Comandante C40 MK3 - Schon Erfahrungen?

Diskutiere Comandante C40 MK3 - Schon Erfahrungen? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich schau halt in die App und die letzte Brühmethode. Da sehe ich die Klickzahl.

  1. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    1.976
    Ich schau halt in die App und die letzte Brühmethode. Da sehe ich die Klickzahl.
     
  2. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Das stimmt, aber dann müssen die Mitnutzer sich auch dran halten.

    Ich markiere mir den Nullpunkt mit einer kleinen Markierung in einem der 12 Löcher bei der Mahlgradverstellung. Da ich mich nur zwischen 0 und 12 bewege sehe ich immer Automatisch an meiner 2. Markierung (kleiner Strich auf einem der 3 Arme des redClix Aufsatzes) wo der Mahlgrad steht. Wie auf einer Uhr. Voraussetzung ist, dass der Nullpunkt oder zumindest Referenznullpunkt zu zählen mit dem markierten Arm beginnt.
    Ich guck also hin und sehe: Ah der Zeiger steht auf der 9, mein Vorgänger hat so und so gemahlen.

    Bei Häufigem Wechseln ganz gut, aber wie ihr lest, auch sehr umständlich. Da hat mir die Made by Knock schon besser gefallen :)
     
  3. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
  4. Püppchen

    Püppchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    41
    You made my day!
    Ich lese immer wieder mit Wonne 15 Beiträge zum Nullpunkt. Ob der nun bei nicht mehr fallender, bei schleifender oder bei fallender Kurbel ist.
    Kinder! Ja, es ist Corona und alles fällt schwer. Aber kurz mal selber den Kopf anmachen: Es ist 1! - in Worten "ein" - Klick Unterschied. Da machen 7 Tage Alterung beim Kaffee wahrscheinlich mehr aus, als der Klick. Ausserdem werden alle Mühlen wahrscheinlich etwas unterschiedlich mahlen, so dass Klickangaben eh immer +-2 Klicks von User zu User zu betrachten sind. Und dann kommen noch Frische der Bohnen, Sorte, Technik, ein Tremor beim Gießen und und und hinzu. Was die Frage nach "dem" Nullpunkt so unwichtig wie nur irgendwas werden lässt.
    Wichtig ist eher Konsistenz und Praktikabilität. Da ich z.B. nur Filter mahle und nie unter "meine" 24 Klicks falle, ist bei mir auf dem Flügelrad und dem Mahlkegel einfach eine Markierung mit Edding bei genau 2 Umbrehungen (24 Klicks). Es reicht also ein Blick, um zu wissen, wo ich grad zwischen 24 und 35 Klicks stehe. Und je nach Kaffee (hab grad einen hellen Äthiopier, der bei 250ml und 15g mit Rao/Hoffmann nach 33 Klicks verlangt) springe ich munter durch dieses Range, ohne, dass ich je auf "0" hätte zurückgehen müssen.
     
    MartinAusW und Warmhalteplatte gefällt das.
  5. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Da haben wir ja dieselbe Technik uns angeeignet, haha :)
    Tatsächlich ist der Strich auch nicht auf der eigentlichen 0 sondern vielleicht 2 oder 3 dahinter. Das sind halt meine Zahlen und meine Referenznull. Klappt ganz gut, uns gehts auch nur darum, dass der eine einen Ecuador getrunken hast bevor der andere erst wach war und man dann ganz verschlafen die Comandante beäugt und für seinen ganz anderen Espresso auch mal um 3-4 Stellen verstellen müsste, da sonst der Espressi durchschießt. Und dann spring ich mal eben schnell die 3 Klicks vom Ecuador weg, ohne die Mühle resetten zu müssen.
    Die andere Lösung wäre einfach: Comandante für alle!
    Jede bekommt eine und nichts verstellt sich. Aber das macht ja nur halb so viel Spaß
     
    Püppchen gefällt das.
  6. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Hält der Edding bei dir gut? Muss regelmäßig nachmalen wenn ich mit dem Pinsel drüberpinsle und es (leider) auch wegpinsle...
     
  7. Püppchen

    Püppchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    41
    Da werd ich mal großspurig: Mit ein bisschen Nachdenken wird man zwangsläufig irgendwie da landen, dass man sich "seinen" Arbeitsbereich markiert ;)

    Nee, der Edding muss von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden. Wenn ich die Comandante mal irgendwann 2-3 Tage zum Ablüften entbehren kann, kommt ne Tropfen Nagellack drauf.
     
  8. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Also nie, oder?:cool:
     
  9. reox

    reox Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    118
    Wenn ihr eh nur zwischen 2 Mahlgraden wechseln wollt, dann nehmt euch zwei Post-its (oder was auch immer, you get the idea) schreibt da das aktuelle Setting drauf und das was grad eingestelt ist pickt an der Wand.
    Oder für ganz fancy, kann man sich auch so einen mini-tischkalender bauen und dort alle Mahlgrad notieren und jeweils umklappen.

    Zahlenschloss oder auch so ein Handzähler tuts auch - die Idee find ich gut
     
  10. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    432
    Ein Problem ist es nicht, für mich hat es sich aber nicht bewährt wenn ich häufig zwischen zwei Zubereitungen hin und her wechsle dann war für mich persönlich der Nullpunkt wichtig. Bei Filter spielt ein Klick ja keine große Rolle, aber bei Espresso merkt man es extrem ob 5 oder 6Clicks eingestellt sind. Außerdem geht es für mich schneller von 24K (Filter) auf 0K und von dort auf 6K (Espresso) zu zählen. Von 24K auf 6K runter zu zählen, dauert gefühlt länger bei einer größeren Unsicherheit.

    Der Kegel vom Mahlwerk wird ja nur lose auf die 6-Kantwelle gesteckt. Insofern muss man sich bei der Reinigung dann aber auch ganz genau darauf achten wie man es zusammenbaut, ansonsten passt die ursprüngliche Markierung nicht mehr...
     
  11. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Da es nur ein kleiner Punkt ist, kann man den entweder nach dem Reinigen neu setzen und den Anderen mit Alkohol abwischen.
    Oder umständlich (da der Punkt ja nur eine Referenz ist) passt man seine notierten Bohnenmalgrade einfach um z.B. den Wert 2 an, da sich durch das anders draufstecken der reelle Nullpunkt um 2 Klicks von meiner Markierung entfernt hat.

    Funktioniert ganz gut und die Mühle geht am Tag durch 5 verschiedene Hände, da hält sich mindestens eine Person nicht ans Post-it und der nächste Kaffee wird dann bitter:p
     
  12. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    432
    Jeder hat da seinen eigenen Prozess. Ich wollte das auch nur mal anmerken, weil diese Markierung bei mir nach der Reinigung nicht mehr gepasst hat... Klicks zählen finde ich aktuell einfacher. Ich nutze die C40 aber auch nicht mehr für Espresso und Filter und entsprechend selten muss ich verstellen...
     
    FelixMöhre gefällt das.
  13. Püppchen

    Püppchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    41
    Einfach Kegel und 6 Kant direkt nach dem Abziehen markieren, so dass du ihn genauso wieder aufsteckst. Oder Kurbel auf der Achse stecken lassen und die Position des Kurbelarms auf dem Kegel markieren. Es gibt zig Möglichkeiten, den Kegel wieder so aufzustecken, wie er ursprünglich draufsteckte.
     
  14. Püppchen

    Püppchen Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    41
    Aber selbst dann bleibt es doch DEIN Nullpunkt und die Ermittlungsfunktion ist vollkommen unerheblich.
    Meine 24-Markierung ist übrigens auch gleichzeitig - oh Wunder - mein 0. Und der sitz da, wo sich die Kurbel das erste mal frei drehen kann. Das hat aus meiner Sicht noch folgenden Vorteil:
    Wenn ich jedes mal den Nullpunkt über den Nichtdrehen-Drehen-Übergang ermittele, muss ich jedes mal die Mühle so zudrehen, dass sie nicht mehr dreht. Also das Mahlwerk komplett schließen. Ohne es jetzt belegen zu können, finde ich aber die Idee, die beiden Metallteile aufeinander zu ziehen, um zu schauen, ob sie sich noch drehen und dabei vielleicht sogar mal in die Situation zu geraten, dass sie schleifen, wenig attraktiv. Arbeite ich mit einer kleinen Markierung, schone ich, so der Gedanke, auch noch mein Mahlwerk.
     
    cbr-ps gefällt das.
  15. mat76

    mat76 Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.114
    Zustimmungen:
    1.976
    Was soll denn passieren? Was willst Du denn da schonen? Dir ist schon klar, dass das Metzall ist, recht massiv und das Du damit Bohnen mahlst, also Kraft aufbringst. Was soll dann da der kleine Hebel der Kurbel ausmachen?
     
  16. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Ich hatte tatsächlich auch immer die Befürchtung, dass das dem Mahlwerk nicht gut tut.Weswegen wir das Edding-System eingeführt haben. Wenn am Tag jeder Zweite dieMühle auf 0 setzt, um zu sehen wo man ist und dann nicht nur bis "Hebel dreht sich nicht mehr frei" sondern noch 1-2 weiter gedreht wird, kann das nicht gut sein. Das ist wie auf Tellern schneiden mit Messern. Die scharfen Kanten berühren sich und so eine Mahlwerkaußenwand ist ja härter als eine Bohne. Obs jetzt wirklich stumpfer davon wird sei dahingestellt (reine Mutmaßungen), aber zu fest zuziehen ist wahrscheinlich wirklich nicht gut.

    Oder wie der Hersteller der Aergrind in der Anleitung salopp schreibt: "Man fährt auch nicht jedes Mal mit dem Auto an die Garagenwand zum Einparken, um zu sehen wie weit man von ihr entfernt ist.

    Ich versteh aber auch die andere Seite. Das Ding ist für die Ewigkeit gebaut, das hält wahrscheinlich viel, viel mehr aus, als wir ihm jemals zumuten.
     
  17. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    432
    Schau dir den Mahlkonus mal genau an, in dem Bereich sind keine scharfen Kanten. Nachdem Comandante auch dazu rät den Nullpunkt so zu ermitteln würde ich davon ausgehen, dass das beim Layout berücksichtigt ist. Man kann sich auch verrückt machen... :cool:
     
    FelixMöhre gefällt das.
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    19.303
    Zustimmungen:
    20.917
    Das ist völlig unkritisch, solange man keine Kraft drauf ausübt. Mir wäre diese Nullpunktsuche jedes Mal aber schlicht zu umständlich.
     
    FelixMöhre, BrikkaFreund und mat76 gefällt das.
  19. FelixMöhre

    FelixMöhre Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Damit würd ich das gerne abschließen. Das fasst es ganz gut zusammen. Ob Uhrzeigermethode (wie ich beschrieben), Post-it oder Zahlenschloss. Es ist sehr viel bequemer sich in einem bestimmten Zahlenbereich zu bewegen ohne immer zurückdrehen zu müssen.


    Vielleicht auch eine Idee für die MK4 sofern sie denn kommen soll: die 12 Punkte zum einrasten in 6 Farben oder eingravierte Muster unterteilen oder zumindest die Bereiche außenrum. Dann weiß man, dass man die Hellen Bohnen auf 4 komplette Umdrehungen und dann im Bereich Rot mahlt. Und die Dunklen auf 4 Umdrehungen und im Bereich Blau. Und man weiß auch, dass man gestern im Halbschlaf noch den blauen Kaffee gemahlen hat und das noch gesehen hat, als man gerade die roten eingefüllt hat.
    Da scheiden sich sicherlich die Geschmäcker. Dennoch nice to have?
     
  20. TynHau

    TynHau Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    89
    Nullpunkt suche ich vielleicht einmal alle zwei Monate. Normalerweise bin ich ja in der für meine aktuelle Bohne passenden Range und stelle nur frischebedingt nach. Dank RedClix liegen die Schritte jetzt merklich enger und die nächste Packung Bohnen braucht nur leicht nachjustiert werden. Kommt es dann mal zu einem größeren Wechsel, oder weil ich mir eine Einstellung notieren möchte, bestimme ich halt den Nullpunkt etc.
    Geht übrigens schneller, wenn man das Flügelrad festhält und (behutsam) zukurbelt. Also als besonders mühsam empfinde ich das nicht gerade.
    Markierungen bringe ich keine an.
     
Thema:

Comandante C40 MK3 - Schon Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

Comandante C40 MK3 - Schon Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] schon wieder... COMANDANTE gesucht!

    schon wieder... COMANDANTE gesucht!: Hi! :) Suche ein RedClix System für die Comandante. Freue mich über jedes Angebot. Viele Grüße
  2. Comandante C40 MK3 Kaffeemühle - das Einfülle

    Comandante C40 MK3 Kaffeemühle - das Einfülle: Hallo zusammen, ich bin noch ganz neu hier und habe gleich mal eine Frage an die Comandante Nutzer. Seit einigen Wochen habe ich mir eine...
  3. [Erledigt] Comandante C40 Mühle mit RedClix

    Comandante C40 Mühle mit RedClix: Hallo zusammen, Ich habe zu viele Mühlen und trenne mich daher von meiner Comandante NitroBlade in dunklem Braun mit RedClix. Die...
  4. [Verkaufe] Comandante Mühlen eingetroffen!

    Comandante Mühlen eingetroffen!: Heute ist eine neue Lieferung der beliebten Mühlen eingetroffen! Verfügbare Farben sind schwarz, American cherry und burgundy. Preis: 228€ inkl....
  5. [Erledigt] Comandante Filzhülle

    Comandante Filzhülle: Ich verkaufe eine Filzhülle für die Comandante C40 in der Farbe Kaschmir. 100% Merino Schafwolle Sehr guter und einwandfreier Zustand. Ich...