BZ99 bildet Kondenswasser

Diskutiere BZ99 bildet Kondenswasser im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich bin noch recht neu hier, war bisher nur passiver Leser nur bin ich nun mit meinem Latein am Ende :/ Aus meiner BZ99 die ich vor drei...

  1. #1 Nibitor, 15.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich bin noch recht neu hier, war bisher nur passiver Leser nur bin ich nun mit meinem Latein am Ende :/

    Aus meiner BZ99 die ich vor drei Jahren gebraucht erworben habe (Bj 08) war ich eigentlich immer zufrieden, vor zwei Jahren musste ich die "Schaltung?" unterhalb der Black Box tauschen, die war innen verschmort und ich hatte einfach ein neues Teil bestellt.
    Seit ca 6 Monaten sifft die Maschine Kondenswasser aus dem Gehäuse. Der Wassertank wird dabei so warm, das das Wasser bestimmt um die 45 Grad hat, am Deckel und sonst überall bildet sich Kondenswasser nach ca 100 Minuten, da tropft dann aus und bildet regelrecht nen kleinen See auf der Arbeitsplatte.

    Mir ist aufgefallen, am Kessel ist oben ja ein Ventil das dies Permanent vor sich hin dampft und kleine Wassermengen ausspuckt. ggf liegt es daran?!

    Ich habe das Gefühl das die Maschine einfach viel zu heiß wird und ich habe den Pressostaten im Verdacht obwohl dieser nie verstellt wurde.

    Zu dem Spritzen aus diesem Ventil habe ich mal ein Video hochgeladen:



    Wer kann mir hier mit Rat helfen? Wer kann mir einen Werkstatt in NRW empfehlen? Bin gerade von Berlin nach Paderborn gezogen und kann zumindest hier sowie in Bielefeld nichts finden.

    Ich trinke nur Latte und Cappuccino, der schmeckt auch sehr gut soweit, hin und wieder zieh ich mal nen Lungo der schmeckt nur bei jedem zweiten Bezug so richtig gut. Ich heize immer ca 40 Minuten vor, mach nen kurzen Leerbezug bis das spratzeln kommt.

    Die Puks selbst sind total ok, keine Krater, zerbrechen auch nicht beim ausklopfen.

    Thermometer, Manometer, habe ich alles nicht ... traue mir auch selbst nicht sehr viel zu,...Informatiker ^^

    Pumpe ist Ulka und das Pressostat das mit der Schlitzschraube und der weißen Markierung.
     
  2. #2 nautilus1959, 15.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    hallo und Willkommen hier im Kaffee-Netz ;)

    meinst du das Ventil vorne mit dem Stift oben?
    das ist das Antivacuumventil, dieses Ventil schließt bei einem gewissen Druck wenn die Maschine aufheizt.
    beim Abkühlen der Maschine öffnet es wieder damit kein Vakuum im Kessel ensteht.
    du kannst versuchen das Ventil abzuschrauben und zu öffnen. die einzelteile entkalken, zusammenbauen und dann müsste es wieder dicht sein.
    oder gleich ein neues bestellen und einbauen, kostet nicht die Welt.....

    durch das ständige Dampfen entsteht in der Maschine ein Wasserdampf der an den Gehhäusewänden kondensiert und dem Gesetz der Schwerkraft folgend nach unten abläuft.... deswegen tropft es dann unten aus der Maschine....
     
    Nibitor gefällt das.
  3. #3 Nibitor, 15.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank :)

    Ja genau, dieses Ventil mit dem Stift... ich hatte das schon auseinander geschraubt und gereinigt, gebracht hat es relativ wenig. Wenn der Stift oben ist und ich meine Hand ca 10cm drüber halte, merke ich das permanent heißer Wasserdampf entweicht und nach ein paar Sekunden ist meine Hand dann auch feucht.

    Hatte schon den Verdacht wie du ihn gerade beschrieben hast und vorhin dieses Ventil für knapp 8€ bestellt, bin mal gespannt ob es das dann auch wirklich war wenn ich das Teil gewechselt habe. Sicherheitshalber habe ich noch ein neues Pressostat bestellt, das in der Maschine ist ja schon 11 Jahre alt, sollte eigentlich noch gut sein, aber irgendwie habe ich auch das Teil in Verdacht.

    Vielleicht wird es dann doch mal Zeit eine neue Maschine zu kaufen :)
     
    nautilus1959 gefällt das.
  4. #4 nautilus1959, 15.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    ich denke nicht das es der Pressostat ist, durch das undichte Antivacuumventil entweicht Druck aus dem Kessel und der Pressostat erreicht den Abschaltdruck nicht
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  5. frietm

    frietm Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Da spratzelt es aber auch noch aus den beiden Anschlüssen am Kessel (Füllstandssonde und das Rohr links daneben) . Dichte die Anschlüsse mal ab, dann sollte sich schon mal deutlich weniger Kondenswasser bilden.

    Viele Grüße
    Thomas
     
    Nibitor gefällt das.
  6. #6 Nibitor, 16.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Thomas,

    Das sieht nur so aus :) aus dem Vakuumventil kam so viel Wasser, dass es sich auf den gesamten Heizkessel abgesetzt hat und dann durch die Hitze verkocht ist.

    Das habe ich nun im Griff, habe das pressostat justiert auf 94-95 Grad am Sieb und jetzt kommt nur noch heißer Dampf aus dem Vakuumventil. Bin mal gespannt wie es ist wenn ich das teil getauscht habe.

    Solange betreibe ich die erst mal offen und muss wahrscheinlich dann noch einmal an das pressostat ran und etwas runter regulieren.

    Ich denke wenn dann alles wieder passt, werde ich die mal gründlich reinigen und in der bucht verkaufen. Habe irgendwie Lust auf was neues und besseres. Tendiere zur Magika S oder einer ECM.
     
  7. #7 Schneidersche, 16.06.2019
    Schneidersche

    Schneidersche Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    413
    Tauschen ist auch kein Hexenwerk, die Ventile sind auch super günstig.

    Was bei meinem manchmal geholfen hat ist bei aufgeheizter Maschine mit einem Gegenstand (Stiel Kochlöffel) den Stift des Ventils ein paar Mal kräftig runter drücken, also drücken und wieder los lassen und drücken und... zischt ganz ordentlich man muss aufpassen, aber dann war meins wieder ne Zeit lang dicht.

    Du könntest natürlich auch versuchen etwas Entkalkungsflüssigkeit (nicht zu stark dosiert) oben rein laufen zu lassen um ggf den Kalkrand so zu entfernen. Dies ist aber ausdrücklich nicht zu empfehlen, ersetzt nicht den Austausch durch ein neues Ventil und kann unter Umständen sinnlos sein wenn die Dichtung an Sich angegriffen ist was durchaus das Problem sein kann in Anbetracht des Alters.

    Gerade das Unterdruckventil ist ein Verschleißgegenstand und muss einfach hier und da mal getauscht werden. Ich empfehle dies.
     
    Nibitor gefällt das.
  8. #8 Nibitor, 16.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Ja das hatte ich auch schon probiert, sogar zerlegt, Kalk war keiner zu sehen... Das Ding wird einfach durch sein. Neues ist für um die 8€ bestellt und sollte dann kommende Woche eintreffen.

    Dank der schnellen Hilfe hier, konnte ich wenigstens das Problem eingrenzen. Ich dachte erst es ist kaputt das ich nicht repariert bekomme ohne mehr kaputt zu machen.
     
    Dale B. Cooper und Schneidersche gefällt das.
  9. #9 Nibitor, 19.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Leider hat sich das Problem nicht gelöst :/

    Habe das Vakuumventil heute bekommen, sobald ich die Maschine wieder mit der Abdeckung versehe, bildet sich innerhalb Minuten Kondenswasser.

    Halte ich meine Hand im Abstand von 10 cm über das Ventil, spüre ich die heiße und feuchte Luft die entweicht.


    Bin über jede Idee oder Ratschlag dankbar. Mir fällt nichts mehr ein.

    edit: ich hab mal das neue teil zerlegt und habe nur den Stift in das alte teil eingebaut. Nun, wenn die Maschine aufheizt, fliegen zwei Tropfen raus, dass ventil schließt und dann ist es auch dicht. Sehr sehr strange...

    Werde das mal beobachten bevor ich die Maschine wieder zusammen baue.

    Habe mir dann auch mal den alten Stift anschaut und siehe da, der kleine Gummiring war gebrochen.
     

    Anhänge:

  10. #10 nautilus1959, 19.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    bist du sicher das der Dampf über das neue Ventil entweicht?
    beim alten Ventil konnte man es ja deutlich sehen im Video...
    hast du das Ventil auch ausreichend mit Teflonband abgedichtet?
    versuche mal genau festzustellen an welcher Stelle der Dampf entweicht, alle Verschraubungen am Kessel überprüfen und auch die Füllsatndssensoren (das sind die beiden Verschraubungen mit dem Metallstift an dem ein kabel angeschlossen ist)
     
    Nibitor gefällt das.
  11. #11 nautilus1959, 19.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    dieses Verhalten ist normal mit den 1-2 Tropfen, deswegen gibt es auch Ventile mit Schlauchanschluss damit diese paar tropfen entweder in den Tank zurück oder in der Auffangschale landen.
    beim Erhitzen des Kessels entseht Druck (Wasserdampf) das Ventil benötigt einen gewissen Druck um zu schliessen, bis dieser Druck aufgebaut ist entweicht auch etwas Wasserdampf der die Tropfenbildung verursacht. also vollkommen normal.
     
    Nibitor gefällt das.
  12. #12 Nibitor, 19.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Danke für die super schnelle Reaktion!

    So, also das Vakuumventil ist nun dicht, ein Problem weniger.

    Nun sehe ich aber, dass sich an der Rückwand Kondenswasser bildet.

    Wenn ich richtig liege ist das das Sicherheitsventil? Foto ist angehangen.

    Die Temperatur im einer Siebträger ist 93 Grad beim Bezug, daher gehe ich davon aus das der Druck passt.
     

    Anhänge:

  13. #13 nautilus1959, 19.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    könnte das Sicherheitsventil sein, aber auch die Füllstandssonde, das ist das Teil mit dem grünen KLabel dran.
    bei der Mutter der sonde ist in der mitte ein weisses Teflonteil das auch gerne mal undicht wird. einfach mal die Mutter etwas nachziehen dann müsste es wieder dicht sein
     
    Nibitor gefällt das.
  14. #14 Nibitor, 19.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Mensch du bist ja schnell.

    Ich habe das mal geprüft, habe den Bereich um die Sonde mit Küchenkrepp versorgt, zuvor trocken gemacht und schwups innerhalb von Sekunden wieder Wasser :(

    Siehe Foto.
     

    Anhänge:

  15. #15 nautilus1959, 19.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    so wie es aussieht musst du erstmal genau herausfinden was undicht ist, Sonde oder Sicherheitsventil.
    wenn es das Sicherheitsventil ist dann hilft nur austausch.
    ist es die Sonde kannst du versuchen die Mutter etwas nachziehen. noch besser wäre mal beide sonden mit Edding markieren (wegen eintauchtiefe) dann abschrauben und den Stift entkalken. danach wieder zusammenbauen,
     
  16. #16 Nibitor, 19.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Also die Sonden sind es nicht, da kommt nichts. Die hatte ich auch erst vor kurzem draußen und gereinigt. Allerdings hatte ich nicht darauf geachtet wie tief die drin waren. Ich hatte die bis zum Anschlag rein geschoben.

    Dann wird es wohl das Sicherheitsventil sein :/

    Muss ich nachher mal schauen ob ich irgendwo ein Ersatzteil bekommen kann. Wenn ich das richtige sehe wird das alte einfach nur raus und das neue reingeschraubt.
     
  17. #17 nautilus1959, 19.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    Richtig einfach nur tauschen und gut ;)
     
  18. #18 Nibitor, 19.06.2019
    Nibitor

    Nibitor Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Noch ne frage, es tut mir leid.

    Auf dieser Zeichnung : bz99 kessel - Google-Suche

    Haben die Sonden unterschiedliche Längen. Bei mir sind beide gleich lang. Welche Relevanz hat das?
     
  19. #19 nautilus1959, 19.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    sollten eigentlich nicht gleich lange sein, da eine für minimal füllstand und die andere für maximalfüllstand ist....
    wahrscheinlich waren deine sonden unterschiedlich weiut reingesteckt vor dem reinigen.
    leider kann ich dir nicht sagen wie weit die sonden eintauchen müssen und welche sonde für minimal/maximal ist, dazu kenne ich die maschine zu wenig :(
    versuche mal über den ersatzteilhändler herauszufunden wie weit die eintauchen müssen und welche kabelfarbe für was ist.
     
  20. #20 nautilus1959, 19.06.2019
    nautilus1959

    nautilus1959 Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2018
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    92
    laut dieser Zeichnung müsste dei linke sonde für den minimalwasserstand sein. wenn du keine infos hat wie weit rein die gehen muss kannst versuchen mit einer schiebelehre die tiefe zu messen bis zum heizelement, die sonde sollte mindestestens 2 höher als das heizelemt sein damit damitz die heizung nicht durchbrennt.
     
Thema:

BZ99 bildet Kondenswasser

Die Seite wird geladen...

BZ99 bildet Kondenswasser - Ähnliche Themen

  1. Reparatur BZ99 - Wasser aus Sicherheitventil während Bezug

    Reparatur BZ99 - Wasser aus Sicherheitventil während Bezug: Guten Abend zusammen, ich weiß grad nicht weiter mit meiner Zweit-Bezzi (BJ 2001) und wäre dankbar für Hinweise, die weiterhelfen könnten....
  2. [Zubehör] Bezzera BZ99 Gehäuse Tausch Rot gegen Silber

    Bezzera BZ99 Gehäuse Tausch Rot gegen Silber: Hallo Freunde ich habe eine BZ 99 mit roten Gehäuse/Blende und würde gerne gegen Silber tauschen. Wenn Ihr ein Gehäuse zu verkaufen habt, macht...
  3. [Maschinen] Suche Tank für BZ99 (alte Version!)

    Suche Tank für BZ99 (alte Version!): So, mein Tank hat nun sein endgültiges Lebensdauerende erreicht. Hat jemand einen neuen oder gebrauchten Tank in der alten Version (kein Loch...
  4. Bezzera BZ99 Gewinde für Siebträger-Griff

    Bezzera BZ99 Gewinde für Siebträger-Griff: Hallo, habe mir am Wochenende einen neuen Griff für meinen ST für die Bezzi gedrechselt. Allerdings sieht mir das so aus, als wäre das kein...
  5. Pasquini Livia 90 /// Wiederbelebung / Kurzschluss

    Pasquini Livia 90 /// Wiederbelebung / Kurzschluss: Liebes Kaffee Netz Forum, Nachdem ich schon eine ganze Weile stiller Mitleser bin und so zu einer Rancilio Silvia gekommen bin und die meisten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden