CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

Diskutiere CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Der Wunsch nach gutem Espresso und Cappu haben mich zu einem Upgrade auf die CBC Giove Pid geführt. Hier mal erste Eindrücke und Erfahrungen:...

  1. GHU

    GHU Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Der Wunsch nach gutem Espresso und Cappu haben mich zu einem Upgrade auf die CBC Giove Pid geführt.

    Hier mal erste Eindrücke und Erfahrungen:

    Verarbeitung:
    gute Verarbeitung, keine offenen Ecken und Kanten, wenig Klappern im Betrieb
    Chrom Optik gefällt mir, aber an der Vorderseite sind zwei Schrauben, die das Bild etwas stören
    zwischen den Bauteilen gibt es einige Spalten, deren Grösse ich bei einem Auto nicht tolerieren würde

    Espresso machen:
    Die Voreinstellung des PID mit 90 Grad war etwas zu niedrig, mit 92 Grad wurde es besser.
    Aber ich muss noch viel üben, um die Eigenheiten der Maschine zu beherrschen.

    Milchgetränke machen:
    Der Milchschaum wird sehr gut - halbe Leistung des Kessels reicht mir.
    Die Einstellung 120 Grad passt.

    Betrieb:
    Die Maschine ist sehr leise, kaum Geräusche von der Heizung während der Heizphase. Auch während der Bezüge wenig Klappern oder Störgeräusche.

    Das Aufheizen geht schnell, nach ca. 15 - 20 min kann es losgehen.

    Was das Pumpenmanometer anzeigt ist mir aktuell noch ein Rätsel, max liegt bei 12 bar, aber Beginn der Anzeige und Druckanstieg sind mir unklar.
    Üben...

    Der Zugang zum Wassertank ist unter der Tassenablage. Zum Befüllen muss er ausgebaut werden. Es lässt sich von oben der Wasserstand nicht erkennen, da der Tank sehr schmal und oben zu ist.

    Dies ist aktuell noch verbesserungswürdig.
    Erste Lösung könnte das Aufschneiden des Tanks oben sein.

    Fazit:
    - Chrom Optik gefällt mir sehr
    - der Pid erweitert die Möglichkeiten
    - Milchschaum wird erstklassig
    - beim Espresso muss ich noch weiter üben, ein Godshot ist auch mit einer teuren Maschine nicht leicht und nicht im Preis inbegriffen

    Eine sehr schöne Dual Boiler Maschine mit küchentauglichen Ausmassen und guter Verarbeitung. Da wir auch viele Milchgetränke machen passt die Maschine sehr gut in unsere Küche.

    Gruß
    Gerhart
     
  2. GHU

    GHU Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Kleiner Nachtrag:

    CBC ist eine Tochter von BFC, daher ist die Maschine in vielen Teilen meiner alten ELA ähnlich.


    Ausstattung:
    Die beiden Siebträger sind von guter schwerer Qualität.

    Der Rest, Tamper, Kaffeelöffel und Reinigungspinsel sind von minderwertiger Plastikqualität und unbenutzt in die Rundablage gewandert.

    Hier müsste sich BFC / CBC doch mal überlegen etwas wertigeres Zubehör zu verkaufen - oder einfach weglassen.
     
  3. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Hallo GHU,

    bist du immer noch zufrieden? :)
    So ganz geht mir die Maschine ja nicht aus dem Kopf...

    Hast du mal ein paar Fotos von ihr?

    LG NEVIA
     
  4. GHU

    GHU Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen


    Hallo Nevia,

    bessere Fotos als auf der Homepage oder im Netz habe ich auch nicht.

    Ansonsten bin ich weiterhin sehr zufrieden, Tendenz steigend.

    Der Kaffee wird super, kleine Misserfolge liegen an mir!

    Mir gefällt die Maschine als Chrombomber sehr gut - die Handhabung funktioniert leicht und sicher. Tassenvorwärmung ist sehr gut und der
    Milschschaum wird für die Cappus hervorragend.

    Dazu wird die Maschine seht schnell warm und ist sehr angenehm leise, auch beim Bezug.

    Der PID macht seine Arbeit gut, auch der erste Kaffee hat eine richtige Temperatur.


    Mit dem Tankproblem bin ich allerdings noch nicht weiter.


    Wenn Dir Chrom gefällt und es ein DB sein soll, ist die Maschine eine sehr gute Wahl.

    Gruß
    Gerhart
     
  5. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Sie steht bereits in meiner Küche ;-)

    Hast du schon Faustos Malabar mit ihr gebrüht?
    Wenn ja, bei welcher Temperatur?

    Schäumst du die Milch auf voller Kraft oder auf 50%?
     
  6. GHU

    GHU Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen


    Hallo Nevia, Glückwunsch - eine sehr gute Entscheidung!

    Also, aktuell steht mein Pid auf 92. Bei 90 war meine Sorte zu sauer.

    Zum Schäumen stelle ich volle Kraft ein, der Schaum wird dadurch noch feiner, halbe Kraft reicht aber für gute Ergebnisse bei meinem 0,3er Kännchen auch aus.

    Unter meiner Tassenablage waren ein paar scharfe Grate am Blech, die ich etwas entschärt habe, um Kratzern vorzubeugen, denn die Tassenablage nimmt man doch häufiger ab.


    Meine Siebträger sitzen aktuell seht stramm, aber es bessert sich.

    Ich teste gerade meinem alten bodenlosen Siebträger. Manchmal super, manchmal viel Putzen. Man sieht daran, die Maschine kann es, nur der Mensch vor der Maschine muss alles richtig machen!

    Im Mittel werden die verschiedenen Kaffees mit dieser Maschine besser, als mit meiner guten alten ELA.
    ABER von einem gleichbleibendem Spitzenergebnis bin ich noch weit entfernt. Wenn ich die Maschine weiter kennen lerne, wird das sicher noch besser.

    Wenn Du eine gute Idee mit dem Wassertank hast, dann her damit. Aktuell
    tendiere ich dazu, die Öffnung oben zu vergrößern.


    Alles Gute
    Gerhart
     
  7. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Hallo Gerhart,

    danke dir für die Glückwünsche! :-D
    Am Freitag bin ich fast mit der Maschine verzweifelt, aber gestern und heute habe ich nur gifte Shots gezogen... die Fehler lagen am Fr definitiv VOR der Maschine:oops:

    Milchschäumen bereitet mir noch Probleme :evil:
    DIe Milch wird so schnell heiß, so schnell kann ich gar nicht ziehen :oops: ich hatte es mit niedriger Temperatur versucht (statt 120°C auf 105°C), aber dann fiel der Druck im linken Manometer stark ab - was ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe... oder mache ich etwas falsch? :-?

    Ich habe mir direkt einen passenden Bodenlosen dazu bestellt, der passt sehr gut und bis auf 3-4x ging es auch ohne große Sauerei ;-)

    Tja, der Wassertank ist ne Nummer für sich :roll: das Auffüllen ist recht umständlich und ich fände ein Signalton von Vorteil sobald der Tank leer ist. Ich habe es nämlich erst am fallenden Druck gemerkt, dass nicht mehr genug Wasser im Tank war.
     
  8. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    83
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    hast Du ne 4 oder 2-koch Düse? Mit der 4-och Düse hatte ich auch das Problem aber seit ich die 2er hab läft alles bestens!
     
  9. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Die 2er ist bei mir Standard dran gewesen... an meiner ES90 hatte ich nur eine 1-Loch-Düse, damit hat es sehr gut geklappt. :-?
     
  10. #10 espressionistin, 19.02.2012
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    5.099
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Gönn dir ein bisschen Zeit - so ein DB hat etwas mehr Puste als das laue Lüftchen eines Thermoblocks. :-D
    Geht halt alles etwas schneller, minimale Ziehphase, dann viel Rollen. Beim Thermoblock wars - meine ich mich zu erinnern - umgekehrt, da muss man ja gefühlt ewig rollen.
     
  11. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Ah ok, also erst ziehen und dann rollen... Ja, bei der ES90 war es anders!
    Danke dir für den Tipp!
    Werde es mal versuchen...

    Das Problem ist aber auch, dass die Milch so schnell heiß wird, dass ich kaum rollen/ziehen kann :roll:
     
  12. GHU

    GHU Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen


    Also die Anleitung im Wiki trifft voll zu!

    Ich habe nur ein 0,3er Kännchen -Motta - und nehme kalte Milch, 3,5% - Kännchen immer halb voll. Das klappt sehr gut. Bei weniger Mich oder Nachgiesen und 2.tes Schäumen wird die Milch tatsächlich sehr schnell warm.

    Vielleicht dann einfach erstmal mit halber Leistung anfangen.

    Da es bei mir geht, wird es bei Dir auch bald hervorragend klappen.

    Gruß
    Gerhart
     
  13. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Habe z.Zt auf halber Leistung stehen... Wieviel Grad hast du eingestellt?
    Ich würde die Temperatur gerne drosseln, aber dann fällt der Druck...

    Heute Morgen habe ich einigermaßen guten Milchschaum hinbekommen, wobei feinporig noch ganz weit entfernt ist :-?
    Ich habe das Kännchen jetzt schon mit im Kühlschrank stehen ;-)
     
  14. #14 DaBäda, 21.02.2012
    DaBäda

    DaBäda Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Willkommen im Club!
    Ich hab die Giove seit Ende Dezember und bin mit der Qualität sehr zufrieden. Allerdings habe auch ich noch große Probleme mit dem Milchschaum. Trotz Zweilochdüse wird es im 0,3l Kännchen nicht schaumig. Bevor ich mal eine kleine Schicht Schaum gezogen habe, die ich dann verrollen kann, brenn ich mir schon die Pfoten. Das ging bei der Baby Gaggia deutlich einfacher.
    Von den beiden Düsenlöchern zeigt eins nach vorne, das andere nach hinten. Wenn also das Dampfrohr nicht ganz senkrecht steht (was aus Platzgründen schlecht möglich ist), ist immer nur das vordere Loch am "Ziehen", das hintere ist unter der Oberfläche. Kann es daran liegen?

    KaffeeWiki kenn ich auswändig, bin also für jeden weiteren Tip dankbar!

    Peter
     
  15. #15 KaffiSchopp, 21.02.2012
    KaffiSchopp

    KaffiSchopp Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    14
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    So blöd wie es sich anhört, die Übung wird Dir das richtige Ergebnis bringen.

    Ich schäume mit der CBC sowohl 0,3er bzw. 0,5er Kännchen auf und komme mit der CBC wunderbar klar. Wenn Du Dich an die bekannten Vorgaben hälst, bekommst Du das bestimmt bald hin - wirklich erst die Übung macht den Meister.

    Ansonsten probier den Ablauf erstmal mit der Spülmittel-Methode wie hier schon erwähnt.

    Johannes
     
  16. NEVIA

    NEVIA Mitglied

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    50
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Hallo Johannes, Hallo Peter,

    es freut mich weitere Giove-Besitzer zu lesen :)

    Auf wieviel Grad habt ihr die Dampfdüse eingestellt?
    Nutzt ihr volle Power oder 50%?
    Ich muss wohl auch noch üben, üben, üben :-? von gutem Milchschaum bin ich Lichtjahre entfernt - ich schaffe nur heiße Milch :-(

    LG Nevia
     
  17. #17 meister eder, 21.02.2012
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    von einloch auf nen "richtigen kessel" und mehrere löcher ist es ein himmelweiter unterschied. mit zwei löchern würde ich sowohl im kessel als auch mit dem ventil voll stoff geben. je mehr, desto besser. durch die zwei löcher kann im prinzip nicht zu viel dampf rauskommen. man muss nur selbst schnell und dabei präzise genug werden. dann klappt es sogar mit fünf löchern noch im 350ml-kännchen, wenn dem kessel nicht zwischendrin die puste ausgeht.
    für 500 oder 600 ml sind zwei löcher sogar etwas knapp, das geht mit vier löchern schon besser.
    wenn du den dampfkessel runter drehst, wird die milch zwar langsamer heiß, aber die fähigkeit, zu schäumen, nimmt noch schneller ab. 120°C sollte ein kessel schon haben, wenn er nicht extrem groß ist. unter 110°C wird es auch dann sehr schwer.

    der tipp mit dem spüli ist ein guter!

    gruß, max
     
  18. #18 KaffiSchopp, 21.02.2012
    KaffiSchopp

    KaffiSchopp Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    14
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Die Dampfdüse habe ich 127 Grad eingestellt, da mir sonst etwas der Druck fehlt. Die fabrikseitig eingestellten 120 Grad waren mir zu schwach (da habe ich mit dem 0,5er Kännchen etwas Mühe, die Milch zum rollen zu bringen).

    Ausserdem benutze ich die volle Dampfleistung, ergo 100%.

    Johannes
     
  19. #19 meister eder, 21.02.2012
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    hab gerade mal nachgesehen:laut sattdampftabelle läuft mein kessel schon bei über 120°C, dabei habe ich 5l volumen zur verfügung. übliche haushaltszweikreiser haben bei 1,3 bar schon 125°C. dualboiler für den haushalt haben normalerweise etwa 1,4 bis 1,6 bar, also etwa 126 bis 129°C. damit gleicht man den etwas kleineren kessel aus. also: mit dem druck nicht geizen ;).

    gruß, max
     
  20. #20 DaBäda, 21.02.2012
    DaBäda

    DaBäda Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

    Servus Nevia,
    ich bin bei der Werkseinstellung 120° und gebe "Volldampf" :) Einmal hatte ich schönen, feinen Schaum im ganzen Kännchen. Allerdings ohne dass ich nachvollziehbar etwas anders gemacht hätte als sonst:-(
    Meist ist oben 1-2cm Schaum, darunter nur Milch. Die schrägen Düsen lassen die Milch irgendwie nicht richtig in eine Richtung rollen, im Gegensatz zu der geraden Düse der Gaggia. Aber irgendwie werden wir das schon noch auf die Reihe kriegen, wär doch gelacht!

    Keep rollin',
    Peter
     
Thema:

CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

CBC Royal Giove Pid - Erste Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. 20€ Silvia PID Mod

    20€ Silvia PID Mod: Hallo zusammen, ich hab die letzten 2 Tage ein kleines Projekt verfolgt und möchte gerne meine Erfahrungen teilen sollte jemand etwas ähnliches...
  2. Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter

    Erfahrungen und Bezugsquellen Aesir Aeropressfilter: Aus Neugier und durch den durch das kleine Packmaß eher unkomplizierten Weiterversand haben @infusione und ich gedacht, eine Sammelbestellung zu...
  3. Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton

    Erfahrungen und Tipps für die Hario Skerton: Servus zusammen, seit einiger Zeit besitzen wir einen Siebträger und haben uns für den Einstieg die Handmühle Hario Skerton gekauft. Für die...
  4. Vibiemma Domobar Super PID

    Vibiemma Domobar Super PID: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit der VBM Domobar Super PID. Gelegentlich (ca. 1/3 aller Fälle) "springt die Maschine beim Einschalten...
  5. [Maschinen] ProfiTec Pro 700, Dualboiler

    ProfiTec Pro 700, Dualboiler: Verkaufe eine Profitec Pro700 Mit ca 6 mon Gewähleistung Steht in Oldenburg, kann ggf nach Hamburg oder Leer gegen Aufpreis gebracht werden Preis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden