Bohnen ins Vakuum

Diskutiere Bohnen ins Vakuum im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebes Board, Ich habe schon die Suchfunktion bemüht, aber wirklich zufriedenstellend war die Ausbeute nicht. Also zu meinem Anliegen: Ich...

  1. #1 Labormaus3, 17.07.2015
    Labormaus3

    Labormaus3 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    237
    Hallo liebes Board,
    Ich habe schon die Suchfunktion bemüht, aber wirklich zufriedenstellend war die Ausbeute nicht. Also zu meinem Anliegen:
    Ich habe vor, mir ein kleines Vakuumgerät anzuschaffen, zum frischhalten und einfrieren von Kräutern, , marinieren von Fleisch, längere Haltbarkeit von Käse, Schinken und so. Nun bin ich auf die Idee gekommen, dass ich damit vielleicht auch unsere Bohnen portionieren und länger frisch halten kann? Einige Sorten (mein Mann mag z.B. den Hausbrandt Gourmet) gibt es nur im Kilo, und die Packung wäre dann sehr lange offen, bis sie verbraucht ist. Wäre da das evakuieren sinnvoll?
    Ich mag bitte keine Diskussion über röstfrische Bohnen vom Kleinröster. ;-) . Mein Mann mag den Kaffee einfach.
    Liebe Grüße und Danke!
    Anja
     
  2. #3 Labormaus3, 17.07.2015
    Labormaus3

    Labormaus3 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    237
    Ich habe gerade mal ein bisschen gelesen, danke. :) da geht es ja in den meisten Fällen eher um Kühlschrank, Tiefkühltruhe oder Raumtemperatur. Ich frage mich halt, ob das Altern der Bohnen verlangsamt werden kann, wenn der Luftkontakt gering ist. Da mein Mann und ich unterschiedliche Vorlieben haben, was die Bohnensorte angeht, reicht so ein Kilo locker 8 Wochen. Und 8 Wochen offen ist nicht optimal. Kleiner gibts den frisch nicht. Daher hatte ich halt überlegt, die Bohnen so frisch wie möglich entsprechend aufzuteilen und die Packungen dann zu evakuieren. Ich verstehe, dass bei jedem Rausziehen von Luft auch Aroma flöten geht. Allerdings frage ich mich, ob das weniger ist als bei kühler, trockener, dunkler Lagerung in der OVP...
    Versteht jemand meine Gedanken? :D
     
  3. #4 Sebastiano, 17.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2015
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.778
    Hallo @Labormaus3
    @RolfG. hat ja bereits die Forums-Suche für Dich angeworfen…;)

    Quintessenz zum Vakuum: Dabei ist zu unterscheiden, ob es in einem ‘flexiblen Medium’ erzeugt wird, das sich quasi 'sanft' um die Bohnen herum legt, ohne einen echten Unterdruck zu erzeugen, wie zum Beispiel in einem flexiblen Beutel (Weichmacher-Problematik außen vor gelassen…) – oder ob ein Vakuum in einem feststehenden, unflexiblen Medium, wie zum Beispiel einer Dose mit bestehendem Freiraum erzeugt wird, wo quasi echter Unterdruck entstehen würde.
    Interessant ist übrigens auch eine eher unbekannte, jedoch gut zu begründende Variante, die Bohnen sogar in Überdruck-Atmosphäre aufzubewahren.

    Vertiefende Hinweise zu weiteren Aufbewahrungs-Varianten findest Du in diesem Thread, in dem @patty dankenswerterweise damals die Ergebnisse übersichtlich zusammengefasst hat:
    http://www.kaffee-netz.de/threads/vakuumverpackte-bohnen.85341/page-3#post-1019771

    Persönlich würde ich eher den originalen Kaffeebeutel nutzen und ihn soweit zusammenrollen, dass möglichst wenig Luft im Beutel verbleibt oder eine AirScape-Dose benutzen (justament hier im Angebot). Beides dann bei ähnlichen Temperaturen lagern wie einen 'guten' Wein…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  4. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.291
    Zustimmungen:
    646
    Jahrelang praktiziert.
    Frische Bohnen in kleine Marmeladengläser für die Wochenration einfrieren.
    Abends ausfrieren und erst am nächsten Tag den Deckel öffnen.

    Vakuumgerät für Fleisch und andere Dinge verwenden, aber nicht für Kaffee.
     
  5. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    Der Sauerstoff ist der "Hauptfeind" deiner Hausbrandt-Bohnen. Illy versendet seine Bohnen in Dosen, die mit einem Schutzgas gefüllt sind, also unter leichtem Überdruck, wen ich mich richtig erinnere. Mir scheint die einfachste und nicht schlechteste Lösung ist, die Bohnentüte ganz eng zusammenzudrücken (dass wenig Luft übrig bleibt) und mit einem Clip-Verschluss zu verschließen (gibt es z. B. bei Ikea).
     
  6. #7 leedrag, 18.07.2015
    leedrag

    leedrag Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2013
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    81
    Hat denn keiner hiet ein Vakuumierer und wurdevsich mal für einen vierwöchigen Test opfern?
     
  7. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    913
    [​IMG]
     
  8. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.291
    Zustimmungen:
    646
    Wozu?
    Ich ziehe mir doch nicht freiwillig die Aromen aus den Bohnen um dann wenn ich die vakuumierte Tüte öffne,
    in die unter Vakuum stehenden Bohnen schlagartig mit Sauerstoff zu fluten. [​IMG]
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  9. #10 Der-Graf, 18.07.2015
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    Überdruck macht in meinen Augen auch deutlich mehr Sinn, als Unterdruck (Vakuum); immerhin gasen Bohnen bekanntermaßen recht schnell und intensiv aus, was eine deutlich spürbaren Geschmacksverlust zur Folge hat. Jetzt frage ich mich, ob dieser Prozess in einem Vakuum nicht vielleicht sogar noch beschleunigt würde, immerhin ist dort ja eine luftleerer Raum, welcher dringend mit Gas gefüllt werden möchte. Anders verhält es sich da bspw. bei den Illy-3000g-Büchsen, die einen Überdruck aus Gas enthalten. Dieser sorgt dafür, dass die Bohnen gar nicht erst ausgasen können, weil der Gegendruck zu stark ist. Angeblich sollen so sogar viele flüchtige Aromen aus der gerösteten Bohne wieder gebunden werden, was ohne Überdruck gar nicht möglich wäre (Aussage eines Illy-Trainers, mit dem ich mich mal ein wenig unterhalten durfte).
     
    Sebastiano gefällt das.
  10. #11 Sebastiano, 19.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2015
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    1.778
    @Der-Graf, Überdruck ist eine These, der ich aus eigener Erfahrung gern folgen mag.
    Ich möchte Deine Ausführungen weiter präzisieren und zitiere aus dem von mir weiter oben verlinkten Thread: sinngemäß aus dem 188seitigen Buch ‘Kaffee – Von der Bohne zum Espresso’, Francesco & Riccardo Illy, 1989.

    Bei Illy werden Kaffeebohnen zur Aromasteigerung nach dem Rösten für 15 Tage in einem angeblich patentierten Verfahren unter Druck gehalten und auch mit Überdruck in Dosen abgefüllt. Das soll bewirken, dass sich die Öle, die während der Röstung aus den Zellen frei geworden sind, anstatt an die Oberfläche zu gelangen, sich schützend um die inneren Zellwände der Bohne ‘legen’ und eine 'festere' Verbindung mit den flüchtigen Aromastoffen eingehen, als dies ohne Überdruck der Fall wäre. Beim Öffnen der Packung und dem Ausströmen des ‘Kaffeegases’ bewahren die Öle durch diese Schutzfunktion das flüchtige Aroma stärker, als es ohne diese Druck-Behandlung der Fall wäre.

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  11. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.277
    Klingt toll nach Werbegefasel und soll wohl auch das miese "Preis-Leistungsverhaeltnis" vom Illy rechtfertigen.
     
  12. #13 Der-Graf, 19.07.2015
    Der-Graf

    Der-Graf Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    2.275
    Naja, dass Überdruck bei ausgasenden Produkten mehr Sinn macht, als Unterdruck, halte ich dennoch für halbwegs schlüssig. Ob das mit der Bindung der Aromen stimmt, wage ich auch zu bezweifeln, denn aus jahrelanger Erfahrung mit Illy kann ich sicher sagen, dass man auch hier einen Monat Alterungsprozess signifikant erkennen kann...
     
  13. #14 Labormaus3, 20.07.2015
    Labormaus3

    Labormaus3 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2015
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    237
    Vielen lieben Dank für Eure Antworten! Dank Magen-Darm-Kranken Kind bin ich leider in den letzten Tagen nur zum Lesen gekommen. Rotavirus und Konsorten gehören abgeschafft, die braucht kein Mensch...
    Also, so beim mehrmaligen Überdenken sind Eure Argumente auch für mich nachvollziehbar. Das mit dem Überdruck finde ich spannend. Kann man das nicht mal simulieren? *grins*
    Ich habe mir jetzt mal diese Klemmen besorgt. So wirklich ganz zufrieden stellt mich das aber in Verbindung mit dem "Metallbeutel" des Mocambo (der Testopfer ist) nicht, der beutel scheint mir zu starr für die Klemme zu sein? Oder die Klemme zu schmal, breiter finde ich sie aber nirgends.
    Was mich auf eine Idee bringt: Mit dem Vakuumgerät kann man sicher auch nur verschweißen. Das muss ich mal probieren, quasi den Urzustand wieder herstellen? Oder gibt es sicher Wiederverschließbare Ventilbeutel?
    Und mit der Suchfunktion übe ich noch. Irgendwie hab ich sie nicht das richtige gefragt, fürchte ich...
    Liebe. Dank euch!
     
Thema:

Bohnen ins Vakuum

Die Seite wird geladen...

Bohnen ins Vakuum - Ähnliche Themen

  1. Tricksereien bei Kaffeebohnen

    Tricksereien bei Kaffeebohnen: Wieso sollten Kaffeebohnen auch davon verschont bleiben: "Food Fraud" lohnt sich: Auch beim Kaffee wird getrickst und betrogen - Wirtschaft -...
  2. Hat jemand V60 Erfahrung mit "Machhörndl" Bohnen?

    Hat jemand V60 Erfahrung mit "Machhörndl" Bohnen?: Hab vor ein paar Tagen frisch geröstete Bohnen bei Machhörndl bestellt, da es mal wieder Zeit war einen neuen Röster auszuprobieren. Bestellt habe...
  3. Suche nach Einsteiger-Bohne für neuen Siebträger und French-Press

    Suche nach Einsteiger-Bohne für neuen Siebträger und French-Press: Guten Abend liebe Kaffee -Profis und Liebhaber! Als kleine Einleitung meinerseits : ich habe vor kurzem entschieden : Nespresso ist nur als...
  4. Welchen Bohnen nehmt ihr für French Press

    Welchen Bohnen nehmt ihr für French Press: Hi Bin auf der Suche nach einer guten Bohne für ne French Press........ fürs Camping. Was trinkt ihr denn so? Ne Commandante hätte ich zum...
  5. Beste Kaffeebohnen in Rom?

    Beste Kaffeebohnen in Rom?: Hallo Leute, Bin grad in Rom und wollte paar Bohnen mit nachhause nehmen. Weiß wer wo ich gute Bohnen für meine Siebträger Maschine daheim...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden