1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bohnen unter UV-Licht nachsortieren

Dieses Thema im Forum "Vom Rohkaffee zum Selbströster" wurde erstellt von Pacamara, 23. Dezember 2016.

  1. Hallo,

    (zur Winterzeit bin ich auch wieder beim Rösten und im KN aktiv) und wollte
    mal nachfragen wer von den (Heim-)röstern hier seine Bohnen nach dem Rösten
    unter UV-Licht nachsortiert. Ich habe festgestellt dass man damit doch noch
    einige Defekte findet, auch wenn die Sache leider mit etwas Zusatzaufwand verbunden ist.

    Wie sind eure Erfahrungen?

    Viele Grüße
     
  2. gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Beiträge:
    14.602
    Ort:
    Dortmund
    Nein hab ich noch nicht gemacht.
    Mit reinem UV-Licht oder IR-Licht sollte man aber auf seine Augen aufpassen.
    Nur mit Schutzbrille arbeiten. Die Pupillen schießen sich bei diesem Licht nicht ausreichend und die Netzhaut kann man sich damit verbrennen. Kollege von mir hat das schon hin bekommen. Wir arbeiten allerdings auch mit etwas stärkeren UV bzw. IR-Licht (Polilight 500W)

    Gunnar
     
  3. Hi,
    guter Tipp daran hatte ich noch nicht gedacht. Ich habe eine einfache 20W Schwarzlichtbirne verwendet (Energiesparlampe).
    Nach dem aussortieren bei Tageslicht im Dunkeln nochmal mit der UV Lampe drübergehen,
    da schimmern doch noch einige Bohnen die beim Probieren (zerbeissen) etwas komisch schmecken.
    Allerdings nur bei einer Natural Sorte, bei gewaschenen Kaffees meine ich kann man sich den Aufwand sparen.

    Viele Grüße
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    Norrköping
    welche art von defekt? - nur der geschmack?
     
  5. gunnar0815 gefällt das.
  6. jutta

    jutta Mitglied

    Beiträge:
    466
    Nach meiner Erfahrung geht das auch schon bei den Rohbohnen. Tom von Sweet Marias hat das mal bei einer Cup of Excellence in Ruanda demonstriert. Ist, wenn ich mich richtig erinnere ein Trocknungs-/Aufbereitungsfehler und ergibt dann wahrscheinlich den o.g. genannten abweichenden Geschmack.

    Grüße Karlheinz
     
    gunnar0815 und Pacamara gefällt das.
  7. Hallo,
    danke @jutta für den Tipp!

    Ich habe mir daraufhin nun einige Rohkaffees vorgenommen und deutliche Unterschiede gesehen.
    Ein Yirgacheffe natural war schon auffällig, es waren etliche helle UV-reflektierende Bohnen dabei.
    Es kommt auf dem Foto nicht so richtig raus:

    [​IMG]

    Zum Vergleich ein Pacamara natural aus El Salvador, so gut wie keine reflektierenden Bohnen:

    [​IMG]

    Auch ein Brasil natural war unauffällig, kaum Ausschuss.
    Sowie zur Gegenprobe ein washed Kochere, wie zu erwarten ebenfalls unauffällig.

    Mein Fazit: Ich werde in Zukunft je eine Probetüte unter UV begutachten und entscheiden ob unter UV sortiert werden muss oder nicht.

    Viele Grüße!
     
    gunnar0815 und Burny gefällt das.
  8. sumac

    sumac Mitglied

    Beiträge:
    6.832
    Ort:
    Norrköping
    Mein Fazit!
     
  9. Burny

    Burny Mitglied

    Beiträge:
    356
  10. Stinker sind es sicher nicht, Quaker glaube ich auch nicht denn die kann man nach dem Rösten aussortieren (helle Bohnen nach dem Rösten).
    Das muss IMO etwas anderes sein.
     
    Tokajilover und Burny gefällt das.
  11. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Beiträge:
    3.790
    Ort:
    23866
    [​IMG]

    [​IMG]

    Wenn ich mit der UV Lampe durch meinen Bohnenbestand gehen, haben alle Tüten ~5% reflektierende Bohnen, durch alle Sorten durch mal mehr, mal weniger.
     
    Burny gefällt das.
  12. Gaggia

    Gaggia Mitglied

    Beiträge:
    87
    Spannende Sache.

    Mykotoxine leuchten im UV-Licht (ob alle oder nicht weiss ich grad nicht mehr, Aflatoxine glaub ich aber die meisten).

    Ich habe mal eine industrielle Lasersortier-Anlage für Haselnüsse und Mandeln in Betrieb genommen, die dann genau einen Laser für solche Anwendungen hat. Die Nüsse werden im Durchlauf gescannt und, salopp gesagt, was leuchtet wird rausgeschmissen.

    Was nicht heissen soll, dass die UV-aktiven Bohnen verschimmelt sind, das müsste man genauer untersuchen.
    Unwahrscheinlich wären Spuren von Mykotoxinen aber nicht, angesichts der Aufbereitung von Kaffee.

    Wäre spannend zu wissen.
     
    Pacamara, Iceross und gunnar0815 gefällt das.
  13. Lomellin

    Lomellin Mitglied

    Beiträge:
    9
    Ort:
    fast München
    Sehr interessant. Ich sortiere die Bohnen bisher nur nach sichbaren Schimmel- und Käferfraßflecken. Man musste mal die unter UV-Licht aussortierten Bohnen extra rösten und verkosten, wie stark der Fehlgeschmack ist?
     
    gunnar0815 gefällt das.
  14. Lomellin

    Lomellin Mitglied

    Beiträge:
    9
    Ort:
    fast München
    Hier heißt es, man würde durch UV-Licht die Stinker erkennen können und dass das Leuchten wahrscheinlich von dem erhöhten Kaffeesäuregehalt kommt. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass ALLE leuchtenden Bohnen Stinker sind; da würde man ja immer Stinker trinken.
    Vielleicht sind es insofern tatsächlich unreifere Bohnen...
     
  15. domimü

    domimü Mitglied

    Beiträge:
    6.372
    Ich war bestimmt nicht der einzige, der das schon getan hat. Was hindert dich am Selbstversuch?
    btw. Tchibos Bohnenauswahl ist für mich keine Referenz.
     
    Hafensänger gefällt das.
  16. Lomellin

    Lomellin Mitglied

    Beiträge:
    9
    Ort:
    fast München
    Werde ich auf meine to-do-Liste für Kaffeeverkostung setzen! In welcher Art war denn der Geschmack anders bei den aussortierten Bohnen?
     
  17. Flach, aromaschwach, leer. Stinker hatte ich noch keinen, dazu verwende ich zu gute Rohware - anders als Tchibo;)
     
  18. Lomellin

    Lomellin Mitglied

    Beiträge:
    9
    Ort:
    fast München
    Schimpf nicht auf Tchibo! Andere Leute übergießen getrocknete Blätter mit Wasser. Da wird ein bisschen Blätter, Äste und Erde im Kaffee das Aroma nicht zerstören :D
     
    nielsen gefällt das.
  19. domimü

    domimü Mitglied

    Beiträge:
    6.372
    Wir gehen schon davon aus, dass auch Tchibo nur Bohnen röstet. Darf ich mal direkt fragen, woher du deinen Rohkaffee beziehst?
     
  20. Fricke, Hoppenworth, GKC um einige zu nennen.
    Stinker war noch keiner dabei.
    Ich nehme an, Tchibo wird für die Supermarktware keine Single Origins oder sogar Microlots verwenden.
     

Diese Seite empfehlen