Cold drip - Extrem Bitter

Diskutiere Cold drip - Extrem Bitter im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallihallo Kaffeefreunde, ich bin neu hier im Forum, stelle mich also mal kurz vor: Ich heiße Dominik, wohne in Wien und habe bisher beim...

Schlagworte:
  1. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Hallihallo Kaffeefreunde,

    ich bin neu hier im Forum, stelle mich also mal kurz vor:

    Ich heiße Dominik, wohne in Wien und habe bisher beim Kaffee gesündigt-viel Milch, viel Zucker xD Dann bin ich irgendwann im Internet auf Cold Drip und Cold brew Kaffee gestoßen und wusste, sowas will ich machen! Schnell mal in Wien eines der wenigen Cafés gefunden, die cold drip anbieten und auch gefunden. Und das mitten im Winter! Haben sie extra für mich gemacht! (Cafe Balthasar, falls mal wer nach Wien kommt)
    Es war Bombe! Ich mag bitteres nicht so sehr und deshalb war es einfach göttlich! Fruchtig, leicht , einfach geil!

    Jetzt hab ich selber mal einen Cold dripper improvisiert (Fotos folgen) und würde gleich enttäuscht... Extremst Bitter, nicht vergleichbar mit dem guten aus dem Café...
    Ich habe einen Yrgacheffe verwendet, Mokka Mahlgrad. Nun habe ich viel im Internet recherchiert, allerdings nicht sooo viel gefunden. Nur, dass der Mahlgrad etwas größer sein sollte, etwa French-Press. Ein Freund (arbeitet in einer Kaffeerösterei) hat mir jetzt besseren Kaffee besorgt (Cerasum Dulcis, leider auch nur etwa Mokka Mahlgrad). Der ist etwas besser, aber immer noch sehr bitter :(
    Außerdem ist meiner sehr dunkel.

    Verwendet habe ich 30g Kaffee auf 400g Wasser (Aus der Leitung).

    Tropfgeschwindigkeit etwa 40tr/min.

    Was mache ich falsch? Falscher Kaffee? Falscher Mahlgrad? Falsches Wasser? Falsche Jahreszeit?

    Kennt dich jemand mit Cold Drip aus?


    Ich danke schon jetzt für die hoffentlich zahlreichen Antworten :D

    Lg aus Wien,

    Dodo
     
  2. #2 Kofeinator, 04.04.2017
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.638
    Falscher Mahlgrad - wie Du ja selbst schon schrubst. Etwa FrenchPress bedeutet vergleichbar mit braunem Zucker. Mokka ist beinahe staubfein.
    Ich hatte auch schon eine italienische Röstung mit 10% Robusta verwendet, das wurde ein wunderbar schokoladiger und intensiver ColdDrip. Empfehlen würde ich dennoch eher helle Röstungen.
    Besorg Dir eine Handmühle und teste weiter. Hier im Forum ist auch ein ColdDrip- Thread. Bzw mindestens zwei.
     
  3. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Ich werde mir gleich mal eine Handmühle kaufen, wsl die Hario Skerton. Wird ja oft gelobt (zumindest für den Preis).

    Ich hab einen Thread gefunden, wollte da nicht reinpfuschen xD

    Werde wohl nochmal kaffee kaufen müssen, da ich den schon gemahlen bekommen habe...

    Danke!
     
  4. #4 Tschörgen, 04.04.2017
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.876
    Zustimmungen:
    10.839
    Willkommen.

    Unter Dripster Cold Drip kannst du dich einlesen. Ich kann gerade den Link nicht kopieren aber du hast ihn wahrscheinlich schon gefunden. Mokka ist auf jeden Fall zu fein. Dunkle Röstungen zu stark, und Max. 60 Tropfen in der Minute sollten es sein.
     
  5. #5 Kofeinator, 04.04.2017
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.638
    Die Threads sind in der Regel dafür da um darin herumzupfuschen! :D

    Ich mag die - gleichwertige - Porlex sehr gerne. Skerton liegt meiner Meinung nach nicht gut in der Hand, ich habe aber auch sehr kleine Hände. Frag Deinen Freund ob er Dir kleine Mengen geben kann - vielleicht unter 150gr.
    Und der Yirgacheffe ist schon ein feiner, mag ich als Brühkaffee und als ColdDrip gleichermaßen.
     
  6. #6 EspressoLover#1, 04.04.2017
    EspressoLover#1

    EspressoLover#1 Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Moin Dodo ,

    ich bin auch neu hier , hätte vielleicht auch den einen oder anderen Vorschlag .Kofeinator hat denke ich schon mal recht mit dem mahlgrad .Zudem würde ich das drip Ratio etwas herunterschrauben , damit du kein unter- oder Überextraktion kriegst .Ich denke auch das du vielleicht einfach huviel mahlgut verwendest ?
    Würde gerne wissen wie e sweitergeht ,

    Grüße Peter
     
  7. #7 Kofeinator, 04.04.2017
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.638
    Hier beginnen die Meinungen. Eine langsamere Tropfrate würde ich nicht anstreben. Eher Richtung 60/min wie Tschörgen sagte; 40/min können aber klappen. 30gr auf 400ml sind auch im Bereich des Möglichen. Ich dosiere hier gerne höher um mehr Säure zu bekommen. Genug andere gehen den Säuren lieber aus dem Weg.
    Der erste Schritt wird mit der Mühle getan, da ist Dodo auf dem richtigen Weg. Und anschließend ein Parameter nach dem anderen ändern.
     
  8. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    @Kofeinator Meinst du diese hier: https://www.amazon.de/Porlex-Tall-H...1491334856&sr=8-1&keywords=porlex+kaffeemühle ?
    Die wäre mir etwas zu teuer :rolleyes: Kennst du ihr diese hier: https://www.amazon.de/GOURMEO-Handk...491334944&sr=8-2&keywords=keramik+kaffeemühle
    Schaut optisch fast 1:1 aus wie die Hario, kostet ein Drittel weniger.... Kann da so viel Unterschied sein? o_O

    @Tschörgen Langsam wird mir schon klar, dass mein Mahlgrad zu fein ist^^ 40tr/min waren eigentlich schon zu viel, Wasser hat sich über dem Kaffee gestaut :( Bei 60tr/min wäre der Filter wsl übergelaufen...

    @EspressoLover#1 Also eher Richtung 30tr/min?

    Hier mal die Versprochenen Fotos:

    [​IMG]
    Noch ein etwas russischer Aufbau, wird noch alles Verbessert :D

    [​IMG]
    Mein Filter. Eine Sonderanfertigung mit POR1 (100–160µm Porendurchmesser) Glasfritte. Bevor ihr fragt: Ich studiere Technische Chemie und hab so meine Kontakte :D

    [​IMG]
    Fertiges Produkt :)

    [​IMG]

    Verstopft :( Das waren 30g Kaffee für 400g Wasser bei 40tr/min. Beim Ygracheffe war nix verstopft...

    [​IMG]

    Mein Mahlgrad
     
  9. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Sind das nicht schon sehr Feinheiten? ob jetzt 40 oder 60tr/min ? Meiner Schmeckt einfach komplett anders ^^ Wie ein kalt gewordener gebrühter Kaffee :(
    Ok, also erstmal den Mahlgrad ändern :cool: Dann darf ich jetzt wieder neuen Kaffee kaufen^^ Den zu feinen verwende ich halt in der Mokakanne :D
     
  10. #10 Kofeinator, 04.04.2017
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.638
    Die Gourmeo sagt mir nichts. Ist vielleicht wirklich ein Nachbau.

    Wenn du das Pulver noch verwenden willst, nimm mal 16gr auf 400ml. Ich hatte mit dieser Dosierung und feinen Mahlgrad ein trinkbares Ergebnis. Mindestens 40 Tropfen pro Sekunde.

    Edit: Ja, das sind Feinheiten. Und die können eine ganze Menge ausmachen. Aber das wichtigste ist der Mahlgrad, auch wenn es schon dutzendfach gesagt wurde. ;) Das dein Versuch so schlecht geschmeckt hat, lag alleine daran.
     
  11. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Schaut danach aus. Ich bestelle die mal. Wenns nix kann, wirds halt zurückgeschickt^^ Ausserdem kann ich da auch gleich mal mit einem Test eventuell anderen helfen :)

    Nagut, dann mach ich morgen mal einen mit 16gr/400ml. Bin gespannt :D
     
  12. #12 frankie_four, 05.04.2017
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Mal ne andere Frage eben wegen der Fritte - kann es sein dass die Porung generell zu fein ist? Ich hatte auch so meine Experimente mit den Laborfritten gemacht, bin aber wieder davon weggegangen, weil die sich alle recht schnell zusetzten. Vakuum ansetzen wäre noch eine Alternative ;)

    However, ich meine im deutschen Brewer's Cup 2015 war ein Kandidat dabei der mit Fritten als Filter arbeitete. Er ging etwas genauer auf die Porengröße ein. Vielleicht ist das ein Ansatz.

    Von der Hario/Gourmondo würde ich abraten da sie - egal auf welchen Mahlgrad eingestellt - von staubfeines bis kieselsteingroßes Mahlgut auswirft. Dort lieber in die genannte Porlex investieren. Ich meine die Rhinowares Handmühlen sind baugleich und einen Tacken günstiger.

    Noch mal eine andere Frage, von welcher Rösterei beziehst du deinen Kaffee?
     
  13. #13 DDodo, 05.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2017
    DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Hmm, also Schwarzbandfilter, welches im Labor für grobe Niederschläge verwendet wird hat eine Porengröße von ca 7µm. Laut Wikipedia haben normale Kaffeefilter etwa 10µm Porengröße. Meine Fritte hat 100-160µm, also eine Größenordung gröber. Daran dürfte es also nicht liegen ;)
    Habe jetzt schon die Gourmondo bestellt :/ Falls Sie nix taugt werde ich wohl oder übel mehr investieren müssen... Ich werde dann berichten (eventuell in einem anderen Thread).

    Ich habe den Cerasum Dulcis von Rauwolf.
     
  14. #14 frankie_four, 05.04.2017
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    167
    Dann habe ich es heute morgen übersehen, ich habe 100 - 160 µm gelesen...
     
  15. #15 critical_mass, 05.04.2017
    critical_mass

    critical_mass Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    32
    Und vielleicht tatsächlich auch das Wasser. Habe hier auch einen Härtegrad über 20 und als ich umgestiegen bin auf gefiltertes Wasser (auch wenn es nur aus der Brita ist) war ein eindeutiger Unterschied zu schmecken - viel klarer und fruchtiger. Also: je nachdem wo du wohnst, würde ich es auch mal mit einem passenden Flaschenwasser probieren.
     
  16. #16 critical_mass, 05.04.2017
    critical_mass

    critical_mass Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    32
    Ohne die Mühle zu kennen, wage ich zu behaupten, dass du nicht allzu lange damit Spaß haben wirst. Hatte bis vor einer Weile eine Hario Mini Mill und diese produziert bei gröberen Mahlgraden - wie bspw. für Cold Drip - zu viele Fines. Die Hario Skerton soll für gröbere Mahlgrade noch ungeeignter sein.

    Habe mich dann für den elektrischen Wilfa Grinder entschieden (für 75€) und erziele damit wesentlich bessere Ergebnisse.

    Für den Anfang wirst du wahrscheinlich erstmal glücklich sein, aber sobald du mehr probierst, wirst du merken, dass die Skerton an ihre Grenzen stößt.
     
  17. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe hier im 21.Bezirk von Wien eine Wasserhärte von 6-11°dH.
    @frankie_four Hast schon richtig gelesen. Sind 100-160µm, habe mich verschrieben^^

    @critical_mass Puhh, 75€ sind mir im Moment zu viel -.- Kaufe mir in den nächsten Wochen ein Motorrad und das wird so schon etwas knapp :D
    Ich probiere mal die Gourmeo, falls sie nix ist, bleibt mir eh nichts anderes übrig... :(
     
  18. #18 Kofeinator, 05.04.2017
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    1.638
    Du kannst auch die fines aussieben. Schau mal nach dem Kruve Sifter.
     
  19. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    [​IMG]
    Trotz reduzierung auf 16g/400ml verstopft das Ganze :/

    Ich habe mal in dem Kaffee angerufen, indem ich das allererste mal Cold Drip getrunken habe. Der Inhaber mahlt mir eine kleine Menge seines empfohlenen Kaffees (Er hat auch gemeint Frech Press, eventuell ein bisschen gröber). Mal sehn ob ich es damit hinbekomme...
     
  20. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    6
    @Kofeinator Der ist ja noch teurer als eine bessere Mühle xD Ich jammere nicht immer wegen den Kosten herum, aber als Student kann man sich leider noch nicht alles Leisten :(
     
Thema:

Cold drip - Extrem Bitter

Die Seite wird geladen...

Cold drip - Extrem Bitter - Ähnliche Themen

  1. Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos)

    Troubleshooting Gaggia: Unfassbar bitterer Espresso (inkl Fotos): Hallo liebe Community. Ich fahre eine Gaggia Classic Bj 2008 und habe vor kurzem eine Eureka Mignon MCI angeschafft. Leider habe ich große...
  2. Konstantes Tropfen, Fehler beim Wasserhahn, Feature beim Cold Dripper

    Konstantes Tropfen, Fehler beim Wasserhahn, Feature beim Cold Dripper: Mein erster Eindruck über das Angebot und Schlüsse zu Problemen mit einem sehr kurzen Physikexkurs. Meine nächste Kaffee Anschaffung soll ein...
  3. Ecm Synchronika Kaffee sehr bitte und sauer

    Ecm Synchronika Kaffee sehr bitte und sauer: Hallo, ich habe mir eine Ecm Synchronika angeschafft weil ich dachte, ich kann guten Kaffee mit der trinken. Ich bin irgendwie furchtbar...
  4. Wasserfilter: Altbau -> sauberes Wasser ohne Verschnitt, bitte um Tipps

    Wasserfilter: Altbau -> sauberes Wasser ohne Verschnitt, bitte um Tipps: Hallo ich habe mich jetzt mal hier im Forum einigermaßen durch das Thema Wasserfilter gelesen (inklusive dieses interessanten Links Die Suche...
  5. Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?

    Anfänger - gebt Ihr mir ein Feedback, bitte?: Hallo zusammen, danke erstmal für die vielen interessanten und hilfreichen Infos hier im Forum. Hat mir schon bei vielen Anfänger-Fragen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden