Brewtus IV PID programmieren

Diskutiere Brewtus IV PID programmieren im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; In einem Video von wholelattelove wird erklärt, wie man das PID der Brewtus 4 programmiert/einstellt. Expobar Brewtus IV with Vibration Pump...

  1. #1 naan, 25.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2018
    naan

    naan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    In einem Video von wholelattelove wird erklärt, wie man das PID der Brewtus 4 programmiert/einstellt.
    Expobar Brewtus IV with Vibration Pump

    Bei 2:06min hält er ein Papier mit Werten alt/neu in die Kamera.


    Wenn ich meine Brewtus normal anschalte, kommt auch immer erst 1.05
    Das ist wohl die Firmewareversion.
    Beide Knöpfe gehalten und eingeschalten hab ich jetzt noch nicht.
    (Den Werkszustand zurücksetzten kann man, indem man beim Einschalten der Maschine nur den rechten Knopf gedrückt hält, die Anzeige zeigt dann PRS. Zur Bestätigung anschließend die Maschine wieder ausschalten. wiki)

    Hab hier schon ein wenig gesucht, aber genau weis ich es jetzt nicht. Oder habs nicht verstanden.
    Was bedeuten denn die einzelnen Werte?
    Kann mir das jemand kurz und knapp erklären?


    F.03 <---
    Das ist klar. Damit stell ich wohl zwischen °C und °F um
    P. <---
    Proportional ??
    I. <---
    Integrative ??
    d. <---
    Derivative ??
    F.04 <---
    Offset.
    Das hab ich schon mal gelesen. Bei 10°C - Wenn sich die Temperatur um mehr als 10°C im Kessel abkühlt, dann wird wieder geheizt oder so. Das ist falsch.

    Was habt ihr eingestellt?
     
  2. naan

    naan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    So, hab mal meine Werte abgefragt.

    1.05
    F.03 = °C
    P. = 1.0
    I. = 0,01
    d. = 2.0
    F.04 = 10°C
     
  3. #3 Dale B. Cooper, 25.09.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    1.639
    Wenn Du danach fragst, wass bei einem PID-Regler die Werte P, I und D bedeuten, ist der beste Tipp, davon einfach die Finger zu lassen.
    Das ist nicht wirklich kurz und knapp zu erklären.

    Wenn es Dich thematisch interessiert, wären so Adressen wie google nicht der schlechteste Weg, etwas über Regler zu lernen. Oder Wikipedia.

    Was Du beschreibst, ist kein Offset und sowas tut der Regler garantiert nicht.
    Offset ist der Wert, den der Regler zum gemessenen Wert addiert (eigentlich abzieht, bzw. neg. offset), um den angezeigten zu erhalten.

    Grüße,
    Dale.
     
    Cappu_Tom und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 naan, 25.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2018
    naan

    naan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    Ok.
    Geggoogelt hab nicht, aber suchmaschinen wie duckduckgo benutzt.
    Suchmaschinen, die nicht soviel speichern und schnüffeln:
    Ecosia - the search engine that plants trees
    DuckDuckGo — Privacy, simplified.
    Qwant
    Unbubble.eu - anonyme deutsche Suchmaschine - neutral & sicher
    MetaGer, mehr als eine Suchmaschine: unabhängig, transparent, demokratisch, quellcode-offen, datensicher, privatsphären-geschützt






    Da kamen ellenlange pdfs mit technischen Erklärungen und grafiken.
    Also nichts, wo erklärt wird, was passiert, wenn man einen der Werte verändert.
    Die kurven zeigten meist, wie schnell ein Sollwert vom Istwert erreicht wird.
    Verstanden hab ich es nicht wirklich.
    Da ich nur was verstelle, wenn ich weis, was dann passiert.
    Also hast du wohl recht. Finger weg.

    Sind meine Werte soweit normal?
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Die entsprechen zumindest mal denen von wholelattelove in der Tabelle bis auf Offset F.04
    Warum sollte der Auslieferungszustand nicht normal sein? Man sollte doch eigentlich davon ausgehen, dass das werkseitig passend eingestellt ist. Hast Du ein Problem mit der Temperatursteuerung?
    Ohne entsprechendes Know How besteht tatsächlich die Gefahr, dass Du es mit Drehen an den Parametern verschlimmbesserst, zumal ich mal davon ausgehe, dass Du anschliessend das Ergebnis nicht hinreichend genau überprüfen kannst. Insofern auch mein Rat: Zügel deinen Spieltrieb und widme dich den klassischen Bezugsparametern, da gibt es genug Varianten auszutesten auf dem Weg zum optimalen Espresso.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  6. #6 Dale B. Cooper, 25.09.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.644
    Zustimmungen:
    1.639
    Der Offset ist halt vor allem bei E61-Gruppen etwas raumtemperaturabhängig. Das kann man nach"drehen" oder einfach bei hoher Umgebungstemperatur / im Sommer den Espresso ein-zwei Grad kälter beziehen.

    Solange nichts schwingt oder der Sollwert nicht erreicht wird, würde ich davon wirklich die Finger lassen. Ich hab kürzlich viele (!) Stunden PID-Parameter justiert, das ist nicht lustig - und ich kenne mich damit durchaus etwas aus.

    Also, das vorhin sollte kein blöder Spruch sein, sondern war ernst gemeint.. :)

    Viel Spaß mit der Brewtus - schöne Maschine!
    Dale.
     
  7. naan

    naan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    Hab als kind schon alles zerlegt. Oder conrad bausätze gelötet.
    Meist lernt man auch was dabei.
    Aber es gibt Grenzen.
    Verstehe.
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Zum ersten groben Verständnis der Gewichtungsparameter könntest Du dir das mal anschauen, der regelt zwar einen variablen Sollwert, aber das kann man natürlich auch andersrum mit fixem Soll und variablem Ist machen.
    So eine Espressomaschine ist mit ihren manigfaltigen Störgrößen aber wesentlich komplexer und im variablen Verhalten nicht so linear, weshalb Du dann schnell weg von der simplen Arithmetik zu den von Dir gefundenen komplexeren Integralgleichungen kommst. Aber letzlich ist auch da die Funktion der Gewichtingsparameter P,I und D dieselbe. Das Auszutarieren ist nicht trivial, deshalb auch der Rat, es zu lassen. Der Drang, es zu verstehen, ist natürlich nachvollziehbar;)
     
  9. naan

    naan Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    22
    Den Druck im Brühkessel stellen die meisten ja auch auf etwas über 10bar. Vom Werk ist er bei 12bar.
    Der Dampfkessel steht auf 0,8bar und viele erhöhen den Druck auf 1,2bar.
    Also dachte ich, vielleicht stellt man im Pid da auch was ein. Aber das lass ich dann lieber erst mal.
    Dampfkessel bei mir 0,8bar.
    Brühkessel bei mir aktuell 10,5bar.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    4.678
    Die Parameter sind vergleichbar mit der Zieltemperatur, nicht mit den PID Parametern, die die Regelkennlinie ändern. Dagegen, an der Zieltemperatur bei Bedarf zu drehen, spricht auch erstmal nichts. Wobei ich auch da dazu neigen würde, erstmal anzufangen und später bei Bedarf z.B. bohnenabhängig diese zu variieren.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
Thema:

Brewtus IV PID programmieren

Die Seite wird geladen...

Brewtus IV PID programmieren - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche ECM Technika/Mechanika IV Profi

    Suche ECM Technika/Mechanika IV Profi: Hallo liebe Kaffee-Netzler', ich suche eine gebrauchte ECM Technika/Mechanika IV Profi oder ähnliches mit Rota-Pumpe und Edelstahlkessel. Am...
  2. Aufheizzeit ECM Classika II PID / ECM Casa V

    Aufheizzeit ECM Classika II PID / ECM Casa V: Guten Abend zusammen Ich bin kurz vor dem Kauf meiner ersten Siebträgermaschine und schon seit einiger Zeit fleissiger Mitleser - tolles Forum!...
  3. profitec pro 300 vs. bezzera magica pid

    profitec pro 300 vs. bezzera magica pid: Ja, gerade stehen die Beiden in der engeren Auswahl. Mir ist folgendes wichtig: Zweikreis oder Dualboiler, pid, Design. Von der Preisklasse sind...
  4. Hilfe mein Espresso schmeckt nicht (Rancilio Silvia, Eureka Mignon)

    Hilfe mein Espresso schmeckt nicht (Rancilio Silvia, Eureka Mignon): Hallo zusammen, Ich bin neu hier im Forum und seit ca. 4 Monaten stolzer Besitzer einer Rancilio Silvia V5 und einer Eureka Mignon MCI. Leider...
  5. [Verkaufe] Lelit PL41 plus T /58mm mit PID

    Lelit PL41 plus T /58mm mit PID: Hallo zusammen, Ich verkaufe die oben genannte Maschine. Das Teil hat 3 Jahre gut gedient. Im Jahr 2018 hat sie eine neue Brühkopfdichtung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden