Clever Dripper verstopft trotz grober Mahlung

Diskutiere Clever Dripper verstopft trotz grober Mahlung im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Ihr Kaffeefans, ich habe eine Frage die sich auf den Clever Dripper bezieht und hoffe, dass einer von euch eine ähnliche Erfahrung gemacht...

  1. #1 Oxel870, 02.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Ihr Kaffeefans,
    ich habe eine Frage die sich auf den Clever Dripper bezieht und hoffe, dass einer von euch eine ähnliche Erfahrung gemacht hat und eine Lösung vorschlagen kann.
    So bereite ich meinen Kaffee zu: Der Filter wird eingesetzt und mit kochendem Wasser gespült. Nach ca. 2 min Abkühlzeit wird das frisch gemahlene Kaffeepulver(ca. 30g) eingefüllt und mit ein wenig Wasser zum bloomen benetzt. Nach 30s wird der Rest der 400 ml Wasser langsam aufgefüllt. Sind nochmal 3 min vergangen wird der Inhalt geleert. Bis auf die Tatsache, dass ich einen gewöhnlichen Wasserkocher verwende und dementsprechend nicht so akkurat einfüllen kann wie es mit anderem Equipment geht entspricht das also so ziemlich dem empfohlenen Vorgehen.

    Das Problem: Der Filter verstopft egal wie ich den Mahlgrad einstelle. Das Wasser läuft einfach irgendwann nicht mehr durch, wenn der Druck von oben fehlt. Ich habe 2 verschiedene Anfängermühlen ausprobiert (Cloer7520/Braun KM30) und bei beiden besteht das gleiche Problem. Ich nutze Melittafilter und das Wasser ist nicht kalkhaltig. In meiner Verzweiflung habe ich auch verschiedene Bohnen aus verschiedenen Röstereien ausprobiert. Auch hier kein Erfolg. Einzig und allein bei alten Bohnen eines bekannten, überall vertretenen Herstellers besteht das Problem nicht. Da ist die Durchlaufzeit wunderbar und es verstopft nichts. Ich gehe also davon aus, dass die Frische des Kaffees eine Rolle spielt. Aber ich möchte ja keinen alten Kaffee trinken :)
    Ich hoffe jemand hat eine Idee dazu. Ich freue mich über jeden Ansatz
    Viele Grüße, Oxel870
     
  2. #2 Aeropress, 02.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.368
    Zustimmungen:
    2.897
    Deine Schilderung ist absolut typisch für eine Mühle die sich weniger gut für Brühkaffee eignet. Da wirst Du ohne Hardwaretausch auch wenig ändern können außer die Ziehzeit zu verkürzen damit es in Kombination mit der Abflusszeit wieder in etwa passt. Kleine Verbesserung wäre andere Filter z.B. die die Melitta als Gourmet mild verkauft, die sind dünner und es sickert da etwas schneller durch.

    Besser in jeder Beziehung wäre gute Mühle die für Brühkaffee taugt Commandante mk3 z.B.. Mit dem Zeug was Du hast würde ichs mal mit der Aeropress versuchen, da kriegst Du mehr damit gebacken.
     
    st. k.aus und Equinox83 gefällt das.
  3. #3 Mr. Crumble, 02.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    894
    @Oxel870 willkommen im Forum.
    @Aeropress hat die Problematik schon geschildert. Es liegt an den "Fines". Welche Mühle verwendest du denn?
    Grundsätzlich ist dein Verfahren aber richtig. Der normale Wasserkocher ist beim Clever Dripper iO. Du solltest lediglich nach dem Aufgießen, nach 1, 1/2min und kurz vor dem Aufsetzen auf den Server den Kaffee vorsichtig rühren. Dabei dann auch nach unten gehen, wo sich der Kaffee angesetzt hat und den Durchlauf verstopft. Das kann ggf schon etwas bringen.
    Die Melitta Filter sind bei mir beim Clever Dripper auch im Einsatz. Finde ich besser als andere Optionen.

    Mr. Crumble
     
  4. #4 Oxel870, 02.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Erstmal Danke für eure Antworten.
    Das mit den Fines habe ich mir nach einem anderen Forenbeitrag auch schon überlegt. Aber beißt sich die Vermutung nicht damit, dass die Durchlaufzeit mit älteren Bohnen einwandfrei ist? Die Melitta Gourmet habe ich auch schon probiert. Leider kein erkennbarer Unterschied. Weiterhin frage ich mich wieso ein solches Problem so selten geschildert wird. In aller Regel werden doch von Anfängern noch wesentlich günstigere Mühlen verwendet. Ich lese auch immer wieder von der Baratza Encore als Empfehlung für Filterkaffee. Würdet Ihr sagen, dass die mein Problem schon lösen könnte oder gehört die in dieselbe Kategorie wie meine 2 Mühlen? Über 200 Euro für die Handmühle sind leider etwas happig für mich ;)
    @Mr. Crumble : Ich verwende die Cloer7520 oder Braun KM30
    Grüße, Oxel870
     
  5. #5 Mr. Crumble, 02.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    894
    Problem bei dem Clever Dripper? Eigentlich ist er sehr simpel und es gibt keine Probleme. Sofern die Durchlaufzeit nicht passt, weil der Mahlgrad zu fein gewählt wurde, passt man diesen an ;) Das wäre bei anderen Drippern nicht wesentlich anders.
    Bevor wir das aber abschließend durchdiskutieren und über eine neue Mühle reden, solltest du vielleicht dein Mahlgut anpassen. 30g auf 400ml ist zu viel!!
    Bei dem Clever Dripper ist auch ein Blooming nicht zwingend notwendig.

    Verfahre doch einfach mal so:
    18-20g für 300ml bei 95 Grad Celsius..*bei den eingesetzten Mühlen eher 18g*
    Filter einlegen und benetzen..Wasser aus dem Dripper wegkippen..Mahlgut in den Dripper..Wasser langsam eingießen (300ml komplett)..Klappe drauf..nach 1min: vorsichtiges Umrühren..Deckel drauf..bei 3:30min erneut umrühren und auf den Server setzen. That's it.

    Wäre ganz nett, wenn du dies mal versuchen würdest und dann eine Rückmeldung gibst, wie es funktioniert hat.

    Mr. Crumble
     
    Warmhalteplatte gefällt das.
  6. #6 Oxel870, 02.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ihr seid echt schnell. Vielen Dank. Ich habe gerade streng nach deiner Anweisung noch einen Versuch gestartet. Das Problem besteht leider weiterhin. Das meiste Wasser ist innerhalb von 1:30 durchgelaufen. Der Rest hat bis zu 3 min gebraucht. Also deutlich zu lange. Ich habe mal Bilder vom Mahlgut und vom Filter nach dem Brühen hochgeladen. Vielleicht erkennt ihr hier schon das Problem. 20180202_212422.jpg 20180202_212227.jpg
     
  7. #7 Mr. Crumble, 02.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    894
    Du kannst es ja noch ein bissel gröber stellen. Das Rühren dann halt auch unten an der Problemstelle vollziehen. Matschig sieht das Ergebnis aber auch bei mir aus. Da mein CD bei mir auf Arbeit ist, kann ich aktuell keine Zeit nehmen. Bei Bedarf hole ich das Mo.nach.

    Schmeckt denn das Ergebnis? Hast du nun 18g für 300ml genommen?

    Mr. Crumble
     
  8. #8 Oxel870, 02.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Jawoll. Genau 18g auf 300ml. Der Kaffee war etwas besser aber durch den überextrahierten Rest der noch so lange zum Durchlaufen gebraucht hat etwas bitter. Aber ich werde mal versuchen das ganze von unten umzurühren und noch etwas gröber stellen. Bei Bedarf auch mal die restlichen 50 ml einfach drinnen lassen. Eventuell passt das dann ja schon ganz gut. Natürlich würde ich schon gerne ganz normal warten bis alles durchgelaufen ist. Aber erst morgen, sonst wird das heute Abend zu viel :D. Falls ich keine Besserung erzielen kann: Gäbe es eine Empfehlung für eine Mühle bis 150€, bei der definitiv wenig Fines produziert werden?
     
  9. #9 Oxel870, 03.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen,
    also gerade den letzten enttäuschenden Versuch gestartet. Wieder 18g auf 300 ml, diesmal ein gutes Stück grober gemahlen und von unten ab umgerührt. Leider wieder keine Besserung. Ich hab mir jetzt gedacht, dass ich während dem Wasser kochen doch problemlos ein wenig kurbeln könnte und entschieden dass mir das Geld nicht die vielen Nerven wert ist: Hab die empfohlene Commandante bestellt und werde auf jeden Fall Montag dann mal schreiben ob sich das Problem damit gelöst hat. An der Qualität vom Mahlgut kann es ja dann auch keinen Fall mehr liegen.
    In dem Sinne, nochmal vielen lieben Dank für die Hilfe und die schnellen Antworten.
    Grüße, Oxel870
     
  10. #10 Aeropress, 03.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.368
    Zustimmungen:
    2.897
    Ich sag nochmal Mühle, belegen auch die Bilder Katastrophe :), kannst Du ne Schlammpackung mit machen aber wohl nur schwer guten Kaffee. Mit dem Clever Dripper jedenfalls nicht der setzt sich noch schneller dicht als andere Filter. Probier wirklich mal die Aeropress wenn Du vorerst keine neue Mühle willst, denn wenn Du so weiter machst vergeht dir nur die Lust, das wird so nichts.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  11. #11 Mr. Crumble, 03.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    894
    @Oxel870 naja, ein wenig Geduld muss man beim Brewen schon haben. Ich hätte das Ergebnis in erster Linie erstmal versucht zu optimieren, aber nun gut. Man hätte noch eine Alternativbohne testen können und die Brühdauer verkürzen :) Den Test mit der Durchlaufzeit werde ich am Mo. dennoch machen und (nach)berichten. Ein bissel dauert es schon bis der ganze Kaffee durchgelaufen ist. Und der letzte Rest dauert erwartungsgemäß immer länger. Also im Gros läuft es dann später genauso ab. Ein leicht matschiges Ergebnis ist normal.
    Die Comandante C40 ist wirklich eine gute Wahl und dir stehen damit alle Wege des Homebrewings offen ;) Ich wünsche dir damit viel Spaß und vor allem Erfolg. Berichte dann nach, ob das Ergebnis dann besser ist.
    Vielleicht noch zum CD. Das "Rühren" bitte wirklich gently vollziehen und vor allem im Problembereich für Platz sorgen. Ich persönlich nutze hier einen Bamboo Stirer von Hario. Aber der muss nicht sein. Ggf ist auch ein asiatisches Essstäbchen geeignet. Nur aufpassen, dass das Filterpapier nicht beschädigt wird.

    LG
    Mr. Crumble
     
  12. #12 Equinox83, 03.02.2018
    Equinox83

    Equinox83 Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2013
    Beiträge:
    1.374
    Zustimmungen:
    619
    Es muss keine 200€ Handmühle sein, eine Aergrind für ca. 100€ würde dein Problem auch schon lösen.

    Zur Baratza Encore habe ich keine Erfahrungswerte, ich habe jedoch den Clever Dripper kurzzeitig mit der Graef CM800 verwendet, die für Brühkaffee schlechter sein sollte als die Baratza, und das hat funktioniert. Deswegen gehe ich davon aus, dass die Baratza Encore auch gut funktionieren sollte.

    Aktuell verwende ich die Vario Home mit Stahlscheiben für den Clever Dripper. Hier ist das Ergebnis wirklich super und ich habe praktisch gar keinen Schlamm im Filter.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  13. #13 Oxel870, 06.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leute,
    also ich habe gerade meinen zweiten Kaffee mit der Commandante mk3 zubereitet. Der Geschmack ist nicht zu vergleichen, wirklich gut. Mit der Durchflusszeit habe ich nach wie vor Probleme. Bei 18g Kaffee auf 300 ml Wasser läuft einfach gegen Ende nichts mehr durch obwohl ich die Mahlung meiner Meinung nach sogar viel zu grob gewählt habe (siehe Bilder). Die Zeit vom aufsetzen auf ein Gefäß bis keine Pfütze mehr auf dem Pulver sichtbar ist habe ich auf ca 3:30 gestoppt. Ich habe auch nochmal Bilder vom Mahlgut gemacht, von Schlamm ist glücklicherweise keine spur mehr :)
    Was mich noch wundert. Manche reden von 35 oder 40 Klicks für Filterkaffee. Die Mahlung entspricht 35 und ist doch eigentlich schon zu grob oder? Die Referenz von Null Klicks ist so weit in Richtung fein, dass ich nicht wie ein irrer drehen muss um noch weiter zu kommen.
    Viele Grüße, Oxel870

    20180206_144935.jpg 20180206_144637.jpg
     
  14. #14 Aeropress, 06.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.368
    Zustimmungen:
    2.897
    Richtig, bzgl. Mahlgrad kommts halt drauf an wie lange du ziehen läßt, wenns die 4 Minuten sind die für French Press üblich sind und an die sich ja auch der Clever Dripper methodisch anlehnt, dann ist das mit 35 clicks schon die richtige Richtung. Feintuning ist immer nötig bei jeder Bohne und Geschmäcker sind nun auch mal verschieden, Du kannst ja beim nächsten mahlen mal ein paar clicks feiner und dann mal ein paar clicks gröber mahlen ob sich da was verbessert oder verschlechtert.
    Was das ablaufen angeht, so smooth wie Clever Dripper das verspricht gehts oft wirklich nicht, als Empfehlung nicht rühren während dem abfließen und auch nicht kurz bevor man das Ventil öffnet.
    Kaffee in den Filter, Wasser drauf, kräftig rühren, Deckel drauf, 3 min ziehen lassen, aufdrehen und ablaufen lassen kann so nach Mahlgrad 1-1:30 dauern. Den allerletzten Tropfen kann man auch mal im Filter lassen.

    Und p.S. es gibt noch ne Menge anderer interessanter Brühmethoden. ;)
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  15. #15 Oxel870, 06.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Ja, ich werde definitiv in absehbarer Zeit auch mal nen Porzellanfilter probieren und ggf. Frenchpress. Von der Beschreibung her war der Clever Dripper nur die logische Alternative, weil es sich so liest als würde er alles kombinieren was ich möchte :). Naja, im nächsten Versuch werde ich auf jeden Fall mal sofort nach dem Eingießen ordentlich Rühren. Ich bin da evtl zu zimperlich. Der Geschmack ist ja schon gut wenn ich einen Schluck Wasser als Ausschuss im Dripper lasse, nur die Durchlaufzeit ändert sich eben nicht mit einem gröberen oder feineren Mahlgrad, was ich so nicht akzeptieren kann :D
     
  16. #16 Aeropress, 06.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.368
    Zustimmungen:
    2.897
    Der ist nicht ganz so clever wie er vorgibt, nichtsdestrotrotz eine gute Methode Frenchpresskaffee ohne prütt in der Tasse zu bekommen.
     
    Warmhalteplatte und Mr. Crumble gefällt das.
  17. #17 Mr. Crumble, 06.02.2018
    Mr. Crumble

    Mr. Crumble Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2017
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    894
    @Aeropress wieso nicht rühren? Ein gently stiring zum Ende schadet doch nicht, wenn man die Problemzone somit frei bekommt, oder? In der Praxis sind mE beide Optionen anzutreffen. Und ja, andere Brühmethoden sind mir auch lieber.

    @Oxel870 hast du bereits eine Alternativbohne versucht? Oder ein Wechsel des Papierfilters vorgenommen?
    Hier gab es mal ein ähnliches Problem Clever Coffe Dripper ( wie brüht ihr)

    Mr. Crumble
     
  18. #18 Aeropress, 06.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.368
    Zustimmungen:
    2.897
    Ich hab da die Erfahrung gemacht wenn man nochmal ganz am Ende rührt setzen sich die fines eher oberflächlich konzentriert ab weil sie langsamer absinken und dann fließt da weniger durch. Durch das Kaffeemehl durch muss das Wasser ja so und so durch den Filter sollte also auch der Extraktion nicht schaden. Zum Papierfilter hab ich ja schon oben die Gourmet mild empfohlen das macht auch was aus.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  19. #19 Oxel870, 07.02.2018
    Oxel870

    Oxel870 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Morgen,
    ich habe einen Sidamo und einen Yirgacheffe von 2 verschiedenen Röstereien getestet und mit beiden hat es sich genau gleich verhalten. Bei dem Kaffee von Tchibo gab es das Problem nicht. Da lief alles durch aber der Kaffee schmeckt am Ende eben nicht besonders :) . Was mir dazu aufgefallen ist: Die Bohnen mit denen es bisher nicht funktioniert bilden beim Mahlen viele helle Plättchen(die könnten natürlich für das Verstopfen verantwortlich sein). Die sind beim günstigen Tchibo Kaffee nicht vorhanden. Liegt das an der helleren Röstung vom Sidamo und Yirgacheffe?
    Zu den Filtern: Schande über mein Haupt. Ich habe nur "Gourmet" gelesen und dachte damit ich hätte die richtigen sowieso zuhause. Aber ich habe die Gourmet Intense und eben die Classic probiert. Aufm Heimweg werden die milden mal gekauft.
    Bei den beiden Problembohnen hat auch das anfängliche Rühren nichts genutzt. Also bis auf die neuen Filter hab ich glaub alles durch und werde nochmal ne neue Bohne kaufen. Evtl hatte ich echt einfach Pech.
     
  20. Litzi

    Litzi Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2016
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    18
    Kenne das auch von mir, dass ich anfangs versucht habe mich sklavisch an irgendwelche Vorgaben zu halten. Entscheidend ist aber, wie es dir am besten schmeckt. Also ruhig ein bisschen variieren. Ob die Ziehzeit z.B. dann 03:30 oder 04:30 oder whatever beträgt, ist doch latte. Besonders wenn du einen groben Mahlgrad (wie in den Fotos) wählst, würde ich persönlich nicht unter 4 min extrahieren, weil es mir sonst zu dünn schmeckt. Aber das ist ja wie gesagt Geschmackssache.

    Die "hellen Plättchen", die du erwähnst, sind sicher Reste von "Chaffs" (Kaffebohnenhaut). Die werden nicht für das Verstopfen verantwortlich sein. Der Filter wird fürs "Verstopfen" sorgen. Habe ich bei diesen Aroma-Zonen-Filter (oder wie die heissen, von Melitta glaube ich) auch schon gehabt. Die nutze ich demnach auch nicht mehr. Sondern nur noch simple Standardfilter Gr. 4.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
Thema:

Clever Dripper verstopft trotz grober Mahlung

Die Seite wird geladen...

Clever Dripper verstopft trotz grober Mahlung - Ähnliche Themen

  1. MK Vario Home v3 Mahlgrad zu grob

    MK Vario Home v3 Mahlgrad zu grob: Liebe KN Gemeinde, mir kam es schon etwas seltsam vor, dass ich nach dem Wechsel von meinen normal genutzten Espressosorten auf den Äthopier von...
  2. Gaggia Coffee Classic - Brühgruppe verstopft?

    Gaggia Coffee Classic - Brühgruppe verstopft?: ok, ich glaube da gibt es nur ein Loch für die Heißwasserzufuhr. Richtig?
  3. Channeling durch (verstopftes) IMS Duschsieb?

    Channeling durch (verstopftes) IMS Duschsieb?: Hallo, ich wollte euch mal um eure Meinung/Erfahrung bitten. Ich habe meine Xenia mit dem IMS 35µm Duschsieb ausgestattet, um die Maschine vor...
  4. [Erledigt] Trinity ONE Walnut Edition (aus 12/2016)

    Trinity ONE Walnut Edition (aus 12/2016): Hallo, aus Platzmangel biete ich einen "Trinity ONE" Kaffeezubereiter an: vereint drei Zubereitungsarten in einem Gerät mit Anleitung, aber ohne...
  5. Mechanika III: Brühgruppe verstopft?

    Mechanika III: Brühgruppe verstopft?: Meine Mechanika III heizt auf. Wenn ich dann den Brühgruppenbedienhebel umlege entsteht auch der Brühdruck von fast 12 bar, das geförderte Wasser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden