Brew-Ratio, Espressomenge/Zeit

Diskutiere Brew-Ratio, Espressomenge/Zeit im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Frei nach dem Motto: think global, shop local. Und: Support your local dealer: Viel mehr Empfehlungen hier: Hamburg?! Ich bin momentan bei...

  1. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    829
    Frei nach dem Motto: think global, shop local.
    Und:
    Support your local dealer:
    Viel mehr Empfehlungen hier:
    Hamburg?!

    Ich bin momentan bei Leuchtfeuer, Black Delight und Deathpresso unterwegs.
     
    GerryLM und julez010 gefällt das.
  2. #42 julez010, 21.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7

    Danke! Richtig! Lokal finde ich auch viel besser, und hier in Hamburg gibt es ja einige Rösterein.
    Derzeit beziehe ich ja meinen Kaffee von "Kaffeerösterei Burg" im Mercado Altona.
     
  3. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    829
    Burg mag ich auch. Manchmal hole ich mir so einen aus der aromatisierten Serie.
    Aber: die geben kein Röstdatum an.
    Deswegen
    Die geben das Röstdatum an.
     
    julez010 gefällt das.
  4. #44 domimü, 21.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2021
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.987
    Zustimmungen:
    4.408
    Ich habe zwar keine neuen Tipps, aber die alten passen noch recht gut und in anderen Threads wird ja nicht mehr gelesen.
    Hör auf, mit dem Tamper Druck rumspielen, das ist eine zusätzliche Variable, die sich nicht so stark auf das Ergebnis auswirkt wie Mahlgrad und Mehl enge, aber stark genug, dass du nicht reproduzierbar beziehen kannst. Einfach fest und gerade drücken mit einer Vierteldrehung, und mit drei Finger an der Sie kante führen, dann merkst Du, dass du gerade bist.
    Und wenn schon von Channeling die Rede ist, dann durchmischen das Mahlgut im Sieb vor dem Tampen mit einer Pellkartoffelgabel oder hilfsweise einem Zahnstocher.
    Fang dabei mit einem gröberen Mahlgrad an, wenn du jetzt Schlamm auf dem Puck hast, ist der Mahlgrad zu fein.
     
    cbr-ps gefällt das.
  5. #45 benötigt, 21.04.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    4.075
    Zustimmungen:
    3.072
    Was hast Du gegen das berühmte "Mäuseschwänzchen" beim Espresso? Das ist genau das, worauf es hinauslaufen muss.
    Auf die wesentliche Limitierung bei Deinen Versuchen wurde noch nicht eingegangen : Die unpräzise Mühle. Die restliche Maschine hat andere Schwächen, aber Du bewegst Dich da in einem minimalen Fenster bei der Mahlgradverstellung. Vielleicht wäre es sinnvoll, da mal nach Hacks/ Mods/ Tweaks zu schauen, um die Bandbreite zu erweitern.

    Letztendlich scheint er aber bröselig zu zerfallen. Du musst bei den Beobachtungen nachdenken, was das jeweilige Verhalten auslöst.
    Matschig? Zu viel Wasser im Puck. Wenn der Mahlgrad zu grob ist, bleibt das Wasser einfach dazwischen. Da hilft nur, Mahlgrad verfeinern, was aber an der Mühle zu scheitern scheint.
    Puck klebt am Duschsieb, aber ist eigentlich trocken? Das Kaffeepulver quilt durch den Bezug auf. Presst es dann zu stark gegen das Duschsieb und bleibt hängen, wird die Menge zu hoch sein. Eine Lösung kann hier auch sein, den ST nach Bezugsende noch 60 sec. eingespannt zu lassen.

    Sehr viele Ansatzpunkte für die Optimierung sind übrigens hier zusammengefasst;
    Diskussion: Ein Erste-Hilfe-Kasten für Espresso
    Lohnt sich immer ein Blick zur Selbsthilfe.
     
    julez010 und Lancer gefällt das.
  6. #46 Achim_Anders, 21.04.2021
    Achim_Anders

    Achim_Anders Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    171
    Ich muss gestehen, ich habe die Mühle in Blick... Das ganze Setup ist nicht so ideal.
    Helfen könnte dabei noch Wdt.. das verkompliziert leider dann aber wieder einiges.
     
  7. #47 Pinguru, 21.04.2021
    Pinguru

    Pinguru Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    95
    Ja, alles etwas diffus vom Problem und der Diagnose aus der Ferne.
    Und die Fülle an Vorschlägen hier aus dem Forum könnte sicher auch überfordernd sein.

    Zum Quijote: Ich trinke sehr viel Kaffee von denen und bin im großen Ganzen sehr glücklich. Nur bei den Sorten, die extern geröstet werden bin ich auf die Nase gefallen (Steht aber jeweils dran).

    Sorten die du dort testen könntest:
    - Black Ape
    - Oh, Harvey!
    - Guatemala Punk --> eher heller und geschmacklich etwas spezieller
     
    julez010 gefällt das.
  8. #48 julez010, 21.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Ja das ist wirklich alles ein wenig überfordernd. Es könnte halt alles sein.
    Ich werde mir auf jeden Fall neue Bohnen besorgen. Wahrscheinlich erstmal von Deathpresso. :) - Paar Vorschläge dafür, @Pinguru ?

    Danke Dir! Hab mir da auch schon paar Sorten angeschaut und fand auch Black Ape und Oh, Harvey ansprechend.
    Werde definitiv versuchen, da mal welche zu holen. Mag aber dieses bestellen nicht sehr gern. Lieber selber vorbei schnacken. :cool::D
    Aber ein Test ist es Wert dort mal zu bestellen. Die Lage bei denen wird sich ja, denke ich, auch wieder beruhigen!
     
  9. #49 Pinguru, 21.04.2021
    Pinguru

    Pinguru Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    95
    @julez010
    Ich kenne die Kaffees von Deathpresso nicht. Da wird dir wahrscheinlich @Lancer mehr sagen können.
    Evtl. könnten auch die Kaffees von Public Coffee Roasters was für dich sein. Die kannst du vor allem auch in den Cafés probieren (keine Ahnung ob das gerade "to Go" geht wegen Corona). Die sind ja in Hamburg auch an jeder Ecke vertreten und dort hatte ich zumindest schon zwei leckere Espressi beim letzten Besuch in HH
     
  10. #50 julez010, 22.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Da hat sich ja eine hitzige Diskussion hier entwickelt. Habt euch lieb! :D

    Aber ich muss der Mehrheit da zustimmen. Ich hatte vorher eine billige Siebträgermaschine mit Dualwall-Sieben, die haut dir mit jedem Mist eine dicke Crema in die Tasse. Und wenn man sich über solche Dinge Informiert, oder gar nur die Bedienungsanleitung, in dem Falle von meiner Maschine anschaut, steht auch genau das geschrieben, was die anderen zu dem Dualwall-Sieb sagen. Selbst hier in dem Forum findet man darüber etliche Beiträge. Aber hey, jeder wie er mag! Jeder ist anders, und das ist auch gut so!

    Aber mal Back to Topic:

    Vielen Dank an alle die mir so lieb helfen und sich die Zeit dazu nehmen. Finde ich Klasse!
    Ich werde mir morgen neue Bohnen besorgen und werde die mal testen. Könnte ja auch ein Fehler der Bohnen sein. Und dann werde ich berichten! :p
     
    Kaffee_Eumel, Ferris Bueller, benötigt und 2 anderen gefällt das.
  11. #51 julez010, 22.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Hat jemand zufällig Erfahrung mit Deathpresso gemacht und hätte paar Empfehlungen? :D
     
  12. #52 Ferris Bueller, 22.04.2021
    Ferris Bueller

    Ferris Bueller Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    19
    Mit ein bisschen Geduld wirst auch du die gewünschten Ergebnisse bekommen. Mir kommt nur eine Sache immer noch zu kurz: der Geschmack.
    Basierend auf deinem persönlichen Wunschergebnis kann man sich gut annähern: Ist der Shot zu sauer, ändere ich eine Stellschraube. Ist er zu bitter, nähere ich mich von der anderen Seite an und ändere eine andere Stellschraube.

    Und obwohl dieser Tipp schon zigfach erwähnt wurde, trotzdem nochmal mantraartig wiederholt: Ändere immer nur EINE Stellschraube.

    Und noch etwas OT: Ich habe dieses Forum am Anfang teils als etwas überheblich angesehen. Aber wie sachlich, analytisch und geduldig ihr mit jemandem umgeht, der sowas von offensichtlich auf dem Holzweg ist und darüber hinaus auch unsachlich wird, finde ich große Klasse. Und damit meine ich nicht den TE :)
     
    Pinguru, julez010 und cbr-ps gefällt das.
  13. #53 julez010, 22.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Danke dir @Ferris Bueller.

    Ja, Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg! :) - Wäre ja auch langweilig, wenn alles sofort klappen würde. :p
    Der Geschmack ist oftmals ganz okay. Halbwegs gut ausbalanciert. Manchmal etwas Wässrig.
    Und ja, ich ändere erstmal immer nur eine Stellschraube. Falls das das Problem nicht behebt, ändere ich etwas anderes! :)


    OT: Da bin ich deiner Meinung!
     
  14. #54 Ferris Bueller, 22.04.2021
    Ferris Bueller

    Ferris Bueller Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    19
    Hi, wässrig ist aber kein Geschmack. In deinem Fall müsste es eher sauer schmecken, wenn ich den bisherigen Verlauf so anschaue. Und da helfen die Tipps mit dem feineren Mahlgrad definitiv.
     
    benötigt gefällt das.
  15. #55 Pinguru, 22.04.2021
    Pinguru

    Pinguru Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    95
    Aber eine schwere Textur kann auch ein Ziel sein, wenn auch nicht direkt ein Geschmack. Schließlich ist die Konsistenz eines sehr konzentrierten Espresso durchaus ein Alleinstellungsmerkmal des Getränks und gehört für mich auch zum Erlebnis dazu.
    Außerdem ist die Textur eine Eigenschaft, die man auch mit weniger geschulter Zunge gut wahrnehmen kann.

    Eine Eigenschaft, die ich bei manch einer hellen Röstung trotz des tollen Aromas gelegentlich vermisse.
     
    julez010 gefällt das.
  16. #56 julez010, 23.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Ich habe Neuigkeiten!

    Ich habe neue Bohnen gekauft. Von Deathpresso - Vivace.
    Eben die Mühle leer gemahlen, gereinigt. Bohnen rein. Espresso bezogen. Was soll ich sagen? Der Durchfluss sah deutlich besser aus, deutlich ruhiger und hat eine gute, noch nicht perfekte Balance.

    Die Maschine war mindestens 30 Minuten vorher an. 1 Leerbezug vorher, Siebträger und Tasse waren vorgewärmt.
    17,79g Pulver, gerade getampt mit einem mittelfesten Druck.
    Die Espressorange (die ja wohl nicht so wichtig sein soll) war rechts bei den Strichen.
    Der Kaffeepuck war etwas fester, dennoch war die Oberfläche Knetenartig.
    Ab Pumpenstart habe ich die Zeit gemessen. Ich habe 36g Espresso bezogen innerhalb 38,5 Sekunden.
    Sprich, da muss ich noch etwas nachbessern.
    Was empfiehlt ihr? Etwas weniger andrücken? Einen Mahlgrad gröber?


    Und zum Hauptproblem: Es lag wirklich an den Bohnen von der Kaffeerösterei Burg (Espresso Dark).
     
    Achim_Anders gefällt das.
  17. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    829
    9364_espresso_flow_adjust_dansf.jpg
     
    Flob-, Pinguru, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #58 julez010, 23.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Danke dir! Das werde ich mir direkt abspeichern! :)
     
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.614
    Zustimmungen:
    22.678
    Schmecken und dann entscheiden. Ich ziehe gern auch mal ein bisschen länger, wenn es dem Geschmack gut tut. An den 25s muss man nicht kleben. Ansonsten siehe Bild oben.
     
    julez010 gefällt das.
  20. #60 julez010, 23.04.2021
    julez010

    julez010 Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    7
    Vielen Dank! Ich melde mich wenn er perfekt ist. :) Oder ich einfach eine neue Frage habe :D
     
Thema:

Brew-Ratio, Espressomenge/Zeit