Bohnen "Unverpackt"

Diskutiere Bohnen "Unverpackt" im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ein Trend, der zur Zeit in machen Kreisen Fahrt aufnimmt, ist "unverpackt". Da sich die Zielgruppen für guten Kaffee und Unverpackt überschneiden,...

  1. #1 Warmhalteplatte, 04.05.2021
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    1.444
    Ein Trend, der zur Zeit in machen Kreisen Fahrt aufnimmt, ist "unverpackt". Da sich die Zielgruppen für guten Kaffee und Unverpackt überschneiden, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch 3rd-Wave-Röster auf diesen Zug aufspringen:

    Machhörndl unverpackt

    Irgendwie kann ich mich damit nicht anfreunden. Mir kommen sofort Bilder von Bohnen in offenen Kaffeesäcken bei Kleinröstern der alten Schule in den Sinn oder die Schütten in den Tchibo-Läden. Dazu dann weiter oxidierende und Aroma verlierende Bohnen in Blech- und Tupperdosen zuhause. Wenn die Bohnen sowieso im Vorratsbehälter des Vollautomaten landen, mag das keinen Unterschied machen. Aber bei fruchtigen Röstungen für den Handfilter? Ich bin mal gespannt, wie weit das Angebot angenommen wird. Würdet ihr so ein Angebot annehmen, und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?
     
  2. #2 Tokajilover, 04.05.2021
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    3.218
    Zustimmungen:
    4.568
    ob ein ventilbeutel ohne aluschicht = oxidation ab sofort / oder:
    die verantwortung gleich dem kunden übergeben. imho: das zweite fast besser.

    ökologisch sinnfrei (oder ich sehe keinen) -

    vor 28 jahren ca. war ich leiter eines restaurants, und wir hatten einen röster, der ca. 4-5 tage zuvor gerösteten kaffee, in papiertüten (ohne plastik - einfach papier), 1x wöchentlich lieferte.
    die menge konnte am vorabend je liefertag angepasst werden - so dass nie eine bohne länger als 8-9 tage bei uns war.
    für ein restaurant, war dies imo: der beste kaffee bis dato.
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  3. Oseki

    Oseki Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    1.324
    Und vor allen Dingen, was wird aus dem Tüten-Thread?
     
    guarana, silverhour, Oldenborough und 2 anderen gefällt das.
  4. #4 quick-lu, 04.05.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.081
    Zustimmungen:
    13.302
    Einweckgläser
    Tupper
    Gefrier-Zippbeutel
    Apothekergläser
    Vakuumbehälter
    alte Kaffee-Blechdosen
    leere Kaffee-Zippbeutel diverser anderer Lieblingsröster (die sich mit der Zeit so ansammeln)
    usw. usf.
     
  5. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    2.084
    Für mich wäre interessant, wann die Bohnen ungefähr geröstet wurden. Viele Röster lassen die Bohnen ja auch noch eine Weile ausgasen, bevor sie sie abfüllen. Dann noch, wie oft ich neue Bohnen holen kann, weil ich in diesem Fall wahrscheinlich keine großen Vorräte kaufen würde.
    Mit tut es immer leid die tollen Tüten wegzuwerfen, die eigentlich noch in Ordnung sind. Helle Bohnen fetten auch die Tüte innen nicht ein, ich kann mir schon vorstellen, sie noch mal aufzufüllen, auch mit sensiblen Röstungen.
    Und mit dem guten alten Glätteisen kann man alles luftdicht verschließen.:)
     
  6. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    863
    Vor beinahe zwanzig Jahren habe ich bei einem der ersten Wiener Kleinröster meine Bohnen zwangsläufig aus den sehr dekorativen Schütten gekauft. Die Bohnen wurden grammgenau in Alubeutel gewogen und dann verschweißt. Im Espressokocher waren die okay.

    In der QM 0820 waren die Ergebnisse schwankend, und ich führte das auf meine mangelnden Fähigkeiten zurück. Egal, was ich probierte, manchmal waren die Ergebnisse sehr gut, manchmal fast untrinkbar.

    Erst als ich auf ordentlich verpackte Bohnen von einem renommierten italienischen Röster umgestiegen bin, funktionierte es.

    Erst sehr viel später gab es von dieser Rösterei auch fertig verpackte Bohnen.

    Ich werde sicher nie wieder Bohnen unverpackt kaufen.
     
    Oseki und Warmhalteplatte gefällt das.
  7. #7 Kaspar Hauser, 05.05.2021
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    3.708
    Zustimmungen:
    1.921
    Habt ihr euch mal Elbgold angesehen?

    Da werden die Bohnen vom Röster direkt in die verschiedenen Schütten gepumpt, aus denen sie verkauft werden.
    Wäre dort nur eine Frage des Wollens, sie auch in mitgebrachte Gefäße zu wiegen.
     
  8. #8 ZwergNase, 05.05.2021
    ZwergNase

    ZwergNase Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    179
    Bei der Speicherstadt (inzwischen nur noch Eppendorf) hab ich das schon gemacht. Bei Leuchtfeuer müsste es auch gehen; als ich da das erste Mal verpeilt aufgeschlagen bin, hat Alex auch aus (verschlossenen) Eimern geschöpft.
     
  9. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.101
    Zustimmungen:
    1.335
    Ich muss mir meine Bohnen immer schicken lassen. Da wäre unverpackt unpraktisch.... :rolleyes:
     
    duc-mo, Oseki, silverhour und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Blubb

    Blubb Mitglied

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    626
    Diese "Eimer" sind Hobbocks. Damit beliefern Röster ihre Großkunden/Gastro. Manche verschweissen auch einfach Großpackungen (z.B. 10 kg). Auf den Hobbocks ist üblicherweise Pfand drauf. Werden also bei der nächsten Lieferung einfach getauscht (voll gegen leer). Ich nehme an, im "unverpackt" Laden werden die auch genutzt.
     
  11. #11 nosugartonight, 06.05.2021
    nosugartonight

    nosugartonight Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    221
    Hier in Braunschweig werden im unverpackt Laden auch einige Sorten Bohnen vom lokalen 3rd Wave Röster angeboten. Das fand ich auch schon immer sehr abschreckend, aus folgenden Gründen: die Bohnen sind in transparenten, lichtdurchlässigen Kunststoffschütten und das Personal vergisst manchmal bei neuen Lieferungen das Röstdatum auf den Labels zu aktualisieren. Hab da schon ein Röstdatum von vor 18 Monaten gelesen. Wenn er sich tatsächlich so langsam verkaufen sollte, wird er sicher bald nicht mehr im Sortiment sein . . . ich denke, der Röster (darauf bedacht, zusätzliche Vertriebsquellen zu erschließen) tut sich damit keinen Gefallen, weil er 2 seiner wichtigsten "Wettbewerbsvorteile" (Frische und Beratung) aus der Hand gibt. Aber die Zielgruppe dürften wohl hauptsächlich KVA-BedienerInnen sein, die sich vermeintlich besseren Kaffee gönnen wollen und da könnte der Umweltaspekt eher als der Geschmack ausschlaggebend sein und das Konzept aufgehen.
     
    Caruso und Warmhalteplatte gefällt das.
  12. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    585
    Direkt von Röster unverpackung Bohnen zu kaufen könnte ich mir das schon vorstellen. Ich habe nur leider das Problem, das die lokalen Röster (die mir gut gefallen) das gar nicht anbieten und wenn dann müsste ich mich für min. 20min ins Auto setzen. Da bestelle ich dann lieber, ökologisch kommt das aufs Gleiche raus... Im Unverpacktladen, würde ich niemals Kaffee kaufen. Die kleinen Läden die Spezialitäten Kaffee verkaufen haben ja zum Teil Päckchen liegen die 2-3 Monate alt sind und Unverpackung wäre damit der Zenit lange überschritten...
     
    Caruso gefällt das.
Thema:

Bohnen "Unverpackt"

Die Seite wird geladen...

Bohnen "Unverpackt" - Ähnliche Themen

  1. Schwierigkeiten beim ersten Bohnenwechsel

    Schwierigkeiten beim ersten Bohnenwechsel: Moin! Nachdem ich nun nach etwa einer Woche ganz brauchbare, reproduzierbare Ergebnisse mit unserer neuen Lelit PL81T und Mignon specialista...
  2. [Zubehör] Kleiner Bohnenbehälter Mahlkönig E65s

    Kleiner Bohnenbehälter Mahlkönig E65s: Hallo Zusammen, ich suche einen kleinen BBH für meine neue E65s Gerne auch Händlerangebote. Der Preis sollte jedoch deutlich unter 100eur...
  3. Mahlgrad immer zu grob für hellere Arabica Bohnen

    Mahlgrad immer zu grob für hellere Arabica Bohnen: Moin! Habe nun zum 2.Mal das Problem das ich meine Bohnen einfach nicht fein genug mahlen kann, der Druck erreicht max. 6 bar (auch nur kurz),...
  4. Grindz Reinigungsbohnen in Handmühle

    Grindz Reinigungsbohnen in Handmühle: Hallo Zusammen, Wir haben seit einigen Wochen eine 1Zpresso JX-Pro und sind gerade am überlegen, ob wir da mal ne Runde Grindz Reinigungsbohnen...
  5. koffeinfreie Espressobohnen mit wenig Säure und wenig Bitterstoffen

    koffeinfreie Espressobohnen mit wenig Säure und wenig Bitterstoffen: Ich suche koffeinfreie Espressobohnen, die gleichzeitig säurearm sind und weitgehend von Bitterstoffen befreit sind. Wer kann mir weiterhelfen?