Cappuccinotrinkende Autofahrer

Diskutiere Cappuccinotrinkende Autofahrer im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich oute mich hiermit als Cappuccino-aus-Pappbechern-trinkender-Autofahrer. Nicht oft, aber immer wieder. Weil ich einfach viel Zeit im Auto...

  1. #1 groovingandi, 16.12.2010
    groovingandi

    groovingandi Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    90
    Ich oute mich hiermit als Cappuccino-aus-Pappbechern-trinkender-Autofahrer. Nicht oft, aber immer wieder. Weil ich einfach viel Zeit im Auto verbringe und ein leckerer Cappuccino oder Kaffee so manchen Stau erträglicher macht.

    Dass das tatsächlich auch schon mal bestraft worden ist, ist eine nette Neben-Anekdote. Worum es mir aber hier eigentlich geht, ist die Frage nach dem richtigen Trinkgefäß für's Auto. Pappbecher sind eigentlich nicht so praktisch, weil sie erstens Müll verursachen und zweitens schnell kalt werden (wenn man ordentlichen Cappuccino einfüllt, keinen mit 120°C-Bauschaum). Ich habe mal so einen Edelstahl-Thermobecher ausprobiert, der war aber auch nicht so das Wahre, schmeckte irgendwie komisch und das "Mundgefühl" war noch schlechter als bei den Plastikschnabeldeckeln auf den Pappbechern.

    Wer traut sich zu schreiben, was er für's Kaffeetrinken im Auto benutzt? Wenn's zu peinlich ist auch gerne per PN :-D ...
     
  2. #2 Bonsai-Brummi, 16.12.2010
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    Überhaupt nicht peinlich, find' ich: Die mobile Kaffee-Ecke in der Schlechtwetterversion :-D

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us



    [​IMG]
    c.s.
     
  3. #3 mcblubb, 16.12.2010
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.496
    Zustimmungen:
    1.130
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    Würe mich auch als Vielfahrer bezeichnen (ca. 60.000 km p.a.)

    1.) Trinke ich jeden morgen bevor ich auf die Piste gehe 2 Cappus zu Hause.
    2.) Da Cappu nur am Morgen amtlich zugelassen ist, trinke ich danach nur noch Espresso.
    3.) Ich mache i.d.R alle 2-3 Stunden eine Pause und suche mir ne Autobahntanke mit Lavazza oder Segafredobar. Dort gibts sehr häufig einen annehmbaren Espresso

    Gruß

    Gerd
     
  4. #4 Bauhaus, 16.12.2010
    Bauhaus

    Bauhaus Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    2.883
    Zustimmungen:
    58
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    Da muss ich mich gleich mit outen.

    Also der Trend zur Segafredo-Bar an den Raststätten begann, hab ich auf einer Urlaubsreise in den Süden mal an wirklcih jeder Raststätte angehalten, wo solch eine Bar installiert war. In den Anfängen war dort stets geschultes Personal am Tresen, die Cappus waren richtig gut.

    2 Jahre später: Alles vorbei, die Baristessen gefeuert (weil wahrscheinlich mit 7€/h zu teuer:roll:) und es gab regelmäßig verbrannt, wiederliche Brühe. Aber ab und an sind sie auch genießbar, diese Pappbecher-Cappus.
     
  5. #5 ChristianK, 17.12.2010
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    Hi,
    ich bin eher ein Fahrradfahrender Capputrinker. Ich habe einen Starbucks Thermobecher. In den kommt morgens ein doppelter und die Menge an Milch die das kleine Kännchen hergibt.
    Den gibt es dann zwischen 9 und 10 Uhr am Schreibtisch.
    Gruß
    Christian
     
  6. pefro

    pefro Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    13
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    Hallo!

    Pappbecher sind völlig ok. Nicht umsonst habe ich noch ca. 500 St. im Keller stehen :-D Könnte nicht sagen, dass die nach Pappe schmecken und mein eigener Cappu im Pappbecher ist mir dann doch lieber, als Autobahnraststättenkaffee im Porzellanbecher...

    Ich fahr auch recht viel, könnte aber jetzt ehrlich gesagt ruhigen Gewissens nicht eine einzige Autobahnraststätte nennen, wo es genießbaren Espresso gibt. Hier in der Gegend gibts allerdings auch mehr Lavazza Bars, als Segafredo. Und deren Personal ist nicht wirklich geschult, obwohl das Equipment, wie so oft, vorhanden wäre. Für mich ist das kleinste Übel dann immer ein Schümli aus dem Vollautomat, da kann wenigstens nicht soooviel schief laufen.

    Vielleicht sollten wir mal ne Google Map mit Kaffee-Netz zertifizierten Raststätten machen? Ich hab das Gefühl, ich fahr da immer dran vorbei.. :)

    Gruß
    Peter
     
  7. #7 Bonsai-Brummi, 21.12.2010
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
  8. #8 The_Stig, 21.12.2010
    The_Stig

    The_Stig Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    In meinem Auto kann ich gottlob nichts trinken geschweige denn Kaffee genießen.

    Zu klein, zu eng, zu laut, keine Cupholder.

    Ich bin darüber nicht unfroh, seitdem ich einmal mit einem gefühlt halblitergroßen Pappbecher Cappucino fragwürdigen Geschmacks vergewaltigt wurde. :cry:
     
  9. #9 S.Bresseau, 21.12.2010
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.736
    Zustimmungen:
    5.542
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    Hallo Bonsai-Brummi

    (lustiger nick btw.)
    ich bin ja nicht mehr so ganz von der Herdkanne überzeugt, seit ich French Press für mich entdeckt habe - aber Deine 12V-Lösung für unterwegs gefällt mir! Wie lange braucht denn das Wasser bis es heiß ist? Welche Bohnen nimmst Du?

    Viele Grüße

    Stefan
     
  10. #10 Bonsai-Brummi, 21.12.2010
    Bonsai-Brummi

    Bonsai-Brummi Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    942
    AW: Cappuccinotrinkende Autofahrer

    Derzeit "Espresso Brioso" von einem kürzlich auf der Durchreise entdeckten und hier afaik bis dato unbekannten Kleinröster aus dem Spessart: kahlgrundkaffee.de

    So eine komplette Kaffeepause dauert etwa ein Viertelstündchen - die Elettrika braucht davon gefühlt die Hälfte - gestoppt hab' ich das freilich nie... :oops:

    Aber natürlich ließe sich auch eine FP im Auto betreiben - es gibt ganz brauchbare 12V-Wasserkocher ;-)

    lg
    c.s.
     
  11. #11 reacend, 08.03.2013
    reacend

    reacend Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2013
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    10
Thema:

Cappuccinotrinkende Autofahrer

Die Seite wird geladen...

Cappuccinotrinkende Autofahrer - Ähnliche Themen

  1. Total verwirrter Cappuccinotrinker auf Maschinen-Suche

    Total verwirrter Cappuccinotrinker auf Maschinen-Suche: Guten Tag zusammen, nach dem ich nun schon einige Tage durchs Forum und durch viiiiele Einkaufsläden geschländert bin... möchte ich nun doch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden