Boykott von "the Barn" in Berlin

Diskutiere Boykott von "the Barn" in Berlin im Berlin, Brandenburg Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; Hallo Leute ich habe eine sehr krasse Erfahrung gemacht und möchte daher zum Boykott des Trend-Ladens "the Barn" in Berlin aufrufen. Neulich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rubi

    rubi Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    87
    Hallo Leute

    ich habe eine sehr krasse Erfahrung gemacht und möchte daher zum Boykott des Trend-Ladens "the Barn" in Berlin aufrufen.

    Neulich wollte ich mir mal die super saure Zitronen-Packung in jenem Laden geben und ging mit meiner wenige Wochen alten Tochter, die friedlich im Kinderwagen schlief, in eben diesen Hipster-Laden.

    An der Tür wurde ich von einer Dame mit englischsprachigem Akzent abgefangen, die mir recht unverbindlich sagte "Kinderwägen gehören nicht zu unserem Konzept und sind hier nicht geduldet". Ich musste lachen und wollte wissen, ob sie mir tatsächlich verbieten wolle, mit dem Kinderwagen in den Laden zu gehen. Daraufhin bekam ich noch deutlicher zu hören, dass die Hausordnungen Kinderwägen verbiete. Das war kein Scherz. Ich durfte mit meiner friedlich schlafenden Tochter nicht in den Laden gehen. Dabei war der Laden so gut wie leer und ist sehr, sehr geräumig. Wer schon mal dort war, kann bestätigen, dass es nicht gerade eng dort ist.

    Dazu muss man folgendes wissen: erstens ist es diskriminierend, Kinderwägen zu verbieten, weil Kinder in einem gewissen Alter nunmal auf solche Hilfsmittel angewiesen sind, und zweitens entspricht das nicht europäischem Recht und ist somit rechtlich hinfällig. Das Hausrecht kann nicht nationales oder europäisches Recht ersetzen.
    Man könnte daher rechtlich gegen so etwas vorgehen, was natürlich in diesem Fall nicht lohnt. Ich habe mir lieber ne Zitrone beim nächsten türkischen Gemüsehändler gekauft und herzhaft reingebissen. So in etwa stelle ich mir auch den Kaffee vor... ;)

    Im Ernst: Ich finde das total krass und bin der Meinung, dass so eine Haltung geächtet werden muss! Was würden die wohl sagen, wenn dort 5 Rollstuhlfahrer ankommen??? Ein Versuch wär's wert...

    Gruss Rubi
     
  2. #2 kaffkaennchen, 25.10.2015
    kaffkaennchen

    kaffkaennchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    533
  3. #3 langbein, 25.10.2015
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.997
    Zustimmungen:
    1.827
    Meine Güte, das der Laden keine Kinderwagen duldet, ist schon vor Jahren durch alle deutschen Medien gegangen, und ihn gibt's immer noch. Der Inhaber kann sich seine Gäste doch genauso aussuchen, wie Du Dir die von Dir besuchte Lokalität aussuchen kannst. Ich finde die Null-Kind-Politik des Ladens albern, aber ein medialer Rachefeldzug auf Basis irgendwelcher pseudo-juristischer Argumentation finde ich nicht weniger absurd. Wie argumentierst Du denn, wenn Du mit einem Säugling nicht in die Disco eingelassen wirst? Ich kann Deine Aufregung ja verstehen, aber hier schießt Du etwas über das Ziel hinaus.
     
    Jova, PeterGriffin, ecological.coffee und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #4 happyjibe, 25.10.2015
    happyjibe

    happyjibe Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    101
    Ich kann das voll verstehen. Würde ich, wenn ich einen Laden hätte, auch nicht wollen. Und schließlich geht's nicht um Deine Tochter, sondern ums Thema Kinderwagen. Also kannste Dich wieder beruhigen.
     
    jwizard gefällt das.
  5. rubi

    rubi Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    87
    völliger Quatsch. Sabbernden, schlecht erzogene Kinder brauchen keinen Kinderwagen. Kinder im Säuglingsalter sind meistens harmlos. Schwierig sind die älteren. Mit denen kann man aber dort reingehen. Es geht nicht um Ruhe und Respekt vor den Erwachsenen, sondern um Style. Mit dem Kind kann man da reingehen, aber nicht mit dem Wagen, das ist doch der Quatsch. Ein Kinderwagen macht keinen Lärm und sabbert nicht. Es geht hier nur um Style, der nicht von Kinderwägen gestört werden soll.

    Ich finde diese Styler, die sich selber feiern und meinen, modern und fortschrittlich zu sein, einfach nur lächerlich. In Skandinavien, wohl dem modernsten Teil der Welt, wäre so etwas völlig undenkbar. Ich habe lange in Norwegen gelebt und glaube nicht, dass es dort in Trendläden ein Kinderwagen-Verbot geben könnte. Ausserdem ist das nicht pseudojuristisch, dass das nicht gesetzeskonform ist, sondern es stimmt. Eine Klage würde man whs. gewinnen, nur für so einen sauren Mode-Kaffee macht man so was natürlich nicht. Wäre ja völliger Blödsinn.

    Schon interessant, wie solche Zitronen-Kaffee-Läden hier mit fast fanatisch-ideologischer Aggressivität verteidigt werden.

    Für mich gehören Kinder ganz normal dazu. Der Vergleich mit der Disco ist lächerlich, das weiss der Schreiber des Kommentars hoffentlich selber. Dass die Prenzlauer Berg Kinder nicht erzogen sind und sich nicht benehmen können, ist etwas ganz anderes und hat ebenfalls mit Ideologie zu tun. Aber das ist ein anderes Thema.

    Der Spiegel-Artikel geht am Thema vorbei: wie gesagt, mit Kindern kann man da reinlaufen, auch mit einem Kindergarten, nur eben nicht mir einem Kinderwagen. Das ist ja der völlige Blödsinn. Ich war auch kurz davor, den Wagen draussen zu lassen und die Kleine auf den Arm zu nehmen, vielleicht noch etwas zwicken, so dass sie so richtig laut schreit. Das wäre ein wirklich "kindischer" Spass gewesen. Vielleicht mache ich das das nächste Mal, wenn ich wieder in Berlin bin...
     
  6. rubi

    rubi Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    87
    Und noch was: Wenn man im Ausland lebt, ist man manchmal etwas hinterher. Ich wusste nichts von dem Laden und der Aufregung, die offenbar schon mal durch die Medien gegangen ist...
     
  7. #7 langbein, 25.10.2015
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    4.997
    Zustimmungen:
    1.827
    In Norwegen werden die Kinderwagen auch gern mal draußen gelassen...inklusive der Kinder. Mein Punkt ist einfach, dass man respektieren muss, dass sich jeder seine Gäste aussuchen darf. Disco oder Café nehmen sich da nichts.
     
    Jova und jwizard gefällt das.
  8. rubi

    rubi Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    87
    Langbein: Du verstehst den Punkt nicht: es geht nicht um die Gäste. Ich hätte da mit fünf schreienden Kindern reingehen können, nicht aber mit einem friedlich schlafendem Kind im Kinderwagen. Was soll so ein Blödsinn??? Wenn man ein "Erwachsenen-Cafe" macht und das durchzieht, kann ich das verstehen. Mich nerven auch schreiende Kinder mit schlechten Manieren. Aber dann muss man auch ehrlich sagen, was man will und das auch so kommunizieren.

    Grundsätzlich kann man schon den Punkt vertreten, jeder kann in seinem Laden die Spielregeln bestimmen. Das ist aber schwierig. Z.B. könnte man einen Verweis an der Disco-Tür rechtlich anfechten, macht natürlich keiner. Will sagen, nur weil etwas gemacht wird, ist es erstens noch nicht richtig und zweitens lange nicht gut. Das Abweisen an der Disco-Tür, weil eine Frau z.B. nicht hübsch genug ist oder es bereits genug Männer gibt, ist nicht rechtens, es wird aber praktiziert. Man könnte tatsächlich dagegen klagen, was lächerlich wäre, aber bei einem Kaffee ist das etwas anderes. Alleinerziehende Eltern z.B. sind schon genug beeinträchtigt. Ich fühlte mich sehr komisch und tatsächlich diskriminiert, als ich aus dem Laden wieder raus musste. Das ist keine Polemik.

    ad Norwegen: Du scheinst das Land und seine Leute nicht gut zu kennen...
     
  9. #9 Iskanda, 25.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2015
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.529
    Zustimmungen:
    8.453
    Kinder auszuschließen finde ich auch unakzeptabel.
    Bei Kinderwagen ist das was anderes, die können schon die anderen Leute ziemlich stören.

    Man sollte - bevor man zu solchen Strafaktionen aufruft - im Kalkül haben, dass andere Leute auch einen freien Willen haben und ihren Laden so führen möchten, wie sie es wünschen. Das dürfen die.
    Nutze deine Freiheit und geh einfach nicht hin - und gut ist es. Öffentliche Boykottaufrufe haben hier mE nichts verloren.
     
    DaBougi, mica, irotier und 7 anderen gefällt das.
  10. #10 happyjibe, 25.10.2015
    happyjibe

    happyjibe Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    101
    Der einzige, der hier mit "fanatisch-ideologischer Aggressivität" iwas zu verteidigen versucht, bist Du, Rubi.
    Reichlich albern.
     
    martin, Jova, jwizard und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #11 norschtein, 25.10.2015
    norschtein

    norschtein Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    256
    Die Scheune (insbesondere die Roastery) ist bekanntermassen ein Boot Camp - man liebt es oder hasst es... :D
     
    Jova gefällt das.
  12. #12 Sebastiano, 25.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2015
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.302
    Zustimmungen:
    1.698
    Ein bemerkenswertes Anliegen, das hier geäußert wird…

    Eigentlich ja überflüssig darüber zu diskutieren, aber ich frage mich was jemand in einem von ihm nicht geliebten 'Hipster-Zitronen-Kaffee-Laden' will, dessen Kaffee er nicht mag, die Inhaber verächtlich als 'Styler, die sich selber feiern' bezeichnet. Er will also Anerkennung von 'trendigen' Szene-Leuten mit denen er nichts zu tun haben möchte? Erfolgt diese Anerkennung nicht, wird hier selbstentbößend zum Boykott aufgerufen…? Und – ein Kinderwagen kommt übrigens wohl eher selten allein…;)

    Je nachdem, wie sich dieser Thread entwickelt und hier die Verwendung der Begriffe 'The Barn Berlin' im Kontext mit 'Boykott' und dem Uralt-Thema 'Kinderwagen in Szene-Läden' erfolgt, so wird dieser Thread und sein Ersteller dank Google vielleicht noch zu ungeahnter Aufmerksamkeit 'da draußen' avancieren…;)

    Sind die Home-Barista-Qualitäten so daneben, dass man seinen Caffè irgendwo da draußen überteuert und in 'fragwürdig trendigem' Szene-Millieu trinken muss? Es gibt doch hier im Forum recht kompetente Beratungs-Threads, damit eben genau das nicht passiert – und Millieu-Studien lassen sich doch auch aus 'sicherer Distanz' vollführen…;)

    Also – nix für ungut…
    Freundlichen Gruß, Sebastiano
    .
     
    domo gefällt das.
  13. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.702
    Zustimmungen:
    2.274
    Jova, PeterGriffin, domo und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #14 Ansonamun, 25.10.2015
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    2.976
    Zustimmungen:
    1.628
    Kinderwagen draußen stehen lassen, kann ich mit leben. Auch wenn man darin viel Hab und Gut transportiert.
    Was aber nicht angehen kann ist das Leute mit Kindern die evtl. Weinen/Schreien/Sich bemerkbar machen weil sie gerade vor wenigen Wochen/Monaten das Licht der Welt erblickt haben, hunger haben etc.?, aufgefordert werden das Lokal umgehend zu verlassen weil das die Röster/Baristas stört ist für mich eine Frechheit ohnes Gleichen.
     
    marxpresso gefällt das.
  15. #15 domimü, 25.10.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.878
    Zustimmungen:
    2.954
    @rubi Auf der letzten Seite des von helges verlinkten Threads findest du eine juristische Bewertung des Kinderwagenverbots, die wesentlich stichhaltiger ist als deine - und mit entgegengesetztem Fazit.
    Ich kenne den Laden zwar bisher nicht, das wird sich aber dank deiner Aktion bei meinem nächsten Berlinbesuch ändern.
     
  16. #16 Methyltheobromin, 25.10.2015
    Methyltheobromin

    Methyltheobromin Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    300
    Ich finde es auch bescheiden von dem Laden, Kinderwagen zu verbieten. Würde nur nicht so auf Zitrone-Hipster-etc abheben, es gibt auch genug Läden ohne hippe Attitüde die nicht kinderfreundlich sind. Und hier in London mehr als einen "Zitronenkaffeeausschank" wo Kinderwagen gerne gesehen sind.
     
  17. #17 madman69, 25.10.2015
    madman69

    madman69 Gast

    Warum nicht direkt versucht bei der Geschäftsleitung ( wenn es die gibt!) den Hintergrund des Konzeptes zu erfahren?
    Keine Frage, Ausgrenzungen findet man auch in anderen Bereichen des Landes Germanien.
    Wenn man mit solch ein Willkommensdiskussion bergrüsst wird, wird die getrübte Stimmung im Laden mit seinem Kind
    auf dem Arm wohl nicht angenehmer, sei dankbar in Berlin wählen zu können.
    Auch wenn es deine Lieblingskaffees sein sollten, bestell und genieße diesen in mit deinen kinder (-wagen) lieben Freunden
    daheim und suche dir ein neues Ambiente.
    Es bleibt so wie es ist, Konzepte sind frei entscheidbar.

    schlimmer finde ich Strassenbahnen die Rollstuhlfahrergerecht konstruiert sind, aber keine Auffahrampen an Haltestellen
    zu finden sind, ohne Hilfe zwecklos...

    Vorortproteste in Gemeinschaft wäre effizienter und bleibt fraglich ob die Barner hier mitlesen.
     
  18. #18 Sebastiano, 26.10.2015
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.302
    Zustimmungen:
    1.698
    Für einen ersten Eindruck gibt es das auch online, in einigen Video-Interviews zu erfahren, siehe unten.

    Dieser Thread wäre eventuell unter dem Phänomen ‘Streisand-Effekt’ einzuordnen, ;) wenn auch mit quasi umgekehrten Vorzeichen – zumindest für mich. Ich finde das Konzept des Ladens nämlich überaus interessant. Diskutabel wäre vielleicht das Phänomen, wie eine zwar konzeptionell angestrebte 'puristisch wahrhaftige Atmosphäre', mitunter jedoch sehr frei zu einem 'Szene-Klima' mutieren kann.

    Dennoch – ich habe mir die Interviews mit dem Inhaber Ralf Rüller angesehen, und es gefällt mir was er zu sagen hat. Er spricht auch über die Atmosphäre, die er in seinem Laden bieten möchte: kein Design-Mobiliar, keine Dekoration, keine Musik, keine Laptops – es soll bewusst die 'reine Werkstatt-Atmosphäre und -Akustik’ des Röstens und der Zubereitung des Kaffees ‘sehr puristisch wirken’. Und dabei sind manche Einflüsse nicht so dienlich, wie sie …“in den zahlreichen benachbarten Cafés eben etwas ‘gemischter’ und mehr 'neben' der eigentlichen Kaffee-Kultur ausgelebt werden"… Er möchte mit seinem Laden – in dem er selbst 7 Tage die Woche seinen Tag 'wenig noisy' verbringen möchte – eben Menschen ansprechen, die auch ohne derartige Ablenkung relaxen und mehr die Caffè-Qualität an sich und die pure Caffè-Atmosphäre wahrnehmen mögen. Im übrigen verwendet er die 'nicht homogenisierte Demeter-Bio-Frischmilch' und unraffinierten Vollrohrzucker. Zucker und Löffel werden allerdings 'versteckt' platziert und sind erst auf Nachfrage mit einem ‘ohne-Zucker-Degustations-Aufklärungsversuch’ zu finden… Es werden auch Degustations-Wettbewerbe organisiert.

    Hier das Video-Interview mit Sprungmarke zu Minute 02:28, wo er auf das Umfeld, die Atmosphäre 'seines Ladens' und 'sein different public' gegenüber anderen Läden zu sprechen kommt. Die Video-Sprungmarke funktioniert bei mir nur mit aktivem Flash-Plugin korrekt. Für Nutzer mit deaktiviertem Flash-Plugin: der 'different public'-Aspekt kommt ab Minute 02:28 zur Sprache.

    Hier die kompletten Interviews. Ich binde die Videos nicht ein, um das hier nicht zu überfrachten:
    The Barn 1/2 - Interview by Maarten van der Jagt with owner Ralf Rüller
    The Barn 2/2 - Interview by Maarten van der Jagt with Ralf Rüller

    Nein, weder habe ich mit dem Laden etwas zu tun, noch bin ich kinder- oder familienkritisch eingestellt. Ich kenne den Laden nicht aus eigener Erfahrung, aber mir gefällt das 'Barn-Konzept' der puristisch, konsequenten Qualitätsorientierung und die Intensität mit der es praktiziert wird. Ich werde mir das anschauen…

    Gruß, Sebastiano
    .
     
  19. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    527
    Erfahrungsbericht mit negativer Bewertung - ja, gut! Mich hätte es auch angekotzt.
    Wenn ich mit Kids in der Stadt unterwegs bin habe ich auch den Wagen dabei und da es auch der Lastwagen ist, um alles mögliche zu transportieren, lasse ich ihn ungern draußen stehen.

    Aber Boykottaufruf - völlig overdosed und rechtlich fragwürdig.

    Diejenigen welche Du mit Deinem Boykottaufruf erreicht hast, die hättest Du auch mit einer einfachen Schilderung erreicht.
    Die Anderen werden einfach neugierig und gehen nun extra hin.
    Schade eigentlich!
    Ich werde mir den Laden jedenfalls nicht geben. Würde mich wohl auch ohne solche Eskapaden dort nicht wohlfühlen!
    Big City Berlin treibt seltsame Blüten...Da bleibe ich lieber ein Landei und trinke den besten Kaffe im Ort bei mir selbst.
     
    michael.da, hodihu und Fischers Panda gefällt das.
  20. #20 Slayer Espresso, 26.10.2015
    Slayer Espresso

    Slayer Espresso Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    261
    War vor einigen Jahren in der Barn, ein Ort wo ich nicht mehr als einmal sein muss.

    Gezwungen englisch sprechender Hippster hinter der Maschine, obwohl von deutscher Herkunft, drei mal den Versuch um einen einigermaßen drinkbaren Espresso aus der Maschine zu bringen. Mich dann aufklären zu wollen, dass dort kein Zucker hinein gehört ( zum damaligen Zeitpunkt gab es noch nicht einmal unter der Theke Zucker !).

    Das Extrakt von unglaublicher säuerlichlkeit, da hätte auch kein Zucker geholfen, nee das muß ich mir nicht an tun, da gibt es bessere Läden in Berlin.
    Gruss Ralf
     
    Antea, Largomops, benni90 und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Boykott von "the Barn" in Berlin

Die Seite wird geladen...

Boykott von "the Barn" in Berlin - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Sage the Oracle SES980

    Frage zu Sage the Oracle SES980: Guten Morgen zusammen, ich hoffe, es kann mir jemand helfen. Gestern ist unsere neue Sage Basista angekommen. Der Aufbau und auch die ersten...
  2. [Verkaufe] IMS Baristapro The Single-Sieb 8-10 Gramm

    IMS Baristapro The Single-Sieb 8-10 Gramm: Verkaufe dieses nur zwei Tage genutzte Sieb, als absolut neuwertig zu bezeichnen. Hatte mit meiner Gaggia Classic etwas herumgespielt. Inklusive...
  3. [Zubehör] Suche: The Coffee Roaster's Companion by Scott Rao

    Suche: The Coffee Roaster's Companion by Scott Rao: Hallo zusammen, falls jemand das ganze Wissen schon abgespeichert hat und das Buch nicht mehr braucht - ich würde es liebevoll bei mir aufnehmen....
  4. Suche gebrauchte Gene 101 (Berlin)

    Suche gebrauchte Gene 101 (Berlin): Hallo alle zusammen, ich bin neu in dem Forum und habe mich angemeldet, da ich ebenfalls mit dem Rösten anfangen möchte. Dafür suche ich nach...
  5. [Erledigt] Mahlkönig K30 Vario (weiß) 749€ und K30 ES 549€ Standort Berlin

    Mahlkönig K30 Vario (weiß) 749€ und K30 ES 549€ Standort Berlin: Da ich die beiden "Tonnen" in eine K30 Twin tauschen möchte, müssen sie zwecks Finanzierung selbiger leider gehen. Der Verkauf erfolgt, sobald die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden