BZ 35 macht sehr sauren Espresso

Diskutiere BZ 35 macht sehr sauren Espresso im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Eben war die Maschine wieder in Betrieb. Ordentlich inkl. Siebträger durchgeheizt, vor dem Bezug kein Flush gemacht. Tatsächlich ist der Espresso...

  1. nickxx

    nickxx Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Eben war die Maschine wieder in Betrieb. Ordentlich inkl. Siebträger durchgeheizt, vor dem Bezug kein Flush gemacht. Tatsächlich ist der Espresso nun bitter und sauer zugleich.
     
  2. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    1.333
    Bitter und sauer zugleich spricht eigentlich für Channeling. Hab nicht den ganzen Thread verfolgt, aber welche Mühle hast du und bist du im Besitz eines bodenlosen Siebträgers?
     
  3. nickxx

    nickxx Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Meine Mühle ist eine Eureka Mignon MCI. Die Mühle ist erst dieses Jahr angeschafft worden, schätzungsweise irgendwas zwischen 10 und 20kg Bohnen sind mit dem Mahlwerk gelaufen.

    Einen bodenlosen Siebträger habe ich leider nicht. Immerhin: Die Kaffepucks fallen sauber und meist im ganzen Stück heraus. Oben und unten ist die Oberfläche glatt. Könnte dennoch Channeling möglich sein? Bin ich mit dem tampen fest genug? Oder ist der Druck ausreichend, sobald der Puck dicht und sauber nach dem Bezug bleibt?

    Bitter und sauer ist es auch nur bei „überheißer“ Brühgruppe. Nach einem Coolflush ist das Bittere weg und es ist nur sauer.
    Alles wirklich merkwürdig. Aber ich gebe nicht auf :)

    Plumpe Frage: da ich die gesamte Vorgeschichte der Maschine nicht kenne und sie auch ein bisschen betagt ist... Kann die Temperatur evtl. ungleichmäßiger während des Brühprozesses verlaufen durch einen stark verkalken Wärmetauscher? Wie würde sich das bemerkbar machen? Meine Vermutung wäre, dass die Temperatur durch das lange Durchheizen im ersten Moment gut ist aber dann eventuell stark abfällt zum Ende der Bezugszeit. Wäre so etwas möglich und plausibel?
     
  4. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    1.333
    Unabhängig vom Problem eine sehr sinnvolle Anschaffung.

    Möglicherweise durch Randchanneling...

    Das halte ich für denkbar.

    Wolltest du nicht sowieso entkalken? Das würde ich ohne Kenntnis des Ist-Zustandes empfehlen.
     
  5. #25 Uno22517, 24.10.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Wäre schon merkwürdig, wenn das auch bei verschiedenen Mischungen und auch mit dem großen Sieb immer Channeling wäre. Die MCI ist ja eine super Mühle (hab selber eine). Könnte natürlich sein, dass der WT total zugekalkt ist. Aber hast Du nicht die Temperatur während des Bezugs im Puck gemessen? Klar, ein Blick in den Wärmetauscher wird sich schon lohnen. Alternativ dazu: der Tipp mit der Volvic am Zulauf. Dann kannst Du Dein Filterwasser als Ursache ausschließen.
     
  6. nickxx

    nickxx Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Alles klar! Wieder ein paar Punkte zum durchprobieren! Ihr seid super!

    Die Tage werde ich mich mal ransetzen die eine oder andere Dichtung ordern und dann endlich mal demontieren. Wer weiß, wie es da aussieht. Nächste Woche wird dann auch etwas Mineralwasser gekauft. Bodenloser ST klingt in jedem Falle auch interessant und wird bald getestet :)

    Grr... viel Hektik in der Firma und wenig zuhause. Ich werde einige Zeit brauchen, bis ich alle Punkte durch habe, aber ich berichte, sobald ich neue Erkenntnisse habe!
     
  7. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    1.333
    Es gibt ja mittlerweile sehr günstige Stab/ Endoskopkameras mit LED-Beleuchtung für den Anschluss ans Smartphone. Der Durchmesser ist teilweise so gering, dass man damit mitunter durch eine aufgeschraubte Ventilöffnung (bspw. Entlüftungsventil) zumindest einen groben Eindruck des Innenraums gewinnen kann, ohne direkt komplett demontieren zu müssen.

    Screenshot_20201025-003000_eBay.jpg
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  8. #28 Dale B. Cooper, 25.10.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    2.698
    Am Siebträger liegt es nicht. Den Unsinn mit kalten ST liest man ja immer wieder..

    Bist du sicher, dass du Espresso ansich magst?

    Bodenloser ST ist halt gut, um channeling to erkennen. Und tolle YouTube Videos zu machen...
     
  9. nickxx

    nickxx Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Klaro, Espresso mag ich sehr - seid dem ersten Italienurlaub mit einem guten Espresso im Süden gefallen mir besonders intensive Espressi. Der typische Filterkaffee in Deutschland hingegen ist wirklich nichts für mich. Selbst mit viel Milch nur Qual statt Genuss :)

    Vielen Dank für den Tipp mit dem Endoskop. Für die Zukunft sicher interessant. Ich bestelle jedoch trotzdem Dichtungen, auch weil ich kleines sporadisches Leck habe, was ohnehin bald abgedichtet werden sollte.

    Ich glaube, dem Problem näher gekommen zu sein. Im Sommer habe ich wunderbare Espressi aus der Maschine bekommen. Besonders mit höherem Robustaanteil kam Italien ins Haus. Plötzlich wurde es dann vor ein paar Wochen unerklärlich sauer.

    Heute wurde gut gekocht, Küche sehr warm, die 3 m Wasserschlauch zur Maschine dürften auch sehr warm gewesen sein. Siehe da: ein guter Espresso kam heraus. Dann aber schon der zweite Bezug saurer!
    Nun habe ich einen Test gemacht, erst das kalte Wasser mit Festanschluss laufen lassen = sauer. Dann in einer Kanne selbiges Wasser etwas stehen und auf Raumtemperatur warm werden lassen. Tatsächlich war dann deutlich weniger Säure im Espresso.

    Nächster Test: neue Temperaturmessung, jedoch mit neuer Messsonde. Auch hier 96 Grad. Aber: bereits nach wenigen Sekunden sinkt die Temperatur im Siebträger mit Kaffee während des Bezuges auf bis zu 84 Grad ab. Hierbei war die Maschine seit mehreren Stunden an, der Siebträger nebst Sieb, bis auf die Zeiten fürs Befüllen und Tampen, im Brühgruppen-Bajonett eingehängt.

    Scheinbar leitet der Wärmetauscher tatsächlich nicht mehr so stark die Wärme. Zumindest fällt die Temperatur doch sehr stark ab. Ziemlich gemein, dass das vorherige Thermometer das Absinken nicht angezeigt hat!

    Aber dennoch: einen bodenlosen will ich trotzdem gerne probieren. Für gelegentliche 1er Aktionen fehlt mir auch ein 2. ST - stattdessen ist ein bodenloser doch ganz gut, wieder etwas zum Testen. Und ja, die Optik mit dem cremigen „Kaffeezapfen“ dem Nespresso-gewohntem Besuch unter die Nase reiben ist gleich eine neue Form der Angeberei. Aber vorerst muss die Säure weg. Sonst kriegt der Besuch erst einmal nur Bialetti :D
     
  10. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    1.333
    Klingt für mich stark nach Verkalkung. Welches Wasser (Härte) verwendest du?
    Ps. Wenn du Filterkaffee mit entsprechenden Bohnen frisch gemahlen aufgießt, änderst du möglicherweise noch deine Meinung. Da geht die Sonne auf.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  11. #31 Dale B. Cooper, 25.10.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    2.698
    Auf jeden Fall mal den HX ausbauen, würde ich denken..
     
  12. #32 Uno22517, 25.10.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    und ist wesentlich einfacher sauber zu halten. Vor allem der Auslauf....
    Ich nutz nur noch den.
     
  13. #33 Uno22517, 26.10.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Ich würde wahrscheinlich noch überlegen, künftig mit der Wasserhärte noch etwas runterzugehen. Also eher 6-7 als 8-9. Dabei aber den pH-Wert im Auge behalten, soll nicht zu sauer werden.
     
  14. nickxx

    nickxx Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Es ist passiert! Die Maschine wurde jetzt komplett demontiert, alle Teile vollständig entkalkt. Es hat sich tatsächlich eine große Menge Kalk abgelagert. Gerade der Wärmetauscher war gut durch Ablagerungen isoliert.

    Soeben zittrig Maschine angeschaltet, überall geguckt, ob hoffentlich alles dicht ist, Toi toi toi, bisher kommt nichts raus.

    Zum Testen habe ich die billige Arabica vom Aldi genommen. Siehe da: gerade einen Lungo gekocht. Himmelweiter Unterschied! Selbst die billige Bohne ist sehr gut trinkbar, die Säure ist weg, die Temperatur über den Bezug erheblich stabiler geworden.

    Das Einzige was mir nun beim Testbetrieb mit geöffnetem Gehäuse auffällt, dass im Relaisblock manchmal ein Lichtbogen erscheint. Ist das bei diesem Lastrelais durchaus normal oder ist es Zeit, das Relais zu ersetzen?
     
    klemmi86 gefällt das.
  15. #35 Uno22517, 02.11.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    falls Du an die Kontakte halbwegs dran kommst: sind die schwarz? Dann mit feinem Schleifpaper blank schleifen. Wenn Du Kontaktspray hast, davon auch etwas drauf.
     
  16. #36 coffeefreak, 02.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.11.2020
    coffeefreak

    coffeefreak Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    8
    Wenn du die Maschine einschaltest und sie hochgeheizt ist, so versuche die Dampflanze zu öffnen und schau mal ob es konstant dampft oder ob nur ein laues Lüftchen rauskommt. Im zweiten Fall das Entlüftungsventil zerlegen - was aber bei der 35 etwas blöde ist da sie ein Riesenventil besitzt welches auch als Sicherheitsventil gleichzeitig fungiert.
    Ich habe nur den ET gelesesen und vielleicht hilft es dir oder auch anderen die vor dem selben Problem stehen.
    Sauer bedeutet zu kalt und in den meisten Fällen ist es ein fehlerhaftes Entlüftungsventil welches "hängt ".
     
  17. nickxx

    nickxx Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Gestern habe ich beide Punkte kontrolliert:
    Die Kontakte vom Relais sehen ziemlich gut aus, keine Ablagerungen. Da ich es für einen 10er bekommen kann, tausch ich es dann doch lieber aus, bevor irgendwann etwas schmort. Wenn Lichtbogen entstehen, dann ist das auch innerhalb der „Kunststoffglocke“.

    Das Entlüftungsventil hängt tatsächlich manchmal. Das entlüftende Zischen beim Aufheizen ist dann nur sehr kurz oder auch gar nicht zu hören. Entkalkt habe ich es auch - ein sporadisches Hängen hat es leider noch immer. Leider mit ca. 50€ ist der Brummer nicht ganz billig, aber wenn es gleichzeitig Sicherheitsventil ist, will ich an Sicherheit lieber nicht sparen und demnächst das Ventil ersetzen.

    Wenn ich mit der Dampflanze diszipliniert entlüfte und ohnehin nach der großen Entkalkung kommen wirklich gänzlich andere Ergebnisse aus der Maschine. Ich bin auf einem guten Weg dank Euch! Vielen Dank für eure Hilfe!

    Im Zuge der Entkalkung habe ich natürlich noch einmal die Einstellung vom Pumpenbypass und Pressostaten kontrolliert und teils auch korrigiert. Hierzu lese ich unterschiedliche Meinungen. Welchen Druck, gegen ein Siebträgermanometer gemessen, ist bei Rotationspumpe korrekt? Momentan habe ich 9 bar eingestellt. Den Pressostaten stell ich momentan über die Temperatur ein - sofern das Messergebnis überhaupt so aussagekräftig ist durch Fehlerpotential bei der Messung. Aber auch hier sind von 88 bis 96 Grad viele Angaben zu finden. Welche Temperatur ist empfehlenswert? Momentan liege ich bei 92-94 Grad bei meinen Messungen.
    Demnächst soll auch ein Kesselmanometer an die Maschine kommen. Was wäre ein idealer Kesseldruck für so eine Maschine? Von 1,1 bis 1,4 bar habe ich hier auch schon alles gelesen :) Wobei 1,4 bar auch schon oberer Grenzwert des Pressostaten bedeuten würde. Von der Schraubenstellung des Pressostaten geschätzt dürfe ich grob irgendwo bei 1,2-1,3 bar liegen. Das Manometer wird Licht ins Dunkel bringen :)
     
  18. #38 Uno22517, 05.11.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Passt. Kann man aber zum Probieren auch mal ein halbes bar höher oder niedriger drehen.
    Der Kesseldruck beeinflusst die Brühtemperatur. Wenn der Kaffee etwas heißer sein dürfte, mit dem Druck etwas hoch und umgekehrt. Das kommt auf die Mischung an, die Du verwendest. Wenn der Milchschaum bei dem Druck nicht recht werden will, evtl. eine andere Düse besorgen. Bei Tidaka im Shop gibts je nach Druck entsprechende Düsen. Meine Reneka hat eine Sechslochdüse. Optimal, wenn man gerne große Blasen im Schaum hat :confused:. Aber bin grad zu geizig, mir eine andere zu kaufen.
     
  19. #39 Uno22517, 05.11.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Wäre zu überlegen, an der Stelle ein standard- Entlüftungsventil mit Tasse zu verbauen und an passender Stelle anderswo ein normales Sicherheitsventil. Dann kannst Du bei Bedarf getrennt warten oder tauschen.
     
  20. #40 Uno22517, 05.11.2020
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    72
    Kommt mir etwas niedrig vor. Wie ist der denn ungefiltert?
     
Thema:

BZ 35 macht sehr sauren Espresso

Die Seite wird geladen...

BZ 35 macht sehr sauren Espresso - Ähnliche Themen

  1. Ascaso STEEL UNO PID

    Ascaso STEEL UNO PID: Seit einer Woche habe die Ascaso UNO PID. Eine tolle Maschine, ich probiere noch rum, um den bestmöglichen Espresso herzustellen. Aber zwei...
  2. Carimali Uno macht beim Eischalten keinen Muks

    Carimali Uno macht beim Eischalten keinen Muks: Erstmal Hallo, unsere Carimali Uno stand jetzt einige Zeit rum, beim Einschalten macht sie keinen Muks und das Wasser kommt zum Expansionsventil...
  3. Vorteile getrennter Mühlen für Filterkaffee und Espresso

    Vorteile getrennter Mühlen für Filterkaffee und Espresso: Ich habe momentan eine Graef CM800, welche ich nachdem meine Siebträgermaschine vor längerer Zeit den Geist aufgegeben hat, für Brühkaffee...
  4. Seeking Help

    Seeking Help: Hi everyone, I am working on a project in order to understand people's behavior regarding coffee purchases online. Would any of you like to have...
  5. Kaufberatung KVA, Siebträger, oder was soll es sein?

    Kaufberatung KVA, Siebträger, oder was soll es sein?: Hallo zusammen, zuerst einmal freue ich mich dass Forum hier gefunden zu haben. Habe tatsächlich hier schon viel gelesen und auch einige Sachen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden