Brühdruckdruck steigt bei ECM Mechanika IV Profi

Diskutiere Brühdruckdruck steigt bei ECM Mechanika IV Profi im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Kaffee-Netz In den letzten Jahren habe ich viele Antworten auf meine Fragen hier im Kaffee-Netz bekommen. Vielen Dank dafür! Ein aktuelles...

  1. #1 Karl Neun, 04.12.2018
    Karl Neun

    Karl Neun Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kaffee-Netz
    In den letzten Jahren habe ich viele Antworten auf meine Fragen hier im Kaffee-Netz bekommen. Vielen Dank dafür! Ein aktuelles Thema konnte ich allerdings noch nicht mit Hilfe des Forums lösen, daher stelle ich meine Frage hier ein.
    Seit ca. 2 Jahren habe ich eine (damals neue) ECM Mechanika IV Profi in der Nutzung (Wasser wird gefiltert, 2-3 doppelte Bezüge/ Tag in der Woche, am WE mehr). Ich bin sehr zufrieden mit der Maschine. Entkalkt/ gewartet habe ich sie bisher noch nicht.
    Vor einigen Wochen sprang der Pumpendruck recht spontan auf ca. 12 bar, davor immer sehr konstant bei 9,5 bar (diese 9,5 bar waren unabhängig davon, ob das Wasser frei aus dem Brühkopf lief, gegen den getamperten Kaffee drückte oder ein Blindsieb eingespannt war).
    Nach Fehlersuche hier im Forum, habe ich den Druck mittels Einstellschraube am Geräteboden auf 9,5 bar gegen Blindsieb runtergeregelt. Bei freiem Wasserfluss liegt nun 8 bar an. Mit Kaffee habe ich einen unterschiedlichen Druck, je nach Mahlgrad und Verdichtung zwischen 8 und 9,5 bar.
    Der Druck ist immer am eingebauten Manometer gemessen. Mir ist zusätzlich aufgelassen, dass der Bezugshebel der E61, kurz vor dem Moment wenn der Druck von 8 bar auf z.B. 9,5 bar steigt, sich leicht absenkt...
    Ich kann mir da einfach keinen Reim drauf machen. Ihr?
    Besten Dank und viele Grüße
    Karl
     
  2. #2 Max1411, 04.12.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    3.049
    Hallo Karl, ich kann dir nicht exakt sagen, woran es liegt, hatte abee kürzlich mit einer Technika 4 Profi zu tun, die das selbe Problem hatte. Der Druck war ebenfalls zu hoch, sodass zusätzlich das Expansionsventil auslöste und Wasser vorne aus dem Knopfventil rieselte. Nachregulieren mittels der Bypassschraube war dann kein Problem. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit etwas Kalk an der Rota zu tun haben könnte.
    Auch diese Maschine hatte im Leerbezug grob 1-2 Bar weniger. Der Druck im Leerbezug wird nur gegen den Gicleur in der Brühgruppe aufgebaut. Der Anstieg auf die 9,5 Bar zeigt dir dann, dass du nun tatsächlich Brühdruck aufbaust, welcher auch die Einbaumechanik des Bezughebels betrifft und diesen dann wahrscheinlich leicht bewegt, das würde ich als normal einschätzen.

    Wenn du auch während dem gesamten Bezug nur 8 Bar aufbaust, hast du vermutlich zu wenig Widerstand im Puck.
     
    Karl Neun gefällt das.
  3. #3 Karl Neun, 05.12.2018
    Karl Neun

    Karl Neun Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Max1411,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort und die Erklärungen. Darf ich mich erkundigen, was du mit der Technika 4 Profi gemacht hast? Konntest du das Problem lösen? Hast du "nur" den Druck mittels Bypassschraube angepasst? Du schreibst von Kalk an der Rotapumpe. Kann man den Pumpenkopf abnehmen und Entkalken?
    Wo könnte ich sinnvollerweise anfangen mit der Fehlersuche? Ich habe die Maschine noch nie auseinandergenommen und weiß so recht auch noch nicht wie ich es anstellen soll. Bei meiner damaligen Gaggia Classic ging das nach dem "Learing by Doing" Prinzip ganz gut, aber hier?
    Besten Dank, Kalle
     
  4. #4 Max1411, 05.12.2018
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    3.049
    Ich hab nur den Druck wieder auf ca. 9 Bar mit der Bypassschrauber korrigiert, damit er nicht mehr gleich mit dem Auslösedruck des Expansionventils liegt. Mit Rotas kenne ich mich leider sonst weniger aus, weiß aber, dass @Küstenkaffee seine mal zerlegt hatte, vielleicht weiß der was. Er wird durch meine Markierung drauf hingewiesen.
     
    Karl Neun gefällt das.
  5. #5 Gandalph, 05.12.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.771
    Zustimmungen:
    10.739
    Das Problem liegt meistens am bypass der Pumpe, in Zusammenhang mit Kalk! Lässt sich der Druck nicht mehr sauber einstellen, oder kommt es zu wiederholten Problemen in dieser Richtung, würde ich Entkalken.

    Es lässt sich mit dem Zweikreiser einfach nur der Brühkreis entkalken.
    1. Maschine mit Fettlöser rückspülen! - bietet sich an das gleich vorab noch zu machen!
    2. max.Füllstand des Kessels herstellen - durch Ablassen einer größeren Menge Wasser im heißen Zustand - ca. 300-400ml! Die Maschine pumpt nach, und heizt auf, der max. Füllstand ist erreicht, und die Maschine wird den Kessel nicht nachfüllen, wenn sie ordnungsgemäß funktioniert - sie also dicht ist!
    3. Entkalker ( Amidosulfon-Basis 15gr./Ltr. ) in den Tank und Entkalkung durchführen, durch "Beziehen" - dabei immer wieder frischen Entkalker nachpumpen, und die Maschine auch einige Male stehen lassen, damit sich auch der Thermosifon entkalkt! Auch mit Blindsieb "Rückspülen", um die Gruppe zu durchspülen, und die Pumpe etwas dagegen anlaufen zu lassen - um Druck im System aufzubauen!
    4. Nach ausreichender Entkalkung sehr gut nachspülen - auch mehrmals stehen lassen, um den TS durchzuspülen!
    5. Fertig ... ! - man merkt es sofort an der etwas höheren Brüh-Temperatur, die man dann gegebenfalls korrigieren muss. Auch der Brühdruck kann nun eingestellt werden, falls er vom gewünschten Druck abweicht.
     
    Karl Neun und Max1411 gefällt das.
  6. #6 Küstenkaffee, 07.12.2018
    Küstenkaffee

    Küstenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    131
    Doa bin i!
    Ja, die gute Rotationspumpe;)
    Nur mal zum Verständnis: sowohl bei der Vibra als auch bei der Rota kann man keinen Druck richtig "einstellen" - so wie man beispielsweise Gas geben kann beim Verbrennungsmotor. Die lassen einfach nur einen Teil des zu "beschleunigenden" Wassers vorbei - Bypass halt. Und wenn dieser Bypass verkalkt und die eingestellten x% vom ankommenden Wasser nicht mehr unbeschleunigt vorbeilässt, geht halt alles Wasser in die Pumpe und der Druck steigt.
    Problem liegt also am Bypass-Ventil. Die Rotationskammer würd ich jetzt nicht auseinandernehmen, weil ja Druck kommt.
    Ansonsten auch gerne bei Youtube nach Rotary pump repair suchen.

    Feel Spaß!
     
    Karl Neun und Max1411 gefällt das.
  7. #7 Karl Neun, 07.12.2018
    Karl Neun

    Karl Neun Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank, ihr habt mir super geholfen! Ich mach mich mal an die Arbeit und werde hoffentlich bald wieder zufrieden meinen Kaffee schlürfen können! Besten Dank, Karl
     
    Gandalph gefällt das.
  8. #8 Karl Neun, 07.12.2018
    Karl Neun

    Karl Neun Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
  9. #9 Espressojung, 07.12.2018
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    833
    Bei Problemen mit der Druckeinstellung bei Rotas würde ich nur das Bypassventil kompl. demontieren
    reinigen/entkalken neu fetten und mit neuen Dichtungen zusammenbauen.
    Von einer kompl. Entkalkung der Pumpe würde ich die absehen.
     
Thema:

Brühdruckdruck steigt bei ECM Mechanika IV Profi

Die Seite wird geladen...

Brühdruckdruck steigt bei ECM Mechanika IV Profi - Ähnliche Themen

  1. ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus

    ECM Classika PID gibt kein Wasser mehr aus: Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand helfen, habe heute ganz normal die ECM in der Früh verwendet, dann gegen abends per Blindsieb mit...
  2. ECM Synchronika Dampflanze tropft am Ende des Dampfbezugs

    ECM Synchronika Dampflanze tropft am Ende des Dampfbezugs: Hallo liebe Kaffee-Freunde, mein Name ist Matthias, ich bin bereits seit einigen Jahren stiller Mitleser hier im Kaffee-Netz und habe vor allem...
  3. ECM Mechanika Slim Heisswasser funktioniert nicht mehr

    ECM Mechanika Slim Heisswasser funktioniert nicht mehr: Guten Morgen, ich bin seit kurzer Zeit stolze Besitzerin einer ECM Mechanika Slim, die bis jetzt immer top funktioniert hat - seit gestern aber...
  4. Upgrade von BZ10 auf ECM Mechanika V Slim?

    Upgrade von BZ10 auf ECM Mechanika V Slim?: Ich habe seit ca 8 Jahren eine BZ10 (ist mein erster Siebträger) und liebäugele aktuell mit einem Upgrade auf eine ECM Mechanika V Slim. Haltet...
  5. Siebträger mit einem Auslauf

    Siebträger mit einem Auslauf: Hallo an alle, Ich habe ECM Classika II Maschine, mitgeliefert wurde der 2er Siebträger. Welchen guten Siebträger mit einem Auslauf könntet ihr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden