Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

Diskutiere Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0 im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Vorab: ich habe keine EK43 und das wird sich vermutlich in nächster Zeit auch nicht ändern... Trotzdem hat mich das Konzept des Coffee Shots sehr...

  1. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    Vorab: ich habe keine EK43 und das wird sich vermutlich in nächster Zeit auch nicht ändern...

    Trotzdem hat mich das Konzept des Coffee Shots sehr fasziniert. Ein Brühkaffeeartiges Getränk aus einer Espressomaschine zu beziehen ohne den Aufwand, zusätzlich eine Brewbar betreiben zu müssen, fände ich sehr reizvoll.

    Allerdings stößt man bei einem Handhebler da unter anderem auf das Problem des zu kleinen Volumens. Mehr als (je nach Model und verwendetem Sieb) 40 - 70 ml sind nicht drin.

    Also habe ich einen anderen Weg eingeschlagen. Handhebler haben gegenüber den meisten anderen Maschinen einen Vorteil: echte Preinfusion. Wenn ich das richtig verstehe funktioniert diese bei den einkreisigen Maschinen über den Kesseldruck, also irgendetwas zwischen 0,8 und 1,5 bar.

    Langer Rede kurzer Sinn: Ich habe in meiner Mahlkönig W401 etwa 9 Gramm Filterkaffee gemahlen, in ein 1er-Sieb gefüllt, Tasse unter die Maschine gestellt, Hebel runter und einen Coffee Shot mit Preinfusionsdruck bezogen. Bezugszeit je nach Mahlgrad zwischen 15 und 50 Sekunden.

    Und? Hat mir sehr gut geschmeckt!

    Weiteres vielleicht heute abend, bin leider etwas in Eile...

    LG Andreas
     
  2. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Ich hab ja aus Neugier auch schon versucht, einen langen Kaffee in Espressozeit aus meiner Minimaschine zu ziehen und ein- bis zweimal kam auch etwas ganz ordentliches raus. Meist allerdings bittere Plörre.
    ABER irgendie kommt das für mich alles nicht an einen guten Americano ran. Und der ist soooo viel einfacher. Kein an der Mühle drehen, nix. Einfach heißes Wasser in eine Cappuccinotasse und einen Espresso oder doppio drauf laufen lassen. Fertig.
     
  3. #3 nobbi-4711, 24.02.2014
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.434
    Zustimmungen:
    1.180
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Die Frage ist eh, wieviel Druck auch bei einer Pumpenmaschine auf dem Puck aufgebaut wird; angezeigt wird ja oft nur der Druck zw Pumpe und Düse, der Druck zw Düse und Puck kann dabei ein ganz anderer sein. Wenn die Düse recht klein ist, kann auch die größte Pumpe damit Probleme haben, 9bar auf dem Puck zu halten, da das Wasser hinter der Düse zu schnell durch den Puck "abfliesst". Aber ich halte eher die Temperatur für das eigentliche Problem. So wie Andreas es gemacht hat, gehts mE so richtig nur mit hellen Röstungen, nicht mit Espresso.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  4. #4 Sansibar99, 24.02.2014
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    3.071
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Andreas, ein bewundernswerter Vorschlag!
    So einfach, so charmant !

    Aber: so unakademisch!
    Keine Extraktionsrate, kein Shotgewicht, keine Brewratio, kein WTF...
    :p
    Wird sich also sicher nicht durchsetzen - und deshalb werde ich das auch bald mal probieren :D

    Schöne Grüße & btw Danke für Kaffkaennchens Mitbringsel (sehr lecker)
    Holger
     
  5. #5 LaCrematore, 24.02.2014
    LaCrematore

    LaCrematore Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.571
    Zustimmungen:
    229
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Ich werde auch mal mit dem PI-Druck experimentieren - bisher hatte ich diesen Effekt nur mal bei brutal-zu-grobem Mahlgrad. Und dann unprobiert weggekippt. :-D
     
  6. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Hi,
    ich hab mir ja sagen lassen, dass einige Leute die Coffeeshots an der La Strada mit nidrigem Druck ziehen müssen, weil unter anderem bei dieser Maschine kein Durschflussbegrenzer verbaut ist.
    Und somit ist der Punkt von Marcus auch völlig richtig. Wenn eine Düse verbaut ist, und der Puck mit grobem Mehl dem Wasser nicht genug Widerstand entgegen bringt, so rauscht das Wasser annähernd mit der max. Durschflussrate durch. Somit kann man rel. sicher sein, das ein coffee-shot niemals mit 9bar bezogen wird.

    Die einzigen Bedenken bei einer einkreisigen HH-Maschine, hätte ich auch wegen der Temperatur. Die Maschinen sind ja dafür konzipiert, geringe Mengen Wasser wärend des Bezuges auf Brühtemperatur zu halten.
    Ob die Gruppe es noch schafft bei hohem Durchfluss die Temperatur zu kompensieren würde ich erstmal anzweifeln.

    Ansonsten viel Spass bei testen, finde ich toll.
    Vielleicht kommen wir ja auch mal irgendwie zusammen, wenn meine EK43 wieder läuft.
    LG Ali
     
  7. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Na ja, mir ging es ja gerade darum eben keinen Americano zu zapfen, sondern ein Getränk, das einem Brühkaffee möglichst nahe kommt. Das kann man (vermute ich) mit Espressoröstungen vergessen, dann passiert genau das, was du beschrieben hast: bittere Plörre.

    Außerdem dürfte der wesentlich geringere Druck eine große Rolle spielen. Alle meine Versuche waren gar nicht bis nur ein ganz klein wenig bitter. Das Problem ist vermutlich tatsächlich die Temperatur. Zwei meiner Shots schmeckten etwas verbrannt. Bei den anderen schien der Temperaturausgleich wider Erwarten noch zu funktionieren.

    Mein erster Shot von heute morgen - ziemlich grober Mahlgrad - schoss außerdem in wenig mehr als 10 Sekunden in die Tasse (verzichtet bei solchen Versuchen übrigens besser auf den Bodenlosen :roll:). Ich wollte ihn schon unprobiert wegkippen, aber überraschender Weise, schmeckte er sehr, sehr gut.

    Ich werde, wenn ich dazu komme, in der nächsten Zeit noch weiter mit verschiedenen Mahlgraden und auch Kaffees experimentieren. Für die ersten Proben habe ich zwar sehr leckere aber auch schon etwas ältere Bohnen verwendet, den Honduras von Quijote und den Nefas von Mr. Hoban's Coffee Roastery, beide Mitte Januar geröstet.

    LG Andreas
     
  8. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Faszinierend. Würdest du sagen, dass es besser schmeckt als der selbe Kaffee in sorgfältigem Handaufguss?
     
  9. awild

    awild Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    68
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Besser sicherlich (noch) nicht, kommt aber sehr nahe ran.

    Fände ich klasse!

    Danke, danke!

    Och, wenn ich die Gerätschaften hätte, würde ich interessehalber sicherlich die eine oder andere Messung durchführen...
    Shotgewicht und Zeit habe ich tatsächlich bei fast allen Versuchen gemessen.

    Mach das, ich bin sehr neugierig auf Versuche und Meinungen anderer!

    Na, der Dank gilt wohl Kaffkaennchen!

    Ich hatte vorgestern einen Versuch mit sehr viel feiner gemahlenem Kaffee, etwa 22 Gramm im VST 18er, bei dem ich etwa 300 ml direkt in ein Hario-Kännchen bezogen habe. Das hat etwa 2 Minuten gedauert. Nach meiner Erinnerung war das Ergebnis von der Temperatur am überzeugendsten, der Kaffee lief wirklich sehr langsam, wurde naturgemäß zum Ende aber immer schneller.

    Ich werde weiter testen, weiß aber nicht, wann ich wieder Zeit dafür finden werde. Vermutlich muss der eine oder andere Kunde demnächst daran glauben...
    Die ersten Opfer haben das Getränk übrigens eher als Tee eingeschätzt, soviel zur "Nähe" zum Americano...

    LG Andreas
     
  10. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Ok, also wirklich näher am brühkaffee. Klingt doch interessant.
     
  11. #11 Kesselstein, 25.02.2014
    Kesselstein

    Kesselstein Mitglied

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    244
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Also früher, in den siebzigern, war es wohl gar nicht so unüblich Kännchenkaffee aus der Espressomaschine mit Leitungsdruck zu beziehen. Ich hab das vorletztes Jahr einige male für die Schwiegermutter mit ihrem entkoffeeiniertem vorgemahlenen Kaffee gemacht. Das Ergebnis stand einem Handaufguss wohl nicht nach. Dafür hatte ich den Bezugshebel in eine mittlere Stellung gebracht, so dass die Gruppe geöffnet ist, aber die Pumpe noch nicht ansprang.

    [​IMG]

    Heute morgen habe ich das ganze mal mit der Rancilio Classe 6 leva probiert. Das Ergebnis wäre auch ok - für Gäste, die keine besonderen Ansprüche haben. Kleines bisschen verbrannt, mag wohl möglicherweise auch an der guten Galamischung für die Arbeit liegen. Da ist aber sicher noch Potential.

    Hier mal ein Größenvergleich der Siebe - rechts für Filterkaffee:

    [​IMG]
     
  12. Mart

    Mart Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    899
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Diese filterkaffeesiebe kenne ich auch.allerdings eher an alten Gastronomiemaschinen, die eher nicht so für Espresso gedacht waren. Cool, dass es soetwas für deine Maschine gibt. Unbedingt mit gutem filterkaffee versuchen!
     
  13. #13 Markus M, 25.02.2014
    Markus M

    Markus M Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    82
    AW: Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

    Habe das vorhin auch mal versucht.
    Einersieb von Nuova Simonelli mit 2 bar Festwasserdruck und separat schaltbarem Brühgruppen-MV. (Im ST wird durch die Pumpe und das Rückschlagventil wohl minimal weniger ankommen)

    Habe 11,5g Quijote Ecuador Filter mit der Guatemala gemahlen, bzw. einfach das Mahlgut auf dem Filtermahlgrad genommen, so wie er auch normalerweise aufgebrüht wird.
    Mit der Füllmenge war das Sieb passend gefüllt.
    In ~70 Sek. wurden dann ~170ml bezogen, so das Dosis und Bezugsgewicht etwa einer Filterextraktion entsprechen.

    Der Geschmack ist schon sehr gut, recht komplex, sehr viel Süße, so wie er jetzt abkühlt kommt immer mehr Säure dazu. Als er richtig heiß war, war kaum Säure zu schmecken.
    Der nächste Versuch dann vielleicht einen Tick feiner, um die Bezugszeit etwas zu verlängern.
     
Thema:

Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0

Die Seite wird geladen...

Coffee Shot & Handhebelmaschine oder Niedrigdruckplörre 2.0 - Ähnliche Themen

  1. Rocket Shot Timer nachrüsten

    Rocket Shot Timer nachrüsten: Moin zusammen, die neuen Giottos und Mozzafiatos von Rocket haben einen recht dezenten Shot Timer in der Front integriert. Hat im Forum schon...
  2. Erfahrungen mit coffee-espress.de?

    Erfahrungen mit coffee-espress.de?: Hallo Leute, hat von euch jemand Erfahrung mit coffee-espress.de Inh. Ingo Lobner aus Crailsheim? Ist wohl EspressoPool-Händler und Rocket...
  3. Nachfolger für Gaggia Coffee

    Nachfolger für Gaggia Coffee: Hallo Foristen, Nach über 21 Dienstjahren ist die Gaggia so am Ende, dass sich reparieren kaum mehr lohnt. Der Aluboiler war mir eh schon länger...
  4. [Suche] Kleine Handhebelmaschine (Europiccola o.Ä.) und manuelle Espressomühle

    [Suche] Kleine Handhebelmaschine (Europiccola o.Ä.) und manuelle Espressomühle: Suche für den Urlaub eine Handhebelmaschine, zum Beispiel eine Europiccola, im Preisbereich um die 150€ Anforderungen: Sollte funktionieren :)...
  5. Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme

    Gaggia Classic Coffee - Restauration und Rostprobleme: Hallo, jetzt da die ganz heißen Tage vorbei sind, widme ich mich meinem kleinen Gaggia-Projekt. Ich habe eine verchromte Gaggia CC aus dem Jahr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden