[Vorstellung] ceragol ultra - Infos zur Reinigung und Entkalkung

Diskutiere ceragol ultra - Infos zur Reinigung und Entkalkung im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Hallo zusammen, Ich hoffe mein Beitrag ist erlaubt. Wir die Firma ceragol international GmbH sind seit 15 Jahren spezialisiert auf die Reinigung...

  1. #1 ceragol_ultra, 04.03.2019
    ceragol_ultra

    ceragol_ultra Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,

    Ich hoffe mein Beitrag ist erlaubt. Wir die Firma ceragol international GmbH sind seit 15 Jahren spezialisiert auf die Reinigung und Pflege rund um den Kaffeebereich. Zudem haben wir eine Anleitung zusammengestellt wie ein Vollautomat und Siebträger gereinigt werden sollte. Vielleicht hilft die dem ein oder anderen hier.
    Auf eine konstruktive Diskussion freue ich mich und stehe natürlich für Fragen zur Verfügung.

    Beste Grüße, Domenic Kreutz

    Reinigung_Vollautomat.jpg Reinigung_Vollautomat2.jpg Reinigung_Siebträger.jpg Reinigungs_Siebträger2.jpg
     
  2. #2 S.Bresseau, 04.03.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.581
    Zustimmungen:
    8.742
    Hallo Domenic,

    sehr gerne!

    Euer Gemisch enthält, wenn ich das Datenblatt richtig gelesen habe, neben Wasser hauptsächlich Amidosulfonsäure, aber neben diversen Zusätzen auch andere Säuren

    http://www.ceragol.com/fileadmin/Pdf/DET/PUB/Premium_Entkalker_-_DET_PUB_-_DE.pdf

    AQUA
    Sulfamidsäure
    Methyldihydrogenphosphat
    AMINOTRIMETHYLENE PHOSPHONIC ACID
    PHOSPHORIC ACID
    [[(2-Hydroxyethyl)imino]-bis(methylen)]bisphoshon-säure
    Propargylalkohol alkoxyliert (Polymer)
    PEG-2 OLEAMINE
    TOLYTRIAZOLE
    HYDROCHLORIC ACID


    Das sind, wenn ich es richtig gegoogelt haben, u.a. Phosphorsäure und Salzsäure. Wundert mich nicht, dass ohne weitere Stoffe Alu angegriffen würden. Warum sind diese Säuren enthalten? Ich habe bisher mit reiner Amidosulfonsäure sehr gute Ergebnisse erzielt.

    Und wie sieht es mit der Umweltverträglichkeit der vielen Inhaltsstoffe aus, verglichen mit reiner Amidosulfonsäure?

    Viele Grüße
    Stefan
     
  3. #3 ceragol_ultra, 05.03.2019
    ceragol_ultra

    ceragol_ultra Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    9
    Guten Morgen Stefan,

    das hast du richtig erkannt unser Entkalker basiert auf Amidosulfonsäure. Die Phosphorsäure und Salzsäure sind nur in ganz geringen Mengen enthalten, zusätzlich haben wir 6 Additive unserem Entkalker zugesetzt, dadurch wird dann eben auch kein Aluminium angegriffen, selbst für Messingboiler ist unser Entkalker geeignet.
    Das Datenblatt zeigt natürlich auch nicht die kompletten Inhaltsstoffe/Rezeptur, der große Unterschied und Vorteil zur Konkurrenz sind aber ganz klar unsere Additive/Schutzstoffe, uns ist ein schonendes entkalken nämlich sehr wichtig.

    Zur Umweltverträglichkeit lässt sich soviel sagen, dass sich unsere Entkalkermischung nach dem Entkalkungsvorgang so weit neutralisiert dass es keine umweltschädlichen Einflüsse mehr hat. Das ist so ja auch für jedes Reinigungsmittel in Deutschland gesetzlich vorgegeben.

    Bei reiner Amidosulfonsäure sehe ich die Gefahr dass bei einer falschen Dosierung die Maschine beschädigt werden könnte.

    Gruß, Domenic
     
  4. #4 onluxtex, 05.03.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    4.030
    Zustimmungen:
    5.212
    Hallo Domenic,
    ihr beschreibt am Anfang die unterschiedlichen Maschinenarten bis zum Dualboiler.
    Bei der Entkalkung schreibt ihr nur noch vom Ein- bzw. Zweikreiser. Gibt es einen Grund?
    Wie seht ihr die Gefahr, dass z.B. Kalkpartikel die Ventile verstopfen?
    LG
    Ronald
     
  5. #5 Max1411, 05.03.2019
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    3.232
    Die Entkalkungsbeschreibung scheint mir noch zu lückenhaft, zumal sich ja Ein- und Zweikreiser massiv unterscheiden. Beim Zweikreiser würdet ihr den Kessel leeren und wieder befüllen, ohne das je ein Tropfen Entkalker hineingelangt wäre. Auch das wichtige Rückspülen ist nicht beschrieben, damit das Expansionsventil entkalkt wird.

    Euer Ansatz ist schon gut, aber so oberflächlich, dass es sich kaum auf die verschiedenen Maschinen anwenden lässt.

    Außerdem sehe ich ein großes Risiko, das Entkalkerreste im Kessel verbleiben, da ein zweimaliges entleeren (Restwasser bleibt stehen) über die Heißwasserausgabe kaum ausreicht. Um auf der sicheren Seite zu sein, solltet ihr diesen Schritt mehrmals wiederholen.
     
    brrrt und onluxtex gefällt das.
  6. #6 ceragol_ultra, 05.03.2019
    ceragol_ultra

    ceragol_ultra Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    9
    Ich gebe euch beiden recht, die Anleitung ist ausbaufähig, sie dient so gesehen nur als Einstieg in die Reinigung/Entkalkung von Siebträgern. Das könnte natürlich alles noch ausführlicher gestaltet sein aber mit eurer Kritik und Tipps können wir in Zukunft auch daran arbeiten unsere Anleitung weiter auszubauen.

    Wenn man auf Nummer sicher gehen möchte baut man den Boiler natürlich auch aus und legt ihn dann in das Entkalkerkonzentrat ein. Wir haben bis jetzt aber auch noch kein negatives Feedback von unseren Kunden erhalten dass Kalkrückstände in den Leitungen zurückgeblieben sind und das System verstopft haben. Wir haben da wirklich sehr gute Erfahrungen mit der Amidosulfonsäure gemacht und dem rückstandlosen Auflösen und Binden des Kalks. Im Zweifel einfach etwas länger einwirken lassen oder mehrere Entkalkungsvorgänge durchführen unsere Additive garantieren wirklich ein materialschonendes Entkalken.
     
  7. 6.638

    6.638 Gast

    wenn ich seit 15 jahren damit mein geld verdiene , so verfasse ich keine anleitung zum einstieg ;-)
    neutralisiert sich also von alleine wenn die flüssigkeit erkannt hat dass sie "durch" ist? :) .
     
  8. #8 ceragol_ultra, 03.04.2019
    ceragol_ultra

    ceragol_ultra Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    9
    Vielen Dank für das Feedback kailash. Wir verdienen unser Geld ja mit Reinigungsmitteln und nicht direkt mit Schulungen oder Anleitungen zur richtigen Reinigung, das ist einfach ein kleiner Zusatzservice den wir mal für unsere Kunden erstellt haben und die dafür auch sehr dankbar sind, es sind ja nicht alle so gut informiert wie die KN-Community und gerade die sind dann froh über eine kleine Anleitung. Wie gesagt gebe ich zu dass die Anleitung nicht perfekt ist und wir nehmen konstruktive Kritik auch gerne an um uns zu verbessern.

    Zu deinem zweiten Punkt, Ich bin mir nicht sicher wie ich deine Frage verstehen soll aber Kalk (Calciumcarbonat) ist ja ein Salz und die Amidosulfonsäure reagiert mit dem Carbonat und löst dieses bei der Entkalkung auf. Dadurch wird natürlich auch der Säuregehalt der Amidosulfonsäure weniger bzw. schwächer. D.h. ja die Säure neutralisiert sich durch die chemische Reaktion zu einem Teil selbst. Wie gesagt nicht komplett aber so dass es den gesetzlichen Vorgaben entspricht.
     
  9. #9 der_Tobi, 09.03.2021
    der_Tobi

    der_Tobi Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    42
    Im Wissen, dass dieser Thread schon etwas älter ist, möchte ich doch einen Tipp ergänzen.
    Ob man Zweikreiser inklusive Kessel entkalten sollte, ist im Kaffeenetz ja schon heiß diskutiert worden (Stichwort: Entkalker restlos wieder aus dem Kessel bekommen). Der Maschinen-Doktor meines Vertrauens, der mir Ceragol empfohlen hat, gibt für Zweikreiser den Tipp: Das eingeschaltete Gerät an einer Seite hochheben, bis es so schief steht, dass im Kessel der Füllstands-Sensor anspringt. So wird der Kessel voller als normalerweise gefüllt. Danach Entkalker in den Tank füllen und Bezug starten. Effekt: Entkalker gelangt nur in den HX, nicht in den Kessel. Der HX ist entkalkt (und lässt sich problemlos nachspülen).
     
    ceragol_ultra gefällt das.
Thema:

ceragol ultra - Infos zur Reinigung und Entkalkung

Die Seite wird geladen...

ceragol ultra - Infos zur Reinigung und Entkalkung - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] ceragol ultra Reinigungsprodukte 3% Mwst-Rabatt

    ceragol ultra Reinigungsprodukte 3% Mwst-Rabatt: Natürlich beteiligen wir uns auch an der Mwst-Senkung und geben diese 3% komplett an unsere Kunden weiter. Ihr erhaltet auf alle Produkte in...
  2. Gaggia classic: Entkalken mit Ceragol ultra??

    Gaggia classic: Entkalken mit Ceragol ultra??: Hallo liebe Espresso- Experten!! Bei meiner Gaggia classic tropft das Dampfventil, ich habe aber noch Garantie auf der Maschine, deshalb bin ich...
  3. An die Freiburger: Entkalker Ceragol Ultra Premium

    An die Freiburger: Entkalker Ceragol Ultra Premium: Wer hätte Interesse sich an einem 10 Liter Eimer zu beteiligen. Der Preis bei E-Bay liegt bei 56,85 Euro. Nachdem was ich recherchieren konnte...
  4. [Verkaufe] Crema Magazin zu jeder Bestellung im ceragol-shop

    Crema Magazin zu jeder Bestellung im ceragol-shop: Hallo zusammen, wir haben wieder einige Exemplare der aktuellen Sonderausgabe "Crema Schweiz 2020" und legen diese gratis jedem Kunden zur...
  5. Ultrafrettchen Mahlgrad/Mengeneinstellung?

    Ultrafrettchen Mahlgrad/Mengeneinstellung?: Moin zusammen, aktuell habe ich das Problem, dass ich in Verbindung mit dem LM1 er Sieb und dem IMS.B70.2T.24.5_RO (2er Sieb) und meiner K30...