Brot & butter - manufactum - Hardenbergstr. früher kiepert

Diskutiere Brot & butter - manufactum - Hardenbergstr. früher kiepert im Berlin, Brandenburg Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; Hallo liebes Board Ich muss erst einmal vorwegschicken, dass es für mich keinen besten Espresso der Stadt gibt. Das macht ja gerade den Reitz...

  1. #1 Paul Elmar, 31.03.2004
    Paul Elmar

    Paul Elmar Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2002
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebes Board
    Ich muss erst einmal vorwegschicken, dass es für mich keinen besten Espresso der Stadt gibt. Das macht ja gerade den Reitz einer Stadt aus, dass sie Diversität bietet. Und alles auf einen einzigen Experten zu reduzieren, wäre doch langweilig.

    Aber diese Woche wurde meine ständige Neugierde und der Wille, bei jeder noch so komischen Bude wenigstens einmal den Espresso zu probieren, nach sehr, sehr langer Durststrecke belohnt. Denn meistens, inklusive der bekannten Namen wie Barcomis, komme ich nicht über das Riechen und das vorsichtige Nippen hinaus, solch ein ekeliges braunes warmes Spülwasser kriegt man vorgesetzt. Dafür ruiniere ich nicht freiwillig meinen Magen. Bei Barcomis beispielsweise bekam ich solch ein dermassen aromaloses Pulver (VORGEMAHLEN in GROSSEN Vorratsbehältern) mit Wasser benetzt, dass man ausschliesslich einen Röstgeschmack wahrnehmen konnte. OK, Salz gehört in die Suppe, aber wenn ich nur noch rotes Salzwasser als Tomatensuppe serviert bekomme, esse ich das ja auch nicht. Und wenn der Kaffee oll ist, dann bringt auch eine richtige Extraktionszeit nichts mehr. Crema war sowieso schon verschwunden, bevor ich überhaupt zum Zucker greifen konnte.

    Nun also nach all diesen herben Enttäuschungen ein Lichtblick.

    [b:post_uid0] Brot und Butter und der Laden Manufactum [/b:post_uid0] hat erst kürzlich im alten Kiepert-Haus in der Hardenbergstrasse eröffnet. Und da ich oft daran vorbeilaufe, fiel mir sofort die Faema E61 replika an der Bar auf. Also Neugierde geweckt, aber noch viel mehr natürlich Skepsis. Denn je mehr die Machine ein Hingucker ist, desto weniger haben die meisten Leute Ahnung und machen nur ne dicke Show. Und bei mir war es noch ganz schlimm: Der Laden öffnet um 10 Uhr, und da ich noch Zeit vertreiben musste, bin kurz nach 10 in den Laden gegangen. Normalerweise ein sicherer Garant dafür, altes, trocknes Kaffeepulver vom Vortag aus dem Portionierer zu erwischen. Nicht dort. Der Portionierer der grossen Mazzer Mühle war leer und offen. Die Dame hat dann liebevoll für mich genau eine Portion frisch gemahlen, wie ich das zu hause mit meiner Gastromühle mache. Danach ordentlich und mit Ruhe den Kaffee angedückt (extra eine Gabel für den Siebträger auf der Arbeitsplatte montiert) und schön eingespannt in die E61. Auch meine Pfandfrage, ob es sich denn um eine alte, oder aber eine neue Maschine handele, konnte die Dame nicht durcheinanderbringen. Die Extraktion sah und roch schon dementsprechend (und für mich wirklich sehr überraschend) gut. Ah, und da ich bei all der spontanen Begeisterung glatt vergessen hatte, ihr vorher zu sagen, dass ich den Espresso lieber als Ristretto hätte (ich benutze solche Wörter aber in der Regel nicht), musste ich noch schnell reinquatschen, dass ich gerne einen kurzen Espresso hätte. Und ich staunte, dass seit Monaten das erste Mal, wenn man einen Kurzen bestellt, nicht eine bis zum Rand gefüllte Tasse kam.

    Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Eine kleine Tasse geballtes Espressoaroma (nicht wie bei Barcomis Geschmack nach verkokeltem Holz). Die Farbe und Konsistenz der Crema war wirklich perfekt. Der Zucker wollte erst mit Hilfe des Löffels untergehen. Ich brauch nicht wie die Ammies 3cm Crema, aber das Aroma muss einen umhauhen und süchtig machen. Und das war diesmal endlich wieder der Fall. Bei den verwendeten Bohnen hat es sich um eine kleine Rösterei aus Verona gehandelt: Giamaica Caffé, Hausmischung.
    Sehr zu empfehlen.

    Wie gesagt: DEN perfekten Espresso gibt es nicht, aber es gibt doch Orte, bei dem man den Geschmack eines Espressos wirklich genießen kann. Und bei Brot und Butter stehen meiner Meinung nach wenigstens die Chancen schon einmal sehr hoch.

    Bei so einem berauschendem Ergebnis ist mir der Preis eher zweitrangig, wudurch ich sogar glatt vergessen hatte zu bezahlen, aber wem es wichtig ist: Espresso mit Leitungswasser anbei, brauner und weisser Zucker zur Auswahl für 1,70 Euro.
     
  2. #2 109-1080197903, 01.04.2004
    109-1080197903

    109-1080197903 Gast

    Hallo Paul,
    erst mal vielen Dank für Deinen Beitrag,hat wirklich spass gemacht ihn zu lesen. In genau einer Stunde werde ich mal testen,ob dein Erlebnis bei Manufactum jeden Tag so abläuft.
    Ich hatte mir eigentlich vorgenommen solch unverschämte Preise (3Mark und 40 Pfennig!!!!) zu boykottieren.Aber nach Deinem schönen Bericht muss ich es doch mal wieder probieren.

    Gruss Micha
     
  3. #3 109-1080197903, 01.04.2004
    109-1080197903

    109-1080197903 Gast

    So, hab ich ausprobiert.
    Und ich muss sagen das war kein schlechter Espresso!

    Gespart mit Kaffeemehl wird da auch nicht gerade,das Eintassensieb war bis zum Anschlag voll (geschätzte 12 Gramm).Warscheinlich erklärt sich dadurch auch der stolze Preis ???.

    Aber mein Favorit in Berlin bleit unübertroffen (Doubleeye,Akazienstrasse) eine echte Faema E 61,bester Espresso,bester Preis (77 Cent) und ineressante Fachgespräche.

    Gruss Micha
     
  4. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Der Manufactum Laden ist dann wohl mal einen Besuch wert.
    Aber ich schließe mich vorbehaltlos Micha an: Doubleeye ist echt eine Ausnahme.
    Ich war letztens erst wieder da und bestellte beim Ladeninhaber einen Ristretto und bekam eine optisch - Tigerstreifencrema - wie geschmacklich herausragendes Getränk. Hat er nicht vor kurzem erst den fünften Platz in der Deutschen Baristameisterschaft gemacht?
    Eine Einschränkung gibts allerdings: Nur beim eigentlichen Besitzer von Doubleeye hatte ich solche Spitzenespressi bekommen, die Aushilfen, die auch dort arbeiten, kriegen das leider nicht so hin.

    Grüße
    Horst
     
  5. #5 109-1080197903, 01.04.2004
    109-1080197903

    109-1080197903 Gast

    Hallo Horst,
    das mit den Aushilfen kann ich nicht bestätigen,ich hatte bisher immer Glück.

    Aber wenn Du auf "Baristameister" stehst dann solltest Du auf jeden Fall mal vorbei kommen,wenn seine neue Aushilfe arbeitet,Sie war nämlich die deutsche Baristameisterin 2003!

    Grüsse Micha

    P.S.das mit dem 5. Platz stimmt.
     
  6. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    [quote:post_uid7]Sie war nämlich die deutsche Baristameisterin 2003!
    [/quote:post_uid7]

    Das glaube ich nicht....'Sie' war ein er, namentlich Justin Thomas - oder heißt 'er' jetzt Justin[b:post_uid7]e[/b:post_uid7]...? :laugh:

    Gruß
    Stefan
     
  7. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="micha"]...
    Aber wenn Du auf "Baristameister" stehst dann solltest Du auf jeden Fall mal vorbei kommen,wenn seine neue Aushilfe arbeitet,Sie war nämlich die deutsche Baristameisterin 2003!

    Grüsse Micha

    P.S.das mit dem 5. Platz stimmt.[/quote:post_uid0]
    Nö, das mit den Baristameistern ist mir eher wurst. Hauptsache es kommt ein guter Espresso über die Theke :) .
    Meine nicht so guten Erfahrungen mit der Aushilfe sind jetzt auch schon ein paar Monate her, dann hat er wohl eine andere inzwischen.

    Grüße
    Horst
     
  8. #8 Paul Elmar, 01.04.2004
    Paul Elmar

    Paul Elmar Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2002
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Board

    Ich hatte auch mal vom Doubleeye gelesen und bin voller Erwartung dort hingepilgert. Das ganze ist aber schon gut 1-2 Jahre her. Und das Ergebnis war so enttäuschend, dass ich mit dem Fazit den Laden verlassen habe, dass es dort wenigstens nicht den teuersten Espresso der Stadt gibt. Aber die Qualität des Espressos war so etwas von durchschnittlich, bis miserabel, dass ich seitdem nie wieder das Verlangen verspürte, dort hinzugehen.

    Es kann sein, dass ich wie Horst Pech mit dem Personal hatte, doch so etwas war nicht sehr überzeugend. Und dabei habe ich mir noch Mühe gegeben, und diverse seiner Espressomarken, die er (ob es der Chef, oder Personal war, weiss ich nicht) mir empfehlen konnte, durchprobiert. Das Ergebnis war bei jeder neuen Tasse doch immer wieder das gleiche:
    Aromaloser Kaffee, dessen Crema bereits vor dem Griff in die Zuckerdose schon beim Weg von der Maschine bis zum Tisch verschwand. Jede Tasse heisse, braune, saure Brühe, die nur zum Ausspucken war. Nicht sehr hochwertige Kaffeebohnen, die ihren Geschmack halt duch ne sehr scharfe Röstung bekommen.

    Lieber zahle ich das doppelte für eine kleine Tasse Espresso, dessen Aroma aber sich mit einem Genuss am Gaumen entfaltet, und welches noch nach Stunden im Mund zu schmecken ist (Natürlich nicht, wenn ich danach einen Döner essen gehe).
    Der Laden gehörte für mich deshalb damals eher in die Kategorie: "viel Wind und nur wenig dahinter". Ich stehe eher auf Leute, die ihr Handwerk verstehen, und trotzdem nicht so rumschwätzen und zelebrieren, wie in einer Show von Siegfried & Roy. Aber wie gesagt, dies ist eine Weile her, es kann sich vielleicht ja geändert haben.

    Gruss paul elmar
     
  9. #9 109-1080197903, 02.04.2004
    109-1080197903

    109-1080197903 Gast

    Moin moin,

    @Stefan: mia culpa,es ist natürlich die deutsche Meisterin von 2002 Nora Smahelova.
    @Paul: ich hab im Doubleeye noch nie einen Espresso ohne Crema bekommen,auch nicht von einer Aushilfe.

    Gruss Micha
     
Thema:

Brot & butter - manufactum - Hardenbergstr. früher kiepert

Die Seite wird geladen...

Brot & butter - manufactum - Hardenbergstr. früher kiepert - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Italienische Mühle aus den frühen 80er

    Italienische Mühle aus den frühen 80er: Habe eine Mühle mit Doser abzugeben. [IMG] Sie stammt aus der Übergangsära zum Plastikzeitalter und hat noch ein massives Gussgehäuse und einen...
  2. [Erledigt] Abschlagbox Manufactum Edelstahl

    Abschlagbox Manufactum Edelstahl: Verkaufe die abgebildete Abschlagbox von Manufactum. Sie ist aus Edelstahl und in einem ausgezeichneten Zustand. Außerdem ist sie quasi...
  3. Macdobar Todaro - frühe Serie?

    Macdobar Todaro - frühe Serie?: Ich bräuchte bitte Bestätigung / Korrektur zu Überlegung zu folgender Mühle, die mich gefunden hat: Ist das - wie ich vermute - eine frühe Serie...
  4. [Zubehör] Isomac Boiler (früher: Poccino)

    Isomac Boiler (früher: Poccino): Hallo! Bei meiner Poccino ist ein Loch im Boiler, aus dem es pfeift. Alle Reparaturversuche sind fehlgeschlagen. Hat jemand einen solchen Kessel...
  5. Hilfe bei der Espressozubereitug, früher ging es immer

    Hilfe bei der Espressozubereitug, früher ging es immer: Hallo Leute ich bin seid Dezember 2014 Besitzer einer Bezzera Mitica Top und einer Mazzer Mini Electronic A. Seid dem Kauf habe ich etwa 700...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden