Braucht man einen Gastrobomber...

Diskutiere Braucht man einen Gastrobomber... im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; ... oder eine superteure Heimmaschine ... oder eine brühdruckreduzierung ... oder wer weiß was um einen perfekten Espresso zu machen. Ich...

  1. #1 basstian, 29.01.2012
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    158
    ... oder eine superteure Heimmaschine
    ... oder eine brühdruckreduzierung
    ... oder wer weiß was um einen perfekten Espresso zu machen.

    Ich finde nicht.

    quickmill coffee - YouTube

    und nachdem ich sowohl eine Quickmill mit Brühdruckreduzierung mit Pumpenbypass, als auch eine ganz normale 0820 wie sie aus der Packung kommt habe, kann ich sagen, dass man auch keinen nervigen Umbau braucht.

    Man braucht frische Bohnen und eine gute Mühle und das restliche Problem ist dann nicht die Maschine, sondern sitzt zwischen den Ohren.

    Sebastian

    PS: Die furchtbaren Nespressotassen sind da einzige durchsichtige Gefäß in der richtigen Größe, ansonsten stehen die ganz hinten im Schrank ;-)
     
  2. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Da wirst du sicher viel Zustimmung hier im Forum finden. Die teuere Maschine garantiert in der Tat kein besseres Ergebnis, sie macht aber manches bequemer.
     
  3. #3 espressionistin, 29.01.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.638
    Zustimmungen:
    5.098
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Schönes Video (bisschen viel Arm an Anfang;-)). Allerdings sage ich jetzt mal provokant:

    - ein Gastrobomber verrutscht nicht beim Ein-/Ausspannen
    - eine superteure Heimmaschine verteilt die Espressi ggf. gleichmäßiger auf die Gläser (lustig, gleiches Phänomen hatte meine Quick auch chronisch)
    - Brühdruckreduzierung ist in der Tat was für Schattenparker, allerdings an einer teureren Heimmaschine kostengünstiger & einfacher umgesetzt
    - wer-weiß-was macht manchmal einfach Spaß, so wie das sündteure Rad, dass dann doch nur 3 mal im Jahr weiter als bis zum Bäcker fahren darf, das Navi im Auto, obwohl jede banale Karte auch zum Ziel führt, die Skier, die für 5 mal im Jahr fahren im Gartenhaus vor sich hin stauben, das iPad, obwohl man am Rechner genaugenommen viel schneller schreiben kann usw.

    ;-)

    (;-) bedeutet, dass du im Gründe recht hast, aber...)
     
  4. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.276
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    hehehe...provokante These als Threadtitel :mrgreen:

    Natuerlich braucht man einen Gastrobomber - wer will schon mit Brot&Buttergeraetschaften wie CC, Silvia oder Quickmill in einen Topf geworfen werden?
    Und ueberhaupt, wie klingt denn alleine schon der name "Quickmill"?
     
  5. #5 mccokie, 29.01.2012
    mccokie

    mccokie Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    12
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Der Vorposterin kann ich soweit zustimmen, das Verrutschen ist fast nicht mehr vorhanden, ab einem Gewicht von über 30 KG ist so eine Maschine schon standfest und bewegt sich nur bei entsprechender Krafteinwirkung ;-)

    Aber so ein Gastrobomber hat neben der Dampfleistung, der Stabilität, Festwasseranschluss und den gewichtigen Vorteilen meist noch andere Punkte.

    Das Renovieren der Maschine macht Spass und nebenbei lernt man ein bisschen was über die Technik, die Macken oder auch die Vorzüge der eigenen Maschine.
     
  6. Greg67

    Greg67 Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2004
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    10
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    braucht man einen porsche, um von a nach b zu kommen? nö, aber es macht verdammt viel spass.
    braucht man einen gastrobomber für die espressozubereitung? nein, aber...
     
  7. #7 Terranova, 29.01.2012
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    1.236
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Das sehe ich genauso.

    Beim "richtigen" Porsche hält sich der Wertverlust in grenzen, wenn man überhaupt Wertverlust hat und beim gebrauchten Gastrobomber hat man zwar keine Kapitalanlage, aber so ein Brocken bringt auf jedenfall gute Stimmung :cool: (IMHO)
     
  8. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    430
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Ich kann mir die Freude nach der gelungenen Renovierung eines Gastrobombers gut vorstellen, aber ich habe keinen geeigneten Platz zum Renovieren und auch keinen Platz in der Wohnung, um so ein Trumm aufzustellen. Die entsprechenden Threads lese ich gerne, und meine guten Wünsche begleiten jedes Projekt.

    Der Espresso aus meinen beiden Quick Mills schlägt jedes Kaffeehaus in Wien, selbst der perfekt zubereitete San Cristobal (Galapagos) im Orlando di Castello schmeckt nicht besser als der San Cristobal von Goldschmidt in Wiener Neustadt, den ich in der Sommerwohnung mit der ungepimpten Orione gemacht habe.

    Meine Frau und ich sind mit den beiden Quick Mills und den Ascasio Mühlen glücklich und zufrieden.
     
  9. #9 basstian, 29.01.2012
    basstian

    basstian Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2011
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    158
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    klar war die These gewagt und sicher macht eine teure riesen Maschine auch Spaß, aber die Frage war ja nur ob man eine braucht - auch weil genau die Frage hier oft im Raum steht, ob man mit der einen und der anderen Maschine überhaupt guten Espresso machen kann.

    Und die Frage wollte ich mal unzweideutig beantworten.

    Man braucht keinen Gastrobomber, ob man einen will beeinflusst die Antwort auf diese Frage nicht.

    Aber auf jeden Fall ist es für Ergebnis und Reproduktion nicht nötig.

    IMHO
     
  10. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.276
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Ja das Thema ist doch eigentlich schon 1000mal durch, die CC z.B. macht erstklassigen Espresso, ist billig und braucht wenig Strom.

    Ich bezweifle nicht, dass der Espresso, den Du aus Deiner Quickmill gedrueckt hast schmeckt, aber sehen tu ich das anhand von Deinem Video nicht. Ich seh lediglich jede Menge Crema, welche meiner Ansicht nach alleine noch lange kein Kriterium fuer die Qualitaet des Ergebnisses ist.

    Dabei bist Du aber in guter Gesellschaft, tausende Youtubevideos wollen den Beweis eines erstklassigen Espressos antreten und ich gehe mal von einem hohen Prozentsatz eher nicht so ganz perfekten Geschmacks aus. :cool:
     
  11. #11 diggeler, 29.01.2012
    diggeler

    diggeler Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    6
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Hatte jahrelang eine cc. Machte super Espresso. Genau wie die UNO jetzt. Trotzdem war es wie vom Polo in die S-Klasse. Der Polo fährt dich auch ans Ziel.....man BRAUCHT den Komfort, Stabilität, Haptik, Kraft und Eleganz nicht.... Aber mancher will eben.
     
  12. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    201
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Volltreffer... versenkt... :lol:
     
  13. #13 espresso-addict, 30.01.2012
    espresso-addict

    espresso-addict Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    20
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Nein, natürlich braucht man für exzellenten Espresso keine professionelle oder semi-professionelle Maschine, aber (wie schon andere geschrieben haben) erleichtert es mitunter vieles, wenn man z.B. auf Temperatursurfen verzichten kann, und macht Spaß. Ausschlagen gebend sind sicherlich, wie Du sagst, die Qualität der Kaffeemühle, die Frische und Qualität der Bohnen und ein konstantes Arbeiten, um reproduzierbar guten Espresso zu brühen.

    Was das Video angeht, so sehe ich vor allem Unmengen an Crema. Das wird manchmal als Qualitätsmerkmal betrachtet. Aber obwohl das Vorhandensein und die Struktur der Crema wichtig sind, kommt es nicht unbedingt auf das Volumen an. Der Geschmack, das Aroma, der Körper des Espressos in der Tasse sind IMHO wichtiger. Mit einem Perfect-Crema-System bekommt man eine scheinbar super Crema hin, halt eine falsche, und hat eventuell trotzdem eine wässrige Plörre. Daher ist das Video kein echter Beweis für Deine ansonsten richtige These.
     
  14. #14 mcblubb, 30.01.2012
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.468
    Zustimmungen:
    1.100
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Für den perfekten Espresso muss alles perfekt sein. Der Mensch vor der Maschine, die Bohnen und die Maschine.

    Finde ich.

    Gruß

    Gerd
     
  15. #15 Dale B. Cooper, 30.01.2012
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    1.838
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    sehr richtig! Zum Thema Gastromaschinchen für zu Hause fällt mir die Analogie mit dem sich eierleckenden Hund ein.. weil er's kann.

    Nach Umstieg von der Brewtus stelle ich fest, dass die Gaggia CC als Zwischenlösung wunderbaren Espresso bereiten kann, aber absolut KEINEN Spaß bringt und mich NICHT glücklich macht - unabhängig von der Espressoqualität.

    Insofern, um auf Deine originäre Frage zuzurückzukommen. Ja. Viele hier wenigstens. :)

    Dale.
     
  16. #16 choco-charly, 30.01.2012
    choco-charly

    choco-charly Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    4
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Bin vor zwei Wochen von der CC auf Giotto Evolutione umgestiegen.
    Meine Söhne haben gefragt wo da jetzt der Unterschied ist.
    Ich sagte, vorher hatte ich eine A Klasse jetzt sitz ich im Porsche.
    Die CC ist schon gut und ich hatte auch oft wirklich gute Espressi. Aber wir trinken nun mal auch viel Cappucino und da macht so eine Maschine einfach mehr Spaß und bei mir jedenfalls bessere reproduzierbare Ergebnisse.
    Von der Haptik mal ganz zu schweigen.
     
  17. #17 Barista, 30.01.2012
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.116
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Ich habe zuhause die kleinen Livia und im Büro die Gastro-Astoria. Beide machen super Kaffee, mehr Spaß macht es definitiv an der Astoria.
    Umgekehr kann es aber auch sehr reizvoll sein abzurüsten und sich auf eine kleine Maschine und eine einfache Mühle zu beschränken (da gibt es irgendwo auch einen Thread dazu).
    Ich für meinen Teil würde mir jetzt für zuhause auch eine kleine Gastrokiste mit einem überschaubaren und gedämmten Boiler (am besten um ca. 2,5l) holen. Das schönste an der Sache ist der Festwasseranschluss. Das ist ein enormer Komfortgewinn und für mich schon ein ausreichender Grund, auf eine Gastro umzusteigen.
     
  18. #18 Joe-die-Hyäne, 30.01.2012
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Dann hast du in deinem Leben noch nie einen perfekten Espresso getrunken, und wirst es wohl auch nie. Zeig mir mal den perfekten Menschen, die perfekte Technik, die perfekte Bohne...

    Gruß
    Ludger
     
  19. #19 mcblubb, 30.01.2012
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.468
    Zustimmungen:
    1.100
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Muss ich das? Denk nochmal kurz über meine und Deine Aussage nach:cool:

    Gruß

    Gerd
     
  20. #20 diggeler, 30.01.2012
    diggeler

    diggeler Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    6
    AW: Braucht man einen Gastrobomber...

    Oder die perfekte Goldwaage, auf die man alles legen kann... :roll:

    War doch ersichtlich, worauf er hinaus will.....
     
Thema:

Braucht man einen Gastrobomber...

Die Seite wird geladen...

Braucht man einen Gastrobomber... - Ähnliche Themen

  1. Einsteiger Kaufberatung und Tipps Siebträger

    Einsteiger Kaufberatung und Tipps Siebträger: Liebe Forumsgemeinde - wieder ein neuer hier! Ahnungslos und schon viereckige Augen vom vielen Stöbern im Forum! Bisheriger Werdegang. in Sachen...
  2. Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-)

    Ein Neuling braucht eine Kaufberatung ;-): Hallo und guten Morgen, nach dem ich jetzt einige Zeit das Geld mit teuren Nespressokapseln verbrannt habe möchte ich mir eine...
  3. Starthilfe Mahlgrad & Co

    Starthilfe Mahlgrad & Co: Hallo liebe Kaffee-Netzler :) seit kurzem sind wir stolze Besitzer einer Bezzera BZ10, eine Einstiegs-Zweikreiser. Wir trinken meist Cappuccino,...
  4. Kaufberatung Espressomaschine für einen Anfänger

    Kaufberatung Espressomaschine für einen Anfänger: Guten Tag Community, ich lese jetzt schon einige Zeit, unregistriert, mit und habe vor mich auch mehr mit dem Thema Kaffee und Espresso...
  5. Anfänger braucht Tipps

    Anfänger braucht Tipps: Guten Abend zusammen, Wir sind seit heute stolzer Besitzer einer alten QuickMill Espressomaschine - Modell nicht genau bekannt. [ATTACH] Nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden