Caffé Cimbalino in Krems und Rösterei "Felix Kaffee" in St. Pölten

Diskutiere Caffé Cimbalino in Krems und Rösterei "Felix Kaffee" in St. Pölten im Österreich Forum im Bereich Der beste Espresso der Stadt; Hallo Leute, ich studiere im Moment an der Donau-Universität-Krems. Morgens vor den Vorlesungen trinkt man selbstverständlich erst mal einen oder...

  1. #1 Bob de Cafea, 28.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    Hallo Leute,

    ich studiere im Moment an der Donau-Universität-Krems. Morgens vor den Vorlesungen trinkt man selbstverständlich erst mal einen oder mehr gute Espressi. Ich weiss nicht ob der Laden schon länger da war oder nicht zumindest ist er mir nicht aufgefallen. Also überall wo Kaffee und "wir rösten selbst" drauf steht muss ich rein. Im Felix Kaffee arbeitet eine sehr talentierte Barista die uns einen standesgemäßen Cappuccino mit Latte-Art zauberte. Geschmacklich auf jeden Fall sehr gut. Vorteil an dem Laden war dass man zusätzlich den Kaffee in ganzer Bohne frischgeröstet mitnehmen konnte und das dieser wirklich selbst zu Hause verarbeitet sehr gut schmeckt. Felix bietet z.Zt u.A. zwei Espresso Sorten an was m.E. vollkommen ausreicht. Also falls euch bei Krems mal die Bohnen ausgehen sollten dann geht in die Dr. Karl Dorrek Str und schaut zwischen dem Kaffee Zweistein und dem Arte Hotel gegenüber dem Campus der Donau-Uni nach.

    Lohnt sich wirklich!

    Viel Spass
     
  2. #2 lowtzow, 01.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2014
    lowtzow

    lowtzow Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    38
    AW: Rösterei und Café "Felix Kaffee" in Krems

    den Felix Kaffee gibt es auch im Emmi in Sankt Pölten.
    und wer schon in stp ist kann im Cinema Paradiso den Caliano Kaffee kosten ;-)

    mfg
    alex
     
  3. #3 heinz2393, 19.04.2014
    heinz2393

    heinz2393 Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kann das bestätigen, in st. pölten ins emmi gehen u. die frisch gerösteten bohnen mitnehmen zahlt sich aus!
    grüsse
    h
     
  4. #4 rotznase, 28.04.2014
    rotznase

    rotznase Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Meine Verwandten wohnen in St. Pölten und kaufen ihre Bohnen im Emmi... und ich kann euch sagen, es zahlt sich aus!

    Den Caliano im Cinema Paradiso muss ich aber noch ausprobieren.
     
  5. #5 hundsboog, 23.05.2014
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    122
    Ja, ich studieren an der DPU und wir halten bis vor paar Jahren noch oben eben am besagten Campus West noch unsere Vorlesungen. Das war wirklich cool und Felix hat jede Menge Ahnung von Kaffee. Derzeit bin ich ja ein echter Fan von seinem Nicaragua nur hat mir irgendwer den letzten weggekauft. Aber ist wirklich zu empfehlen. In St. Pölten war ich leider noch nicht bei Ihm aber das hole ich demnächst nach.

    @Bob de Cafea Grüß Dich!! Was studierst Du??? Und hast Du Deine netten Gerätschaften hier in Krems??
     
  6. #6 Bob de Cafea, 23.05.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    Ich studiere MSc - IT Consultant! Geht noch bis Okt 2015! Super Uni in Krems und vor allem nette Leute! Bin Ende Juni wieder unten und dann kann ich auch gleich Nachschub mitnehmen. Ist wirklich gut der Felix Kaffee... Vor den Vorlesungen noch eine Stunde ein paar Cappus genießen --> unbezahlbar. :D

    Meine Gerätschaften habe ich leider hier.... Komme aus der Nähe Mannheim, Deutschland...

    Gruß

    Byrdie
     
  7. #7 Bob de Cafea, 26.06.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    Ich sitze im Moment mal wieder im Cimbalino in Krems und genieße einen doppelten Cappu. In Kürze werde ich einen ausführlicheren Beitrag über das Cimbalino veröffentlichen. Bilder sind gemacht und morgen ist Felix persönlich da und ich bin schon ganz gespannt was er zu erzählen hat.

    Der Cappu hat bis jetzt noch nicht an Geschmack und Qualität eingebüßt und schmeckt nach wie vor sehr gut und ich kann ihn, nach wie vor, sehr empfehlen. ;) Leider schaffe ich es erst bis Montag die Bilder zu veröffentlichen da ich über keine außreichende Internetverbindung verfüge.

    Vielleicht schaffen wir ja irgendwann noch eine Besichtigung der Rösterei in St. Pölten. Studium dauert ja noch ein bisschen. ^^
     
  8. #8 tischtelefon, 26.06.2014
    tischtelefon

    tischtelefon Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe in Krems einen Lehrauftrag und wohne dann immer im Arte-Hotel - der erste Weg führt morgens immer zu Felix. Ich nehme auch jedes Mal Kaffee mit, alles sehr gut und sehr nett und lebensrettend.
     
  9. #9 Bob de Cafea, 26.06.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    "lebensrettend" :D:D

    Treffende Formulierung!
     
  10. #10 Bob de Cafea, 29.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    So, wie versprochen lasse ich euch an meinem neuerlichen Besuch beim Cimbalino teilhaben. :)
    Zur Illustration habe ich selbstverständlich ein paar Bilder gemacht und nach den Semsterprüfungen, am letzten Tag meines Aufenthaltes in Österreich, durfte ich den Felix dann auch persönlich kennenlernen und etwas "ausquetschen".

    Ja der Felix hat vor seiner Zeit als stolzer Caffe´-Besitzer bei der Firma La Cimbali gearbeitet. Nachdem die Kunden bei dieser Firma die Ausstattung für ihre zukünftigen Espresso-Herstellungs-Institutionen bestellt hatten war es, nach der Lieferung, unter anderem Felix´ Aufgabe die Kunden in diese Maschinen einzuweisen. Während diesen Gesprächen wurden Felix, von den teilweise sehr praxiserfahrenen Gastronomiebetreibern, Fragen gestellt, die er dem Kunden nicht zu seiner, aber auch nicht zur Zufriedenheit der Kunden selbst beantworten konnte. Es fehlte ihm schlicht und ergreifend die Praxiserfahrung. Da er sich selbst ohnehin für Kaffee, die Maschinen und das Business interessiert, war die Entscheidung für ein eigenes Caffe´ schnell getroffen.

    Zuerst musste ein passender Name für das Caffe´ her. In Portugal wird ein Espresso oft mit den Worten "um cimbalino" bestellt. Das rührt daher, da man dort der Meinung ist, dass ein Espresso aus einer La Cimbali immer etwas anders schmeckt. Es sei also möglich einen Cimbalino aus einer Großzahl von Espressi herauszuschmecken. Um diesen Umstand wusste Felix , so dass der Name, auch in Hinblick auf seinen beruflichen Werdegang, für das Caffe´ schnell gefunden war. Er macht es sich zur Mission den Cimbalino in unseren Breitengraden zu etablieren.

    Weil Felix zusätzlich gerne reist und sich, wie gesagt, sehr für Kaffee interessiert war klar, dass der Kaffee für das Cafe´ nur aus der hauseigenen Rösterei kommen kann. Die Rösterei "Felix Kaffee" befindet sich in St. Pölten, aber dazu ein anderes Mal. Ich werde im Oktober wieder in Krems sein und hoffe, dass wir die Zeit und Gelegenheit haben auch die Rösterei zu besichtigen. Felix bietet seine Kaffeekreationen unter anderem im Cimbali zum Kauf an, was an anderer Stelle aber bereits erwähnt wurde.

    Auf diesem Bild seht ihr das Cimbalino, von außen, wenn ihr direkt davor steht.

    [​IMG]

    Hier seht ihr den Außenbereich. Das war der Ort, an dem wir uns während der letzten vier Tage, zwischen den Prüfungen, bevorzugt aufgehalten haben. :p

    [​IMG]

    Die Bilder von der Inneneinrichtung sind leider nix geworden, da meine Kamera (schnödes Handy) für die Lichtverhältnisse leider nicht ausreichend war. :( Dafür kann ich euch aber auch nicht alles vorkauen und es gibt noch was im Cimbalino zu entdecken. Denn auch der Innenraum ist sehenswert und ansprechend eingerichtet.

    Die Bilder von der Hardware sind allerdings wieder ganz anständig geworden und die will ich euch nicht vorenthalten.
    So erst mal der Gesamtüberblick über den "Maschinenraum":

    [​IMG]

    Die Mühlen alleine.....

    [​IMG]

    ..... und die namensgebende dreigruppige La Cimbali....

    [​IMG]

    Ich finde damit kann man schon was Anständiges anrichten. :rolleyes: Das Cimbali wird in der Regel von ein paar Mädels geschmissen, die sich um den Service sowie um die Herstellung des schwarzen Goldes kümmern. Wenn Felix Zeit findet unterstützt der Chef auch gerne mal selbst, wie wir am letzten Tag erleben durften. Diese Zeit ist allerdings, aufgrund von der Arbeitsintensität anderer Projekte, immer rarer gesät. Tags davor habe ich mal das Ergebnis der nicht untalentierten MitarbeiterInnen und am nächsten Tag das des Chefs fotografiert....

    Die Mädels....

    [​IMG]

    ...der Chef...

    [​IMG]

    Die Fotos habe ich beides Mal ohne vorherige Absprache gemacht. Die Beurteilung des optischen Ergebnisses überlasse ich den Latte-Art-Spezialisten, zu denen ich (noch) nicht gehöre. Dafür muss ich noch viel üben. :D Geschmacklich hat mich das Ergebnis überzeugt. Ich habe mich beim letzten Besuch durch das gesamte Sortiment gekauft (waren dato nur zwei Espressosorten da :D) und konnte das Ergebnis mit meiner Macchiavalley annähernd reproduzieren aber nicht übertreffen. Mir gingen, ehrlich gesagt, die Bohnen auch recht schnell aus.... :rolleyes: Warum wohl....

    Zu beachten ist auch, dass je nach Zeit das optische Ergebnis nicht immer wie auf den Bildern aussieht, denn je nach Auslastungsgrad des Personals, variieren die Ergebnisse nach oben oder nach unten. --> Results may vary! ;) ( bis jetzt aber nur optisch; Geschmack bis jetzt immer standesgemäß)
    Bemüht sind die Mädels aber allemal und es ist schwierig eine scharf auf ein Bild zu bannen da sie den ganzen Tag am rumhuschen sind. :mad:

    [​IMG]

    Für die Hardfacts-Fraktion habe ich noch die momentane Preisliste fotografiert (wobei ich von den Passanten total blöd angeschaut wurde) damit ihr immer genug Geld dabei habt. Die Preise sind sehr annehmbar und ich persönlich, aufgrund meiner Erfahrung im Bereich der Unternehmensberatung und des aktuellen Studiums, bin gerne bereit für dieses Ergebnis auch etwas mehr zu bezahlen. Die Preise sind bei uns in der Nähe Mannheims fast immer höher wobei ich nach Frankfurt fahren muss, um einen wirklich guten Cappu zu haben. :cool:

    [​IMG]

    In der Mittagspause gibt es auch die Möglichkeit einen kleinen Snack zu sich zu nehmen und nebenbei noch ein paar Felix-Kaffee-Merchandising-Produkte zu erwerben. Felix meinte, dass die Aufkleber auf Handys (wahrscheinlich der Rückseite) sehr beliebt sind. :confused: Wems gefällt! :D Sind dafür auch kostenlos..... Ach ja ein Bonus-Programm gibts auch... Das fand ich sehr praktisch da die Leute die ich mitgenommen habe keine Karte besaßen und ich fleissig Stempel sammeln konnte. :oops:

    .....und zu guter Letzt: Cheeeeeeese!

    [​IMG]

    Also im Oktober machen wir die Rösterei unsicher....

    Ach ja, Ende des Jahres soll der Online-Shop fertig sein, bei dem der Felix Kaffee und noch ein paar andere Kleinigkeiten geordert werden können. Es gibt nur noch wenig zu klären. Es soll unter anderem sichergestellt sein, dass die Ware schnellstmöglich das Lager verlässt. Die Packungen für die Bohnen werden auch noch ansprechend dessined.

    Wir sind mal gespannt......
     
  11. #11 Bob de Cafea, 21.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    So, wie versprochen war ich vor Kurzem wieder mal im schönen Österreich. Gleich vorab: Den Besuch in der Rösterei in St.Pölten haben wir leider nicht geschafft. :(
    Nachdem wir am Mittwoch spät angereist waren, kam ich also erst am nächsten Morgen in den Genuss eines Kaffees aus dem Cimbalino. Das Glück war uns hold, denn Felix war da und hat gerade seine "Röstung der Woche" in die Mühle gepackt und die Maschine so eingestellt, damit das Setting seinem Geschmack nach das Beste aus der Bohne rausholt. Also gleich mal, noch völlig zerstört von der Anreise und der unruhigen Nacht in einem fremden Bett im Hotel, einen Flat White geordert.

    Sah dann aus wie folgt:

    [​IMG]

    Nach dem ersten Kosten stellte ich fest, dass zumindest ein Anteil Gayo Amaro in der "Röstung der Woche" war. Dieser Kaffee hat meiner Meinung ein sehr dominantes und außergewöhnliches Geschmacksprofil, das selbst Laien wie ich sofort rausschmecken können. Der Flat White an sich schmeckte nach wie vor sehr gut und stellte keine Verschlechterung der Qualität zum letzten Besuch dar.
    Mein Kumpel, der mit mir unterwegs war (lustigerweise auch ein Felix), bestellte einen Latte Macchiato, der auch standesgemäß daher kam.

    [​IMG]

    Vom Geschmack her kann ich dazu nix sagen aber mein Gegenüber hat sich nicht beschwert. Gayo Amaro fand er auf jeden Fall [..]"mal was Anderes, aber lecker"[...].
    Da wir unseren Besuch in Österreich nicht angekündigt hatten, war es leider nicht möglich, wie bereits gesagt, die Rösterei zu besichtigen. Felix hatte auch etwas mit der Technik zu kämpfen und konnte über einen längeren Zeitraum leider seine e-Mails nicht abrufen, so dass eine Ankündigung in dem Falle auch nix gebracht hätte. ;)
    Also was machen an einem so sonnigen Tag ohne irgendwelche Verpflichtungen oder Prüfungen? Wir waren ja zum Glück erst am Freitag dran. Somit: WIEN
    Nachdem wir überlegt haben, was wir in Wien Verrücktes unternehmen können und zu keinem Ergebnis kamen fragte ich Felix (den Besitzer der Cimbalino :D ), ob er irgendwelche Insider-Tipps hat. Dieser fackelte nicht lange und kramte ein Buch hervor:

    [​IMG]

    In diesem Buch sind alle möglichen und unmöglichen Plätze verzeichnet, in welchen es Kaffee gibt. Als Felix dann anfing mir diverse Lokationen vorzuschlagen unterbrach ich ihn, da wir ja nur gut einen halben Tag in Wien haben würden, mit der Frage, wo er denn Kaffee in Wien trinken würde. Ich erhielt sogleich drei Tipps, die ich hier auch nicht vorenthalten möchte. :)

    1. People on Caffeine (POC), Schlösselgasse 21, Wien --> da waren wir dann im weiteren Verlauf des Tages (POC "People On Caffeine" - ???)
    2. Kaffeemodul, Josefstädterstr. 35, Wien --> haben wir nicht geschafft
    3. Balthasar, Praterstr 38, Wien --> war Felix selbst noch nicht, plant aber in Zukunft hinzugehen

    Diese drei Lokationen liegen anscheinend verhältnismäßig nahe beieinander. Wir sind vom POC zum Kaffeeemodul gelaufen und haben 10 min gebraucht hatten aber schon einen Koffeinschock und wollten später am Tage zurückkommen, haben es aber, wie gesagt, nicht mehr geschafft. Zum Balthasar kamen wir dann auch nicht mehr. Wien ist riesig und es gibt so viel zu sehen. :D

    So was hier zum Beispiel:

    [​IMG]

    Samstags war dann gegen Abend die Abreise aus Österreich wieder gen Heimat und natürlich haben wir noch einen Kaffee 2 go mitnehmen wollen. Das Cimbalino war etwas gefüllt und es war eine Barista anwesend, die ich bis dato noch nicht gesehen habe. Sie war alleine und hatte alle Hände voll zu tun. Ich habe einen Flat White 2 go bestellt, habe aber bei der Zubeitung schon gesehen, dass der nix wird. Dieses Getränk schmeckte so gar nicht nach dem was ich vom Cimbalino gewöhnt war und wird unter "Ausrutscher" verbucht. Denn der Anteil der gelungenen Flat Whites überwiegt eindeutig und im November sind wir wieder da, um uns an Österreichs Kaffees zu laben. :)

    Also vielen Dank an Felix und sein Team für die guten Kaffees und nochmals Danke für das Überlassen des Buches und die Insider-Tipps. Wir hatten einen schönen Aufenthalt.

    So long....
     
    hundsboog gefällt das.
  12. #12 Bob de Cafea, 09.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2014
    Bob de Cafea

    Bob de Cafea Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2014
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    1.846
    Vom 25.11.-29.11. durften wir mal wieder Österreich unsicher machen. Die Anreise war der absolute Horror, da wir eine Autopanne hatten. Also trafen wir viel zu spät in der Nacht im Hotel ein und fielen total zerstört in unsere Betten.

    Kann ja nur noch besser werden....

    Am Morgen dann, nach dem Frühstück und kurz vor dem Beginn der Vorlesungen an der Uni, sind wir dann, wie immer, ins Cimbalino gegangen, um den ersten österreichichen Kaffee zu genießen. :)
    Felix war zufällig auch wieder da und hatte einen guten Tag, was sich am Ergebnis des georderten Produkts niederschlug.

    [​IMG]

    Geschmacklich gab es auch nichts auszusetzen. Ich stellte nur fest, dass sich die gleiche Bohne wie beim letzten Aufenthalt in der Wochenröstung befand, der gute alte Gayo Amaro. Allerdings war die Wochenröstung beim letzten Aufenthalt ein Blend und diesmal gab es die pure Bohne, wie es sich im weiteren mit Felix Gespräch herausstellte.

    Felix erzählte noch von einem Film, den er vorhabe zu schauen. Dieser Film habe wohl einen starken Bezug zum Thema Kaffee und läuft, bzw. lief im Kino in Wien. Ok, der Titel des Films lies den Themenbezug erahnen; A FILM ABOUT COFFEE (Klick) :D

    Am nächsten Tag war Felix wieder anwesend und ich ließ mir sogleich über die Lichttheateraufführung berichten. Insgesamt soll der Film wohl sehenswert sein, er ist aber weniger ein kritisches als ein bilderstarkes Werk. Ich muss das Ding noch sehen, habs bis dato nicht geschafft.

    Die weiteren Tage waren von dem allgemeinen Trott in der Uni geprägt und enthielten nichts Erwähnenswertes. Leider haben wir es wieder nicht geschafft in die Rösterei zu luken, da unser Zeitplan sehr tagfüllend gesstrickt war. :)

    Alles in Allem ein gelungener Aufenthalt im schönen Österreich. Über die Qualität und den Geschmack der Getränke im Cimbalino gibt es, nach wie vor, nichts zu meckern. :)

    [​IMG]

    Ach ja, probiert das Tomahawk Steak im Zweistein (wenn sie es da haben), nehmt euch aber einen "essfesten" Kumpel/in mit. --> sehr lecker
     
  13. #13 Gourmand, 08.07.2019
    Gourmand

    Gourmand Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    143
    Das Kaffee heißt jetzt MOYOme Cimba und es gibt dort weiterhin sehr guten Kaffee. Kein third Wave, aber doch sehr schöne österreichische Qualität. Ein Besuch lohnt jedenfalls, wenn man in Krems ist.
     
    Bob de Cafea gefällt das.
Thema:

Caffé Cimbalino in Krems und Rösterei "Felix Kaffee" in St. Pölten

Die Seite wird geladen...

Caffé Cimbalino in Krems und Rösterei "Felix Kaffee" in St. Pölten - Ähnliche Themen

  1. Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?

    Kaffee aus dem Melitta Filter ist total bitter - was mache ich falsch?: Hallo alle zusammen :) Nachdem ich nun schon einige Zeit meinen Kaffee in der Karlsbader zubereitet habe [schmeckt super :)], wollte ich mich...
  2. Kaffee Mühle reinigen

    Kaffee Mühle reinigen: hallo, gibt es spezielle Arten eine Mühle zu reinigen? Mit gewissen Bohnen, regelmäßiges Entfernen der Kaffeereste o.ä.?
  3. ST Beratung bitte ..

    ST Beratung bitte ..: Hallo zusammen, ich lese hier schon eine Weile mit. Jedoch kann ich mich immer noch nicht entscheiden. Trinkgewohnheiten: -Morgens mit meiner...
  4. Nuna Kaffee & Rösterei in Baiersbronn

    Nuna Kaffee & Rösterei in Baiersbronn: Vor kurzem dort in der Gegend gewesen was mich zu einem Abstecher zu Nuna Kaffee & Rösterei bewegt hat. Geh ja unterwegs auch gern mal nen Kaffee...
  5. Kaffee in Oliva (Valencia, Spanien), Denia, ...

    Kaffee in Oliva (Valencia, Spanien), Denia, ...: Hi, wir sind öfters in Oliva, Costa Blanca (Valencia, Spanien). Soll wohl die Stadt mit einer der höchsten Bardichte in Spanien sein. Leider haben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden