Channels im puck

Diskutiere Channels im puck im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; hallo, auf der seite http://members12.clubphoto.com/andrew597484/801062/guest.phtml hat es ein bild von einem siebträger auf dem im puck...

  1. KSB

    KSB Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2003
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    7
    hallo,
    auf der seite

    http://members12.clubphoto.com/andrew597484/801062/guest.phtml

    hat es ein bild von einem siebträger auf dem im puck absolut keine channels zu sehen sind. das brachte mich drauf mal zu schauen wie es bei mir ausschaut. mal habe ich welche, dann wieder nicht. im geschmack lässt es sich genau nachvollziehen. umso weniger channels umso besser der caffe.
    nur, die einstellung der mühle, das tampern ist immer das gleiche. was kann ich tun um von den channels verschont zu bleiben?
    gruss stefan
    ps: heute sah ich eine anzeige von siemens, dass ihr neuer vollautomat eine brühkammer hat die das caffemehl verwirbelt! damit sei der geschmack noch besser....
     
  2. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    [color=#000080:post_uid0]Moin Stefan,

    wenn auch die Kaffeemenge immer die gleiche ist, dann is es vielleicht die Luftfeuchtigkeit. Wie wäre es Mühleneinstellung/Tampern der Luftfeuchtigkeit anzupassen. Wenn's trocken ist etwas feiner mahlen. (1-2 Click auf Deiner Cimbali).
    U.U. sind auch Reste aus dem Mahlwerkauslauf bevor es in den Dosierer geht die Ursache, die je nach dem wie lange sie da schon drin sind, ein ganz anderes Quellverhalten haben.

    Das mit dem Verwirbeln der Siemens klingt eher nach Presspot/Filter ;-)

    cheers
    afx
     
  3. #3 Holger Schmitz, 15.05.2004
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.753
    Zustimmungen:
    2.327
    Hi,
    die Latte-Art-Zeichnung sieht ja genial aus, das könnte ich auch gerne. Mit dem Channeling habe ich so gut wie noch nie gehabt, allerdings gestern an einer Maschine zum spielen allerdings schon, ich habe es auf die Mühle geschoben die sehr fein einsgestellt war aber anscheinden kein gutes Mahlergebnis brachte. Allerdings gehe ich davon aus daß Deine Cimbali das hinbekommt.
    Als ich die Mühle dann grober eingestellt und fester getampert habe waren die Channels quasi weg. Das Mehl im abgebildeten Träger sieht eigentlich auch recht grob gemahlen aus.

    Kann das auch am Kaffee liegen ?

    Gruß
    Holger
     
  4. #4 padrino, 17.05.2004
    padrino

    padrino Gast

    Kanalbildung kann man am besten durch relativ festes anpressen vermeiden. Natürlich mit einem geeigneten Tamper, der die richtige Größe hat.

    Allerdings hat mir mein Espresso auch schon geschmeckt wenn er mal Kanäle hatte.

    vielleicht entstehen Kanäle manchmal auch im Nachhinein durch das Magnetventil welches überschüsssiges Wasser aus dem Siebträger pumpt. Dies ist aber nur eine Vermutung von mir.



    Edited By padrino on 1084785097
     
  5. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    8
    [color=#000080:post_uid0][quote:post_uid0]vielleicht entstehen Kanäle manchmal auch im Nachhinein durch das Magnetventil welches überschüsssiges Wasser aus dem Siebträger pumpt. Dies ist aber nur eine Vermutung von mir.[/quote:post_uid0]
    Das sieht anders aus. Eher wie rausgerissene Teile. Sowas hab ich öfters, wenn es Zeit wird das Brühsieb wieder zu reinigen.

    cheers
    afx
     
  6. #6 Ampertaler, 17.05.2004
    Ampertaler

    Ampertaler Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also das im ersten Beitrag erwähnte Bild und sein Kontext würde ich nun wirklich nicht zum Maßstab machen wollen.

    Bei diesem Bild würde ich einfach sagen: Sieb mit ein wenig zu viel (?) Kaffe beschickt. Wenn bei genügend viel Pulver der Kaffeerest nach der Extraktion und Quellung zwischen Filtersieb und Duschsieb nur fest genug eingepresst ist, kann man diese präsentierte Optik ja auch einigermaßen erwarten.
    Wie Holger auch findet, erscheint es mir etwas grob gemahlen, das erhöht m. E. die Chancen das der Kaffepuck ohne jeden "Makel" das Abnehmen des Siebträgers übersteht und man dann mit stolz geschwellter Brust einen Puck ohne jeden "Channel" präsentieren kann. Naja - wer's braucht.

    Wenn der Puck nach Bezug nicht eingepresst vorliegt (und das hängt nun wirklich nur von der verwendeten kaffemenge ab) ist das mit der Puckoberfläche natürlich so eine Sache. Eine "beschädigte" Oberfläche (!) ist für mich noch lange kein ausreichender Hinweis für das Innere des Pucks und dort vermuteter Kanäle. Kanäle mögen unter bestimmten Bedingungen ja plausibel erscheinen, aber ich möchte den sehen, der seinen Puck herausoperiert und anschließend durch Schnitte penibel auf die vermuteten Kanäle hin untersucht. Glaube versertzt ja bekanntlich Berge, aber ich würde mir einen vielleicht eigentlich gut schmeckenden Espresso nur durch Betrachten der Puckoberfläche nicht gleich mies machen lassen. Ich halte diese Channelgeschichte einfach für überbewertet.

    Unkontrollierbare Haftung am Duschsieb, der Füllungsgrad mit Kaffee und sicher noch einige weitere kleinere Effekte führen sicher zu unterscheidlichen "Optiken" des Pucks, aber weniger zu Unterscheiden in seinem Inneren.

    Das mit dem Füllungsgrad ist imho ein ganz besonderes Problem. Werden die "korrekten" 7g/14g Kaffe verwendet, sollte das Duschsieb den Kaffe ohnehin eigentlich nicht berühren (auch gequollen nicht), jedenfalls gilt das für meine Haushaltsgaggia und den von mir bisher ausprobierten Sieben (für das von mir nun benutzte Marzocco 1-Tassensieb bei 7g gilt das erst recht). Entsprechend "empfindlich" ist dann die Oberfläche.

    Ich habe es mir angewöhnt, das Pulver nach Befüllen in der Siebmitte leicht anzuhäufeln und anschließend den Siebträger mehrfach mehr oder weniger fest auf der Arbeitsfläche aufzustoßen (mit einem kleinen Stück harten Gummi dazwischen :D ), um das Pulver dadurch homogen vorzuverdichten. Anschließend wird noch leicht getampert. ICh habe damit gute und reproduzierbare Ergebnisse erzielt.
    Viel mehr, glaube ich, kann man für eine gleichmäßige Kaffeverdichtung wohl auch mit vertretbarem Aufwand nicht machen - Kanäle hin oder her.

    Gruß
    Ampertaler
     
Thema:

Channels im puck

Die Seite wird geladen...

Channels im puck - Ähnliche Themen

  1. Einersieb - Puck bleibt an Dusche kleben

    Einersieb - Puck bleibt an Dusche kleben: Hallo miteinander Wenn ich bei der Ascaso Dream PID im zugehörigen Einersieb die empfohlenen 7 g Mehl nehme, bleibt der Puck beim Abnehmen des...
  2. Immer wieder ein ringförmiger Puckrest im Sieb - Analyse?

    Immer wieder ein ringförmiger Puckrest im Sieb - Analyse?: Verehrte Espresso-Gurus, immer wieder habe ich mit meiner Lelit PL41TEM einen ringförmigen Puckrest im bodenlosen Siebträger, wenn ich ihn...
  3. Profitec Pro300: Puck zerschossen

    Profitec Pro300: Puck zerschossen: Tach allerseits! Wir haben im Büro (als Nachfolgerin für eine PID-Silvia) seit letzter Woche eine Pro300. Diese zerschießt den Puck. Morgen...
  4. Floating Puck Tecnique - Know your Channel

    Floating Puck Tecnique - Know your Channel: Durch die Arbeit einiger Liebhaber der Handhebelei wurde ein Lever Magazine ins Leben gerufen. Scheinbar kann man es gratis online durchblättern...
  5. Stehendes Wasser und nasser Puck im Accurato-Sieb - woran liegts?

    Stehendes Wasser und nasser Puck im Accurato-Sieb - woran liegts?: Dem nassen Puck in meinem LM1 (Strada) und Accurato 16g habe ich bislang wenig Beachtung geschenkt. Ist halt lästig mit dem Saubermachen, aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden