Comandante C40 Mk3 - Wieviel Microns?

Diskutiere Comandante C40 Mk3 - Wieviel Microns? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe mittlerweile herausgefunden, dass 1 Klick = 30 Microns bei der Commandante verändert. Was ich nicht weiß....bei wieviel...

  1. Daseca

    Daseca Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    ich habe mittlerweile herausgefunden, dass 1 Klick = 30 Microns bei der Commandante verändert.

    Was ich nicht weiß....bei wieviel Microns bin ich bei ganz grob oder ganz fein? Kann mir jemand weiterhelfen??

    Vielen Dank :)
     
  2. #2 infusione, 19.07.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.979
    Die Welle der Comandante hat ein Gewinde mit einer Steigung von 0,75mm/Umdrehung bei 12 Clicks pro Umdrehung also 62,5 µ pro Click.

    Beim Red Clicks Zusatz bekommst du eine Welle mit halber Steigung, also ca. 31 µ pro Click.

    Grundeinstellungen (für die Comandante ohne Red Clicks) gibt dir die Anleitung und das kaffeewiki.
     
  3. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    1.690
    Bist du sicher? Mir hatte deren Support auch mal 30 je Klick geschrieben — und das war nicht auf RC bezogen.
     
  4. #4 infusione, 19.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.979
    Ich hab's einfach gemessen.

    Zehn Windungen mit den Daumennagel markiert (viel mehr hat der Stumpf auch nicht) und mit der Schieblehre gemessen, das waren 7,5mm, also Steigung 0,75mm. Das ist auch eine durchaus gängige Steigung für kleine Gewinde, das hat mich darin bestärkt, dass ich richtig gemessen habe.

    Und die 12 Clicks pro Umdrehung.

    P.S.
    Wenn ich das weiter denke, ist eine Partikelgröße von 200µm bei 0 Clicks wahrscheinlich, dass wären
    0 Clicks = 200µm
    + 6 *60 = 360 = 560µm (600-700 finde ich typisch für Espresso)
    + 20*60 = 1240 = 1440µm (ca. 1000 finde ich typisch Filter)

    Der Verstellbereich der EK sind nur 500µm (entsprechend 600µm Steigung mal 300°/360° Einstellbreich).
    Auf der Skala 1-11 entspricht das dem Filtermahlgrad zwischen 6 (James Hoffmann, ca. 900µm) und 11 (Patrik Rolf, geschätzte 1200µm).

    Aber Mahlgut aus der EK mit 11 läuft wesentlich schneller als aus der Comandante mit 20.
    Das Mahlgut der Mühlen scheint nicht direkt vergleichbar zu sein, oder ich habe hier einen Fehler eingebaut.

    PS:
    Was sagen denn die Bentwood Eigner (@Neil.Pryde, @embrya). Die müssten doch typische Partikelgrößen für die verschiedenen Zubereitungsarten als Hausnummer nennen können. Ich weiß, die Vergleichbarkeit ist nicht gegeben, trotzdem ist ein ungefährer Range aussagekräftig.

    PPS:
    Wenn ich das mit den Partikelgrößen der EK43 vergleiche, kommt das nicht hin.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.989
    Geht es bei der Eingangsfrage um (mittlere) Partikelgröße oder Verstellbereich in μm?

    Welchen Zweck verfolgt die Frage eigentlich, welchen praktischen Nutzen kann man aus den Zahlen ziehen?
     
  6. #6 infusione, 19.07.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.979
    @cbr-ps Das ist mir auch unklar.

    Da ich aber eh daran interessiert war, eine Abbildung zwischen EK43 und Comandantemahlgraden zu waagen, habe ich hier den Gedanken etwas weiter getrieben.
     
  7. Daseca

    Daseca Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen, danke für die Beiträge bis jetzt.

    Hintergrund der Frage ist folgender: Ich besitze eine Comandante und eine Silencio. In der Silencio habe ich meinen Standard-Blend der perfekt eingestellt ist für den täglichen Gebrauch. Mit der Comandante möchte ich mit neuen Sorten experimentieren. Bsp. Supremo Kaffee gibt als Röster folgende Zubereitungsempfehlung für den India Royale:

    Zubereitung im Siebträger:
    Dosierung: 20,5 g für 50 g Espresso-Extrakt
    Brühtemp.: 92,5 °C
    Extraktion: 23 –25 Sekunden
    Mahlgrad: 360 μm (TPM in Micron)

    Jetzt wollte ich das einfach mal ausprobieren, wie der Kaffee nach "Rezept" schmeckt. Dazu müsste ich aber wissen, welchen Mahlgrad die Comandante in 0 Stellung (ganz grob) hat und wieviel Klicks dann 360 µm ergibt. Kann mir jemand weiterhelfen?

    Grüße
     
  8. #8 cbr-ps, 19.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.989
    Ein Tipp zu „0“: „Ganz grob“ taugt da nicht als Referenz, weil es dort keinen definierten Punkt gibt. Die übliche Zählweise startet bei fein ab gerade so frei drehender Kurbel im Leerlauf. Ob die Partikelgröße sich linear mit den Klicks ändert, wäre zu klären, ebenso die Linearität der Eureka in der Verstellung.
    Bei der konkreten Fragestellung nach Korngrößen kann ich leider nicht helfen.
     
  9. #9 droland, 19.07.2021
    droland

    droland Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    5
    @infusione Deine Rechnung klappt deswegen nicht, weil die Comandante ein konisches Mahlwerk hat. Du hast vmtl Recht, dass sich der innere Konus um 62.5 Micron/Click bewegt, der effektive Abstand der Mahlscheiben ist aber aufgrund des Winkels in dem die zueinander stehen geringer. Ich kann das gerade selbst nicht ausrechnen, aber vermute mal dass die von Comandante angegebenen 30 Micron/Click stimmen. Kommt es dann mit der EK besser hin?
     
    infusione gefällt das.
  10. #10 infusione, 19.07.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.979
    Was bedeutet TPM?
     
  11. #11 arlecchino, 19.07.2021
    arlecchino

    arlecchino Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2015
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    155
    In diesem Fall frag doch einfach mal bei Supremo an, wie viele C40 Clix sie dir empfehlen würden. Wenn es einen Röster auf der Welt geben wird, der dir Rezepte in ComandanteClix geben kann, dann ja wohl deren Erfinder Supremo.

    Ich für meinen Teil hab einfach mal eine kleine Übersetzungstabelle zwischen meiner Macap M7 und der C40 geschrieben - sprich immer, wenn ich einen Kaffee in C40 und elektrischer Mühle hatte hab ich die jeweiligen Settings notiert, mit denen ich gleiche Brühzeiten erreicht habe.
    Dabei ist allerdings auch auffällig: Das ist kein linearer, statischer Zusammenhang sondern eher eine grobe Vorgabe für mich - das variiert je nach Kaffeesorte etwas. Auch die Kurbelgeschwindigkeit hat erheblichen Einfluss

    Und auch wenn ich Ingenieur bin: Man muss ja nicht aus allem eine Wissenschaft machen - richtig ist die Einstellung, die am besten schmeckt.
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. #12 infusione, 19.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.979
    Ich habs gerade aufgemalt.
    Der Vorbrecher der Comandante ist sehr steil, aber das Ende des Mahlkonus hat ziemlich genau 60°.

    Wenn man sich die Mimik aufmalt, kommt auf auf
    Änderung Konusöffnung / Änderung Verstellmechanismus = sin(1/2 Konuswinkel) = sin (30°) = 0,5
    Wie sich das alles wieder fügt.

    Dann schreibe ich die Tabelle neu und nehme mal 400µm für 0 Clicks an, einfach weil es dann besser passt.

    0 Clicks | 400µm
    + 6 *30 = 180 | +180µm = 580µm (600-700 finde ich typisch für Espresso)
    + 20*30 = 600 | +600 µm = 1000µm (ca. 1000 finde ich typisch Filter)

    Und schon passt alles zusammen. Wie immer. Kaum macht man's richtig, funktionierts.

    Ganz klar, verschiedene Mühlen haben verschiedenen Partikelverteilungen.
    Und bei der Comandante hängt sie von der Handhabung ab. Das sieht man auch in den Comandante Cups. Da stehen die Teilnehmer und mahlen konzentriert, mit gerade bis leicht schräg gehalterer Mühle und mahlen gleichmäßig und nicht zu schnell, aber auch nicht so langsam, dass die Kurbel stehen bleibt.
     
    Oldenborough, Silas, ElPiet und 2 anderen gefällt das.
  13. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    1.690
    Hab jetzt nicht alles gelesen (ok, eigentlich nix, weil ich weg muss), aber ich mahle auf der Bentwood für Espresso um die 100-150 (Decent, braucht feinen Mahlgrad, Bentwood empfiehlt für andere Maschinen 170-190) und 550-600 für Filter (wo ich bei der C40 bei 22-25 Clicks bin). Spricht für mich weiterhin für 30, nicht 60. Bentwood feiner als C40 für Filter wegen weniger Fines ergibt Sinn.

    Edit: Espresso auf C40 mahle ich im die 10-12 Red Clicks, das passt auch.
     
    Oldenborough und infusione gefällt das.
  14. ElPiet

    ElPiet Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    64
    Offizielle Comandante Aussage ist 30 Microns per Click, respektive 15 für Red Clix:

     
    Oldenborough und Silas gefällt das.
  15. #15 Oldenborough, 19.07.2021
    Oldenborough

    Oldenborough Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2019
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    4.520
    Auf Supremo findet man zu RedClix folgendes (vielleicht hilft es ja weiter):

    Red Clix RX35-h-00000252 :

    Technische Angaben:

    Für RED CLIX mit C40 Nitro Blade und C40 Ironheart – Korngrößenveränderung per Klick bzw. Horizontalverschiebung vom Partikel-Größen-Ziel (bimodale Normalverteilung) per Klick (typisch): 15 Mikrometer / 0,015 mm

    Öffnungsveränderung per Klick im Schneiden-Nahbereich der Ausgangsverzahnung vom Mahlwerk, bei nahezu geschlossenem Mahlwerk (typisch): 5,5 Mikrometer / 0,0055 mm
     
    Silas, cbr-ps und infusione gefällt das.
  16. #16 infusione, 19.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2021
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    3.979
    How true. Je nach Konstriktion der Kegel ist die Mahlgradverstellung nicht linear.
     
    Oldenborough gefällt das.
  17. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    1.933
    Das hat mich an das hier erinnert :D

     
    infusione, Oldenborough, Dale B. Cooper und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Comandante C40 Mk3 - Wieviel Microns?

Die Seite wird geladen...

Comandante C40 Mk3 - Wieviel Microns? - Ähnliche Themen

  1. Karlsbader Kanne & Comandante MK40 – wieviel Klicks?

    Karlsbader Kanne & Comandante MK40 – wieviel Klicks?: Hallo zusammen :) Seit ein paar Wochen bin ich stolzer Besitzer einer Karlsbader Kanne (Bayreuther Kanne) und bin seitdem ständig am...
  2. [Erledigt] Comandante C40 MK3 Wenge

    Comandante C40 MK3 Wenge: Verkaufe meine Comandante C40 in Wenge. Die Mühle ist ca. ein Jahr alt und hat insgesamt sicher keine 500g gemahlen. Gekauft habe ich sie um...
  3. [Erledigt] Comandante C40 Nitro-Blade mit Red Clix

    Comandante C40 Nitro-Blade mit Red Clix: Verkaufe meine wenig genutzte Comandante C40 Nitro-Blade mit Red Clix. Wurde bei mobacoffee gekauft. Wurde fast ausschließlich im Urlaub genutzt...
  4. [Erledigt] Comandante C40 inkl. Red-Clix

    Comandante C40 inkl. Red-Clix: Schlussendlich dann doch. Weil ich das Geld zur Reinvestition brauche. Auch wenn der Geschmack im Großen und Ganzen leicht besser als mit der...
  5. Comandante C40 nicht optimal für Filterkaffe?

    Comandante C40 nicht optimal für Filterkaffe?: Warum hat die Comandante im Kaffeewiki keine optimale Eignung für Filterkaffe? :eek: Comandante C40 – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um...