Butterfly-milch im tank?

Diskutiere Butterfly-milch im tank? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; So einer Sauerei!! Der Espresso schmeckte so sauer, eigentlich ein Indiz für zuwenig Hitze. Jetzt bin ich zufällig auf den wahren Grund...

  1. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    So einer Sauerei!! Der Espresso schmeckte so sauer, eigentlich ein Indiz für zuwenig Hitze. Jetzt bin ich zufällig auf den wahren Grund gekommen.Das Teewasser meiner Butterfly ist milchig trübe, ebenfalls das Wasser bei Leerbezug aus der Gruppe. , Wenn das Wasser eine Weile steht, senken sich Schneeflocken am Glasboden.

    Wie konnte das passieren? Ich lasse immer vor dem Aufschäumen einige Sekunden Dampf ab, und nach dem Aufschäumen säubere und entlüfte ich jedes Mal. Ausserdem spüle ich 2-bis dreimal zurück, alle 2 Wochen mit Kaffeefettlöser.
    Habe Kontakt mit dem (sehr netten) Lascala Kundendienst aufgenommen. Jetzt werde ich erstmal den Kessel ausspülen, in dem ich 4 mal Teewasser auslaufen lasse. Mal gucken, ob das hilft.
     
  2. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    0
    POTZBLITZ ! Das selbe ist mir bei meiner Butterfly auch passiert.... Hier in diesem Thread kannst du meine Geschichte mit der Butterfly nachlesen - sind sogar Fotos dabei. Der Kaffee hat aber nicht wirklich anders geschmeckt - glaub ich zumindest. Auf einmal wars wieder normal - stellte sich laut Wasserwerk als zuviel Luft im Wasser heraus...

    Aber, dass das jetzt einem zweiten Butterfly Besitzer auch passiert macht mich etwas neugierig - liegt es doch an der Butterfly?
    Aber woher kann es dann kommen? Hast du auch diesen Filtereinsatz neben dem Frischwassertank? Wenn das trübe Wasser auch aus der Brühgruppe kommt, dann kannst du Milch im Kessel ausschliessen - sind ja zwei getrennte Systeme. Zudem wäre der Kaffee dann etwas mehr als nur Sauer - das würdest du auch riechen.

    Bleib am Ball und berichte wie es ausgeht - bin da SEEEEHR interessiert.

    regards Michael
     
  3. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Michael,

    wie gehts Dir? Danke für die Info. ich hatte schon auf Milch getippt, denn diese Flocken die sich nach einiger Zeit absetzen erinnern an Milch. Hatte Deinen Beitrag schon gelesen-so ähnlich wie auf Deinem Foto sieht bei mir das Wasser aus, und aus der Brühgruppe läufts genauso trüb in die Tasse!! Milch entfällt also?

    Das ganze nervt, weil ich nach unserem Kalabrien-Urlaub Tazza Dóro Caffe aus Rom und eine Kalabrische Kellermarke ausprobieren wollte-
    ich lasse jetzt noch einen Behälter Wasser durch den Teeauslauf raus- mal sehen. Hoffentlich hilft mir dann der La Scale Kundendienst weiter. Abwarten und T E E... trinken

    Gruss!

    Jörg
     
  4. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jörg - hoffe du bist ansonsten noch zufrieden mit der Butterfly - ich bins auf jeden Fall noch - wie sagt Harald Schmidt? "Klasse Kaffee"

    Wäre aber wirklich interessant ob das ein Butterfly Leiden ist oder ob alle Maschinen dieselben Symptome aufweisen würdenm, wenn zb zuviel Luft im Wasser ist. Ruf vielleicht mal im Wasserwerk an - vielleicht ist das ja der Fall.

    Hast du auch diesen flüssigkeitsgefüllten Kalkfilter in der Maschine? Wenn ja, dann entferne den doch mal - und lass dann etwas Wasser durch die Brühgruppe laufen - vielleicht liegts auch an dem. Könnte ja auch sein, dass bei Halbzeit des Filters sowas auftritt. Ich mein was soll denn noch grossartig los sein wenn auch das Wasser aus der Brühgruppe diese Färbung hat. Bleibt ja nur noch der Kalkfilter übrig oder eben das Phänomen mit der Luft im Leitungswasser. Wie schmeckt das Wasser das aus der Brühgruppe und dem Tank kommt, bzw wie riecht es?

    Sag schon ;)

    lg Michael
     
  5. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Tipps, Michael!

    Bin noch nicht richtig zufrieden mit meiner Butterfly, Der Espresso / Cappuccino schmeckt säuerlich. Dürte wohl am Wasser liegen. Das Wasser habe ich ehrlich gesagt noch nicht pur probiert....aber teste ich morgen früh.

    Um den Wasserfilter zu umgehen, reicht es den Wasser-Schlauch einfach vom Enthärter abzutrennen? Und welchen muss ich abtrennen? Den mit dem Filter-Aufstecker unten dran?

    Schönen Gruss ins Wiener Umland,

    Jörg

    Ach, Süchtiger- habe Deinen Beitrag über Molinari gelesen bin angefixt, den möchte ich auch unbedingt probieren!!
    Sag mal wieviel Tassen guten Kaffee trinkst Du momentan täglich? Zählst Du noch??
     
  6. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    0
    Hmm wenn der Kaffee zu säuerlich ist, dann kann es natürlich viele Gründe haben. Wobei ich aber die Temperatur da fast ausschliessen mag -bzw probier einfach mal einen Espresso zu machen ohne vorher Wasser durch die Brühgruppe laufen zu lassen. Dann ist er sicher nicht zu kalt ;)
    Check mal die Härte deines Leitungswasser oder nimm mal stilles Mineralwasser.

    [quote:post_uid0]Ach, Süchtiger- habe Deinen Beitrag über Molinari gelesen bin angefixt, den möchte ich auch unbedingt probieren!!
    Sag mal wieviel Tassen guten Kaffee trinkst Du momentan täglich? Zählst Du noch?? [/quote:post_uid0]
    Naja ich hab aufgehört zu zählen - aber es hält sich in Grenzen. Vormittags 1-2 Cappuccino, Nachmittag meistens 1 Espresso, 1 Cappu, nach dem Abendessen noch einen Espresso. Das ist so die durchschnittliche Tagesration. Hatte letztens wieder mal Blucaffe - aber der hatte nicht die übliche Qualität und die Unmengen an Crema. War auch viel heller als sonst. Hab schon Angst gehabt, dass irgenwas mit der Maschine nicht stimmt. Also extra Gründlich rückgespült und gereinigt - hat nix gebracht. Molinari Caffe rein und alles war beim alten - so wie es sein soll. Lag wohl am Blucaffe - der war vielleicht schon zu lange beim Händler - mein extrem frischer Molinari war ja nur 2 Monate eingefroren *g*

    Aber ich hoffe, dass das Wasser bald wieder klar aus der Maschine kommt und der Kaffee bals 100% passt.
    Ich muss aber auch sagen, dass ich Espresso immer mit Zucker trinke, mir persönlich ist er ohne irgendwie zu bitter und auch zu intensiv - mit ist es perfekt.

    lg Michael
     
  7. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Michael,

    habe heute morgen die trübe Brühe probiert, stinkt nicht, schmeckt eher neutral. Branislav von La Scala rief heute an, er meint immer noch es sei Milch. Habe aber immer mindest zehn Sekunden vor dem Aufschäumen Dampf abgelassen.

    Ich probiers mal mit Volvic Wasser.

    Ach und kannst Du mir bitte erklären, wie ich den Wasserenthärter umgehen kann?

    Wenn das alles nicht hilft, müssen wohl Kessel und Leitungen vom Kundendienst gereinigt werden. Bei der Gelegenheit kann ich gleich den Kesseldruck auf 1,1 bar reduzieren lassen.

    Gruss, & einen schönen Tag,

    Jörg
     
  8. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Der Techniker war gerade da, heisst wie meine Unterwäsche-Lieblingsfirma Laperla. Er behauptet, ich hätte die ganze Zeit den Einsatz für Pods benutzt. Ausserdem glaubt er, der weisse Belag könne vom Kaffeefettlöser mit dem ich rückgespült habe, stammen. Oder doch am Enthärter liegen. Milch scheidet aus. Denn die Schneefloclen stinken nicht, und das Wasser ist trübe aus dem Tee- und Kaffeeauslauf

    Viele viele Theorien, mal gucken, jedenfalls will er die Auslauftemperatur regulieren, den Hebel der Brühgruppe fetten (der quietscht nämlich leicht) und die Temperatur reduzieren. Bin mal gespannt, Samstag soll ich sie wiederbekommen.

    Eine Frage an Butterfly-User, speziell Michael:

    Wie sieht denn der Auslauf Deiner Butterfly-Brühgruppe von unten aus? Hat die einen schwarzen Grummiring dran?


    Also guck bitte mal unter die Brühgruppe
    Deiner Butterfly- wäre schon absurd wenn die serienmässig mit eingebautem Pod Sieb ausgeliefert werden....

    Gruss aus Frankfurt,

    Jörg
     
  9. #9 muenchenlaim, 26.06.2003
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    Hallo!

    Ich bin ein williger Butterfly-Besitzer, der gerne bei seiner Maschine nachschaut und rückmeldet. Doch was ist mit "Pods" gemeint? Was ist mit " Auslauf der Butterfly-Brühgruppe / schwarzem Grummiring" gemeint?

    Das Thema quiteschender Hebel wurde hier schon besprochen. Die "Experten" haben diagnostiziert, dass hier beim Rückspülen Fett an einer Stelle gelöst wird, wo es eigentlich bleiben sollte. Der Tip war "Hahnfett".
    Bei mir stellt sich der Effekt immer nach 2-3maligem Rückspülen ein. Hahnfett (ist hitzebeständig und lebensmittelecht) für rund 3 EUR bei OBI in der Instalationaabteilung gekauft. Dicke Schraube am Hebel lösen - Gestänge herausziehen - einfetten - wieder zusammen schrauben. Ist in 60 Sekunden erledigt.

    Christoph
     
  10. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Butterfly User ;)

    Also meine Maschine sieht von unten so aus:

    [img:post_uid0]http://w01.my-files.de/brainf4ce/Oeffentlich/myPhotos/butterlyunten.JPG/butterlyunten.jpg[/img:post_uid0]

    Wäre mir neu, dass das ein Podsieb wäre - dieses Foto hab ich hier schon mal gepostet und keiner hätte was gesagt - sieht genauso aus wie bei allen anderen E61 Maschinen die ich bisher gesehn habe. Manche haben unten noch eine Schraube, aber das ist schon der einzige Unterschied.

    Der Hebel quietscht bei mir nach dem Rückspülen auch ab und zu - in den letzen 10 Monaten hat gereicht ihn nachher etwas vertikal zu bewegen, bzw. zu wackeln, danach war das Quietschen wieder weg.

    Das milchige Wasser ist wohl wirklich auf zuviel Luft im Leitungswasser zurückzuführen - laut Techniker vom Wasserwerk sieht das dann so milchig aus wenns erhitzt wird. der Kalk flockt dann aus -warum auch immer - wohl eine Reaktion mit dem Sauerstoff oder so.

    Anderes Wasser hast nicht probiert?
    Den Kalkfilter musst du nur überbrücken - auf beiden Seiten den Schlauch rausziehen und halt die zwei Schläuche miteinander verbinden.

    [quote:post_uid0]Der Techniker war gerade da, heisst wie meine Unterwäsche-Lieblingsfirma Laperla.[/quote:post_uid0]

    Es gibt auch einen guten Kaffee von Omkafe, der heisst La Perla - wenn ich mich nicht irre.
     
  11. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    hallo Christoph,

    klasse, dass es ausser Thomas auch noch einen butterfly-user gibt! Wie bist Du zufrieden? Welcher Espresso schmekct Dir am Besten auf Deiner Maschine?

    Leider habe ich keine Digital-Kamera, seufz, aber vielliecht kriegen wir das verbal hin:

    Mit Pods meine ich diese fertig gemahlenen Kaffee-Portionen, die man mit einem speziellen Einsatz auf der Butterfly laufen lassen kann. Gedacht für Büros oder Privatandwender, die sich die Mühle sparen wollen.

    Mit Auslauf bezeiche ich das Teil, unter das du den Siebträger klemmst., die Dichtung sollte täglich mit einer Bürste oder einem Schwamm gereinigt werden. Wie sieht dieses Sieb bei Dir aus? Schlicht aus Metall oder silbern mit einem Gummiring?

    Gruss,

    Jörg
     
  12. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Danke Thomas,!

    während ich an der Definitons-Antwort für Christop gewurstelt habe ist dein Bild eingetroffen.

    Mamma mia!!! dann habe ich wohl die ganze Zeit das falsche Sieb verwendet!! Bei mir war serienmässig das Sieb für Fertigportionen eingebaut... Da bin ich ja mal gespannt wenn ich Samstag meine Maschine mit dem richtigen Sieb bekomme- Das wird hoffentlich ein Geschmacks-Quantensprung!! Optisch sah er schon wie gesagt mit dem falschen Sieb perfetto aus!

    Wasser habe ich anderes probiert, änderte sich nix, habe auch mein normales Wasser abgekocht, das sah sofort ganz klar aus. Damit kann Wasserwerk wohl nicht in Frage kommen.

    Jetzt ist die Maschine erstmal bei Signore Laperla- bis Samstag. Danke! Ich halt auch auf dem Laufenden!

    Gruss ,

    Jörg
     
  13. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal was für ein Thomas postet hier in diesem Thread???

    [quote:post_uid0]Wasser habe ich anderes probiert, änderte sich nix, habe auch mein normales Wasser abgekocht, das sah sofort ganz klar aus. Damit kann Wasserwerk wohl nicht in Frage kommen.[/quote:post_uid0]

    Hab ich auch gemacht, war auch nicht trübe - scheint sich möglicherweise erst durch die Bewegung oder so zu zeigen - aber was solls bei mir wars nach 2-3 Tagen weg. Kann also nur das Wasserwerk oder eben der Kalklfilter gewesen sein. Ich hab damals den Filter nicht entfernt, war ein Fehler - sollte es wieder vorkommen ist es das erste was ich mache.

    mfg Michael
     
  14. #14 muenchenlaim, 26.06.2003
    muenchenlaim

    muenchenlaim Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    Hallo Jörg,

    also, bei mir schaut´s genauso aus wie bei Michael - ich weiß allerdings nicht, wie ich ein Digitalfoto ins Board bekomme (Miachel ist der Butterfly- und Board-Großmogul!).

    Ich bin mit der Butterfly seeehr zufrieden. Ich hatte vorher eine LIVIA 90 und zwei OSCAR (nein, nein - nicht parallel, sondern privat und fürs Büro gekauft). Einziger echter Nachteil scheint mir zu sein, dass das Wasser im Tank sehr warm wird - und damit zu Gegenteil von kaltem, frischen Wasser "verkommt". Ist aber z.B. bei der OSCAR auch so. Ich habe einen kleinen Erfahrungsbericht geschrieben. Steht unter "Erfahrungsbericht Espresso-Kaffeemaschinen -> Persönliche Berichte der Boardmitglieder.

    An Kaffesorten habe ich im Laufe der Zeit so ca. ein Dutzend Sorten durchprobiert. Die Nr. 2 in unserm Haushalt ist Langen-Kaffee, Spitzenreiter ist aber "New York" und zwar die Sorte mit 100% Arabica. Ja, ja, ich weiß: "Gehypte" durch den Feinschmecker-Test und nicht ganz billig (KG ca. EUR 24). Aber bei den Verbrauchsmengen in unserem 2-Personen-Haushalt bezahlbar. Und auch meine Frau, die vom Virus nicht infiziert ist, findet ihn ganz toll.

    Also - viel Spaß mit "unserer" Maschine. Christoph
     
  15. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Azazel"]Sag mal was für ein Thomas postet hier in diesem Thread???

    [quote:post_uid0]Wasser habe ich anderes probiert, änderte sich nix, habe auch mein normales Wasser abgekocht, das sah sofort ganz klar aus. Damit kann Wasserwerk wohl nicht in Frage kommen.[/quote:post_uid0]

    Hab ich auch gemacht, war auch nicht trübe - scheint sich möglicherweise erst durch die Bewegung oder so zu zeigen - aber was solls bei mir wars nach 2-3 Tagen weg. Kann also nur das Wasserwerk oder eben der Kalklfilter gewesen sein. Ich hab damals den Filter nicht entfernt, war ein Fehler - sollte es wieder vorkommen ist es das erste was ich mache.

    mfg Michael[/quote:post_uid0]
    Danke liebe Butterfly User!

    entschuldige vor allem Michael, ....die Hitze... und das fehlende Koffein....sympathische Menschen nenn ich dann schnell mal Thomas.

    Jetzt ist die Butterfly erst mal weg, entflattert im qiuetsch gelben Service-Mobil von Dottore Laperla-(Dank der Ähnlichkeit mit meiner Unterwäsche-Lieblingsfirma kann ich mir seinen Namen trotz Hitze und Koffein-Entzug merken).

    Dottore Laperla ist ein dickbäuchiger bartstoppeligerSüditaliener aus Bari, molto sympathico, in seiner ebenfalls quietschgelben kurzärmeligen Thermo-Weste sah er aus wie ein Formel eins-Rensstrecken-Überwacher.
    Mein Formel-Eins-Techniker parkte sein Service-Mobil auf der Strasse direkt vor zwei Tief-Garagen-Einfahrten- das aufgebrachte Rentner-Ehepaar im Opel Kadett wollte ihn schon lynchen....

    bin mal gespannt ob Laperla das picola problema bis Samstag richten wird. Meine Freundin ist jedenfalls traurig, dass es Freitag morgen keinen Cappuccio gibt... Ansonsten zeigte sie für meinen Perfektions-Bemühungen eher wenig Verständnis- Küche sah aus wie Sau, bis ich den richtigen Mahlgrad und die optimalen Einfüllmenge gefunden hatte, es braucht halt Zeit , Geduld und Leidenschaft bis zum annähernd perfekten Ergebnissen kommt... (Automaten sind halt einfacher....) Ach Frauen... sind halt zu pragmatisch! :;):
     
  16. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.274
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe dein F1 Techniker sitzt nicht gerade vorm TV Schirm, auf Premiere läuft grad das freie Training, und lenkt sich vom Butterfly "reparieren" ab.

    Wie gesagt, ich kann es nur noch auf 2 Komponenten zurückführen, das Leitungswasser und der Kalkfilter. Da ja auch trübes Wasser aus der Brühgruppe kommt, kann es ja nicht an Milch im Tank liegen. Ist ja ein Zweikreis-System - und überhaupt wäre der relativ kleine Wärmetauscher Inhalt recht schnell soweit verdünnt, dass man nichts mehr bemerken würde, bzw könnte. Wenn du denselben Filter hast wie meine Butterfly, dann ist es schon möglich, dass das Problem hier liegt.
    [img:post_uid0]http://members.aon.at/pewa/kaffee/filter.JPG[/img:post_uid0]
    Hättest mal den Filter überbrücken müssen - hab ich damals dummerweise auch nicht gemacht ;(

    lg Michael
     
  17. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]meiner Unterwäsche-Lieblingsfirma[/quote:post_uid0]
    hmmmm.....sag mal, Jörg....ist La Perla nicht eher was für Deine Freundin als für Dich? :p
    Egal, Dottore Laperla wird die Macchina schon wieder glasklar bekommen - ich tippe allerdings auch auf den Filter!
    Schönes Wochenende.....
     
  18. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Butterfly-User,

    danke für Eure Tipps! Heute morgen die Nachrticht von Frau Laperla- Dottore Laperla himself traute sich wohl nicht persönlich anzurufen, läuft auf Premiere immer noch das Formel eins Training??

    Die Rückstände sollen vom Kaffeefettlöser-Pulver stammen. Kesselreinigung soll 200 Euro kosten!!! Lascala lehnt laut Frau Laperla Reparatur auf Garantie/Kulanz ab.

    Grrrrrr.

    Habe alle 2 Wochen mit dem Pulver (halber Teelöffel) vom espressoshop rückgespült.

    Heute morgen habe ich meine alte Saeco aus dem Keller reanimiert, Espresso schmeckte auch meiner Freundin nach kalter Socke....
     
  19. jomod

    jomod Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    ach Michael,

    ich habe denselben Filter wie Deine Butterfly- frage mich wie beim Rückspülen Pulver in beide Systeme gelangen konnte.... Liegts am falschen Sieb?? Was meinst Du/ Ihr???

    Bin ratlos, und sauer, 200 Euro berappen sehe ich nicht ein, nö.
     
  20. #20 knurrfrosch, 27.06.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Tag zusammen,

    bin zwar nach wie vor einkreisig unterwegs, aber beim Rückspülen sollten sich die Maschinen doch nicht wesentlich unterscheiden.
    Also ich habs Rückspülen immer so verstanden, dass der Kaffeefettlöser das Kaffeefett in der Brühgruppe löst und dann durch das Magnetventil in den Tank bzw die Abtropfschale geleitet wird. So funktioniert es jedenfalls bei meiner Silvia. Ich pack den Fettlöser ins Blindsieb und spüle ihn durch den Brühkopf und das Magnetventil in die Abtropfschale. Wie also sollen auf diese Weise Rückstände vom Kaffeefettlöser in den Kessel kommen? Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

    mfg
    Frank
     
Thema:

Butterfly-milch im tank?

Die Seite wird geladen...

Butterfly-milch im tank? - Ähnliche Themen

  1. Philips EP5335 LatteGo Dampf nur-es kommt keine Milch

    Philips EP5335 LatteGo Dampf nur-es kommt keine Milch: hallo zusammen, vielleicht kann uns jemand helfen?! Unsere Philips EP5335 LatteGo ist ca. 6 Monate alt wird regelmäßig gereinigt (Brühgruppe,...
  2. Bester Zeitpunkt des Hinzufügens von heißer Milch?

    Bester Zeitpunkt des Hinzufügens von heißer Milch?: Moin. Was haltet ihr für den besten Zeitpunkt des Hinzufügens von heißer Milch (250ml auf 1000ml Kaffee)? Vor dem Brühen in die vorgewärmte...
  3. BFC Ela ohne Schlauch im Tank betreiben - Ideen

    BFC Ela ohne Schlauch im Tank betreiben - Ideen: Guten Morgen liebes Forum, da dies mein erster Beitrag ist, möchte ich mich auch kurz vorstellen. Ich bin Kristian, wohne seit einem Jahr in...
  4. Problem beim Milch aufschäumen

    Problem beim Milch aufschäumen: Moin zusammen, ich bin von H-Milch auf Vollmilch aus Flaschen (3,8%) umgestiegen. Ich bekomme ums Verrecken nix anderes als H-Milch ordentlich...
  5. Giotto-Tank für ECM Technika II?

    Giotto-Tank für ECM Technika II?: Der Tank meiner ECM Technika II ist defekt, neu gibt es ihn ja nicht mehr. Kann mir jemand sagen, ob der von der Rocket Giotto passt? Er sieht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden