Channeling Deluxe

Diskutiere Channeling Deluxe im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, Ich bin seit etwa 6 Wochen "stolzer" Besitzer einer Cimbali Junior M21 S1, die ich zusammen mit einer Quickmill Apollo 060 Evo...

  1. #1 orbb2k5, 18.06.2016
    orbb2k5

    orbb2k5 Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    Ich bin seit etwa 6 Wochen "stolzer" Besitzer einer Cimbali Junior M21 S1, die ich zusammen mit einer Quickmill Apollo 060 Evo benutze. In den ersten Wochen hat mir außer einigen Glückstreffern kaum ein Espresso geschmeckt, da sie meistens entweder extrem bitter, extrem sauer oder beides waren.

    Meine erste Reaktion war, dass ich versucht habe entsprechend dem "Espresso Kompass" (http://www.baristahustle.com/the-espresso-compass/) gegenzusteuern. Dabei bin ich von 16g mit mittlerem Mahlgrad über 20g grob oder auch 14g fein unterwegs gewesen. Ich habe dabei immer versucht, einen 25s Bezug mit Brew Ratio 1:2 zu erreichen. Das Problem: Es war kein Bezug so wie der andere. Und geschmeckt hat es eigentlich mit keiner Variante so wirklich.

    Daraufhin habe mir ein Siebträgermanometer zugelegt und das OPV auf 9,5 Bar eingestellt (War bei etwa 10 Bar). Außerdem bin ich dazu übergegangen, einen bodenlosen Siebträger zu verwenden. Letzteres hat das Elend sichtbar gemacht: Channeling, Dead Spots, Spritzer in alle Richtungen.

    Hier ein Video von einem der optisch besseren Bezüge: https://goetz.chickenkiller.com/owncloud/index.php/s/hXUJ2fe97JOmmXj (1er Sieb, beim 2er Sieb ist es allerdings genauso)

    Als Kaffee hatte ich zunächst den Lucafe Bar, dann Gavilan und San Juan von "Die Kaffee" und aktuell den Skybury von Mirella. Der Lucafe war ca. 3 Monate alt, die anderen habe ich jeweils mindestens eine Woche nach Röstdatum liegen lassen. Damit hatte ich das Thema "alter Kaffee" für mich ausgeschlossen.

    Folgende Verteilmethoden hab ich bislang ausprobiert:
    • In das Sieb mahlen und mit dem Griff meines Pinsels gerade abstreichen
    • In das Sieb mahlen, mit einem Zahnstocher die Klümpchen zerkleinern
    • Wie oben, nur zuletzt in der Mitte "rühren", sodass am Rand mehr Mehl liegt als in der Mitte
    • In ein Shot-Glas mahlen und wie Puderzucker durch ein Küchensieb in das Kaffeesieb streuen
    Mit allen Varianten das gleiche Bild: Toter Bereich in der Mitte und großzügiges Spritzen am Rand. Der Espresso ist total bitter und eigentlich nur mit Milch zu genießen. Wenn ich den Mahlgrad feiner stelle, wird der tote Bereich in der Mitte immer größer, wenn ich gröber mahle, habe ich einen Bezug von 10 Sekunden... Kompensiere ich letzeres durch eine größere Menge, wächst der tote Bereich wieder. Getestete Siebe: 1er und 2er von Cimbali, LM 1er, 3er (?) 21g Sieb welches beim bodenlosen mit dabei war.

    Ich weiß, dass das eigentlich ein Standardproblem ist und Fragen dieser Art öfters kommen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich mittlerweile alle ausprobiert habe und trotzdem keine Besserung in Sicht ist. Habt ihr vielleicht noch eine Idee, wie ich weitermachen könnte? Es tut mir langsam wirklich um den Kaffee leid, ich denke der hat besseres verdient.

    Danke :)
     
  2. #2 Bowman, 18.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2016
    Bowman

    Bowman Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    ...ich glaub' ich schreib hier das erste mal wieder seit fünf Jahren oder so. Grund: Nach längerer Espressopause habe ich heute meine Gaggia CC wieder reaktiviert und fühlte mich wieder wie ein Anfänger... :)

    Prompt hatte ich beim Bodenlosen das gleiche Problem: Es spritzt, läuft durch und tropft sogar neben dem Sieb vorbei. Ich dacht' ich krieg Hörner: Kein Mahlgrad, keine Mengeneinstellung passte - kann doch nicht sein.

    Des Rätsels Lösung: Das Sieb. Ich hab' hier über 15 Siebe rumfliegen und mittlerweile jeden Überblick verloren woher die stammen. Skeptisch wurde ich, als permanent Wasser neben dem Sieb vorbei lief - Channeling hatte ich sowieso und die Timereinstellung meiner Mühle war schon am Limit - noch feiner und noch länger ging also nicht. Was war hier los?
    Dann mal testhalber ein Blindsieb rein -> dicht! Oha. Liegts am Sieb? Also ein Griff in die Grabbelkiste und auf gut Glück ein anderes Zweier gegriffen...

    -> Keine Undichtigkeiten, kein Channeling, Mäuseschwänzchen wie's sein soll. Badabumm!!!

    Lange Rede kurzer Sinn: Auch wenn die Siebträger pro Forma gleich sind (was sie bei der Gaggia faktisch nicht sind, die Bajonettlaschen sind schmaler) - die Siebe unterscheiden sich deutlich! Nicht nur bei den Löchern, sondern auch bei der Dichtfläche. Es ist ein bisschen Voodo, aber es gibt tatsächlich Sieb-Maschine-Kombinationen die besser passen als Andere. Manche funktionieren gar nicht, auch wenn sich die Siebe sehr ähnlich sehen. Der Grat zwischen Katastrophe und Godshot ist verdammt schmal...

    Ich würde die Experimente mit dem mitgelieferten Zweiersieb beginnen. Das Sieb einfach locker überfüllen (!) und mit einem Messerrücken über den Rand komplett abstreifen, so daß eine lockere, ebene Pulveroberfläche bleibt. Dann nicht zu fest tampern und rein damit. Faustformel: 50 ml sollten beim Zweier in 20-25 Sekunden durchlaufen und ein schönes, braunes Mäuseschwänzchen bilden. Wenn die Menge nicht stimmt, einfach feiner oder gröber mahlen, aber das Volumen wie oben beschrieben konstant halten!

    Apropos Kaffee: Ich nehm einen ganz normalen Minges Caffee Creme Schümli - eigentlich ist das von der Röstung her ein Brühkaffee (ein sehr milder) . Funzt erstaunlich gut als Espresso - ich hatte grad' nichts anderes... :D
     
  3. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    829
    wasn deine mühe? wasn deine Waage?
     
  4. #4 orbb2k5, 20.06.2016
    orbb2k5

    orbb2k5 Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Wie oben geschrieben verwende ich eine Quickmill Apollo 060 Evo mit einer einfachen Feinwaage (0.1g Anzeigeauflösung). Die Mühle habe ich gerade auch besonders im Verdacht: Die Rastung ist so grob, dass in einer Stufe so gut wie gar nichts herauskommt und in der nächst gröberen Stufe in 20 Sekunden 45ml durch 15g Kaffeemehl schießen.

    Wie Bowman geraten hat, habe ich mich auf das Standard Cimbali 2er Sieb beschränkt, was mitgeliefert wurde. Das ist mit 16g schon ziemlich voll (deutlicher Schraubenabdruck).

    Wenn der Hopper das nächste mal leer ist, werde ich die Rastpins der Mühle entfernen, damit sie stufenlos einstellbar ist. Hoffentlich klappt das mit dem "Gummiring-Mod" von dem ich hier gelesen hatte...
     
  5. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    1.141
    Wenn das Sieb mit 16g ziemlich voll ist, dann wird es wohl ein 14g Sieb sein oder noch kleiner. Probier doch mal, die Stufe, bei der fast gar nichts heraus kam und senke die Menge an Mehl auf 14g. Ich bin mir sicher, dass man mit der Mühle auch im Auslieferungszustand vernünftiges Mahlgut herausbekommt.
     
  6. #6 orbb2k5, 25.06.2016
    orbb2k5

    orbb2k5 Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin jetzt eine Weile bei dem mitgelieferten 2er Sieb (Cimbali 457233) geblieben und habe die Menge auf ca. 14g reduziert. Habe die Rastnasen der Mühle entfernt und so lange fein eingestellt, bis die Zeit gepasst hat (25s für 30g Espresso aus 14g Mehl). Die Spritzerei hat sich etwas reduziert, allerdings habe ich nach wie vor einen toten Bereich in der Mitte, der von einem schnell blond werdenden Ring umgeben wird... Wenn ich die Menge weiter reduziere, saut es mir von den Rändern die ganze Küche voll - Das scheint dann für das Sieb zu wenig zu werden.

    Interessanterweise scheint es so gut wie keinen Unterschied zu machen, ob ich mit einer Nadel die Klümpchen zerkleinere und alles extra eben mache vor dem Tampen oder einfach nur abstreiche und direkt tampe.

    Und jetzt das wichtigste: Geschmacklich bei 14g nicht mehr zum wegschütten, aber immer noch recht bitter.
     
  7. #7 domimü, 25.06.2016
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2016
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.141
    Zustimmungen:
    3.297
    Bitter kann auch von zu hoher Temperatur kommen, z.B. wegen vergessenem Cooling Flush.
    Zerteilen der Klümpchen ist egal, du kannst aber versuchen, das Mahlgut besser zu durchmischen. Z.B. nicht direkt in den Siebträger mahlen und das Mahlgut in dem anderen Behälter schütteln oder mit z.B. einer Pellkartoffelgabel umrühren. Damit verteilt man die groben und feinen Mahlgutpartikel gleichmäßiger.
    Manchen hat auch das da geholfen: https://www.kaffee-netz.de/threads/eierndes-tampern-gegen-channeling.69153/
    Der Brühdruck hätte übrigens vor deinem Tuning schon gepasst, es ist ja eine Vibrationspumpe verbaut...
     
Thema:

Channeling Deluxe

Die Seite wird geladen...

Channeling Deluxe - Ähnliche Themen

  1. Lelit PL81T Channeling

    Lelit PL81T Channeling: Hallo zusammen, Habe eine bzw mehrere Fragen zum Channeling. Hoffe ich bin hier richtig, da es schließlich um das Zusammenspiel von Maschine,...
  2. Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter

    Gaggia Selecta Deluxe - Temperatur zu hoch? Zischgeräusche im Wassertank, Espresso zu stark/bitter: Hallo liebe Kaffeenetzer:) Ich habe eine Gaggia Selecta Deluxe (hier vielleicht bekannt als Gaggia Deluxe?) gebraucht geschenkt bekommen und habe...
  3. Gaggia Selecta Deluxe - Durchlauf von Espresso zu schnell- Keine oder Kaum Crema..

    Gaggia Selecta Deluxe - Durchlauf von Espresso zu schnell- Keine oder Kaum Crema..: Hallo liebe Kaffeenetzler:) Ich habe eine Gaggia Selecta Deluxe geschenkt bekommen (gebraucht) und habe mir bereits weil es nicht dabei war,...
  4. Anfänger: Probleme bei Espressozubereitung

    Anfänger: Probleme bei Espressozubereitung: Hallo zusammen, mein Problem ist, dass ich keinen ordentlichen Espresso hinbekomme und langsam am verzweifeln bin, woran es liegt. Ich bin...
  5. Gaggia Carezza Deluxe macht kein kaffee mehr

    Gaggia Carezza Deluxe macht kein kaffee mehr: Liebe Kaffee Comunity, Meine Gaggia carrezza deluxe geht an und blinkt wie gewohnt beim aufwaermen. Dann hört sie aber nicht mehr auf obwohl der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden