Bosco Sorrento

Diskutiere Bosco Sorrento im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich bin gerade mal wieder auf Maschinensuche. Nach der Silvia, über die DC Mini, hin zur Diva, und dann Bezzera und Rocket, soll...

  1. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade mal wieder auf Maschinensuche. Nach der Silvia, über die DC Mini, hin zur Diva, und dann Bezzera und Rocket, soll der wilde Ritt jetzt zum Handhebler gehen.

    Momentan hat es mir die Bosco ziemlich angetan (vor allem weil es eine Faema Lambro ja nicht mehr gibt). Was ich gelesen habe verkauft Bosco wohl nur über Händler. Wo habt ihr denn so gekauft? Im Internet gibt es ja nicht gerade viel :(. Und sind die Lieferzeiten immer noch in Monaten zu kalkulieren?

    P.S.: Ist das Thema hier richtig oder soll es eher in die Ankauf/Verkauf-Abteilung?

    Danke
    Christoph
     
  2. #2 yoshi005, 03.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.105
    In Deutschland wäre Patrick Grossmann von den Espressionisten wohl der richtige Ansprechpartner für Bosco. Als ich mich für das Thema interessiert hatte, hätte ich drei Monate warten müssen.

    Ich würde in Sachen Lambro die Flinte nicht zu schnell ins Korn werfen. Die Maschine ist nicht so selten. Gefühlt werden hier pro Jahr zwei bis drei restaurierte verkauft. Und es gibt ja noch weitere interessante Handhebler wie Faema President, Urania, Conti Empress/Princess, Gaggia America etc.

    Eine Bosco ist aber schon cool.
     
  3. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Die Faema wäre mein Favorit, allerdings (zugegeben) hauptsächlich wegen der Optik. Die Bosco ist meine zweite Wahl (wenn man so drüber nachdenkt schon ein cooles Problem ^^). Danke für den Hinweis an Patrick Großmann - dann kontaktiere ich ihn mal. Ungefähr drei Monate finde ich ok.

    Du hast ja beides (gehabt) - also Lambro und Bosco. Welche ist denn dein Lieblingshebler von den beiden?
     
  4. #4 yoshi005, 03.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.105
    Eine Bosco hatte ich nie. Ich hatte dann doch keine bestellt, weil die Sorrento wegen der Größe schwer in meine Küche gepasst hätte. Stattdessen hatte ich dann eine Londinium bestellt, mit der ich fünf Jahre zufrieden war. Die hat aber natürlich nicht das Flair einer Bosco.

    Da ich aber schon immer eine Lambro wollte, habe ich, als sich die Gelegenheit ergab, dann eine gekauft. Es ist schon ein schönes Gefühl, mit einer Maschine Espresso zu bereiten, die seit 50 Jahren ihren Dienst verrichtet.

    Edit: @onluxtex hatte bereits beide Maschinen. Eventuell kann der etwas beitragen.
     
    Das Mo und andruscha gefällt das.
  5. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Von der Londinium bin ich bzgl. der Preisentwicklung etwas abgekommen. Die hat ja ganz schön zugelegt (und außerdem eine Pumpe).

    Das Thema Oldtimer mag ich auch sehr gerne, habe privat auch noch einen /8 Bj. 1968. Würde also gut passen. Du willst deine nicht zufällig verkaufen (büttebütte! :)).
     
    yoshi005 gefällt das.
  6. #6 yoshi005, 03.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.105
    Nee, aktuell nicht. :)

    Meine Londinium war damals die pumpenlose Festwasser-Version. Als Alternative gäbe es neu ja noch die Izzo Alex Leva, und von der QM Achille gab es auch mal eine pumpenlose Version (Achille Silencio). Ich hatte mir noch die La Pavoni Pub EL und die La San _Marco 85 Leva angeschaut. Die Conti CC101 finde ich auch noch spannend. Vielleicht ist da ja etwas für Dich dabei?
     
    Das Mo gefällt das.
  7. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Bei denen bin ich tatsächlich auch. Wenn ich die Izzo Alex Leva nehme, wäre sogar noch eine EK43 drin.
    Die Achille Silencio kannte ich noch nicht!
     
  8. #8 yoshi005, 03.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.105
    Soweit ich mich erinnere, gab es die mal bei caffe e ricambio.
     
  9. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Kurios: ohne Pumpe müsste doch technisch einfacher umzusetzen sein. Quasi ein Abfallprodukt von der Pumpenversion. Trotzdem gefühlt eher selten...
     
  10. #10 yoshi005, 03.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.105
    Viele Heimnutzer scheuen wohl den Festwasseranschluss oder möchten sich die Flexibilität der Tanknutzung erhalten. Ich persönlich mag die Einfachheit einer pumpenlosen Maschine. Wenn Du die Bezzera Strega R AL nimmst, kannst Du neben die EK43 noch eine Timermühle stellen. ;-)
     
  11. #11 quick-lu, 03.11.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.114
    Zustimmungen:
    10.910
    Die Achille läßt sich, wohl genau wie viele andere Handhebler mit Pumpe, sehr einfach ruhig stellen, man muß noch nicht einmal die Pumpe evakuieren.

    So verschieden kann das sein, ich würde meine Achille zu gerne gegen einen vernünftigen Dualboiler tauschen um zu sehen, ob überhaupt etwas und wenn ja, wieviel, mit einer EKK noch möglich wäre:)
     
  12. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Die Bezzera Strega ist irgendwie nicht meins. Da will der Funke nicht springen...
    Aber Mühlen habe ich prinzipiell genug (habe ich das eben laut gesagt?). Mazzer Mini, Eureka, HG One. Die EK43 wäre nur um den "habenwollen"-Reflex zu beruhigen. Ich denke nicht dass sie mich ernsthaft weiterbringt.

    P.S.: Vielleicht sollte ich mir nach den Jahren Kaffee-Netz auch mal einen Footer zulegen...
     
  13. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Verkaufe gerade meine DC Mini ;). Prinzipiell fand ich die super, aber die Konstanz der Shots war auch irgendwie langweilig. Man kann es tatsächlich niemandem Recht machen...
     
  14. #14 yoshi005, 03.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.105
    Eine DC Mini wäre eine der wenigen Haushalts-Maschinen, die ich begehrenswert finde. Du könntest Dir eine La Pavoni oder eine Strietman daneben stellen.
     
    infusione, rebecmeer und Das Mo gefällt das.
  15. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Die La Pavoni steht schon daneben :( (aka Diva ;)). Die ist aber wirklich zickig! Muss mal ein Kaffee-Eck-Foto wieder machen...
     
  16. #16 quick-lu, 03.11.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.114
    Zustimmungen:
    10.910
    Danke für das Angebot, ich suche einen anderen Dualboiler:)
    Ich würde zuerst in eine EK investieren und schauen, wie sich die Konstanz, vor allem aber der Geschmack entwickelt, evtl. versuchst du es dann noch eine Weile mit der DC.

    Nicht falsch verstehen, ich bin schon ganz zufrieden mit der Kombi, ich würde aber gerne wissen, ob mit meinen bevorzugten Röstungen nicht noch etwas mehr herauszuholen wäre.
    Man ist mit einem Handhebler in gewisser Weise limitiert, was nicht heißen soll, dass es nicht funktioniert. Aber bei der einen oder anderen Bohne beschleicht mich doch ab und an das Gefühl, mit einem Dualboiler weiter zu kommen. Und da ich quasi immer nach 250g die Röstung wechsle, kann das schon öfter passieren, als mir lieb ist.
     
    yoshi005 gefällt das.
  17. #17 yoshi005, 03.11.2019
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.105
    Was die Temperatur angeht, ist man mit Handheblern tatsächlich etwas eingeschränkter. Mir gelingen auch bei weitem nicht alle Sorten. Aber es macht einfach deutlich mehr Spaß als mit einer Pumpenmaschine.

    Manuelle Handhebler sind mir dann auch wieder zu nervig. Die benötigen zu viel Aufmerksamkeit und sind nicht geeignet, wenn es mal schneller gehen muss.

    Den Vorschlag, zunächst die Mühle zu wechseln, finde ich auch nicht verkehrt. Wenn Du helle Röstungen magst, bringt Dich eine Mühle mit „unimodalerem“ Profil sicher weiter.
     
    quick-lu gefällt das.
  18. Das Mo

    Das Mo Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    54
    Die Wechselgedanken (Kaffeesorten) haben mich zur HG One (quasi Null Totraum) und der DC Mini (Temperaturkontrolle mit "gesättigter" Brühgruppe) geführt.
    Der Dualboiler hat mir dabei aber nur bedingt geholfen (und die HG One ist ja nicht unumstritten). Ich würde gerne mehr zu hellen Röstungen (EK43) und dann Pressure Profiling gehen (R9?).

    Da aber letzteres eine Getriebepumpe mehr oder weniger voraussetzt, und ich diese irgendwie emotionslos finde, dachte ich mal an einen Federhebler (klar - kein wirkliches Druckprofil).
    Jetzt habt ihr mich aber trotzdem verunsichert! :D
     
  19. #19 quick-lu, 03.11.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.114
    Zustimmungen:
    10.910
    Kommt auf die Maschine mit der Pumpe an:D
     
    yoshi005 gefällt das.
  20. #20 quick-lu, 03.11.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.114
    Zustimmungen:
    10.910
    letztlich hilft da nur ausprobieren, so teuer das auch ist.
    Ich bin längst nicht restlos überzeugt, dass ich mit einem druck/flow geregelten Dualboiler auch wirklich weiter kommen würde. Sonst stünde wohl schön längst einer neben oder an Stelle der Achille in der Küche.
    Auch darf ich immer wieder aus berufenem Munde hören, dass man mit der Maschine keine so großen Schritte macht wie mit der Mühle. Tja, die richtige Mühle hätte ich jetzt, nun würde ich aber trotzdem doch auch noch diesen kleinen Schritt machen;)
    Ein Handhebler hat unbestreitbar gewisse Vorzüge.
    Auf was man nun mehr Wert legt, weiß man meist erst hinterher (wenn man Glück hat:))
     
    Das Mo gefällt das.
Thema:

Bosco Sorrento

Die Seite wird geladen...

Bosco Sorrento - Ähnliche Themen

  1. [Tausche] LM Linea Mini EP gegen Bosco Sorrento 1gr.

    LM Linea Mini EP gegen Bosco Sorrento 1gr.: Da ich seit längerer Zeit mittlere und dunkle Röstungen trinke und mich Handhebelmaschinen immer fasziniert haben (hatte ja auch schon einige),...
  2. Zweitmaschine zur GS3 gesucht (HH)

    Zweitmaschine zur GS3 gesucht (HH): Hallo Gemeinde, da ich nun nach einigen upgrades in kurzer Zeit meine die optimale Everyday Maschine für mich gefunden zu haben (die GS3AV,...
  3. Bosco Sorento

    Bosco Sorento: Hallo zusammen, ich habe sein 6 Monaten eine Bosco Sorento mit einer Mazzer Major privat in Betrieb. Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen....
  4. [Maschinen] Eingruppige Bosco gesucht

    Eingruppige Bosco gesucht: Ich suche eine gebrauchte eingruppige Bosco Posillipo oder Sorrento, gerne mit Wartungsstau.
  5. [Erledigt] bodenloser ST für Bosco/CMA Rossi Handhebel Brühgruppe Walnussholzgriff

    bodenloser ST für Bosco/CMA Rossi Handhebel Brühgruppe Walnussholzgriff: Hallo, habe keine Verwendung dafür. Bodenloser ST passend für Achille/Londinium/Fiorenzato/Bosco/Fracino und sonstige Siebträger mit CMA/Rossi...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden