1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bohnen in Darmstadt

Dieses Thema im Forum "Hessen" wurde erstellt von aficionado, 8. April 2009.

  1. Beste-Bohne

    Beste-Bohne Mitglied

    Beiträge:
    2
    ich würd mich trauen.
    Kaufe seit Jahren fast ausschließlich nur noch diesen.

    P.S. wird bei Aschaffenburg geröstet.
    und nein ich bin nicht der Eigner und auch nicht verwandt
     
  2. Grinderl

    Grinderl Mitglied

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Frankfurt
    Ich bin zur Zeit auch beim Vino Central "hängen geblieben". Die Guatemala Bohne als Espresso schmeckt mir sehr gut. Der Zartbitter Geschmack ergänzt meine Standard Bohne "Diamante" von Omkafe über den Tag verteilt sehr gut.

    Der Napoletano und Veneziano gefallen mir auch recht gut, aber Favorit bleibt Guatemala.

    Demnächst werde ich noch ein paar Klassiker in FFM und das dortige Angebot antesten, bei Gelegenheit werde ich darüber berichten ( Brühmarkt, H&P, HCBS, etc. ).
     
  3. espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Beiträge:
    8.212
    Ort:
    München

    Woher weißt du dann, dass er bei Aschaffenburg geröstet wird? ;)
    Nur für den Fall, dass du zumindest mit dem Shopinhaber befreundet bist, es gibt hier einen eigenen Bereich "gewerbliche Angebote" da darf man ausdrücklich seine Shops vorstellen.
     
  4. flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Beiträge:
    403
    Ort:
    zuhaus'
    Hm, gibt es tatsächlich keinen Thread über Espresso in Darmstadt?

    Dann mach ich hier weiter:

    Habe einen Espresso im Terra Verde Biomarkt getrunken und war positiv überrascht. Die Tasse war nach 25sec. tatsächlich nur halb voll, Crema war stabil, lief zwar etwas unruhig, geschmacklich aber ebenfalls gut und null bitter oder sauer - jedoch nicht mit zuhause vergleichbar:rolleyes::D. Maschine war eine wuchtige, eingruppige Astoria (schätze Pratic Avant), Mühle hab ich nicht genau gesehen; war irgendwas mit Knöpfen auf dem Trichter...
    Etwas wenig Körper für meine Begriffe (muss aber nix heißen, ich beziehe zuhause idR recht "dick" zwischen 1:2 und 1:1,5), vielleicht war der Kaffee aber auch etwas betagt und ich habe versäumt nach der Sorte zu fragen (wird schon Bio gewesen sein...).

    Da ich in letzter Zeit häufig Espressi bekam, die in 10sec durchrauschten, eine erfreuliche Ausnahme.
     
  5. Angi77

    Angi77 Mitglied

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hessen
    Wenn ich in Darmstadt City bin, trinke ich immer einen überragenden Espresso bei Mollo. Er hat ein Pavillon in der Rheinstraße. Kennt das wer?
     
    flatulenzio gefällt das.
  6. KaffeeDabs

    KaffeeDabs Mitglied

    Beiträge:
    145
    Ort:
    Darmstadt
    Ich glaube das kennt jeder in DA, der sich mit Espresso beschäftigt ;)
    Zumal der Espresso recht günstig dort ist.
     
  7. Angi77

    Angi77 Mitglied

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hessen
    Das stimmt wohl. Günstig und meiner Meinung nach auch sehr schmackhaft. Bei dem steht übrigens im Moment meine zum Checken neu ersteigerte Gaggia CC. Bin mal gespannt.
     
  8. flatulenzio

    flatulenzio Mitglied

    Beiträge:
    403
    Ort:
    zuhaus'
    Bei Ferrarese bekommt man auch immer einen leckeren Espresso...
    Heute einen Toraldo dort getrunken und auch Bohnen mitgenommen.
     
  9. red_hood

    red_hood Mitglied

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Darmstadt
    Hatte ich auch gerade mal in der Maschiene, schien mir recht temperaturempfindlich, also ein schmaler Bereich zwischen sauer und bitter, dann aber tatsächlich ganz lecker. War vom 29.8., also noch etwas zu frisch, werde ihn mal etwas abgelagerter probieren.
     
    Grinderl gefällt das.
  10. Bessunger

    Bessunger Mitglied

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Darmstadt
    Kann ich bestätigen, haben heute dort Maschine und Mühle bestellt. Tolle Beratung und schöne Bohnenauswahl. Die Leute sind während meiner 2 Besuche nur so ein- und ausgegangen und haben Tütenweise Bohnen gekauft. Scheinbar haben sie die Beratung schon genossen und kennen "ihre" Bohne.

    Ich werde es trotzdem zunächst mit den Vino Central Bohnen versuchen, da ich diese die letzten Jahre immer am besten im Vollautomat und der Bezzera meines Vaters geschmeckt haben.
     
  11. hawi

    hawi Mitglied

    Beiträge:
    3.418
  12. Gutemine

    Gutemine Mitglied

    Beiträge:
    2.025
    Ich musste grinsen bei dem Satz "aussortierte schlechte Bohnen für den Zoll". Aber ein sehr informativer Artikel. Danke @hawi.

    Viele Grüße Gutemine
     
  13. Tobin0060

    Tobin0060 Mitglied

    Beiträge:
    22
    Vielen Dank für den Artikel Hawi
     
  14. Equinox83

    Equinox83 Mitglied

    Beiträge:
    840
    Danke für den interessanten Artikel.

    Kennt jemand Obenauf in Bürstadt? Das hört sich für mich durchaus interessant an, allerdings werde ich aus der Webseite nicht so ganz schlau, ob die auch ein Ladengeschäft haben oder ob der Verkauf nur online läuft. -> http://obenauf-kaffee.de
     
  15. BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Beiträge:
    371
    Im Vino Central gabs jetzt auch mal Filterröstungen und auch im Espressobereich mehr als nur die mir bekannten 4 Sorten. Auf die Frage, was davon für Filter verwendbar ist, bekam ich als Antwort. "Alles, was kein Robusta enthält". Mein ungläubiges Nachfragen ("Sollte ich wirklich eine dunkle Bohne in die FP werfen? Oder wird das nicht zu bitter?") bekam ich die Antwort: "Alles was kein Robusta enthält, ist auch geeignet als Filterkaffee". Ich habe dann von einem Kauf abgesehen. Zu Beginn meiner Kaffeekarriere hatte ich dort mal was für die FP gekauft, ziehe in der FP aber inzwischen heller geröstete Bohnen bzw. explizit als Filterröstung gekennzeichnete Bohnen vor.
     
  16. Equinox83

    Equinox83 Mitglied

    Beiträge:
    840
    Ich habe da vor ca. 2 Wochen angefragt, ob man den Kaffee nur online bestellen oder auch in Bürstadt abholen kann. Bisher habe ich jedoch keine Antwort bekommen. Ich hoffe mal, wenn man da etwas bestellt sind sie schneller. ;)
     
  17. BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Beiträge:
    371
    Nachdem mir übers WE die Bohnen ausgegangen sind, musste heute neuer Stoff her und zwar zügig, bis die Bestellung vom Sonntag bei @Oblator hier ankommt. Welche Möglichkeiten hatte ich also? Ferrarese, Molina, Heiping, Vino Central, Cirillo & Gorilla (bei meinem Rewe). Heiping hat Montags geschlossen, der Gorilla beim Rewe ist meist recht alt, das Vino Central konnte mich beim letzten Mal nicht überzeugen. Es blieben also die Ferrarese, Molina und Cirillo. Entschieden habe ich mich letzten Endes für den Oro beim Molina inkl. eines Espressos direkt an der Bar. Aufgefallen ist mir beim Durchstöbern, dass viele dort verfügbare Bohnen nicht mehr die Frischesten sind. Wollte eigentlich dem Argento (mir bekannt aus meinen Brikka-Zeiten) eine Chance geben, aber mit einem MHD 12/2018 waren mir die Bohnen einfach zu alt - der Oro hat immerhin MHD 02/2019.

    Der Espresso an der Bar war ziemlich gut und bestärkte mich in meiner Kaufentscheidung. Zuhause angekommen habe ich die Comandante direkt mit den Bohnen gefüttert. Der erste Shot war schon direkt im Zielfenster: 16gr in, 24gr out in 27s, dunkel, schokoladig, läuft raus wie Sirup. Das Bohnenbild ist aber etwas anders als bei mir bekannten Kleinröstern: ich fand beim Umschütten Bruchstücke, was aber scheinbar erstmal keinen Einfluss auf den Geschmack hat.

    Wer auf dunkle süditalienische Röstungen steht, sollte also bei der Hausmarke von Molina mit dem Oro fündig werden. Preislich sind die Bohnen mit 19€ pro kg eher am unteren Ende zu finden. Schade aber, dass die Bohnen teilweise schon älter als ein Jahr sind. Danke übrigens @Equinox83 für den Tipp mit dem Oro, sonst wäre ich heute wohl in Griesheim gelandet.
     
  18. Equinox83

    Equinox83 Mitglied

    Beiträge:
    840
    Gerne! Ich bestelle meinen Kaffee inzwischen zwar fast nur noch online, weil ich finde, dass ich im näheren Umkreis von Darmstadt nicht die Qualität bekomme, die z.B. Quijote liefert. Aber wenn ich mal schnell Bohnen brauche, ist Molina für mich auch die bevorzugte Anlaufstelle.
     
    BrikkaFreund gefällt das.
  19. BrikkaFreund

    BrikkaFreund Mitglied

    Beiträge:
    371
    Ich bin auch regelmäßiger Kunde bei Pingo. Welche Bohnen von Quijote ist denn annähernd so barschlampig wie der Oro? Das Häschen?
     
  20. Equinox83

    Equinox83 Mitglied

    Beiträge:
    840
    Ich bestelle bei Quijote i.d.R. eher die helleren Röstungen. Als italienische Röstung mag ich aber den Dantes Inferno ganz gerne. Das Häschen habe ich noch nicht probiert.
     

Diese Seite empfehlen