Bonaverde Test bei Quijote

Diskutiere Bonaverde Test bei Quijote im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Endlich habe ich die langersehnte Testmaschine bekommen und mache mich an die Arbeit! Rösten, Mahlen und Brühen mit einer Maschine. Ob ich mir...

  1. pingo

    pingo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    2.029
    Endlich habe ich die langersehnte Testmaschine bekommen und mache mich an die Arbeit!
    Rösten, Mahlen und Brühen mit einer Maschine. Ob ich mir Sorgen um meinen Arbeitsplatz machen muss?

    Nach den ersten kurzen Begegnungen muss ich sagen: die Maschine überrascht mich doch!

    In Kürze mehr dazu!
     
    -Dune-, toraja, Adjacent und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #2 Mr. Crumble, 05.12.2017
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    @pingo auf deinen Test bin ich gespannt!
    Ich habe die Maschine seit Jahren im Blickwinkel gehabt und unterstützt. Auf Grund von zahlreichen Änderungen wurde die Maschine für mich aber immer uninteressanter und ich bin abgesprungen. "Unabhängige" Medien berichteten bisher entsprechend negativ über die Maschine, so dass ich deine Meinung darüber gerne lesen werde. Du müsstest dann ggf. verraten, ob es die "normale" Maschine ist, die verkauft wird, oder ein "offenes Model" ;)

    Mr. Crumble
     
  3. #3 Adjacent, 05.12.2017
    Adjacent

    Adjacent Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    748
    Danke, Pingo! Auf Deinen Bericht bin ich auch schon sehr gespannt. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, wie das ohne entsprechende Ruhezeit zwischen Rösten und Mahlen/Brühen funktionieren soll. Aber da ich bisher so ein Gerät noch nie in Natura gesehen habe, bin ich echt neugierig, was Du dazu sagen wirst.
    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Du Dir keine Sorgen um Deinen Arbeitsplatz machen musst. Wer sollte uns denn dann mit Hasen, Frettchen und ähnlichen leckeren Tieren versorgen?!? Auf diese Aussage kannst Du Dir übrigens etwas einbilden. Ich bin nämlich Vegetarier und würde normalerweise nie von "leckeren Tieren" sprechen...
     
  4. toraja

    toraja Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    58
    Ich verstehe das Problem nicht. Wodurch werde ich gehindert, die gerösteten Bohnen erst eine Woche später zu verbrauchen?
     
  5. #5 mahlmalmaik, 05.12.2017
    mahlmalmaik

    mahlmalmaik Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    440
    ich bin auch gespannt, soweit ich das gelesen habe, war der größte kritikpunkt, dass die bohnen ja erstmal nach dem rösten entsprechend ausgasen müssen und damit das komplette prinzip vom rösten und zubereiten gar nicht realistisch zusammen "convenient" funktioniert.
     
  6. #6 Mr. Crumble, 05.12.2017
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

    Das ist bei der Maschine nicht möglich und durch die Entwickler nicht gewollt! Bei den ersten Maschinen, die auf den Markt kamen, konnte man auch eigene Rohbohnen nutzen und den Röstgrad bestimmen. Mit den neueren Modellen ist m.E.beides nicht mehr möglich.
     
  7. #7 Zufallszahl, 05.12.2017
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    676
    Zustimmungen:
    195
  8. pingo

    pingo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    2.029
    Funktioniert nicht. Die Maschine "läuft durch" und nichts läßt sich beeinflussen. Auch die vorgegebenen Röstprofile lassen sich nicht beeinflussen. Auch das Brühen nicht...
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  9. pingo

    pingo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    2.029
    bin gleich fertig mit dem Test und lade ihn noch heute hoch...
     
    Mr. Crumble, Adjacent und DC5656 gefällt das.
  10. #10 Mr. Crumble, 06.12.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.12.2017
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Gast

  11. #11 cafesolo, 06.12.2017
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.630
    Zustimmungen:
    427
    Sehr schön Pingo. Ich hatte nichts anderes von der Maschine erwartet. Zum Glück musste ich nicht testen. Da vergeht einem wahrscheinlich nach dem ersten Schluck die Lust auf Kaffee.
     
  12. #12 Neil.Pryde, 07.12.2017
    Neil.Pryde

    Neil.Pryde Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2017
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    1.339
    Ist man mit so einer Maschine dann auch Selbströster?

    O.k.,war nicht ernst gemeint,interessehalber etwas im Netz gestöbert,um die 1500€ ab Werk

    엔파체 enpachè
     
  13. ryk

    ryk Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2014
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    626
    Schön geschriebener Test. Gratulation.

    Als ich vor Jahren das erste Mal von dieser Idee hörte, waren mir sofort auch die Gedanken in den Kopf gekommen „Bohnen ohne Ausgasen verarbeiten?“, „Muss das nicht furchtbar stinken durch den Röstprozess?“ und „Warum soll das Ergebnis bei diesem Mini-Röster besser sein als sich (vernünftige) geröstete Bohnen für den Kaffee zu besorgen?“. Und nun lese ich, das de facto jeder meiner Zweifel auch bereichtigt war.

    Zumal: welche Zielgruppe sollte eine solche Maschinen-Kombi haben? Diejenigen, die sich für Vollautomaten interessieren, interessieren sich leider selten (von löblichen Ausnahmen sicher abgesehen) für die Bohnenauswahl oder kämen als i-Tüpfelchen noch auf die Idee für ihren Vollautmaten selbst rösten zu wollen. Und die, die sich fürs Rösten interessieren, die zelebrieren den Hochgenuss - und ganz sicher eben nicht mit einem Brüh-Vollautomaten. Von der ganzen o.g. technischen Problemsituation abgesehen ist die Bonaverde Idee schon aus meinem Marktverständnis heraus ein Rohrkrepierer mit Ansage.

    Aber man denke nicht, dass das die einzige Firma ist, die sich genau diesem Thema mit einem aktuellen Gerät widmet: hier kann man mal schauen, wie das in Korea momentan bei Enpaché aussieht...
     
  14. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    1.148
    Zum Thema verzehr direkt nach Röstung ohne Ausgasen, habe ich gehört, dass es im Äthiopischen Restaurant ein Angebot gibt, bei dem der Kaffee über offenem Feuer am Tisch geröstet, im Mörser zerkleinert und direkt aufgegossen wird. Berichten zweier Freunde zufolge soll das der aromatischste Kaffee gewesen sein, den sie jemals probieren durften. Allerdings gehören die eher zu der Fraktion, die mit klassischen Kleinrösterprodukten aus dem Vollautomaten mehr als zufrieden sind. Zudem sagt dies nicht wirklich etwas über den bonaverde aus, sondern nur, dass es prinzipiell möglich sein könnte/sollte.
     
  15. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    2.952
    Zustimmungen:
    1.815
    whereiscrumble gefällt das.
  16. #16 Tamp_er, 24.10.2019
    Tamp_er

    Tamp_er Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2017
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    137
    Wie Pingo schon damals geschrieben hat, jeder der sich minimal mit dem Thema rösten beschäftigt hat trinkt keine röstfrischen Bohnen. Dafür muss man natürlich wirklich mal selbst geröstet haben und eine Sensorik besitzen. Im Idealfall nimmt man Rohbohnen entsprechender Qualität. Und probiert diese alle 24 Stunden mal. Das muss kein hoch wissenschaftliches Cupping sein. Doch die Erkenntnis daraus ist immens ;)
    Ob die Lagerung von dem gerösteten Kaffe einfach nicht zu der Idee/Maschine dahinter gepasst hat, oder sonstwas.
    In der Internetsprache würde man das ganze wohl als FAIL bezeichnen....
     
  17. #17 Iskanda, 22.01.2020
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    12.708
    Zustimmungen:
    10.389
    Bei Bonaverde ist nun auch Ende. Ich finde es traurig wenn sowas nach so vielen Jahren Mühe scheitert. Traurig für die Leute, die investiert haben und letztlich traurig für die Gründer....Obwohl ich Produkt und besonders das Auftreten grausig fand.

    „Es gibt keinen Plan B“ – Kaffee-Startup Bonaverde gibt wohl auf

    Letztlich haben wohl die Chinesen für den Kollaps gesorgt. Das ist da wohl ziemlich üblich von dem abzuweichen, was mal vereinbart war. Sagt mein Schwager, der sich beruflich damit gut auskennt. Auf der anderen Seite sind 500 Maschinen nur 10% und da wird es schon insgesamt gehapert haben.


    Achso...wurde schon gemeldet.
     
  18. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.816
    Zustimmungen:
    1.036
    Ein Millionengrab.....zu einem Konzept was nicht funktionieren konnte.
     
Thema:

Bonaverde Test bei Quijote

Die Seite wird geladen...

Bonaverde Test bei Quijote - Ähnliche Themen

  1. [Suche] Tester für Caffè Cannizzaro aus Kalabrien

    Tester für Caffè Cannizzaro aus Kalabrien: Hallo zusammen! Wir verkaufen in unserem Shop schon von Anfang an den Kaffee von Caffè Cannizzaro, einem kleinen Röster aus Cittanova, bei Reggio...
  2. [Verkaufe] Corona-Harvey von Quijote als Osterangebot

    Corona-Harvey von Quijote als Osterangebot: [IMG] Der Hase sagt DANKE! Nicht nur wegen Ostern. Daher gibt es bis Ostern das Kilo "Oh Harvey" für 20,- Euro statt 23,- Euro. Danke an euch,...
  3. Interview mit Pingo (Quijote Kaffee)

    Interview mit Pingo (Quijote Kaffee): Teil eins[ATTACH] Vor fast einem Jahr erzählte mir jemand von Quijote Kaffee, dann hatte ich die Gelegenheit, über seiner Philosophie zu...
  4. [Verkaufe] Ganz neu bei Quijote!!!!

    Ganz neu bei Quijote!!!!: [MEDIA] Die aktuelle Corona-Krise und die damit verbundenen Herausforderungen als Unternehmer sind für uns ein Anreiz, noch besser und stärker zu...
  5. [Erledigt] Quijote Espresso - 3 x Hanni, das puschelige Honighörnchen

    Quijote Espresso - 3 x Hanni, das puschelige Honighörnchen: Hallo zusammen, ich habe hier noch 3 original verschlossene Beutel von Quijotes "Hanni, das puschelige Honighörnchen" die ich gerne im Paket...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden