Butterfly-Hilfe!!!

Diskutiere Butterfly-Hilfe!!! im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hilfe!!! Habe eine LaScala Butterfly seit mehreren Jahren. Plötzlich (seit 2 Tagen) hat sich folgendes verändert: Früher lief bei Beginn...

  1. pepi

    pepi Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe!!!

    Habe eine LaScala Butterfly seit mehreren Jahren.

    Plötzlich (seit 2 Tagen) hat sich folgendes verändert:

    Früher lief bei Beginn der Entnahme die Pumpe für ca. 3-5 Sek los, dann hörte man, wie der "Druck zunahm" (verändertes Pumpgeräusch") und der Espresso begann zu fließen.

    Jetzt läuft die Pumpe immer gleich, es dauert mind. 10 Sekunden und dann läuft "dünne Plörre", fast ohne Crema raus.

    Hab nichts geändert. Gleicher Espresso, gleiche Siebträger, gleiche Vorgehensweise. Temperatur ist ok (eher vom Gefühl etwas heißer als vorher). Habe den Mahlgrad auf etwas feiner gestellt, dann wird die "Crema (oder was davon noch für 3 Sekunden übrig ist) sehr dunkel.

    Hat jemand a) eine Ahnung, was das sein könnte oder b) einen Reparatur-Service im bayrischen Raum (Traunstein-Rosenheim) zur Hand?

    Vielen Dank,


    Peter
     
  2. #2 isomac86, 23.12.2011
    isomac86

    isomac86 Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Hallo,

    evtl. könnte es an der Pumpe selber liegen, dass sie keinen Druck mehr aufbaut oder das Expansionsventil arbeitet nicht richtig... Würde mir anfangs mal die Kennlinie der Pumpe anschauen und die Fördermenge messen. Ich glaube es ist eine ULKA EX5 verbaut.

    Grüße
     
  3. #3 Mr.Hanky, 23.12.2011
    Mr.Hanky

    Mr.Hanky Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Hallo,

    das gleiche Problem habe ich auch gehabt.

    Bei mir hat sich im Laufe der Zeit Kaffeefett im Duschsieb festgesetzt. Ich habe dann die gesamte Gruppe zerlegt. Nach 2 Jahren hatte sich in allen Ecken und Ritzen das Fett und auch Kalk abgelagert. Das schafft die Pumpe dann irgendwann nicht mehr.

    Evtl. kannst du mit Kaffefettlöser beim Rückspülen einiges rausholen. Eine Wartung wird dir aber nicht erspart bleiben.

    Wenn du Tipps brauchst für die Wartung dann kann ich dir eine Liste für Ersatzteile zusenden.

    GB aus Berlin.
     
  4. pepi

    pepi Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Danke, na das klingt ja doch nach weihnachtlicher Zerlegung.

    Hab aus lauter Verzweiflung heute noch mal einen Schluck Entkalker "ansaugen lassen". Da war ich ja total erschrocken, da kommt plötzlich "blaue", stinkende Brühe raus, und da soll später noch mal Kaffe draus getrunken werden???

    Hast Du das auch schon mal gehabt oder entkalkst Du immer nur im zerlegten Zustand?

    Braucht man denn üblicherweise Ersatzteile (O-Ringe) oder kriegt man sie auch so wieder zu?

    Wie ist es eigentlich mit Zitronensäure als Entkalker, die "stinkt" wenigstens nicht so...

    Viele Grüße nach Berlin,

    Peter
     
  5. pepi

    pepi Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Ach ja, was ich ganz vergessen habe: aus der Heisswasser-Düse (benutze ich eigentl nie) kommt nur noch Dampf, kein Wasser. Was hat es denn damit auf sich?

    Wenn ich da mal Wasser hab rausgelassen, dann war das trüb bis komisch aussehend/riechend, davon würde ich keinen Tee trinken wollen.

    Dazu gibts aber scheinbar auch ne ganze Menge Threads,

    ich sehe schon, es gibt noch viel zu lernen.......
     
  6. #6 W1cht3lm@nn, 23.12.2011
    W1cht3lm@nn

    W1cht3lm@nn Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    An der Stelle sollten die Alarmglocken läuten! Offenbar ist die Füllstandsautomatik defekt, und mit jedem Aufheizen und jeder Dampfentnahme sinkt der Wasserstand jetzt weiter bis dir irgendwann die Heizung durchbrennt.

    In Zusammenhang mit dem erwähnten Gestanks/Trübheitsphänomen und den Problemen beim Espresso wäre eine Generalüberholung/Entkalkung zu diesem Zeitpunkt sicher keine schlechte Idee.

    In jedem Fall sollte die Maschine vom Netz getrennt und bis zur Klärung des Kesselfüllstands nicht mehr weiter betrieben oder ausprobiert werden um Folgeschäden zu verhindern.
     
  7. #7 DucAnsen, 23.12.2011
    DucAnsen

    DucAnsen Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    25
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Ich glaub auch, dass du um eine Wartung/Zerlegung nicht herum kommst.

    Hast du den Entkalker direkt in den Tank eingefüllt u. dann durch die Maschine laufen lassen?

    Hoffe nicht, aus der Maschine solltest du dann nicht schnell keinen Kaffee trinken.
     
  8. #8 Mr.Hanky, 25.12.2011
    Mr.Hanky

    Mr.Hanky Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Hallo,

    ich kann mich den Vorrednern nur anschliessen.

    Lass die Maschine aus! Besorge dir einige Kilo Zitronensäure (2-3) und dann kannst du erst einmal schrauben.

    Eine komplette Überholung der Maschine wird dir nicht erspart bleiben.

    Du brauchst keine Angst vor der Arbeit zu haben. Das ist nicht kompliziert.

    Good luck.
     
  9. #9 isomac86, 25.12.2011
    isomac86

    isomac86 Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Hallo Peter,

    wie von meinen Vorschreibern schon richtig erkannt, scheint mit der Kesselfüllstandskontrolle was nicht zu stimmen. Entweder ist deine Sonde defekt oder die Blackbox hat einen Fehler... Trotzdem zerlegen und reinigen. Ich hab erst letztens meine Millenium vollständig zerlegt und alles fotografiert, somit könnte ich auch mit Bebilderung behilflich sein. Die zwei Maschinen sind ja ziemlich ähnlich aufgebaut. Nur Mut :cool:
     
  10. Oyster

    Oyster Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    4
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    darf ich mich da einmal anhängen ?

    Habe nach den Feiertagen das Problem, das beim einschalten die Pumpe leise brummt als zöge sie etwas Wasser in den Boiler. Das kann bis zu 5 min dauern, wenn ich dann den Griff betätige fängt sie dann dann an richtig zu fördern, daß aber auch sehr lange.
    Bei häufigem Warmwasserbezug läuft die Pumpe dann in immer kürzeren Abständen mehr oder weniger ständig.
    Jmd eine Idee was das sein könnte ?
    Weiterhin habe ich neuerdings dass Problem das nach dem Einschalten manchmal überhaupt kein Druck aufgebaut wird, sondern erst wenn ich einfach die Pumpe betätige beginnt die Butterfly Druck aufzubauen.

    Zu welchem Defekt passt das Fehlerbild ?

    Gruss
    Jens
     
  11. #11 Mr.Hanky, 28.12.2011
    Mr.Hanky

    Mr.Hanky Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: Butterfly-Hilfe!!!

    Hallo Oyster,

    es kann gut sein, dass der Wassrstandsfühler verkalkt ist. Das ist ein Metallstab, der in den Kessel ragt. Wenn sich dort im Laufe der Jahre Kesselstein ablagert, dann arbeitet der nicht mehr richtig.

    Lösung:

    ENTKALKEN
     
Thema:

Butterfly-Hilfe!!!