BZ 10 verliert schnell den Druck

Diskutiere BZ 10 verliert schnell den Druck im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo ihr Lieben, nach vielen Jahren ungestörten Kaffeegenuss habe ich leider ein Problem mit der " Neuen". Die BZ 10 heizt normal schnell hoch,...

  1. Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Hallo ihr Lieben,
    nach vielen Jahren ungestörten Kaffeegenuss habe ich leider ein Problem mit der " Neuen".
    Die BZ 10 heizt normal schnell hoch, jedoch kann ich keinen bzw nur sehr wenig Dampf beziehen. Eher ein laues Lüftchen. Der Kaffeebezug und die Heißwasserausgabe funktionieren. Das Druckmanometer ist auch in Ordnung, kann sehen wie der Druck ansteigt und auch wieder abfällt.
    Ist es richtig dass bei diesem Modell der Druckausgleich des Kessel mit am Prestotat Ventil sitzt? Habe die Begrifflichkeit nicht mehr so parat, lange her dass ich meine Bezzi 99 überholt habe.
    Habe den Eindruck dass im Kessel ein zu hoher Wasserstand ist. Bei 0,5 bar kesseldruck kommt schon reichlich Wasser aus der Heißwasser-Ausgabe.
    Da ich wirklich keinerlei Elektrik Verständnis habe kann ich leider nichts durchmessen. Habt ihr vielleicht einen Vorschlag für mich?
    Vielen Dank, liebe Grüße Gerd
     
  2. #2 Londoner, 26.08.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    1.559
    Hallo Gerd,
    Ich denke bei den beschriebenen Symptomen ist durchmessen auch weniger angesagt.
    Handelt sich bestimmt eher um Themen, die den Wasserkreislauf betreffen.

    Ja. Ich würde mir zum Einstieg mal zwei Punkte ansehen:
    1. Die Wasserstandssonde im Kessel.
    Wenn die Sonde im unteren Bereich stark verkalkt ist, wird der Kessel höher mit Wasser befüllt bis die Elektronik das "Wasserstand ok"-Signal gibt.
    Das mag zu deiner Beobachtung passen, dass eventuell zu viel Wasser im Kessel ist.
    Die Sonde (Teil Nr. 6 hier Bezzera günstig Kaufen Spezialist für Kaffeemaschinen), lässt sich durch Lösen der Mutter (Nr.3)
    einfach nach oben rausziehen. Dann mal schauen, wie verkalkt sie ist und ggf. reinigen.

    2. Das Entlüftungsventil am Pressostat
    Wie du schon richtig sagtest, ist es bei der BZ10 eine Kombi aus Pressostat, Sicherheits- und Entlüftungsventil.
    Das Entlüftungsventil hängt dabei gerne mal, kann man aber auch zumindest mal zerlegen und reinigen.
    Hier (auf dem ersten Foto oben) sieht man den Aufbau ganz gut: Bezzera BZ10: Entlüftungsventil schon wieder kaputt
    Alles etwas fummelig, aber lässt sich auf jeden Fall reinigen.
    Sollte das nicht funktionieren ist im gleichen Beitrag auch ein Umbau beschrieben, wie man die original Pressostat-Kombi auch auf drei separate Bauteile, also Presso, Entlüftungsventil und Sicherheitsventil umbauen kann.
    Ich würde aber erstmal schauen, ob das Ventil deiner Maschine nicht nur verkalkt ist und daher hängt.
     
  3. Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, danke für die schnelle Antwort. Den Pegelsensor hatte ich schon,der ist und war sauber. Dann schaue ich mir jetzt das Presto Multiteil an.
    Grüße
     
  4. #4 Londoner, 26.08.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    1.559
    Hast du mal geschaut, ob der Wasserstand denn passte? Also nicht höher stand, als die Sonde in den Kessel ragt?
    Wenn das Wasser höher steht mag auch das Magnetventil zur Kesselbefüllung nicht in Ordnung sein und darüber wird auch beim Bezug Wasser in den Kessel gedrückt.
    In der Regel sieht man das aber auch am Bezugsdruck, dass der dann eher im niedrigen Bereich bleibt.
     
  5. Oseki

    Oseki Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    2.804
    Es kann auch ganz einfach die Dampfdüse sein. Sie Löcher setzen sich mit der Zeit mit Milchresten zu. Dentalstix eignen sich hervorragend zur Reinigung.
     
  6. Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
     
  7. #7 Gerd N, 21.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2022
    Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Ja das ist tatsächlich möglich. So genau weiß ich es nicht mehr, ehrlich gesagt steht die Maschine schon über ein Jahr in der Ecke....hatte immer anderes zu tun, war ja meine alte Büro Maschine, so auch die letzten Wochen, einfach nicht dazugekommen....und bei mir zu Hause steht ja meine treue Bezzi 99 die es ja immer tut. Dachte ich bis gestern.
    Neues Thema und erst einmal Danke an dieser Stelle
     
  8. #8 ergojuer, 21.09.2022
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    1.247
    Wenn
    -nach dem ersten Dampfbezug und dem damit verbundenen lauen Lüftchen der Kesseldruck schlagartig auf ca 0,5 bar abfällt
    - und die Maschine nach dem erneuten Hochheizen anschließend wieder eine normale Dampfleistung zeigt
    Dann ist es 100%ig ein hängendes Entlüftungsventil.
    Mit dem ersten Dampfbezug wurde der Kessel dann von Hand entlüftet.

    Auch das spricht für ein klemmendes Entlüftungsventil.
     
    weinbauer gefällt das.
  9. burnt

    burnt Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    49
    Steigt der Kesseldruck denn nach der Dampfentnahme wieder an? Oder bleibt dieser niedrig?
     
  10. Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Der Druck bleibt niedrig, der Kessel überfüllt.
    Werde nächste Woche mal weitersuchen.
     
  11. Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Moin, perfektes Wetter für die Werkbank.
    Habe eben alles wieder zusammen gebaut... leider alles wie vorher.
    Ein kurzer Dampfstoß, dann nur noch minimaler Druck am Dampfventil. Leitungen und Ventil sind sauber.
    Was aber jetzt aufgefallen ist, hatte ich leider vergessen:
    Schon ab 0.5 bar fließt reichlich Wasser aus dem Heißwasserhahn.
    Das spricht doch für eine Überfüllung, richtig?
    Das Magnetventil zur Kesselbefüllung hatte ich gereinigt.
     
  12. #12 Londoner, 24.09.2022
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    2.626
    Zustimmungen:
    1.559
    Nein, würde ich nicht sagen.
    Grad mal bei meiner Livia (ähnlich aufgebaut) probiert, da läuft auch schon bei 0,5bar ordentlich Heißwasser und die Maschine überfüllt definitiv nicht. Hab sie grad vor 14 Tagen noch komplett gereinigt, entkalkt und geprüft.

    Tippe dann auf meinen zweiten Punkt oben:
    Das Kombiventil aus Presso, Entlüftungs- und Sicherheitsventil.
    Könnte mir vorstellen, dass die Zuleitung oder das Ventil selbst verkalkt sind und daher der Kessel nicht entlüftet wird, sowie der Presso nicht orfentlich arbeitet.
     
  13. Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    OK, dann noch einmal das Kombi Ventil und alle Leitungen kontrollieren
     
  14. Gerd N

    Gerd N Mitglied

    Dabei seit:
    26.08.2022
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Da finde ich nichts. Habe mich jetzt an deinen Tip mit der Füllstandskontrolle erinnert, das Wasser im Kessel ist über der Sonde. Und ab 0,2 bar kommt schon Wasser aus dem FW Hahn. Also suche ich da noch einmal. Das Manometer für den Bezugsdruck ist schon vor langer Zeit abgeraucht bzw die Leitung dicht, da kann ich nichts schauen.
     
  15. burnt

    burnt Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    49
    Meine BZ07 hatte das gleiche seltsame Verhalten an den Tag gelegt @Gerd N, daher auch die Frage nach dem Kesseldruck. Bin folgendermaßen vorgegangen:

    • Entlüftungsventil gesäubert (war notwendig, hat aber das Problem nicht beseitigt
    • Pressostat gewechselt -> keine Verbesserung
    • Füllstandsonde gesäubert, keine Änderung
    • Anlegethermostat sah übel aus und das hatte ich sowieso als Ersatzteil da, also aus purer Verzweiflung dieses auch getauscht -> Voila, wieder ordentlich Druck auf dem Kessel!
    Erklären kann ich dir das nicht - bin davon ausgegangen, dass das Thermostat nur zwei Zustände kennt: zu heiß, Sicherung springt raus oder eben nicht zu heiß, es darf geheizt werden... :confused:
    Offenbar kann das Teil aber auch so defekt gehen, dass nicht mehr mit voller Leistung geheizt wird - so zumindest meine Vermutung, gemessen habe ich das nicht.
    Vielleicht hilft dir das ja weiter, so ein Anlegethermostat ist nicht teuer und (zumindest bei der BZ07) schnell gewechselt.
     
Thema:

BZ 10 verliert schnell den Druck

Die Seite wird geladen...

BZ 10 verliert schnell den Druck - Ähnliche Themen

  1. Cimbali M21 D1 verliert schnell Druck

    Cimbali M21 D1 verliert schnell Druck: Hallo Leute! Nachdem ich vor ca. 3 Monaten von Kailash eine gebrauchte Cimbali M21 D1 gekauft habe (Danke nochmals an dieser Stelle) - und ich...
  2. Lelit Bianca PL162T verliert viel Wasser

    Lelit Bianca PL162T verliert viel Wasser: Hallo, Ich habe seit ca. 3 Jahren eine Lelit Bianca. Seit 2 Wochen etwa tritt allerdings aus dem Ventil (?) unter dem Überdruckventil sehr viel...
  3. ECM Synchronika verliert Wasser

    ECM Synchronika verliert Wasser: Liebe Kaffee-Profis, ich habe eine 18 Monate alte Synchronika. Sie wird mit Festwasseranschluss betrieben. Gestern habe ich sie entkalkt, heute...
  4. Quickmill 3035 - verliert Druck während des Bezugs

    Quickmill 3035 - verliert Druck während des Bezugs: Hallo Zusammen, heute bin ich es, der Eure Hilfe benötigt. Meine 10 Jahre alte Quickmill 3035 verliert Druck während des Bezugs. Da ich keinen...
  5. QUICKMILL Rubino verliert Temperatur

    QUICKMILL Rubino verliert Temperatur: Hallo! Habe folgendes Problem. Teilweise verliert die Rubino (1 Jahr alt) deutlich an Temperatur. Der Coffee Sensor zeigt normal so um die 94...