braucht man wirklich Kleinröster?

Diskutiere braucht man wirklich Kleinröster? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Da ich momentan eher knapp bei Kasse bin, probiere ich zur Zeit verschiedene Espressi aus, die ich in Luxemburg (wohne in der Nähe) kaufe. Es...

  1. #1 emjay2812, 14.10.2011
    emjay2812

    emjay2812 Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    Da ich momentan eher knapp bei Kasse bin, probiere ich zur Zeit verschiedene Espressi aus, die ich in Luxemburg (wohne in der Nähe) kaufe. Es handelt sich dabei um Supermarktespresso der zwischen 7-15€ das Kilo kostet.

    Bisher hatte ich nur zwei wirklich schlechte Sorten erwischt, der Rest schwankt zwischen sehr gut (Sotocal 14€/kg) und kann man trinken, ist ganz brauchbar (Arabes 7€/kg).

    Nun habe ich mir folgende Frage gestellt:

    wie ist es eigentlich in Italien? Hat dort jede Bar nur ganz, ganz frische Bohnen vom Kleinröster - oder verkaufen die auch nur Lavazza, Mokarabia, Danesi und Co., die schon beim Kauf garantiert nicht mehr die frischesten sind?

    Klar, es geht nichts über wirlich frischen Kaffee, aber auch aus Supermarktbohnen kann man was ganz vernünftiges zaubern. Und beim Kleinröster kann es auch passieren, dass einem die Sorte nicht schmeckt.

    Eigentlich will ich damit nur sagen, dass wenn man die richtigen Bohnen im Supermarkt kauft (kein Tschib/Dallmayr/Eduscho/Mellitta), dann kann man recht günstig einen ganz ordentlichen Espresso zubereiten.
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    945
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    es gab hier schon so manche diskussion über das thema. klar bekommt man auch trinkbares aus den ganzen bohnen vom supermarkt, wenn man das MHD z.B. beachtet, ganze bohnen kauft (kein gemahlenes zeug) usw.
     
  3. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    29
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Jehova... er hat Jehova gesagt!



    dann hast du aber recht vernünftige Supermärkte. bei uns gibt es in den regalen nur alten schrott. selbst die teuren sorten sind totgeröstet und qualitativ minderwertig.

    wo ich dir rechtgebe: allein der Punkt Kleinröster garantiert keinen guten und frischen kaffee. es gibts auch genügend kleinröster, die mit günstigen bohnenqualitäten 08/15 Mischung rösten (und dann eventuell noch in schwankender qualität/ schwankendem röstgrad). da kann man dann auch gleich supermarkt bohnen kaufen...
     
  4. #4 MarkusD, 14.10.2011
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    8
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Für mich stellt sich die Frage eher anders: warum soll ich Zugeständnisse beim Kaffee machen, wenn ich für das gleiche Geld beim Kleinröster eine deutlich höhere, ungewöhnlichere Auswahl habe und nach Wahl auch bessere Qualiät bekomme?

    Preise zwischen 12 € und 20 € pro Kilo sind doch locker auch beim Kleinröster erzielbar.

    Bester Gruß
    Markus
     
  5. #5 nobbi-4711, 14.10.2011
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.831
    Zustimmungen:
    1.897
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Hm....braucht man kleine Winzer? Bäcker? Metzger? Autowerkstätten? Fotofachhändler? CD-und Plattenläden? Österreichische Marillenbauern? Apfel- und Obstmostereien?

    Sind ja alles Sachen, die von "den Großen" in "halbwegs brauchbarer Qualität" kommen, oder?

    Also ich brauch sowas (aber ich bin ja auch Kleinröster).

    Greetings \\//

    Marcus
     
  6. #6 Oblator, 14.10.2011
    Oblator

    Oblator Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2010
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    1.153
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Ich hoffe doch sehr daß man die braucht!
    Hab ja schließlich selber vor einer zu werden!
     
  7. #7 dergitarrist, 14.10.2011
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.773
    Zustimmungen:
    2.303
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Ich find, da verlieren sich die Verhältnisse... Wenn man sich eine ECM und Mazzer samt Zubehör für mittlere dreistellige Summen hinstellt (und eigentlich auch schon bei einer Silvia und Rocky o.ä.), Stunden an Zeit in die Einrichtung, das Kennenlernen und Probieren steckt, den Platz in der Küche permanent opfert, den Strom bezahlt, hunderte Beiträge im KN liest und verfasst etc... und dann die paar Euro für das kg Kaffee sparen?

    Klar kann's sein, dass man im Verhältnis zu seinen Erwartungen Erträgliches hinkriegt, aber darin liegt das Problem, denn meines Erachtens wird's so langsam Zeit, den vielzitierten Espresso an jeder Ecke in Italien als die Referenz zu sehen.

    Kaffee kann so unglaublich viel besser schmecken und seit ich das kennengelernt habe, habe ich persönlich es nicht mehr geschafft, in Italien einen guten zu bekommen.

    Sie mögen's erfunden haben, aber die Engländer spielen auch schon lange nicht mehr den besten Fußball...
     
  8. #8 emjay2812, 14.10.2011
    emjay2812

    emjay2812 Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Im Prinzip ist es doch ähnlich wie beim Autofahren. Wenn ich mir den Mercedes unter den Espressomaschinen leisten kann, dann kommt es auf die paar Euro für den Kaffee nicht mehr an. Wie war das noch? "Mein Ferrari fährt auch mit 5 Mark teurem Benzin!".

    Wenn man aber nur den KIA unter den Kaffeemaschinen hat, (gebrauchten Einkreiser), dann hat man auch nicht das Geld für teuren Kaffee. Also geht man Kompromisse ein. Ich bin auch nicht bereit schlechten Espresso zu trinken und werfe auch nur dann Bohnen weg, wenn sie wirklich grausam sind. Wenn man das Ergebnis ohne Magenschmerzen oder entgleisten Gesichtszügen trinken kann, wird es auch getrunken.

    Ich finde es halt schade, dass hier jedem Neuling das ständige Mantra "du brauchst frische Bohnen vom Kleinröster, sonst kannst du keinen guten Espresso zubereiten" vorgebetet wird. Man sollte ihm lieber sagen: "schau mal ob du in einem Supermarkt die Sorte xyz findest, das ist zwar kein herrausragender Espresso aber ein guter. Ein besseres Ergebnis kannst du mit frischen Bohnen vom Kleinröster erzielen."
     
  9. #9 Uno22517, 14.10.2011
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    88
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Es ist zwar off-topic, aber ich erwähne es trotzdem. Kaffee ist ein Rohprodukt, dass in vielen Fällen unter untragbaren Verhältnissen angebaut wird. Also beispielsweise unter Einsatz von Kinderarbeit.
    Es ist zu erwarten, dass der niedrige Preis der günstigeren Sorten auf dem Rücken der Kaffeebauern erwirtschaftet wird. Wobei vermutlich auch nicht bei jeder teuren Sorte Bohnen verwendet werden, die unter akzeptablen Produktionsbedingungen angebaut werden.
    Ich finde, dass Geld muss in jedem Fall dafür reichen, dass der Kaffee akzeptabel erwirtschaftet worden ist. Das spricht grundsätzlich weder für noch gegen Kleinröster, ist aber meiner Meinung nach ein ganz wesentlicher Aspekt, wenn man sich Gedanken darüber macht, vieviel Geld man denn für den Kaffee auszugeben bereit ist.
     
  10. #10 MarkusD, 14.10.2011
    MarkusD

    MarkusD Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    8
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    So ist es m. E. nicht. Gerade den "Neulingen" ist aber meist der gigantische Unterschied zwischen Industrieröstungen und den Röstungen von Klein- und Privatröstern gar nicht bekannt. Das ist ähnlich wie bei der Schokolade oder bei Weinen. Erst wenn man etwas tiefer einsteigt, erschließt sich einem die eigentlich Geschmackswelt.

    Dass der Preis bei Klein- oder Privatröstern automatisch höher ist als im Supermarkt ist aber eben auch ein Voruteil. Es sei denn, wir sprechen hier von Discounterpreisen von 7 €/Kilo. Mal davon abgesehen, dass der Geschmack dieser Sorten in meinen Augen wirklich derart bescheiden ist, dass ich sie in einem Forum, dass sich der Freude am Kaffee widmet, nicht allen ernstes diskutieren muss, so kann ich hier schon unter sozialwirtschaftlichen Aspekten nur die Achseln zucken. Das ist schlicht nicht meine Welt - und das hat nichts damit zu tun, dass ich nicht respektiere, dass es viele Leute gibt, die auf die Preise bei Lebensmitteln achten müssen.

    Grüße
    Markus
     
  11. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    70
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Wollte ich gerade erwähnen und finde es on-topic: (Sehr) fair gehandelten Kaffee habe ich bisher nur bei Klein- und Mittelröstern gesehen.
     
  12. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    70
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    @emjay: Du kannst das auch umgekehrt sehen: Die Anfängerfrage ist fast immer: Ich komme aus dem Supermarkt und sowohl Lavazza als auch Illy funktionieren gar nicht!
     
  13. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    945
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    bleiben wir mal bei dem vergleich:
    wenn ich einen ferrari fahre, dann erwarte ich gewisse fahreigenschaften, die ich z.B. mit minderwertigen benzin nicht erreiche.
    kleiner seitenhieb an Expres - da gehe ich auch nicht unbedingt davon aus, das der ferrari defekt ist, wie du bei deiner e-maschine.

    ich habe auch "nur" einen einkreiser (reicht aber, da ich nur espresso trinke und keinen milchschaum brauche), aber trotzdem will ich das beste aus dem rausholen, also röste ich keine billigbohnen, sondern bohnen, die mir empfohlen werden, auch wenn das kilo mehr als 15 euro (skybury z.B.) kostet

    man kann von dem mantra wegggehen, wenn der maschinenbediener kein laie mehr ist und meint er hat das optimale aus seiner maschine geholt, aber solange das nicht der fall ist, sollte die fehlerquellen soweit wie möglich minimiert werden.
     
  14. #14 emjay2812, 14.10.2011
    emjay2812

    emjay2812 Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    1
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Bei Bio und Fair Trade Produkten stimmt oftmals leider nicht das Preis/Leistungsverhältinis. Was nützt mir der unter ökologisch und soziologisch verträglichen Umständen angebaute Kaffee wenn er nicht schmeckt?

    Ferner gibt es kein konventionell hergestelltes Lebensmittel dass nicht unter katastrophalen Umständen für Mensch, Tier oder Umwelt hergestellt wurde.

    Unter diesem Aspekt dürften wir noch noch von Luft und Liebe leben (hoplla, Luft geht auch nicht, ist ja von Benzin verseucht).

    Sorry für meinen Sarkasmus, aber die große Moralkeule zu schwingen hilft keinem.
     
  15. Indigo

    Indigo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2008
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    70
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Wie schon gesagt: Deine Supermärkte sind da anders.
    Den Kaffee, den ich hier kaufe, der schmeckt gut (Kleinröster) UND ist auch noch sehr fair gehandelt.

    Die große Diskussionsabtötungskeule zu schwingen, hilft einer sinnvollen Beantwortung deiner Frage nicht.
     
  16. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    945
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    bin ich deiner meinung, denn wer will denn alles billig haben ... geiz ist g- mentalität.
    fragt sich irgendwer unter welchen umständen in china waren für europa und die welt hergestellt werden?
    also wo anfangen mit dem nicht mehr sparen wollen?
     
  17. #17 Uno22517, 14.10.2011
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    88
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Hier und jetzt. Wenn Du die nächste Packung Kaffee kaufst. Es ist ganz einfach. Just do it. Frage beantwortet?
     
  18. #18 kiw1408, 14.10.2011
    kiw1408

    kiw1408 Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2008
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    345
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Also ich hab ehrlich gesagt noch nie Bohnen aus dem Supermarkt gekauft. Wie schon erwähnt sollte man am Kaffee auch nicht sparen wenn man nen Maschinenpark jenseits der 1000€ Zuhause stehen hat. Ich kaufe meine Kaffe nach wie vor bei Kleinröstern wie Längen oder Fausto.
    Obwohl ich glaube das man auch in Supermärkten gute Bohnen bekommen kann wenn die Frische stimmt. Nur müsste man die wahrscheinlich Länge suchen.
     
  19. #19 silverhour, 14.10.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.258
    Zustimmungen:
    11.282
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Sorry, aber diese Schlußfolgerunge ist .... naja, muß ich nicht schreiben.

    Ja, wir brauchen Kleinröster! Genauso wie wir auf vielen anderen Bereichen auch kleine andere Anbieter brauchen, die aus der breiten Masse ausbrechen, innovativ sind, neue Ideen umsetzen, auf Kundenwünsche eigehen (können) und so neue Impulse geben.

    Plump und stammtischhaft verpauschalisiert: Großbetriebe arbeiten gewinnorientiert, Arbeitsweisen werden gerne an "best practice" standardisiert, Innovation muß sich finanziell rentieren, Veränderungen können oft nur langsam umgesetzt werden, Sozial- & Umweltengagement können zum reinen Marketing verkommen.
    In die freigelassenen Nieschen können sich Kleinanbieter setzen und das "Nieschennachfrage" wachsen lassen, bis es auf die breite Masse überschwappt.

    Bsp.: "FairTrade"- und "Bio"-Kaffee war lange etwas für müsliwiederkäuende Linke im 3.-Welt-Laden. Kleinröster haben fair gehandelten Kaffee salonfähig gemacht, so daß mittlerweile Großanbieter wie Tschibo, Aldi, Lidl etc. es "nötig" haben, soziale Verantwortung zu demonstrieren.

    ... just my 2 cents ...

    Grüße, Olli
     
  20. #20 gebi_de, 14.10.2011
    gebi_de

    gebi_de Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    63
    AW: braucht man wirklich Kleinröster?

    Erfahrungsgemäß ist es zumindest sehr schwierig, in Supermärkten gute und frische Ware zu bekommen (in Ausnahmefällen aber sicher möglich).

    Neben den Kleinröstern (die ich ganz klar nicht mehr missen möchte, weil ich dort einfach guten und suuuuuperfrisch gerösteten Kaffee mit 2-3 Tagen Lieferzeit bekommen kann) sind meine Quellen dann eher der italienische Feinkostladen, in dem ich mal ne italienische Bohne kaufe (wobei man auch dort sehr auf das MHD achten muss) oder der Espressomaschinenfachladen (z.B. hier in S der Espressoladen), wo ich eine gute Auswahl an frischen italienischen Röstern jenseits von Lavazza und Co. bekomme (und auch ne gute Eigenröstung...)

    gebi_de
     
Thema:

braucht man wirklich Kleinröster?

Die Seite wird geladen...

braucht man wirklich Kleinröster? - Ähnliche Themen

  1. Was braucht der ambitionierte Heimanwender wirklich?

    Was braucht der ambitionierte Heimanwender wirklich?: Zunächst: mir ist klar, dass Bedürfnisse und Geschmäcker grundsätzlich verschieden sind. Möglicherweise gibt es jedoch ein spezifisches...
  2. Braucht man wirklich ein Magnetventil?

    Braucht man wirklich ein Magnetventil?: Hallo Ihr Spezialisten. Bin in letzter Zeit fast täglich bei Euch, um mir das nötige Wissen für eine zukünftige Espressoproduktion anzueignen....
  3. [Maschinen] Suche gebrauchte La Marzocco Linea Mini

    Suche gebrauchte La Marzocco Linea Mini: Hallo Zusammen, Ich suche eine La Marzocco Linea Mini - vorzugsweise Edelstahl oder Schwarz. Ansehen/ Abholung im Großraum München +/- 150km....
  4. Eureka Mignon Specialita gebraucht kaufen?

    Eureka Mignon Specialita gebraucht kaufen?: Grüß euch, ich hätte eine Specialita in Reichweite für 295€, wurden ca. 40kg Kaffee gemahlen, 2 Jahre alt. Lohnt sich eurer Meinung nach das...
  5. (Gebrauchte) Mazzer super jolly automatic für normalen Kaffe

    (Gebrauchte) Mazzer super jolly automatic für normalen Kaffe: Wunderschönen guten Morgen, Ich könnte die Maschiene, ( wie glaube), zu einem guten Kurs eine gebrauchte für ca. 180€ inkl. Sprit bekommen. Alter...