Brauche Hilfe beim Kaffeemaschinenkauf!

Diskutiere Brauche Hilfe beim Kaffeemaschinenkauf! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo allerseits! Ich möchte meinem Mann zum Geburtstag einen Kaffeautomat schenken. Bisher hatten wir eine ganz einfache "normale"...

  1. Mone31

    Mone31 Gast

    Hallo allerseits!
    Ich möchte meinem Mann zum Geburtstag einen Kaffeautomat schenken. Bisher hatten wir eine ganz einfache "normale" Kaffee-Filtermaschine. Er ist der einzige Kaffeetrinker in der Familie und macht sich jeden morgen eine Tasse Kaffee.
    Wäre z.B. eine Senseo-Maschine mit Pads zu empfehlen? Gibts diese Pads-Maschinen auch für Kaffeepulver? Oder kann man sich anstatt der Pads auch irgendwelche Filter kaufen? Ich denke, daß auf Dauer die Pads etwas teuer werden, oder?
     
  2. #2 Micha76, 14.02.2006
    Micha76

    Micha76 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Also zuerstmal musst Du ja wissen, was Du willst, sonst kann Dir keiner was raten.
    Kaffevollautomat? Welche Preisklasse?
    Immer gerne empfohlen werden hier die Delonghi Automaten, die gute Qualität liefern sollen und schon ab ca. 350 Euro zu haben sind, je nach Ausstattung. Musst Dir aber bewusst sein, dass diese Automaten keinen Filterkaffee liefern, sondern einen "Kaffee" auf Espressoart gebrüht, d.h. unter Druck in kurzer Zeit durch einen Kaffeemehl-Puck gedrückt.. schmeckt etwas anders als der klassische Filterkaffee.. muss aber kein Nachteil sein, viele (inkl. mir) ziehen diese Art des Kaffees (Neudeutsch Caffe Crema oder Schümli genannt) dem Filterkaffee vor.
    Außerdem kann man hiermit Espresso (auch wenn Puristen behaupten, es sei kein Espresso wegen im vergleich zu "Echten" Espressomaschinen geringeren Druckes) und darauf basierende Getränke wie Latte, Cappuccino etc. herstellen

    Klassische Padmaschine?
    Macht (in der Regel) den klassischen Filterkaffee.. gibt es große Auswahl an MAschinen von ca. 50-150 Euro. Wie gut der Kaffee darauf schmeckt, ist wohl geschmackssache. ich persönlich habe da keine allzu tiefgehenden Erfahrungen. Dazu findest Du aber genug über Google.
    Was ich aber nicht verstehe ist das Leute immer ne Padmaschine kaufen wollen, aber im gleichen Satz über die Kosten der Pads jammern. Hallo?
    Warum in aller Welt wollt ihr dann ne Padmaschine? Wenn die Pads zu teuer sind, einfach eine Filterkaffeemaschine kaufen und fertig. Der Sinn der Pads ist ja grade schnell und einfach ohne Sauerei gleichbleibende Qualität zu bekommen.
    Klar gibts wieder irgendwelche auffbüllbaren Pads für Pulver und so ein Krempel, nur kontakariert das nicht das ganze Pad-System? Das ist dann mühselig, ne Sauerei beim Einfüllen und schmeckt dann auch nicht mehr so wies gedacht war. Dann sollte man sich doch lieber gleich ne normale Filterkaffeemaschine kaufen.

    Espressomaschine mit Pads?
    Da gibts die Tchibo Caffisimo und Lavazza Blue - selbet nicht getestet, aber nach Infos im Internet wohl nicht der Renner, weder in der Auswahl an Kaffeesorten noch im Geschmack.
    Dann noch Nespresso und MAschinen mit E.S.E. Pads. Hier gibts größere Auswahl an Pads und sollen auch beide recht ordentlich schmecken. Bei Nespresso ist man allerdings auf die Kapseln von Nespresso festgelegt, die gibts nur da und kosten ca. 31-35 cent pro Stück.

    Oder was suchst Du sonst?
     
  3. #3 Axel2803, 14.02.2006
    Axel2803

    Axel2803 Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    13
    wenn es nur die Tasse Filterkaffee am Morgen sein soll, würde ich mir deshalb keinen Vollautomaten zulegen. Da würde ich dann doch eher zur Senseo greifen, wenn es denn unbedingt ein "Automat" sein soll. Kostet nicht die Welt und ist Pflegeleicht. Ob das was unten rauskommt gegen eure Filtermaschine anstinken kann steht auf einem anderen Blatt.

    Was darf das ganze denn kosten?
    Gruß, Axel
     
  4. mat

    mat Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Pads vs. Filter

    Also eine Senseo macht schon auch einen anderen Kaffee, als ein Filter.
    Hier wird auch schon mit Druck gebrüht, geht also in Richtung VA-Kaffee.
    Ich hab im Supermarkt schon mal Dauerfilter dafür gefunden, in die man selber gemahlenen Kaffee einfüllt.
    Müsste man dann ausprobieren. Aber bei einem Kaffee pro Tag ist der Mehrpreis für die Pads vielleicht auch zu verschmerzen?
    Etliche Kollegen von mir haben die Senseo und schätzen den schnellen, sauberen einzelnen Kaffee zwischendurch.
    Vorsicht ist geboten bei noname Nachbauten.
    Meine Mutter hat gerade so ein Teil bekommen - das ist unter aller Sau.
    Anscheinend fließt der kaffee da mehr neben dem pad her, als dadurch.
    Aus ner Original Senseo hab ich schon ein paar Mal Kaffee getrunken, und den fand ich nicht schlecht. (Seit ich Espresso trinke schmeckt mir der Standard-Filterkaffee nicht mehr.)
    Bei dem Anforderungsprofil erscheint mir Senseo recht passend, immer vorausgesetzt der Kaffee daraus schmeckt deinem Mann!
    Er schmeckt definitiv anders, als Filterkaffee!
    ciao
    Matthias
     
  5. Lui

    Lui Gast

    Hallo Mone,
    von der Tchibo Caffisimo kann ich auch nur abraten.
    Die hatte ich einen Tag. Der Kaffee ist fürchterlich und
    den Milchschaum bekam ich gar nicht hin.
    Im unteren Preislimit würde ich auch die Senseo oder
    von Petra eine Pad-Machine empfehlen.
    Für etwas mehr Euros, wie schon oben geschrieben wurde,
    eine Delonghi 3300 für ca. 400 Euro.
    Da kann man dann auch schon Milchschaum für einen
    Capuccino mit machen und der Kaffee schmeckt klasse.

    Grüße
    Ludger
     
  6. #6 FastFood, 15.02.2006
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Ihr keine Pads mögt und bereit seit ein paar Euro mehr für eine "normale" Kaffeemaschine auszugeben, schaut euch mal die Krups T8 an.
    Das ist auch ein Druckbrühsystem, allerdings muß man direkt Pulver rein machen. Wenn man dann noch eine günstige Tschibo-Mühle für 29€ dazunimmt und den Kaffee immer frisch mahlt, dann sollte das eine Senseo locker in den Schatten stellen.
    Meine Schwiegermutter hat so ein Ding und schwört darauf.
     
  7. #7 danielp, 15.02.2006
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Moin,
    für einen "Kaffeetrinker" wäre wohl Senseo (Original) recht gut. Einige Kaffeetrinker hier auf Arbeit schwören auf ihre Senseo.
    Soll es ab und zu oder vielleicht in Zukunft auch mal ein Espresso sein, käme auch Nespresso in Betracht. Vorteil: Man hat eine Auswahl an Sorten von wirklich leckerem Kaffee (Lungo) bis hin zu einem kräftigen Espresso der beinahe wie aus einer Siebträgermaschine schmeckt. Geräte gibt es auch schon für um die 150,- EUR, sie nehmen wenig Platz weg, sehen "modern" aus und arbeiten mit den Kaffee-Kapseln recht praktisch und sauber. Man kann sie auch ins Wohnzimmer in die Schrankwand stellen, da man nie irgend welchen Trester oder so ausleeren muss. Auch kann man dem Besuch zumuten, den Kaffee selber zu machen - Kapsel rein und Knopf drücken. Nachteil: Man ist auf die Kapseln von Nespresso angewiesen, eine Portion kostet 0,30 EUR.
    Am besten mal in einen Nespressoladen bzw. zu Saturn o.ä. gehen, da kann man die Soße auch immer testen!

    Viele Grüße
    Danielp
     
  8. Mone31

    Mone31 Gast

    Danke für die Hilfe!

    Vielen Dank für die vielen Antworten. Also, ich würde mal sagen, daß ich mich doch für so 'ne Senseo entscheide. Mehr wir 150,- € wollte ich auf keinen Fall ausgeben und für unseren Zweck scheint diese wohl am geeignetsten. Hab' im Internet noch eine Maschine (Severin KA5912)gesehen, die sowohl mit Pads als auch mit Pulverkaffee benutzt werden kann. Ist sowas zu empfehlen?
     
  9. #9 Nightstalker, 15.02.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Das triffts, Soße! ;) Also ich habs 2mal versucht, jeweils Saturn/Media (weiß nimmer) und beide male war das eher braune Brühe als Espresso.

    Entweder taugt das Zeug wirklich GARNIX oder die Verkäufer in besagten Märkten sind sogar dazu zu blöd ?
     
  10. #10 danielp, 15.02.2006
    danielp

    danielp Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    32
    Moin,

    seltsam, ich hätte eher den N-Espresso auch als solchen eingeschätzt. Meiner Meinung nach überraschend gut für eine dermaßen kleine und "einfache" Maschine. Mein Eindruck war jedenfalls bisher a) Duft sehr gut, b) Crema doch in erstaunlichem Umfang vorhanden und c) angenehmer "italienischer" Geschmack :).

    Was haben die Verkäufer denn für eine Kapsel eingelegt? Man sollte dann schon "die schwarze" nehmen oder maximal eine Stufe darunter, wenn man guten Espresso will. Nimmt man eine Lungo-Kapsel, z.B. eine hellblaue, wirds halt wirklich Kaffee.

    Ein Freund hat auf Arbeit von der Firma eine Nespresso gestellt bekommen und meint, es schmeckt sogar besser als aus seinem VA, aber eben nicht ganz so gut wie aus meinem ST. Er hat auch einmal aus Versehen eine Lungo-Kapsel erwischt, die wäre dann auch "schwach und leicht säuerlich" gewesen.

    Je nach Stadt empfiehlt sich der Besuch eines "original Nespresso-Ladens", wenn man wirklich alle Maschinen und Sorten sehen und testen will. Das "zu blöd" im Zusammenhang mit den einschlägigen Elektromärkten lasse ich unkommentiert :).

    Viele Grüße
    Danielp
     
  11. #11 old harry, 15.02.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    was soll denn der "blöde verkäufer" beim discounter falsch machen? kapsel rein, taste drücken, fertig. bei nespresso kommt's in der tat auf die verwendete kapsel an. braun ist gemäss produktbeschreibung tatsächlich für cafe crème zu verwenden, nicht aber für espresso. dafür sind z.b. die schwarzen kapseln gedacht - und so schlecht schmecken die nicht. gemessen am betriebenen aufwand ist die qualität sogar durchaus akzeptabel.

    wer eher auf einfaches handling als auf echt italienischen espresso wert legt, ist mit dem nespresso system einigermassen gut bedient.
     
  12. #12 Nightstalker, 15.02.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Nö war keine schwarze, eher so was mitten drinnen, gold oder so?

    Jedenfalls fand ich das was da raus kam nicht besonders aufregend, schwach wär ja noch gegangen aber das hat eher verbrannt und dünn geschmeckt.

    Die Crema die da raus kommt ist ja wohl eher gefaked vermute ich.
     
  13. #13 Micha76, 16.02.2006
    Micha76

    Micha76 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Nicht immer vom Hörensagen,Halbwissen und eingeschränkten persönlichen Erfahrungen auf Allgemeingültigkeit schliessen.. die Nespresso Kapseln liefern ganz brauchbaren Espresso - deutlich besser als bspw. ein Vollautomat.

    Was die Crema bei Nespresso angeht:
    Ich kann es auch nicht 100% beschwören ob sie real oder gefaked ist, von der Konsistenz, Farbe und Haltbarkeit würde ich allerdings eher auf real als auf Fake tippen.

    Ach ja.. und bezüglich Pad-Automat.. auch wenn man hauptsächlich "langen" Kaffee trinkt, würde ich Nespresso in Betracht ziehen, da der Lungo aus den Nespressomaschinen bei mehreren Tests in Geschmacksvergleichen deutlich besser abgeschnitten hat als die anderen Padmaschinen.. und die neuen Nespressomaschinen gibts schon ab etwas mehr als 100 Euro.
     
  14. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    Die Nespresso-Maschinen arbeiten mit einem Brühdruck maximal auf Vollautomatenniveau - daher würde ich eher nicht davon aiusgehen daß die Crema echt ist. :wink:


    Gruß
    Stefan
     
  15. #15 Micha76, 16.02.2006
    Micha76

    Micha76 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hmm.. bist Du Dir da wirklich ganz sicher? Zumindest als Padmaschinen umgebaute Siebträger wie die Tchibo Cafissimo oder auch die Krups Nespressomaschinen in Siebträger-Bauart sollten (zumindest theoretisch) durchaus in der Lage sein, adäquaten Brückdruck zu liefern.
    Das schliesst natürlich nicht aus, dass zusätzlich trotzdem noch ein Cremaventil verbaut sein könnte.

    Naja, selbst wenn sie gefaked sein sollte, ist sie sehr gut gefaked.. deutlich andere Färbung und Konsisenz der Crema als bei den Vollautomaten die ich kenne.

     
  16. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    Auch die Cafissimo bringt nicht die siebträgermaschinenüblichen 9 bar - das würde der Padhalter auf Dauer nicht mitmachen, genauso wie bei den Nespresso-Maschinen. Es hat schon seinen Grund, warum Brühgruppen bei Siebträgermaschinen nicht aus Kunststoff sind. :wink:


    Gruß
    Stefan
     
  17. #17 Nightstalker, 17.02.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Seh ich auch so, das Plastikzeugs in den Nespressomaschinen würde da schnell aufgeben.

    aber lassen wir den Druck mal weg, das fängt ja schon bei den Kapseln an. also ehrlich, wir machen hier unsere Dr. Arbeiten in Tampering, Grinding und Roasting und dann will mir einer sagen dass man mit 5-6 g (mehr kanns nicht sein oder?) vorgemahlenem Kaffee (dessen Röstgrad, Zusammensetzung und Herkunft ungewiss ist) der lose in einer Kapsel herumfliegt eine 5 mm hohe Crema OHNE irgendwelche Tricks produzieren kann? Kurz um, ich glaubs nicht.

    Aber vielleicht mach ich mir mal die Mühe und schneid so eine Kapsel auf und guck mal rein, wiege es ab und schau was meine Junior dazu sagt, ich denk da kommt maximal hellbraunes Wasser raus. ;) Wenn nicht neh mich ALLES zurück!
     
  18. #18 mcblubb, 17.02.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    Ich hab 3 verschiedene Freunde, die unterschiedliche (einer sogar 2) Nespressomaschinen haben. Der Espresso, der da rauskommt ist von einer sehr ordentlichen Qualität und ich unterstelle mal, dass nicht jeder hier im Board etwas besseres hinbekommt. Wie nahe das Brühverfahren am "original italienischen" Espressoverfahren ist, sei mal dahingestellt. Der "lange" Kaffee bewegt sich auf VA Niveau, aber der Espresso liegt auf einem erstaunlich hohen Niveau. M.E. kann auch der Lavazza Blue (als Kapselalternative) da nicht mithalten.

    Wenn man dann mit dem Chromboliden noch ein paar Fehlerchen macht, wird man ganz schnell von einer Nespressomaschine getoppt...

    Gruß

    Gerd (der sich jetzt die erste LB Kapsel "durchdrückt")
     
  19. #19 Nightstalker, 17.02.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Ok wer traut sich zum nächsten Boardtreffen seine Nespressomaschine mitnehmen, ein direkter Geschmacksvergleich scheint die einzige Möglichkeit zu sein Klarheit zu schaffen.

    Es ist aber im Grunde genommen ganz egal was nun "besser" ist, wem der NEspresso schmeckt der soll ihn auch trinken. Mich hats nicht überzeugt, jetzt sauf ich seit gut 2 Jahren nurnoch Siebträgerespresso und davon kann mich so bald nichtsmehr abbringen.
     
  20. #20 old harry, 17.02.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    nightstalker,

    mir scheint, du verrennst dich da ein wenig. niemand will dich von deinen trinkgewohnheiten abbringen und zum nespressotum bekehren. notabene hat noch nicht mal wer behauptet, nespresso produziere vergleichbaren oder gar besseren kaffee, als eine ordentliche kombi aus ST und mühle.
    aber wenn jemand wie du, der nach eigenem bekunden bislang genau zwei mal einen von einem "blöden MM-verkäufer" zubereiteten kaffee aus einer nespressomaschine probiert hat und der sich noch nicht mal an die verwendete kapselfarbe ("gold oder so?") erinnert, obwohl die farbcodes für die unterschiedlichen kaffeesorten und -röstungen stehen, wenn also so jemand anschliessend sowas von sich gibt:

    dann möchte ich ihm an's herz legen, sein glaubensbekenntniss für sich zu behalten, bis er tatsächlich gelegenheit findet, sich ein etwas umfassenderes bild von der causa nespresso zu machen.
     
Thema:

Brauche Hilfe beim Kaffeemaschinenkauf!

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe beim Kaffeemaschinenkauf! - Ähnliche Themen

  1. [Help] LaSpaziale Mini Vivaldi II - FI Löst aus... (Rhein-Main)

    [Help] LaSpaziale Mini Vivaldi II - FI Löst aus... (Rhein-Main): Hi! Wenn meine MV2 ganz normal startet, Boiler füllt und heizt, etc. habe ich keine Probleme. Aber wenn ich im "heißen Zustand" Heißwasser laufen...
  2. Hilfe! - Problem mit On Demand Mühlen und LSM Siebträger

    Hilfe! - Problem mit On Demand Mühlen und LSM Siebträger: Hallo Zusammen, ich habe mir kürzlich einen Handhebler mit LSM-Gruppe angeschafft und nun gemerklt, dass die Siebträger mehr oder weniger...
  3. Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene

    Bezzera Mitica S MN Reparatur für Fortgeschrittene: hallo liebe Gemeinde, Nachdem ich lange still mitgelesen habe, aber noch keine Antworten auf meine Fragen gefunden habe, hoffe ich, dass ihr mir...
  4. Konstantes Tropfen, Fehler beim Wasserhahn, Feature beim Cold Dripper

    Konstantes Tropfen, Fehler beim Wasserhahn, Feature beim Cold Dripper: Mein erster Eindruck über das Angebot und Schlüsse zu Problemen mit einem sehr kurzen Physikexkurs. Meine nächste Kaffee Anschaffung soll ein...
  5. Klarstein - Espressionata Gusto

    Klarstein - Espressionata Gusto: Hallo liebe Kaffee-Genießer, Erfahrene, und vor allem hier an die Baristi! Bitte eines Vorweg: Ich bin kein Profi, hatte leider noch nie eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden