Bohnen lagern. (Vakuum oder Displacement)

Diskutiere Bohnen lagern. (Vakuum oder Displacement) im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; was ist denn das? Ne KI-Zusammenfassung/Quellenprüfung? Auch wenn es dich überfordert hat, war da keine KI im Spiel.

  1. #21 domimü, 27.03.2024
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    5.820
    Auch wenn es dich überfordert hat, war da keine KI im Spiel.
     
  2. #22 DonColione, 27.03.2024
    DonColione

    DonColione Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2023
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    8
    Danke, hat mich gar nicht überfordert, ich hatte falsch zitiert und meinte das Zitatfoto von „benötigt“
     
    benötigt gefällt das.
  3. #23 tbu2000, 14.04.2024
    tbu2000

    tbu2000 Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    64
    Jetzt will ich nochmal nachfragen: hat jemand die Fellow Atmos im Einsatz? Hält das Vakuum da, oder geht das immer wieder "verloren"? Ich bin auch über die Rezensionen auf Amazon gestolpert, da heißt es öfters, dass sie "nicht dicht" sind... Ich will mehrere Kaffee-Sorten parallel verwenden und immer hin und her wechseln.
     
  4. #24 benötigt, 15.04.2024
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    7.386
    Zustimmungen:
    6.243
    Nein. Bohnen gasen immer aus. D.h. bei Atmos geht das Vakuum immer durch die Vorgänge im Inneren verloren.
    Für die Lagerung von anderen Lebensmitteln funktioniert das mit dem Vakuum aber ganz gut (ohne auf grundsätzliche technische Limitierungen des Systems einzugehen).
     
    tbu2000 gefällt das.
  5. #25 Cappu_Tom, 15.04.2024
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    9.430
    Sagt wer?
     
  6. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    8.031
    Zustimmungen:
    10.966
    Was spricht denn dagegen, die Bohnen in ihren Tüten zu lassen und diese stehend zu lagern, so dass sich das ausgasende CO2 als Schutzgas unten in der Tüte sammelt? Ich hol die Bohnen sogar mit einem Löffel aus der Tüte um das CO2 nicht mit den Bohnen raus zu kippen. Erscheint mir sinniger als teure Dosen.
     
    Silas, Sebastiano und Benny2 gefällt das.
  7. Dirk_H

    Dirk_H Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2023
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    701
    Manchmal der Nutzer, sonst sicher nichts/wenig. Mir passiert es regelmäßig, dass ich beim nächsten Griff zur Tüte feststellen muß, dassichs verpeilt habe diese Verschlüsse auf voller Länge richtig zuzudrücken. :(

    Ich hab ein paar Airscape. Ist kein Vakuum. Aber ich plane auch keine längeren Lagerungen und konnte bisher keinen Nachteil gegenüber den Tüten ausmachen. Vorteil aber auch nicht.

    Tüten im Kühlschrank geht auch ganz gut. Ich versteh nicht so recht warum Einfrieren mittlerweile stark propagiert wird, aber Kühlschrank im luftdichten Gefäß nicht. ~2-3x reduzierte Reaktionsgeschwindigkeit hat man da auch bei 20°C>4°C.
     
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    8.031
    Zustimmungen:
    10.966
    Ein nicht perfekt zugedrückter Verschluss dürfte wenig schaden, wenn für Tüte noch gut mit CO2 gefüllt ist und senkrecht steht.

    Die Temperaturen im Kühlschrank verlangsamen die Alterung, bei den Düften anderer Lebensmittel sollte man sich jedoch sehr sicher sein, daß die Bohnen luftdicht verpackt sind. Ich habe schon öfter Warnungen vor Lagerung im Kühlschrank vernommen, als Argument kam aber immer das Risiko ungewollter Gerüche.
     
    Silas gefällt das.
  9. #29 lud.wig, 16.04.2024
    lud.wig

    lud.wig Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2023
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    1.233
    Was ich außerdem noch gegen die Lagerung im Kühlschrank gelesen habe und auch selber bestätigen konnte ist die Kondensierung von Wasser bei der Entnahme. Vorallem im Sommer gelangt auf die Art bei jedem Öffnen viel Luftfeuchtigkeit in die Tüte ( Veranschaulich an einer kalten Cola Flasche, wo sich nach der Entnahme sehr schnell Wassertropfen außen an der Flasche sammeln als Beispiel), welche dann wieder eingeschlossen wird. Dadurch wurde mir ein Kaffe im Sommer innerhalb weniger Tage leider sehr „muffig“.
     
  10. Dirk_H

    Dirk_H Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2023
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    701
    Jeder wie er/sie meint. Ich hatte da keine Probleme im Kühlschrank. In der Regel sind bei mir Kaffeevorrat und Kaffeedurchsatz aber eh so, dass ich das ich da nicht so den großen Handlungsbedarf sehe.
    Alles darüber hinaus kommt in den Freezer und gelegentlich portioniert, was am Ende "die Goldlösung" sein dürfte aber halt vom Aufwand und auch Müll für mich und den konsumierten Kaffee nicht wirklich zu rechtfertigen ist.

    Für den Alltag finde ich die Airscape halt optisch etwas netter als rumstehende Tüten. Das hat aber mehr ästhetische Gründe. Die Tüten mit Ventil dürften sich da nicht wirklich unterscheiden, wenn man die Luft vor dem verschließen rausdrückt.
     
    lud.wig gefällt das.
  11. #31 lud.wig, 16.04.2024
    lud.wig

    lud.wig Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2023
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    1.233
    Aus Interesse: Wieso entsteht da mehr Müll? Ich benutze zb die Ikea 0,3L Ziplock bags (kann ich sehr empfehlen) oder Reagenzgläser für Einzelpersonen.
     
    Silas, FRAC42 und Pappi gefällt das.
  12. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4.741
    Zustimmungen:
    6.289
    Das würde ich nicht machen, da man halt auch das CO2 rausdrückt.
     
    Andreas 888 und FRAC42 gefällt das.
  13. Dirk_H

    Dirk_H Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2023
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    701
    Also einerseits kommt Luft mit Feuchtigkeit bis zur Gammeligkeit rein, aber anderseits drücke ich das CO2 raus…deshalb dann Dosen mit Luftverdrängung oder Vakuum…wieviel Unterdruck erzeugt so eine Dose eigentlich? Ist das öffnen solcher Deckel oder Verschlüsse Wirbel frei?

    Also vielleicht liegt es am hellen Filterkaffee der es selten über den Zenit schafft (oder er hat mir von Beginn an nicht geschmeckt), aber mir kommt das doch oft etwas viel nach Hokuspokus vor.
     
  14. #34 Cappu_Tom, 17.04.2024
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    9.430
    Endlich mal jemand der den Begriff "Unterdruck" verwendet anstelle von "Vakuum" :)
    Und über diesen Unterdruck schweigen sich praktisch alle Anbieter und auch der Hersteller beharrlich aus, ebenso über den Aufbau der Pumpe.
    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich irgendwo von unverbindlichen 0,5 bar gelesen, kann aber auf die Schnelle nichts finden.
    Auch eine messtechnische Überprüfung ist mir bisher noch nicht untergekommen.
    Um so verwunderlicher ist es, mit welcher Vehemenz immer wieder darüber diskutiert wird.

    Und hier wieder mal der Hinweis:
    Wenn schon Aufbewahrung mit Unterdruck, dann mit simplen TO-Gläsern und einem für Beutel und Behälter geeigneten Vakumiergerät (sic!), welches auch sonst im Haushalt gute Dienste leistet.
    Auch wenn hier nicht gefordert, der Unterdruck wird damit nachweislich über Jahre gehalten.
    Beispiel hier (Lava)
     
    Kopke gefällt das.
  15. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    8.031
    Zustimmungen:
    10.966
    Weil wenn etwas nichts kostet und keine extra Arbeit macht dies nichts taugen kann, allen guten Argumenten zum Trotz.

    Die Bohnen einfach aus der Tüte zu löffeln, ganz ohne Umfüllen in teure High Tech Container soll gut sein? Natürliches CO2, welches die Bohnen selber ausgasen als Schutzgas vor Sauerstoff dienen? Das ist doch alles für Umme, das kann doch nichts taugen!
     
    Sebastiano, Andreas 888 und Silas gefällt das.
  16. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4.741
    Zustimmungen:
    6.289
    Hä? Wo hab ich was von Gammeln, Feuchtigkeit oder Dosen geschrieben? Ich habe lediglich gesagt, dass ich nicht absichtlich alles CO2 aus den Originaltüten rausdrücken würde beim verschließen. Denn das schützt die Bohnen vor Oxidation und würde nach dem Rausdrücken natürlich beim nächsten Öffnen durch einströmende Luft ersetzt. Dass das durch Verwirbelungen sicher zu einem Teil sowieso passiert, ist ja jetzt kein Argument dafür, es gleich absichtlich komplett zu machen :rolleyes:
     
    Andreas 888 und FRAC42 gefällt das.
  17. Kopke

    Kopke Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2022
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    199
    Ich trinke seit einem Jahr den "Barista" von Fausto, seit zwei Jahren Kaffee von Fausto und bestelle direkt in München.
    Ausser am Wochenende liefert Fausto zuverlässig am nächsten Tag und die Röstung des Kaffees war bisher immer fast tagesfrisch.
    Somit habe ich kein Lagerungsproblem da ich tatsächlich erst bei einem Restbestand von 250g bestelle.

    Die Dosen von Fellow kannte ich nicht (danke für den Tipp) und finde das System einleuchtend.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die interime Aufbewahrung besser ist als in der angebrochenen Kilopackung, die ich im Schrank mit Klammer nach herausdrücken der Luft lagere.
    Ich werde mir eine zum Testen bestellen.
     
  18. #38 Arthur Spooner, 17.04.2024
    Arthur Spooner

    Arthur Spooner Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2013
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    896


    Er ist für Luft rausdrücken um möglichst keinen Headspace im Bag zu haben.
     
    Kopke gefällt das.
  19. Dirk_H

    Dirk_H Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2023
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    701
    Das war eine Sammlung der verschiedenen Meinungen hier&Netz. Ich hatte hier absichtlich nicht direkt zitiert.
     
  20. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    8.031
    Zustimmungen:
    10.966
    Wenn es denn Sauerstoff haltige Luft ist, die man da raus drückt, und kein als Schutzgas wirkendes CO2. Und wenn man "Headspace" als Selbstzweck erachtet.

    Zudem gehe ich mit meiner dunkel gerösteten Alltagsbohne im Kilopack, die eh in der Hoppermühle landet, weniger zimperlich um als mit hellen Single Origins in 250 g Tütchen, welche Dosis für Dosis in einer Handmühle gemahlen wird.[/QUOTE]
     
    Silas gefällt das.
Thema:

Bohnen lagern. (Vakuum oder Displacement)

Die Seite wird geladen...

Bohnen lagern. (Vakuum oder Displacement) - Ähnliche Themen

  1. [Verkauft] Tim Wendelboe Bohnen

    Tim Wendelboe Bohnen: Verkaufe 3xTim Wendelboe für 55Euro inkl. Versand [IMG]
  2. Suche gute und günstige Bohnen

    Suche gute und günstige Bohnen: Hallo, ich suche gute und günstige Kaffeebohnen für meine Siebträger Maschine (Sage Barista Touch impress) die ich geschenkt bekommen habe....
  3. Röstdatum & Bohnen-Alter - was ist noch ok?

    Röstdatum & Bohnen-Alter - was ist noch ok?: Hallo zusammen, normalerweise kaufe ich immer bei meiner lokalen Rösterei vor Ort, wollte aber mal etwas neues ausprobieren und habe bei einem...
  4. Was mit Rest Bohnen machen

    Was mit Rest Bohnen machen: Mal ne Frage in die Runde. Was macht ihr wenn ein Rest Bohnen in der Tüte übrigbleiben? Bei mir bleiben meistens so knapp 10 Gramm pro 250 Gramm...
  5. [Verkaufe] Torr Toys Glas Bohnenbehälter (Mazzer u andere; Stutzen 57mm)

    Torr Toys Glas Bohnenbehälter (Mazzer u andere; Stutzen 57mm): Verkaufe hier einen weiteren unbenutzten Glasbohnenbehälter von Torr Toys. Diesmal in dunklem Glas. [IMG] Das ist noch Bohnen freundlicher als...