bodenloser Siebträger, LM 1er, Mahlgrad - es passt nichts...

Diskutiere bodenloser Siebträger, LM 1er, Mahlgrad - es passt nichts... im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich habe jetzt gut dreizehn Jahre Erfahrung mit einem Siebträger, genauer gesagt einer La Pavoni Professional. Diese habe ich vor ein paar Wochen...

  1. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Ich habe jetzt gut dreizehn Jahre Erfahrung mit einem Siebträger, genauer gesagt einer La Pavoni Professional. Diese habe ich vor ein paar Wochen durch eine Bezzera Mitica S MN ersetzt. Bislang dachte ich, ich kann Espresso zubereiten. Doch heute Abend wrde ich eines besseren belehrt. Meine Lehrmeister:
    Ein bodenloser Siebträger, ein LM 1er Sieb und ein Mahgrad, der sich feiner nicht stellen lässt.
    Aber von vorn.
    Die Standardsiebe der Mitica habe ich mit 9,5 - 10 gr. im 1er und 18 gr. im 2er befüllt, Mahlgrad an der Quamar Q50E war schon so fein, wie die Mühle hergibt - dachte ich. Heute habe ich gemerkt, dass sie sich nach ca. 3,5 kg Kaffee noch ein wenig feiner stellen lässt. Kaffee im Augenblick ist übrigens ein Parrotta Gran Crema. Naja, jedenfalls konnte ich mit o.g. Einstellungen Espresso zubereiten. Die Durchlaufzeit und die Menge passten, der Espresso war m.E. geschmacklich auch in Ordnung, aber vom Gefühl her noch deutlich Luft nach oben. Eine Referenz, wie ein perferkter Espresso schmeckt habe ich leider nicht, da ich bis vor kurzem so gut wie nur Cappucino getrunken habe. Der verzeiht natürlich einiges.
    Aber weiter im Text. Wenn man sich dann hier anmeldet bzw. vorher schon mitgelesen hat, kommt man irgendwann auf Dinge, die man meint, ausprobieren zu müssen. Bei mir war es ein bodenloser Siebträger (zum einen, weil ich die Optik des herausfließenden Espresso einfach so appetitlich fand, dass ich das ganze live sehen und beherrschen wollte, zum anderen, weil mich der Ehrgeiz gepackt hat und ich sehen wollte, ob ich Fehler in meiner Zubereitung habe, die mir bislang verborgen blieben) und das LM 1er, weil ich mit dem Standard 1er irgendwie nicht so ganz zufrieden war, weil ich doch recht viel Pulver einfüllen musste, um beim Tampen nicht auf dem Rand aufzusetzen. Bevor ich mir die Sachen besorgt habe, habe ich mich gründlich eingelesen.
    Heute kamen jedenfalls meine neuen Spielzeuge und die habe ich gleich ausprobiert. 7 gr. in das LM 1er und den BST eingespannt. Shotglas drunter, Hebel hoch und gib ihm... Der Anfang lieg gan manierlich, doch dann bekam ich plötzlich das Gefühl, als hätte ich nicht den Bezughebel der E61 bedient, sondern einen Zapfhahn. Was da rauskam war schon keine Crema mehr, sondern eine amtlich Blume, die jedem Pils zur Ehre gereicht hätte. Im Nullkommanichts war das Shoglas voll und das in nichtmal 10 Sekunden. Hä??!! Dass der Gran Crema eine Cremabombe ist, hatte ich ja schon mitbekommen, aber das war nicht verarbredet!!
    Ich habe dann jedenfalls diverse Mahlgrade, Mengen und Siebe im BST durchprobiert und es kam nur Murks raus (inklusive Rumgespritze beim Bezug). Unmengen an Crema, die recht rasch auf ein normales Maß zusammenfällt. Die Mühle kriege ich nicht feiner eingestellt. Nächste Stufe und die Mahlscheiben bewegen sich nicht mehr.
    Einen halbwegs passablen Shot im LM 1er habe ich auf feinster Stufe mit 7,5 gr. gezogen. Allerding kam nach ca. 15 Sekunden nur noch Schaum und irgendwann setzte das Rumgespritze ein. Seltsamerweise konnte ich am Puck kein Channeling erkennen.
    Ich weiß jedenfalls nicht weiter. Ich kann mir im Moment nur noch vorstellen, dass der Kaffee für die Kombination nicht geeignet ist, weil er einfach zuviel Crema produziert. Im geschlossenen ST passte es komischerweise.
    Woran könnte es sonst liegen? Was kann ich noch probieren? Oder gibt es hier vielleicht irgendjemanden in der Nähe von Kiel, der mir Nachhilfe geben kann?
     
  2. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    520
    Andere Bohnen ausprobieren
     
  3. #3 Carboni, 11.06.2015
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3.901
    Moin Jan!
    Der Gran Crema wie lange hast du den schon offen? Sollte der sehr frisch sein, hat er die Neigung sehr unruhig zu laufen, sprich er entwickelt Blasen und blubbert aus dem Siebträger.
    Das gibt sich aber nach ein paar Tagen. Mach den Hopper deiner Mühle ruhig voll oder halbvoll, das bekommt ihm gut.
    Zu deiner Mühle ist sie noch ziemlich neu, so muss sie noch eingemahlen werden, deshalb musst du sie öfter neu einstellen. Aber das du sie so fein stellen musst, kann ich nicht ganz nachvollziehen.
    Nimm lieber erst mal das Zweiersieb und den normalen Siebträger und übe damit weiter, ich glaube der Bodenlose Siebträger überfordert dich im Moment noch zu sehr. Versuche die Mühle etwas gröber zu stellen und es könnte nicht schaden, wenn du mal ein paar Bilder vom Mahlgut vor dem Tampen, nach dem Tampen, vom Espresso und dem Puck einstellen könntest. So könnte man dir noch besser helfen.
    Nun noch zum LM-Einer Sieb, du weisst das du zu dem Sieb einen Tamper brauchst der 41mm Durchmesser hat, denn es soll nur die Mitte befüllt - und getampt werden.
    Wenn du den richten Tamper hast und vielleicht sogar den passenden Einfülltrichter, sollte damit im normalen Siebträger auch ein guter Bezug zu machen sein.
    Im Bodenlosen Siebträger würde ich das LM-Einer nicht verwenden, ich weiß aus eigener Erfahrung, das Zweiersiebe sich dafür besser eignen, wegen der planen breiten Fläche des Siebes.

    :)Ich wohne zwar auch im Norden (FL) aber ich denke nach 13 Jahren Pavoni schaffst du das mit ein paar Tipps und Hilfe ! ;) Wie schon gesagt, stelle mal ein paar Bilder ein und wir sehen weiter:)
     
  4. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Carboni,

    danke für Deine ausführliche Antwort. Also, der Reihe nach:

    - Der Gran Crema war eine Dreingabe zu meiner Mitica. Stand bei mir ca. zwei Wochen verschlossen und ist jetzt seit Montag Morgen in der Mühle.
    - Die Mühle ist neu, aber wie oben erwähnt habe ich bereits ca. 3,5 kg Keffee damit gemahlen. Ab wieviel Kilo Durchsatz ist eine Mühle denn eingemahlen?
    - Sobald ich die Mühle gröber stelle, bekomme ich keine vernünftigen Ergebnisse mehr. Das ging mir bis jetzt mit allen Kaffeesorten so und ich habe bislang ca. 5 Sorten durch.
    - Bilder vom Mahlgut, vor/nach dem Tampern, Espresso und Puck stelle ich mal ein.
    - Den passenden Tamper zum LM 1er habe ich.
    - LM 1er und BST sollte aber grundsätzlich doch passen?! Ich habe hier zumindest einige Threads gefunden, in denen die User ganz begeistert waren...
     
  5. #5 pressomacchiato, 12.06.2015
    pressomacchiato

    pressomacchiato Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2014
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    674
    LM 1er und bodenloser ST passen sehr gut zusammen. Mindestens wenn's um das Ergebnis in der Tasse und um das Ausmerzen von Fehlern beim Bezug geht. Die Ästhetik tut hier nichts zur Sache ;)

    Ich kenne die Mühle nicht, folgende Aussage gibt mir aber trotzdem zu denken:
    Das würde für mich heissen, dass du mit deiner Mühle es gar nicht schaffen würdest, so fein zu mahlen, dass mit 14-15g im 2er Sieb gar kein Wasser/Kaffee mehr durchkommt. Stimmt das? Falls ja, dann würde ich zuerst hier ansetzen. Vielleicht liegen deine Bezugsprobleme an der Mahlgutqualität. Vor allem wenn du bereits mit mehrere Kaffeesorten Probleme hattest.
     
  6. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Richtig. Ich bekomme es nicht hin, dass kein Wasser mehr durchkommt. Ich habe schon häufiger gelesen, dass man sich so an den richtigen Mahlgrad rantasten soll. Also erst so fein, dass nichts mehr geht, dann langsam gröber, bis das Ergebnis passt. Ging bei der Pavoni nicht und bei der Mitica auch nicht.
    Wobei ich auch immer mehr als 14 - 15 g genommen habe im 2er Sieb. Aber ein Mehr an Mahlgut sollte m.E. doch noch eher dazu führen, dass nicht mehr durchkommt, oder?!

    EDIT: Wobei ich dazusagen muss, dass ich nicht oder nur unzulänglich beurteilen kann, wie frisch der Kaffee war, den ich bislang in der Mühle hatte. Das ging von recht alt (New York XXXX) bis recht frisch (Fausto Malabar, ca. 3-4 Wochen).
     
  7. #7 skarboy, 12.06.2015
    skarboy

    skarboy Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    44
    du verstellst bei laufender mühle richtung fein?
     
  8. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Ehrlich gesagt, mal so, mal so.
     
  9. #9 skarboy, 12.06.2015
    skarboy

    skarboy Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    44
    und es blockiert also so oder so?
     
  10. #10 kailash, 12.06.2015
    kailash

    kailash Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    519
    Wieder so eine verkorkste Fragestellung wo Unwissenheit aus allen Sieben spritzt.
    Mach die Mühle sauber , das heisst leer !
    Dann verstellst du den Mahlgrad (ohne Bohnen) so weit auf fein dass die Mahlscheiben ganz leicht klirren . (Das tut den Scheiben nichts , sofern die Mühle nicht stundenlang läuft . Einmahlen ist sowieso Quatsch, da wird einfach abgeschrieben und das seit der ersten Stunde . Eingemahlen ist eine Mühle bereits ab Werk - wurde ja dort getestet. )
    Zurück :
    Dann gibst du Bohnen rein ,mahlen etc, füllst die Siebe korrekt was da eher 8-9g beim Einer und eben das doppelte beim Zweier sein solten.
    Normalerweise sollte jetzt der Mahlgrad halbwegs passen.
    Mahlgradänderung alggemein: wenn du dann wieder rumdrehst, so mach das bei lauf. Motor und wirf die erste Mahlung danach einfach weg und schau dir dann eben erst die Folgeshots an.
    Geht dann noch immer nichts , so schreib deinen Händler an.
     
  11. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Da ich gestern nur das Verstellen im Stand ausprobiert habe, kann ich die Frage nicht beantworten, würde ich aber nochmal ausprobieren.


    So wie von kailash beschrieben, bin ich bei der Inbetriebnahme der Mühle vorgegangen. Insofern muss ich mir glaube ich weder eine verkorkste Fragestellung, noch Unwissenheit unterstellen lassen. Ich habe oben konkret von Problemen mit einem bestimmten Sieb in Kombination mit einer bestimmten Kaffeesorte geschrieben, aber gut...
    Nichtsdestotrotz werde ich auch das nochmal ausprobieren. Bin schließlich nicht beratungsresistens.
     
  12. #12 Carboni, 12.06.2015
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3.901
    Immer mit der Ruhe[emoji3]

    Und vor allem eins nach dem anderen! Da die Mühle, dass Hauptproblem zu sein scheint, würde ich mich an deiner Stelle erst mal damit richtig auseinander setzen.
    Hast du sie schon mal aufgehabt und von Grund auf gereinigt, wirkt manchmal Wunder. So nach 3-4 Kilo Kaffee schraube ich bei meiner Fiorenzato, den oberen Mahlscheibenträger raus und sauge sie gründlich mit dem Staubsauger aus. Danach zumindest bei meiner Mühle ist es so muss ich sie wesentlich gröber stellen, bei gleicher Kaffeesorte. Schau einfach mal nach denn säubern hat noch nie geschadet. An Sonsten du hast doch noch Garantie, kontaktiere den Verkäufer und gut ist [emoji4]
     
  13. #13 Carboni, 12.06.2015
    Carboni

    Carboni Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    5.108
    Zustimmungen:
    3.901
    Noch was: Auch nach 13 Jahren lernt man immer noch hinzu[emoji41] Also nicht so empfindlich sein.
    Habe auch nicht gewusst, dass einmahlen einer Mühle wohl ein Mythos sein muss.[emoji4]
     
  14. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Ich will ja dazulernen. Habe die Mühle gerade komplett entlehrt und bin nach kailash's Angaben vorgegangen, das ändert aber am feinsten Mahlgrad nichts. Jetzt bin ich dabei, die Mühle zu reinigen. Danach probiere ich erneut einen Bezug. Bilder kann ich vom Bezug aber erst morgen posten, da mir heute die Zeit fehlt.
     
    Carboni gefällt das.
  15. #15 qahwabunn, 12.06.2015
    qahwabunn

    qahwabunn Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    5
    Meine M80e hat am Anfang auch ein paar Mal blockiert, obwohl sie gar nicht auf der feinsten Stufe eingestellt war. Bei mir hat es geholfen, den Mahlgrad ganz auf Grob zu stellen, kurz zu mahlen und dann schrittweise wieder Richtung fein zurück zu drehen.
     
  16. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Kannst Du Dein Vorgehen noch genauer erläutern? Reinigen hat nichts gebracht.
    Um Auszuschließen, dass es am Gran Crema oder am Ater des Kaffees liegt, hole ich nachher nochmal ganz frischen Kaffee vom Röster.
    Bilder von den Mahlscheiben kommen heute Abend auch noch.
     
  17. #17 quick-lu, 12.06.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.569
    Zustimmungen:
    6.556
    Hallo Jan,

    ich bin mir ziemlich sicher, daß es am Kaffee nicht liegt, erstens ist er optimal frisch und nicht zu lange offen und 2. ist der Gran Crema ein sehr einfach zuzubereitender Espresso (ich habe jetzt ca. 3/4 Kilo durch und er ist von Anfang völlig unkompliziert, ein Shot wie der andere, auch im bodenlosen ohen Spritzen, allerdings mit meinem Standardsieb), es gibt zwar immer Schwankungen aber du hattest ja mit anderen Sorten ebenfalls Probleme. Und die Bohnen mit dem Sieb funktionieren ganz sicher.
    Es muß mit der Mühle möglich sein, so fein zu mahlen, daß kein Wasser mehr durchgepreßt werden kann.
    Du hast geschrieben, daß mit dem normalen Siebträgerhalter ein normaler Bezug möglich ist, soll das dann heißen, daß hier tatsächlich kein Wasser in feinster Mahlung durchkommt?

    Gruß
    Ludwig
     
  18. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Nein, es ist mir grundsätzlich nicht möglich, so fein zu mahlen, dass kein Wasser mehr durchkommt, egal mit welchem Sieb, egal mit welchem Siebträger.
    Hier nun die Bilder der Mahlscheiben:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Woran kann es denn bei einer nagelneuen Mühle liegen, dass ich damit nicht fein genug mahlen kann?
     
  19. #19 quick-lu, 12.06.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.569
    Zustimmungen:
    6.556
    Tja, daß würde mich auch interessieren, die Quamar wird generell sehr gelobt und steht nicht im Verdacht, nicht espressofein mahlen zu können.

    Mach doch mal ein Foto vom feinsten Mahlgut, daß die Mühle hinbekommt, am besten mit einer Münze daneben, um das Ergebnis besser beurteilen zu können. Ist zwar nicht optimal, aber evtl. kann man was erkennen.
    Die Bezzera hat doch ein Manometer für den Brühdruck, was wird beim Bezug denn angezeigt?

    Gruß
    Ludwig
     
  20. ..jan

    ..jan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    14
    Das Bild mache ich morgen. Das Manometer zeigt knappe 12 bar, zumindest, wenn ich mit den Standardsieben arbeite und genug Mahlgut nehme. Mit dem LM 1er wird deutlich weniger Druck aufgebaut, um die 10 bar meine ich.
     
Thema:

bodenloser Siebträger, LM 1er, Mahlgrad - es passt nichts...

Die Seite wird geladen...

bodenloser Siebträger, LM 1er, Mahlgrad - es passt nichts... - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung - Ziel: italienischer Espresso

    Kaufberatung - Ziel: italienischer Espresso: Hallo, zu meiner Kaffee Geschichte… ich trinke schon seit ungefähr 20 Jahren täglich meist mehrere Kaffee (an Arbeitstagen zu Hause meist 1-2...
  2. Starthilfe Mahlgrad & Co

    Starthilfe Mahlgrad & Co: Hallo liebe Kaffee-Netzler :) seit kurzem sind wir stolze Besitzer einer Bezzera BZ10, eine Einstiegs-Zweikreiser. Wir trinken meist Cappuccino,...
  3. kleiner Siebträger fürs Büro?

    kleiner Siebträger fürs Büro?: Hallo zusammen, jetzige Situation: zuhause Rancillio Silvia => also ich bin ST Fan im Büro (4-5 Kaffeetrinker + mehrere Aushilfen) momentan...
  4. Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro

    Kaufberatung Siebträger und KVA bis 700 Euro: Liebe Community, ich lese hier schon länger als "stiller" Beobachter mit und das obwohl ich nicht einmal selber Kaffee trinke...jetzt werden sich...
  5. WMF Siebträger mit Festwasser - Identifikation und Reparaturprognose

    WMF Siebträger mit Festwasser - Identifikation und Reparaturprognose: Hallo, ich habe vor kurzem eine WMF Siebträgermaschine akquiriert. Im Internet konnte ich zu dem Modell überhaupt nichts finden. Hat jdn. Infos...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden