Coffeevac, Airscape oder doch bei der Tüte bleiben

Diskutiere Coffeevac, Airscape oder doch bei der Tüte bleiben im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi, eigentlich sind mir persönlich ja die ZIP Tüten am liebsten. Sie sind leicht dicht zu verschließen und auch die Luft ist leicht...

?

Was ist Eurer Meinung nach das Beste Behältnis für Kaffee?

  1. Coffeevac

    10 Stimme(n)
    11,2%
  2. Airscape

    37 Stimme(n)
    41,6%
  3. Originaltüte generell

    30 Stimme(n)
    33,7%
  4. Originaltüte mit Zip Verschluss

    12 Stimme(n)
    13,5%
  1. #1 Alexsey, 06.10.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    1.324
    Hi,

    eigentlich sind mir persönlich ja die ZIP Tüten am liebsten. Sie sind leicht dicht zu verschließen und auch die Luft ist leicht herauszupressen. Aufgrund der Tütenthematik mit @pingo habe ich mich doch mal wieder ein wenig mit den festen Behältnissen für Kaffee auseinandergesetzt. Quijote selber bietet den Coffeevac an. Dieser hat, wie ich es verstehe, ein ähnliches Ventil, wie die Tüten. Beim Zusammenpressen kann Luft entweichen, die Bohnen können ausgasen, es dringt jedoch keine Luft ein. Alternativ gibt es eventuell etwas hochwertiger die Airscape Dosen. Hier scheint jedoch im geschlossenen Zustand das Ventil komplett zu verschließen und die Bohnen können nicht mehr ausgasen.

    Ist das Ausgasen nach dem Öffnen (bei Trinkreife) noch relevant? Wie ist die Haltbarkeit solcher Dosen? Oder ist die beste Losung nach wie vor die Originalverpackung?
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.847
    Zustimmungen:
    3.268
    Hi,
    ich nutze ausschließlich Airscape. Du kannst die Dosen btw auch "nur" mit Deckel und ohne Einsatz verwenden, dann können sie ausgasen. Inwieweit sie das tatsächlich tun weiß ich nicht (C02 ist schwerer...), ich mache meine Röstungen inzwischen unmittelbar nach dem Rösten in die Dosen und kann keine negativen Begleiterscheinungen feststellen.
    LG blu
     
  3. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.988
    Zustimmungen:
    2.539
    Bei einer "normalen" Tüte mit Ventil ist die Luft ebenfalls leicht heraus zu pressen, und verschließen geht gänzlich kostenfrei mit einem simplen Gummiband ;)
     
    cup29, Stephan Stoske und andruscha gefällt das.
  4. #4 espressionistin, 06.10.2016
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.544
    Zustimmungen:
    4.950
    Ich nutze zeitgleich die Coffeevac und die Airscape, Single-Dosing und damit tägliche Entnahme. Geschmacklich kann ich keinen Unterschied in der Alterung der Bohnen feststellen. Wenn ich einen wiederverschliessbaren Beutel hab, lasse ich die Bohnen auch manchmal drin. Spontane Gedanken zu den verschiendenen Möglichkeiten:
    • Die Coffeevac ist am einfachsten im Handling, da nur ein Deckel
    • im Alltag (tägliche Entnahme) nutze ich bei der Airscape nur den oberen Deckel, ist mir sonst zu lästig
    • Beim Vakuumdeckel (Airscape) ist mir beim ersten runterfallen der Verschlussgriff abgebrochen
    • Die Coffevac hält seit Jahren zuverlässig, allerdings neigt der Deckel manchmal zum Verkanten und geht schwer auf, da ist der äußere Airscape-Deckel schneller offen.
    • Wenn ich die Bohnen länger lagere (Urlaub), nehme ich den Airscape-Vakuumdeckel, da merkt man auch über längere Zeit keine Alterung der Bohnen
    • Rein vom Material her ist die Airscape am wertigsten (mit Ausnahme der Aufhängung des Griffs)
    • Zip-Beutel vom Hersteller sind praktisch, aber mir ist es schon oft passiert, dass ich ihn nicht richtig verschlossen hab oder der Zip durch die tägliche Entnahme ausleiert und sich dann von allein öffnet. Für mich also keine echte Alternative.
    • Lichtdicht ist nur die schwarze Coffeevac, Airscape Deckel ist durchsichtig, die hellbraune Coffevac leicht durchscheinend
    • Gummiband und co wäre mir nicht dicht genug, vor allem zur täglichen Entnahme unhandlich.
    • Einen echten Favoriten zwischen Coffeevac und Airscape hab ich nicht, vielleicht wegen dem leichteren öffnen (bei einem Deckel) und dem wertigeren Material sowie der netteren Optik leichte Tendenzen zur Airscape
     
    Alexsey gefällt das.
  5. #5 Bastiposaune, 06.10.2016
    Bastiposaune

    Bastiposaune Mitglied

    Dabei seit:
    27.12.2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    40
    Hat denn jemand schonmal Apothekerflaschen ausprobiert?
     
  6. #6 Alexsey, 06.10.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    1.324
    Es geht, wie im anderen Thread schon angesprochen, natürlich auch mit Gefrierclips. Mir gefällt Zip dennoch besser und mir scheint es für die Dichtigkeit auch effektiver zu sein.
     
  7. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.988
    Zustimmungen:
    2.539
    Mir wiederum scheint das Einrollen der Tüte und Verschliessen mit Gummiband effektiver zu sein. Beweise gibt es weder für die eine, noch die andere, oder weitere Glaubensrichtungen. Solange das so ist, bleibe ich bei der preiswertesten Methode.
     
  8. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.988
    Zustimmungen:
    2.539
    Ich z.B. Je leerer die werden, desto schneller altert der Kaffee. Was ja logisch ist, da immer mehr Luft dazu kommt.
     
  9. #9 Aeropress, 07.10.2016
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    4.818
    Zip gibt ein gutes gefühl von Dichtigkeit, obs wirklich einmal offen luftdicht ist ist aber wohl kaum zu sagen und hier mit Laienmitteln auch kaum zu überprüfen. Dichter als ein Beutel ohne Zip (auch eingerollt) ist es aber sicher. Hier kommen die Tüten mit oder ohne Zip zusätzlich in Tightvac Dosen und das hat sich für mich bewährt. Anspruch das wissenschaftlich zu beweisen hab ich aber nicht. ;)
     
  10. #10 Alexsey, 07.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    1.324
    Im Prinzip hat sich die Sache für mich geklärt. Zwei Deckel zu öffnen, finde ich zu umständlich. Nur der obere Deckel vom Airscape käme für mich nur bei sehr frischen und sich schnell verbrauchenden Bohnen in Frage, da sich damit die Luft nicht rauspressen lässt. Lichtgeschützt ist für mich auch relevant. Ich werde also dem Coffeevac eine Chance geben.

    P.S.: Dichtigkeit testen sollte relativ einfach sein. Aromaventil zu kleben und Luft rauspressen versuchen.
     
    espressionistin gefällt das.
  11. #11 mooniac, 07.10.2016
    mooniac

    mooniac Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2015
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    189
    Ich benutze die Airscape und kommen 250gr Bohnen die die Trinkreife erreicht haben und gerade verwendet werden rein. Minimal ausgasen macht nichts aus, sobald einmal am Tag benutzt wurde sind wieder alle Gase weg.

    Frische Bohnen gehören eigentlich nicht drin. Die Aircape ist geeignet um den Kaffee der aktuell getrunken wird so frisch wie möglich zu halten. Es geht also um die Zeit nach dem die Kaffeetüte aufgemacht wurde. Mir macht der doppelter Deckel nichts aus, öffne aber wenns kommt max. 4-5 mal am Tag. Wer natürlich alle 20min Bohnen rausholen möchte kann mir vorstellen dass es dann lästig wird.

    Ich finde die Bohnen sollten in der original Tüte bleiben bis sie dann dran kommen. Wiederschließbare Tüten finde sehr gut und praktisch wenn man auf Reise Bohnen mitnehmen will. Die dichten sehr gut bis die kaputt gehen.
     
  12. #12 Stephan Stoske, 07.10.2016
    Stephan Stoske

    Stephan Stoske Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2014
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    641
    Einrollen der normalen Tüte und Gummiband drum. Alles darüber hinaus
    erscheint uns übertrieben und nicht angebracht, die Tüte leert sich in ca.
    12-15 Tagen.
     
  13. #13 Defender, 07.10.2016
    Defender

    Defender Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    1.822
    Ich kaufe den Kaffee nur in 250 gr Tüten (wenn es gibt) und betreibe Single-Dosing.
    Geöffnete Tüten verteile ich auf kleine Gläser mit Schraubverschluss. Für meinen Zweck habe ich Gläschen gefunden, die genau die Menge fassen, die wir für einen Espresso bevorzugen - sie sind bis oben voll und ergeben einen Espresso.
    Neue Sorten wiege ich ab, für meine Lieblingssorten brauche ich keine Waage - sie kommen direkt in die Gläschen. Eine einfache Art der volumetrischen Dosierung (ein Witz).
    Je nachdem wieviel Kaffee meine Frau trinkt (meist 2 Espressi am Tag, manchmal mehr) reichen uns die Gläschen 2-3 Tage (maximal 4), danach folgt die gleiche Prozedur.

    Haben wir 2 Sorten in Gebrauch, werden sie auf die Gläschen aufgeteilt, für den Rest habe ich passende Gläser, die ihn aufnehmen können (wieder komplett gefüllt). Sind die kleinen Gläser leer, wird umgefüllt. Der Kaffee wird also maximal dreimal geöffnet, einmal bei Umfüllen aus der Tüte, beim Umfüllen in die kleinen Gläschen und beim füllen der Mühle.
    Eine Prozedur mit der ich gut leben kann, ich habe sie mir mit dem Erwerb der CB1 angewöhnt.
     
  14. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.234
    Zustimmungen:
    3.245
    Mir scheint, dass in der Airscape die Bohnen tatsächlich länger aromatisch bleiben. Also öffne ich die Bohnentüte 2x, einmal, um die Hälfte in die Airscape umzuschütten und von dort aus zu verbrauchen, und zum zweiten Mal, um den Rest umzuschütten.
     
  15. #15 mooniac, 07.10.2016
    mooniac

    mooniac Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2015
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    189
    Bei 500g Tüten macht das Sinn. Die große Airscape finde selbst umständlich mit dem zweiten Deckel.
     
  16. #16 Alexsey, 07.10.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    1.324
    Wozu dient eigentlich der zweite Deckel? Wie ich es verstehen macht doch schon Deckel 1 alles Dicht.
     
  17. dk

    dk Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2015
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    70
    Stellt sich die Frage nach dem 'besten' Behältniss ausschließlich auf die Kaffeequalität oder kommen auch ökologische und ökonomische Gesichtspunkte zum Tragen?
    Ich habe z.B. für meine Rösterei, nach Abwägung aller für mich wichtigen Aspekte die braunen Apothekerflasche mit Schliffstopfen gewählt. Es geht hier aber ausschließlich um die Lagerung von frischen Kaffees für maximal drei Monate und das passt mit den Gläsern super.
    Vorteile in meinen Augen: Glas; seit Jahrhunderten bewährt; völlig ohne Kunststoff; luftdicht und lichtgeschützt; Herstellung in Europa; praktisch unendlich wiederverwendbar und damit sehr günstig im Preis; voll recyclebar - wenn kaputt :); und mir gefallen die Flaschen auch in meiner Küche.
    Dr. Kaffee
     
    Ikulas gefällt das.
  18. #18 Alexsey, 07.10.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    1.324
    ich sag mal so, ökologisch unbedenklich käme mit sehr entgegen. Auch ist Glas absolut geschmacksneutral und nimmt keinen Geschmack an. Allerdings ist die Möglichkeit die Luft herauspressen zu können eine Bedingung. Zudem ist Glas lichtdurchlässig.
     
  19. #19 HansWurst, 07.10.2016
    HansWurst

    HansWurst Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2014
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    348
    Hmm, einerseits wird hier gerne mal die absolute Frische der Kaffeebohnen als unabdingbar angesehen. Andererseits wird dann aber nach Wegen gesucht die so frischen Bohnen möglichst lange aufzubewahren...:confused::eek:
    Ich für meinen Teil werde jetzt mal die Apotheker Flaschen ausprobieren :)
     
    dk gefällt das.
  20. #20 Alexsey, 07.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2016
    Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    1.324
    Ich verbrauche 250g in der Regel in einer guten Woche. Dabei merke ich einen deutlichen Unterschied, wenn die Bohnen am Ende weniger werden und zu viel Luft abbekommen. Das finde ich schade um die guten und auch letztendlich aufwendig zu mir gekommenen Bohnen. Dramatischer wird das Ganze noch, wenn ich aufgrund äußerer Umstände noch länger brauche, um ein Verpackung zu leeren.
     
Thema:

Coffeevac, Airscape oder doch bei der Tüte bleiben

Die Seite wird geladen...

Coffeevac, Airscape oder doch bei der Tüte bleiben - Ähnliche Themen

  1. Anmelden und angemeldet bleiben

    Anmelden und angemeldet bleiben: Hallo, ich benutze das Forum über ein Ipad und einen PC mit Win 7 unter Firefox. Auf dem Ipad bleibe ich angemeldet und muss mich nicht neu...
  2. Meine neuen Tüten - ich habe gerade Kaffeekram, also Bohnen, gekauft und wollte die mal Zeigen...

    Meine neuen Tüten - ich habe gerade Kaffeekram, also Bohnen, gekauft und wollte die mal Zeigen...: So, neuer Thread. Zum Tütenzeigen. Tolles Wort, BTW... (auf dass der andere Kram-Thread tütenfrei wird...) Los gehts: [IMG] Auf die Tüten,...
  3. [Verkaufe] *Abverkauf* Tightvac Coffeevac Kaffeedose 500g um 10,- Euro

    *Abverkauf* Tightvac Coffeevac Kaffeedose 500g um 10,- Euro: Wir machen eine kleine Sortimentsbereinigung und lassen euch daran teilhaben :) Deshalb gibt es die Coffeevac Kaffeedose in schwarz oder weiß zum...
  4. Kaffee in kleinen Tüten

    Kaffee in kleinen Tüten: Hallo, da ich der einzige Kaffee-Trinker zu Hause bin, interessiere ich mich für die kleinen 200g (oder ähnliche Größen), weil nach dem Öffnen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden