Brühanleitung

Diskutiere Brühanleitung im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Erster Post, bin aber schon ne Weile am mitlesen. Da wir bei der Arbeit keinen Vollautomaten haben und sich die meisten ein wenig...

  1. freezy

    freezy Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Erster Post, bin aber schon ne Weile am mitlesen. Da wir bei der Arbeit keinen Vollautomaten haben und sich die meisten ein wenig blöd anstellen, dachte ich mir, ich male mal eine Anleitung wie man eine semimanuelle (Gaggia Classic) und eine manuelle (Faema Lambro) bedient.

    Die Lambro ist noch in Revision und ich habe noch gar keine Erfahrung mit Hebelmaschinen, sprich die Anleitung ist komplett theroetisch (mit Infos aus dem Forum hier).

    Wenn jemand ein Feedback geben will wäre das natürlich cool. Hier die klassiche (PDF):

    [​IMG]

    Und hier die der Lambro (PDF):

    [​IMG]

    Funktioniert natürlich nur wenn die Mühle schon richtig eingestellt ist. Auch ist die Anleitung für Espressos. Wenn jemand ein Schümli will bin ich noch nicht sicher wie ich das erklären soll...

    Bin auf Kommentare gespannt!
     
    DerOlli gefällt das.
  2. #2 espressionistin, 20.05.2017
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    8.601
    Zustimmungen:
    3.183
    Hey freezy,

    Nett gemalt, gefällt mir. Aber warum willst du eine Gaggia Classic flushen?

    Ist imho beim Einkreiser kontraproduktiv, du hast ja nicht wirklich (wie beim Zweikreiser) überhitztes Wasser im Brühkopf.

    Ein Zweikreiser überhitzt ja nur, weil der Kessel permanent auf Dampftemperatur ist.

    Beim Einkreiser ist das nicht der Fall, da flusht man höchstens, um die Heizung zum anspringen zu bringen, um dann immer zu einem definierten Zeitpunkt ab Anspringen zu beziehen, um wiederum immer die exakt identische Temperatur beim Bezugsstart zu erhalten (Temperatursurfen).

    Das braucht man aber wiederum bei der Gaggia mir ihrem kleinen thermoblockartigen Kessel (die neuen haben sogar einen reinen Theemoblock) eigentlich nicht wirklich, ist eher für Maschinen mit großen Schwankungen interessant, und da auch nur für den versierten Gourment, aber eher nicht für die Bürogemeinschaft.

    Ergo, den Punkt würde ich streichen, macht nur Arbeit, bringt nix
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.279
    Zustimmungen:
    733
    Brauanleitung
    oder bauanleitung?
     
  4. #4 The Rolling Stone, 20.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2017
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    1.646
    Zustimmungen:
    1.087
    Vielleicht sollte noch der Hinweis dazu, dass man zuerst den Wasserstand im Tank checken und gegebenenfalls auffüllen sollte. Grade wenn mehrere Leute die Geräte bedienen und daher nicht wissen wann zuletzt nachgetankt wurde. Ich bin allein und hab da schon so meine Probleme^^

    Espresso "bauen"? :D

    "Brühanleitung" vermutlich ;)
     
  5. #5 espressionistin, 20.05.2017
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    8.601
    Zustimmungen:
    3.183
    Also ich brau mir umgangssprachlich oft einen Kaffee, finde, das passt schon..
     
  6. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    585
    In Bayern fließt es blond mit weißer Crema nun auch schon aus den Siebträgermaschinen.
     
  7. freezy

    freezy Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke für das Feedback!

    Wenn ich bei der Gaggia flushe dann kommt zuerst mal ne Dampfwolke raus, ohne dass vorher auf Dampf gestellt gewesen wäre. Ich habe mir das so erklärt dass auch bei Einkreisern die Brühgruppe geheizt wird und die optimale Temperatur durch dessen Wasserfluss erreicht wird. Insofern würde es Sinn machen dass wenn das Wasser zulange in der Brühgruppe steht, überhitzt wird, nicht?

    Die Hebelanleitung stimmt mehr oder weniger?
     
  8. #8 Augschburger, 20.05.2017
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    8.385
    Zustimmungen:
    2.658
    Ich würde noch die Warnung mit dem Zurückschnalzen reinpacken - das soll schon manchen Unterkiefer böse lädiert haben...
     
  9. #9 espressionistin, 20.05.2017
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    8.601
    Zustimmungen:
    3.183
    Die Brühgruppe wird durch den Kessel mitgeheizt, das stimmt, allerdings sind beim Einkreiser deutlich geringere Temperaturen im Kessel vorhanden.
    In der Brühgruppe steht je nach Maschine ja auch kein eigenes Wasser, wie das bspw im Wärmetauscher eines Zweikreisers der Fall ist.

    Ok, bei der alten Gaggia schon, da ist die Brühgruppe nichts anderes als der Boden des Kessels, d.h. in dem Fall entspricht das Wasser, was in der BG "steht", dem Kesselwasser.

    Das wird über einen banalen Zweipunktregler irgendwo im Bereich um die 90 Gad gehalten.

    Ich denke mal, was bei dir rauskommt, ist eher verdunstetes Wasser als wirklich heißer Dampf. Denn der würde ja Temperaturen jenseits der 100 Grad voraussetzen. Das würde mich zumindest sehr wundern bei einer korrekt eingestellten Maschine.
     
    helges gefällt das.
  10. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.335
    Zustimmungen:
    2.026
    Ich weiss nicht, was da dann fuer Leute an der Maschine stehen, geh aber davon aus, dass das nur funktioniert, wenn die vorher von Dir gut geschult werden.
    Alleine mit dieser Anleitung kannst Du davon ausgehen, dass die Maschinen nicht lange bis zur Reparatur benoetigen.
     
  11. #11 korbinian, 20.05.2017
    korbinian

    korbinian Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    16
    Wie wär es denn mit Titel Brühanleitung. Ich war etwas "mislead by titel". "Brühanleitung würde auch einem Thread "Esspressosaufende Bierbrauer - ESBB" nicht vorgreifen :)
     
  12. freezy

    freezy Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hab den Titel mal geändert. Immer dieses schweizerdeutschdeutsch übersetzen, da passieren halt so Sachen. ;)

    @espressionistin: Der Flush hat ja noch den Vorteil, dass eventueller Kaffeerest vom Vorgänger gespült wird. Sollte zwar danach kommen, aber da denken wohl die wenigsten dran.

    @helges: "gut geschult" ist wohl ein bisschen hochgestochen. Mal gezeigt wie, sicher. Wieso meinst du dass die Maschinen bald Reparatur benötigen? Backflushen etc werde ich schon selber erledigen. Was würde laut Anleitung beim Bezug falsch gehen dass die Hardware hops geht?

    @Augschburger: Guter Tipp, werde ich reinnehmen!
     
  13. #13 espressionistin, 21.05.2017
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    8.601
    Zustimmungen:
    3.183
    Du musst es wissen, sind deine Kollegen. Notwendig ist es nicht, für meinen Geschmack sind diese Dinge (neben zB kilogenauen Tampangaben) der Grund, warum viele lieber die Finger vom Siebträger lassen, weil es immer irgendwie in 15stufiges Vodoo ausartet.
    Kann man machen, muss man nicht, ich finds schade, man kriegt auch ohne sowas einen passablen Espresso hin, der den Ansprüchen von 98% der Bevölkerung genügt.
    Ich würde die Anleitung lieber so schlank wie möglich halten, wenn du nicht willst, dass nach zwei Wochen die ersten Padmaschinen daneben aus dem Boden wachsen :).
     
    freezy und Piezo gefällt das.
Thema:

Brühanleitung