BZ99 - Überholung und Fragen

Diskutiere BZ99 - Überholung und Fragen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich habe eine gebrauchte BZ99 aus 2002 die ich überholen möchte. Da der Kesselboden undicht ist, habe ich die Maschine komplett...

  1. #1 t1111, 21.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2022
    t1111

    t1111 Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe eine gebrauchte BZ99 aus 2002 die ich überholen möchte. Da der Kesselboden undicht ist, habe ich die Maschine komplett zerlegt. Es gab bisher auch keine bösen Überraschungen und die Kesselschrauben konnte ich problemlos abschrauben.
    kalk.jpeg
    Die zahlreichen Bezzi Threads im Forum habe ich durchgelesen und einiges gelernt! Einige Fragen habe ich allerdings und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Fragen:
    1. Hinter der verbauten Ulka EX5 ist kein OPV. Ist ein OPV ein Musthave und das Isomac OPV immernoch zu zu empfehlen?
    2. Die beiden Dichtungsträger aus dem Expansionsventil (Teil 4 und 7) sind ziemlich hinüber (ausgefranzt, gerissen). Beim Nupsi Mod ersetzt man ja Teil 7 durch ein Silikonteil. Spricht irgendetwas dagegen auch Teil 4 zu ersetzen?
      8140803-bezzera-bz99-expansi-1500-1500-85.jpeg IMG_1936.jpeg Quelle
    3. Kann ich die zerlegten Ventile auch ins Säurebad geben oder leidet dann die grüne Dichtung
      ventil.jpeg
    4. Am Anschluss der Brühgruppe habe ich diese völlig zerstörte Dichtung gefunden, ich konnte die auf keiner Explosionszeichnung finden. Kann ich die weglassen? dichtung.jpeg
    Geplante Schritte:
    1. Entkalken mit Amidosulfonsäure
    2. Entlüftungsventil verschließen mit 1/8 Hutmutter
    3. Kesselboden planschleifen
    4. Dichtungen erneuern
    5. Kessel isolieren
     
  2. brun0x

    brun0x Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    27
    Da sich noch keiner gemeldet hat:
    Zu 1.:
    Prinzipiell funktionieren die Expansionsventile gleich. Ich würde eher darauf achten, dass der Druck live eingestellt werden kann, ggf mit einem Sechskant (zur einfacheren Justage). Wie wäre es mit einem T-Stück und vielleicht solchen:
    https://www.espressoxxl.de/T-ANSCHLUSS
    https://www.espressoxxl.de/EXPANSIONSVENTIL 1

    Zu 2.:
    Teil 4 und 7 sind die jeweiligen Dichtungsträger (aus Messing), würde mich wundern wenn die ausfranzen. Wenn du die Dichtungen (Teil 5) aus ihren Trägern rausgefriemelt bekommst, würde es ausreichen nur die Dichtungen zu tauschen.
    Ich würde dir aber empfehlen (wenn du schon dabei bist, aufgrund des Alters) auch die Federn auszuwechseln.

    Zu 3.:
    Das sieht mir nach einer Viton Dichtung aus. Ich hatte bereits positive Erfahrungen gemacht, solche Teile in die Losung bei lediglich 60-80°C gelegt und einfach gewartet. Aufgrund des Zustands, würde ich aber versuchen die Dichtung zu tauschen...

    Zu 4.:
    Ist Jahre her, dass ich die gute alte Mal offen gesehen hatte (live). Ggf ein Bild des Gegenparts reinstellen?
    Ansonsten:
    Bei Flachdichtende (Anflanschflache=Dichtfläche) Verbindungen gehört auch eine Flachdichtung dazwischen.
    Bei konischen Dichtungsflächen brauchts nichts, außer nicht zu dolle und nicht zu locker zu drehen.
    Bei Gewindedichtungen -> Teflonband oder (lebensmittelechte und entsprechend temperaturfeste) Gewindedichtmittel (Loctite o.ä.).

    Nun zu den geplanten Schritten:
    1: ja
    2: was möchtest du damit erreichen?
    3: ich hoffe du weißt wie es geht :confused:
    4: auf jeden Fall ;)
    5: wenn man schonmal dabei ist, macht das Sinn. Ich würde aber erstmal die Kiste ohne Isolierung zum dichten Laufen bekommen, sonst fummelst du dir ein Ast ab :D

    Viel Spaß und Erfolg dabei!
    (Wenn du schon so gewaltig restaurierst, willst du ihr ggf eine Preisfusion und Mengenautomatik spendieren? Dann wäre das fast ein high-end Gastro Teil :cool:.)
     
  3. t1111

    t1111 Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal vielen Dank für die Anwort und deine Tipps.

    2. Der Messingträger hat leider wirklich mehrere Risse und Rund ist er auch nicht mehr. Nur die Dichtung tauschen wird nicht ausreichen denke ich. Finde auch das Ersatzteil nirgends, daher werde ich wohl auf das SIlikonteil zurückgreifen.
    Untitled 2.jpg Untitled 3.jpg

    4. Hier ist ein Bild vom Gegenstück, es ist konisch also lass ich die Dichtung weg.
    IMG_1975.jpg

    Das Entlüftungsventil will ich still legen, da im Forum öfters zu lesen ist, dass das Ventil häufig Probleme macht und in späteren Modellen garnicht mehr verbaut wurde, sodass man es problemlos stilllegen kann.

    Kesslboden abschleifen hat mactree hier ganz gut dokumentiert.

    Ich gehe dann mal shoppen :)
     
  4. brun0x

    brun0x Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    27
    Zu 2.: Das Teil ist ja wirklich komplett verschlissen! :confused:

    4. Scheint so , konisches Außengewinde -> Teflonband.

    Ein Entlüftungsventil beim Dampfkessel macht schon Sinn... Andernfalls müsstest du in der Aufheizphase nach Druckaufbau Mal kurz die Luft aus dem Kessel manuell ablassen. Du könntest ja auch ein anderes nehmen und mit Schlauchverbinder an eine bessere Stelle legen.

    Bzgl dem Planschleifen, ich hatte mal als Unterlage auch was planes (Glaskeramikplatte vom Herdg) genommen.
     
  5. t1111

    t1111 Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Alles klar, danke!

    An der BZ99 sind zwei Entlüftungsventile, eines oben am Kessel (das natürlich bleibt) und eines nach der Pumpe was man wohl problemlos stilllegen kann. Hier ist das gut zu sehen.
     
  6. #6 Iskanda, 29.05.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.831
    Zustimmungen:
    17.225
    Das hilft dann, wenn die Pumpe Luft gezogen hat. Sonst ist es ohne Funktion.
     
  7. brun0x

    brun0x Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    27
    Hmm, ich kenn jetzt die Diskussion nicht dazu, aber mich würde es gerade interessieren, was z.b. das Manometer dazu sagt. (Gibt's ggf noch andere Komponenten denen Unterdruck nicht gefallen würde? )
     
  8. #8 Iskanda, 30.05.2022
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.831
    Zustimmungen:
    17.225
    Nix. Schon weil es keinen Unterdruck anzeigen wird.

    Aber der entsteht mE auch nicht bei der Pumpe. Oder wir verstehen uns falsch.
     
  9. brun0x

    brun0x Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    27
    Zwischen Pumpe und Kessel liegt auf jeden Fall ein Magnetventil (meines ist, denke ich, stromlos geschlossen). Nicht angezeigt heißt ja nur, dass die Nadel am Stopper hängt, aber nicht, dass es keinen Unterdruck erfährt. Der mechanische Aufbau vom Manometer lässt aber welchen zu o_O. Die einzigen Anschlüsse sind ja eigentlich nur Befüllung über Magnetventil und Pumpe sowie Heißwasser und Dampfausgabe. Sollte eigentlich alles zu sein, oder hab ich jetzt einen Denkfehler?
     
  10. brun0x

    brun0x Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2015
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    27
    Ach, und falls es doch Wasser ziehen würde. Dann würde spätestens beim Anschalten der Kessel sucht sein und dann würde das Verhältnis zwischen Wasser und Dampf nicht mehr Stimmen, bzw. sogar wandern.
     
Thema:

BZ99 - Überholung und Fragen

Die Seite wird geladen...

BZ99 - Überholung und Fragen - Ähnliche Themen

  1. BZ99 OPV 6 bar für helle Röstungen

    BZ99 OPV 6 bar für helle Röstungen: Moin, Ich habe bereits das KN durchforstet nach einem OPV für die Bezzi, das den Brühdruck auf 6 bar regeln kann. Ein verstellbares OPV muss es...
  2. [Verkaufe] Bezzera BZ99 Siebträgermaschine Espresso

    Bezzera BZ99 Siebträgermaschine Espresso: Moin, ich habe eine BZ99 abzugeben. Sie funktioniert und macht wunderbaren Espresso. Sie kommt mit 3 Siebträgern, jeweils ein einer, zweier und...
  3. BZ99S - Pumpe Funktionsstörung

    BZ99S - Pumpe Funktionsstörung: Hallo zusammen, das mit der Pumpe bei der BZ99 scheint ja ein großes und komplexes Thema zu sein. Habe hier auch schon einige Threads gelesen und...
  4. [Verkaufe] Kessel BZ99 / BZ02 / Pasquini Livia 90

    Kessel BZ99 / BZ02 / Pasquini Livia 90: Ich verkaufe hier einen Kessel passend für die oben genannten Maschinen. Der Kessel verfügt NICHT über den Abzweig für das Kesselmanometer. [IMG]...
  5. Bezzera BZ99 Flohmarkfund von 2002

    Bezzera BZ99 Flohmarkfund von 2002: Hallo ich hatte früher schon einmal eine Bezzi, die mir jahrelang gute Dienste leistete. Jetzt habe ich Gestern diese BZ99 von 2002 auf dem...