Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau?

Diskutiere Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, hat schon jemand aus dem Forum Erfahrung mit dem umbau der Cimbali Juinior vom einfachen (Kesseldruck Manometer) auf den Umbau zum...

  1. Sap900

    Sap900 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    hat schon jemand aus dem Forum Erfahrung mit dem umbau der Cimbali Juinior vom einfachen (Kesseldruck Manometer) auf den Umbau zum Doppelskala Manometer (Kessel/-Pumpendruck Manometer)?

    Wenn ja lasst mich daran teilhaben :)

    Hab im Forum (trotz Suche) nichts brauchbares gefunden.

    Gruß Sap

    Wollte dieses Manometer einbauen: http://espressomaschinen-ersatzteil...ail.php?artikelid=388&kategorieid=99&source=2
     
  2. #2 Nightstalker, 07.02.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Hi

    lustig, hatte grade den gleichen Gedanken mir dieses einzubauen ;)

    Ich habs also noch nicht gemacht aber auch vor. Ich denk da ist nix dabei, alles was du brauchst ist das Manometer, Kupferrohre + Fittinge, ein T Stück und sicherheitshalber Lötzeug ;)

    Neine im Ernst, das Manometer kannst du theoretisch IRGENDWO zwischen Brühgruppe und Pumpe montieren. Du brauchst eigentlich nix weiter als ein T Stück irgendwo zwischen Pumpe und Brühgruppe zu montieren (bei meiner alten ist die Pumpe sowieso mit einem Flexschlauch angeschlossen, also muss man keine Kupferleitungen zersägen oder so). Wie gesagt, bei mir ganz einfach, vor der Kupferleitung zur Gruppe selbst schraub ich einfach ein T Stück, da kommt auf einem Ende wieder der Pumpenschlauch drann und am 3. Ausgang dann ein Flexschlauch zum Manometer > Fertig.

    Einziges mögliches Problem wäre der Anschluss zum Kessel, das Doppelskalamanometer hat einen Anschluss oben und einen unten, das normale hat ihn in der Mitte, da müsste man ev. die Leitung verlängern. Das muss man sich ansehen.
     
  3. #3 Nightstalker, 08.02.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Das stimmt wohl, der Schlauch kompensiert die "Schwingungen" der Pumpe besser und ist vorallem auch viel praktischer.

    Aber bernie, der Anschluss für den Kesseldruck müsste neu gemacht werden, der kann beim Doppelmanometer nichtmehr passen oder? Hast du da ev. auch eine "einfache" Lösung parat? Ein Rohr selber "hinbiegen" ist doch etwas kompliziert ohne passendes Gerät und ob man da einen Flexschlauch nehmen sollte weiß ich nicht? Wg. Temperatur, falls das aber geht wärs die einfachste und schnellste Lösung!?

    lg
     
  4. Narwal

    Narwal Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    die gleiche Idee hatte ich auch schon, leider ist sie bisher am Zeitmangel gescheitert.

    Zur Klärung/ Vereinfachung stelle ich mal ein Bild der Situation von hinten betrachtet in diesen Thread (Es handelt sich um die aktuelle Tankversion der Cimbali M21 Junior S1):

    [​IMG]

    Man kann im Vordergrund unscharf das ursprüngliche Manometer, Kreisrund mit fester Kupferzuleitung (unscharf) vom Beuler von oben her kommend erkennen. Weiterhin ist darunter deutlich der Flexschlauch von der Pumpe kommend) und dahinter das Expansionventil zu erkennen. Der angesprochene noch freie Anschluss des Expansionsventils zeigt nach unten, so dass hier ein weiterer Anschluss nicht möglich ist (würde mit der Flüssigkeitsauffangschale kollidieren). Ein T-Stück zwischen Expansionsventil und Brühgruppe scheidet ebenfall aus genau diesen Gründen aus. Von daher kommt m.E. nur ein T-Stück z.B. zwischen Flexschlauch und dem Expansionventil bzw. Pumpe und Flexschlauch in Frage. Allerdings geht es hier auch recht beengt zu.

    Ich hatte diesbezüglich im letzten Jahr schon einmal mit Hr. Beilhardt von Espresso-XXL Kontakt. Leider hat er auch auf wiederholte Email-Anfragen meinerseits bezüglich konkret benötigter Teile und Kosten dann nicht mehr reagiert :cry:

    Hier noch der Link zu der Espresso-XXL-Seite, wo man entsprechende Manometer für die Cimbalis beziehen kann:
    http://195.226.112.47/200/cgi-bin/shop.dll?SESSIONID=0415679218713194&AnbieterID=2

    Falls Ihr einen guten Lösungsvorschlag habt, bitte um Mitteilung,

    Grüsse, Narwal :wink:
     
  5. #5 Nightstalker, 08.02.2007
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Kannst du das Bild woanders hochladen, seh das hier nicht weil Imageshack geblockt wird :)

    Kenn ja deine Maschine nicht, bei mir ist da genug Platz...
     
  6. Narwal

    Narwal Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    ... na, ich nehm mal an, dass wo Bistro draufsteht auch mehr Platz ist! :)

    Bild kann ich ansonsten gerne auch als PN schicken.

    Grüsse, Narwal
     
  7. #7 eddimonster, 08.02.2007
    eddimonster

    eddimonster Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi, sind die Brühdruck- Manometer eigentlich Schwingungsgedämpft ? :?

    Bei meinem eigenbau Siebträgermanometer (Bodenloser ST mit Blindsieb) hat die Anzeigenadel ca 1,5 bar in der Pumpenfrequenz geschwungen, obwohl es über einen ca 40 cm langen Schlauch angeschlossen war. Den Druck konnte man so nur sehr ungenau ablesen. Heute habe ich mir ein visco. gedämpftes Manometer besorgt. Mal schauen, was morgen bei den Messungen raus kommt. :wink:

    Kann es sein, dass die standard einzel/doppel Manometer für die Maschinen mit rot. Pumpe gedacht sind.

    MfG eddi
     
  8. NanooK

    NanooK Mitglied

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    ich will Euch den Spaß nicht verderben, hab nur Bedenken anzumelden.
    Diese Leitung stellt eine Stagnationsstrecke dar. Je größer der Querschnitt, je größer das Volumen. In solchen Ecken bietet man herrliche Brutplätze, zudem temperaturunterstützt. Die Maxtemp aus dem Kessel wird vermutlich nahe Manometer nicht mehr ankommen, es fliesst ja nicht.

    Panzerschläuche würde ich grundsätzlich vermeiden, siehe: http://www.umweltbundesamt.de/wasser/themen/downloads/trinkwasser/schlauchempfehlung.pdf

    Aus meiner beruflichen Praxis (allerdings Kaltwasser) habe ich mikrobiologische Befunde aus solchen Leitungen, da sieht es teilweise sehr übel aus. Einige Hersteller haben reagiert und legen eine Ringleitung zum Manometer, Zusatz T-Stück am Manometer.

    Viel Spaß beim Tüfteln ;-)

    ciao,
    Nanook
     
    Hofi gefällt das.
  9. Sap900

    Sap900 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Da hat sich in den letzten zwei tagen ja einiges in diesen Thread getan.
    Ich bin noch gar nicht dazu gekommen die Stelle meiner Maschine wo das doppel-Manometer hinkommt genauer zu betracheten (mach ich aber am Wochenende) Ich besitze übrigens die Junior d/1 (Baujahr 98 )

    werde dann mal am Sonntag berichten wie bzw wo ich was hinbauen kann.

    Gruß Sap
     
  10. #10 Stilgar, 31.03.2007
    Stilgar

    Stilgar Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    hat sich hier eigentlich in der Zwischenzeit ein erfolgreicher Einbau ergeben? Wäre schön, wenn sich zu meinem Kesseldruckmanometer auch noch eines für den Brühdruck gesellen würde...

    Gruß Lutz
     
  11. Sap900

    Sap900 Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Morgen,
    Leider hat sich bis Dato noch nicht viel getan.
    Hab zurzeit zuviel um die Ohren :D
    Vielleicht komme ich um Ostern dazu mich daran zu setzen.

    Gruß Sap
     
  12. #12 bstaiger, 24.06.2007
    bstaiger

    bstaiger Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    gibts neuigkeiten in Sachen Doppelmanometer??

    Hallo Junioren,

    kurz vorweg: Ich habe mir eine schimmlige Junior gekauft und richte sie jetzt her. Innen sahs wahrhaft grausig aus, ich habe ein Pfund Kalk aus dem Kessel geholt. Der Heizstab war nur noch fragmentarisch vorhanden. Jetzt hatte ich sie komplett zerrissen und jetzt sieht sie wieder schön aus.

    Es hat mir auch von dem Doppelmanometer geträumt, denn wenn man ehrlich ist, ist doch der Brühdruck genau das was man wissen will!

    [​IMG]

    Ich hab natürlich auch das Problem mit dem Zittern.

    Mögliche Lösungen, die ich mir überlegt habe:

    1. Andere Pumpe. Eine Rotattionspumpe sollte das Problem beseitigen. Einerseits ist das natürlich eine große Investition, blos um eine ruhige Nadel zu haben, andereseits: Sind diese Pumpen nicht auch irgendwie besser und führen zu eine besseren Brühung? Es wird ja wohl schon einen Grund haben, wieso die "großen" solche Pumpen haben.

    2. Der lange Schlauch, allerdings aus o.g. Gründen (Totraum) eher nicht zu empfehlen. Andererseits geht das Wasser ja noch in den Siphon und wird dort desinfiziert, Krankheit ist also nicht zu befürchten, trotzdem.

    3. Das Drosselprinzip: Man schließt das Mano über eine Drossel an, z.B, ein Stück Kapillarrohr oder man bastelt sich eine Blende (mit D= 0,5mm), die man in das T-Stück einlegt. Könnte halt ein Wartungsproblem geben.

    4. Man modifiziert das Manometer, vielleicht könnte man es mit Öl oder Wasser füllen?

    Hat einer von euch schon eine Lösung parat?

    Frage 2: Wie habt ihr das Manometer plaziert (meins hängt noch in der Luft). Die Öffnung im Frontblech aufgesägt und von vorn montiert um den schönen Chromring zu sehen?

    noch eine Frage: Kann man diese Flachdichtenden Lötverschraubungen irgendwo beziehen? Hersteller?

    Gruß Björn
     
  13. #13 mmorkel, 24.06.2007
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    533
    Hab mir auch n Doppelmanometer in die Junior gebaut, und habe ebenfalls das Problem mit dem Zittern. Ich bin noch am überlegen, obs mich wirklich stört oder nicht. Professionellerweise sollte man einen snubber einbauen. Siehe z.B. hier:

    http://www.omega.de/produkt/d2/snubber.html

    Viele Grüsse,

    markus

    PS: Antwort auf Frage 2: Ich hab die Frontblende intakt gelassen. Der Chromring passt eh nicht zum Junior-Design und so verschwindet er hinter der Blende...
     
  14. #14 bstaiger, 26.06.2007
    bstaiger

    bstaiger Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ob der snubber auch Schwingungen dämpft? Ich denke, der hilft eher gegen Druckstöße.

    Die Firma liegt auf meinem täglichen Weg, werde bei Gelegenheit mal anhalten.

    Einstweilen hab ich jetzt eine Drossel eingebaut. In ein Verlängerungsstück habe ich eine Art Blende mit 1mm und danach Stecknadelgröße eingebaut - keine Wirkung. Schließlich habe ich das Ding zugelötet und so eingeschraubt, das heißt, die Gewindegänge sind jetzt die Drossel ... tut. Das Zittern hat sich von 90 Grad auf vielleicht 10 Grad reduziert. Die Frage ist, ob das Ding irgendwie verkalkt.

    Schön wär noch das mit der Kapillare auszuprobieren, blos woher nehmen? Alter Kühlschrank?

    Übrigens zittert der 2,5 er auch in der gleichen Größenordnung. Anscheinend übertragen sich die Vibrationen auf die ganze Maschine.

    Zittert der Einfachmanometer auch?

    Das Übel an der Wurzel packen heißt wohl doch Rotationspumpe - hat das mal einer mit überschaubarem Aufwand gemacht? Passt sowas in die Junior? Auf den Bildern kann man schlecht die Größe abschätzen...

    Gruß Björn
     
  15. #15 bstaiger, 08.07.2007
    bstaiger

    bstaiger Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Zittern gelöst

    Hallo Markus,

    Problem gelöst: Die Kapillare hats gebracht. Ich habe eine aus einem alten (bereits entleerten) Kühlschrank genommen und zwischen zwei 1/8" Messingnippel eingelötet. Die Montage ist trotz der Biegsamkeit der Kapillare ein bischen fummelig, aber jetzt steht der Zeiger wie eine 1.

    Das mit dem Zittern fand ich prinzipiell gar nicht so tragisch (zeigt es doch an, dass gearbeitet wird), ich denke aber, dass das Instrument das nicht lange mitmacht und seine Maltraitierung mit einem Federbruch quittieren würde.

    Gruß Björn
     
  16. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.933
    Zustimmungen:
    3.469
    hallo bjoern,
    danke fuer die interessante loesung des problems.
    lg blu
     
  17. #17 Dr.Weevil, 24.04.2008
    Dr.Weevil

    Dr.Weevil Gast

    AW: Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau?

    Hallo,

    ich habe mir auch das Doppel Manometer in die Junior D/1 eingebaut und wollte hier auch nur mal kurz meine Erfahrung zum Besten geben.

    Nachdem ich länger überlegt hatte wie ich die Leitung für den Kesseldruck kürzen kann kam mir die Idee die Leitung einfach auszubauen und in 90° Richung zu den beiden Anschlüssen über eine Rundung zu biegen bis die Länge stimmt. Das ganze schaut auch optisch nicht verkehrt aus und dauert keine 5 Minuten.
    Die Montage der Halterung war auch kein Problem, da schon ein zweites Loch an der richtigen Stelle im Maschinenrahmen ist.

    Das einzige etwas Aufwendigere war der Anschluss der Pumpenleitung. Da meine Maschine intern auch mit Schläuchen "verkabelt" ist, hab ich einfach eine kleine Schlauchverlängerung und ein T-Stück eingesetz.

    Das Zittern des Zeigers hab ich nun auch. Beim Ablesen stört es mich aber nicht, da es ohnehin nur ca. 1 - 1.5 Bar beträgt. Was die Haltbarkeit angeht, werde ich wohl erst später sehen.

    Gruß,
    Christian
     
  18. #18 Dr.Weevil, 24.10.2010
    Dr.Weevil

    Dr.Weevil Gast

    AW: Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau?

    Das Manometer hat nun schon etliche Kilo Kaffee überlebt und funktioniert noch einwandfrei.
    Da in der Maschine eine Vibrationspumpe verbaut ist bewegt sich der Zeiger immer um den wahren Druckwert herum. Das lässt sich aber problemlos ablesen. Der Wert hat sich auch noch nie geändert, aber so weiss ich wenigsten dass der Druck stimmt :-D
    Der Vorbesitzer (ich glaube nicht daß dies Orginal ist) hatte glasfaserverstärkte Getränkeschläuche verbaut. Diese federn den Druck auch noch etwas ab. Die Schläuche sind allerdings nicht für schnelle Druckschwankungen geeignet, halten aber bis jetzt stand.

    Auf Wunsch von cafea füge ich auch noch zwei Bildchen ein:

    [​IMG]

    Eigentlich ist die Kupferleitung zu lang, da der Anschluss bei dem Doppelmanometer ja nun etwas höher sitzt als bei dem Einzelmanometer.
    Anstatt nun eine neue Leitung zu machen habe ich die orginale Leitung einfach um eine Rundung gebogen bis die Länge stimmte:

    [​IMG]

    Ich hoffe mal das mit den Bilder klappt...
     
  19. cafea

    cafea Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2010
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    4
    AW: Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau?

    Vielen Dank! ;-)
     
  20. #20 Brasslando, 13.07.2011
    Brasslando

    Brasslando Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau?

    Hallo,

    auch ich bin gerade beim Restaurieren einer D/1 und mache mir Gedanken, wie ich den Brühdruck sinnvoll einstelle. Das Manometer mit Doppelskala ist eine interessante Variante. Das Zittern stört nicht.

    @Dr.Weevil: Wie hast Du denn das Rohr gebogen? Mit Föhn / Heißluft erhitzt und dann vorsichtig um runden Gegenstand gebogen?

    Freue mich über jeden Tipp!

    Gruß,

    Roland
     
Thema:

Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau?

Die Seite wird geladen...

Cimbali Junior D/1 Doppelskala Manometer Einbau? - Ähnliche Themen

  1. Cimbali Junior M21 DT/1 Druckverlust,

    Cimbali Junior M21 DT/1 Druckverlust,: Hallo Zusammen, ich hoffe jemand von euch kann mir helfen! Habe gerade eben gemerkt das bei meiner Junior der Druck nicht mehr steigt. Sie hat...
  2. Cimbali Junior: Kesseldruck-Hysterese plötzlich vervielfacht

    Cimbali Junior: Kesseldruck-Hysterese plötzlich vervielfacht: Hallo! Bei meiner Cimbali Junior M21 S/1 war es immer so, dass die Hysterese des Kesseldrucks etwa 0,15 Bar war. Der Druck stieg beispielsweise...
  3. [Maschinen] Nuova Simonelli Oscar 1

    Nuova Simonelli Oscar 1: Aufgrund eines Downgrades oder besser gesagt wechsel zu einer Thermoblock Maschine möchte ich meine sehr gepflegte Nuova Simonelli Oscar 1...
  4. ECM Elektronika 1 Bauteilbezeichnung

    ECM Elektronika 1 Bauteilbezeichnung: Hallo liebe Community, Überhole gerade meine gebraucht und sanierungsbedürftig erworbene Elektronika 1. Beim Ausbau der Ulka-Pumpe ist leider...
  5. 53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?

    53mm Sieb > Ratio 1:2/1:3 > Espresso Doppio 60ml - passt nicht!?: Hi. Ich hab meine Mini Vivaldi II von La Speziale ja schon ne Weile und schraube seitdem hin & her & vor & zurück um die "ideale Einstellung"...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden