synchronika ECM (2018): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, ich habe seit einiger Zeit eine ECM Synchronika (BJ 2018) in Kombination mit einer eureka mignon specialita im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden