Compak K-10 Conical - Erfahrungen?

Diskutiere Compak K-10 Conical - Erfahrungen? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Abend. Da es in letzter Zeit ja öfters Diskussionen über Mühlen mit konischen Scheiben gegeben hat, möchte ich noch diese Mühle ins...

  1. #1 andyone, 29.08.2006
    andyone

    andyone Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    441
    Guten Abend.

    Da es in letzter Zeit ja öfters Diskussionen über Mühlen mit konischen Scheiben gegeben hat, möchte ich noch diese Mühle ins Rennen werfen:
    Compak K-10 Conical. (http://www.compak.es/)
    Hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Mühle machen können oder etwas darüber gehört?

    Gruss
    Andy
     
  2. #2 schnick.schnack, 30.08.2006
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    in kreuzberg, im san remo, da steht so eine rum. mehr sinnvolles kann ich nicht dazu beitragen ;)
     
  3. akin

    akin Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    32
  4. #4 andyone, 30.08.2006
    andyone

    andyone Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    441
    @akin:

    Danke für den Link.

    @ schnick.schnack:
    Kreuzberg ist halt doch ein bisschen weit weg von Zürich :D
     
  5. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Auch von mir für diesen Link vielen Dank! Mein Gott, wieviel Foren gibt es denn noch?

    In dem Beitrag werden genau meine ersten Eindrücke bestätigt, die ich zweimal mit Werners konischer Macap gewinnen konnte. Für mich verdichtet sich immer stärker die Meinung, daß flache Mahlwerke, wie teuer auch immer die Mühlen sind, in denen sie verbaut sind, nur zweite Wahl sind. Wer weiß, was da für eine Entwicklung im Gange ist. Vielleicht werden die konischen bald zum Standard und flache Mahlwerke nur noch im Low-End-Bereich zu finden sein.

    Eine Frage zu Zassenhaus: Das sind doch diese Handmühlen mit Holzgehäuse, oder? Und dann wird da einfach statt der Handkurbel eine Bohrmaschine angeschlossen und schon hat man eine Mühle, die in der Mahlqualität jede Mühle mit Scheibenmahlwerk hinter sich läßt? Sollte das wirklich so einfach und preiswert sein?

    Gruß, Andreas
     
  6. dole

    dole Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    vom prinzip her sollte das funktionieren, aber wie sieht es dann von der optik her aus? eher bescheiden. aber als experiment sehr interessant.

    gruß
    dole
     
  7. jdisk

    jdisk Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    so: http://www.alvinhui.com/forum/viewtopic.php?t=7210&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=
     
  8. akin

    akin Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    32
  9. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    @haemmi
    Das ist mehr als unwahrscheinlich und widerspricht der Modellpolitik eigentlich aller Mühlenhersteller. Und wir wollen hier sicher nicht anfangen zu behaupten dass die keine Ahnung von der Materie haben. Ein wie auch immer hier herbeigezogener Vergleich - mit alles andere als eindeutigen, geschweige denn allgemeingültigen Ergebnissen - kann mit Sicherheit nicht eine solche Schlussfolgerung nach sich ziehen. :lol:


    Gruss
    Stefan
     
  10. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe noch einmal in die Zukunft geschaut und die Karten neu gelegt. Da steht: "In fünf Jahren gibt es das Kaffeeboard immer noch und Stefan ist das einzige Mitglied, das noch immer mit flachen Scheiben mahlt." :wink:

    Gruß, Andreas
     
  11. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    :lol:

    In allen Ehren - aber über so etwas kann wohl nicht nur ich herzlich lachen. Ein selbstgezüchteter Hype verursacht noch keine Revolution... :wink:


    Gruss
    Stefan
     
  12. #12 scott zardoz, 04.09.2006
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    6
    Haemmi hat nicht ganz unrecht; allerdings NUR wenn er sich bei den Mühlen auf die mit handbetrieb bezieht. :lol:

    Meine Zassenhaus (Messing) Mühle als auch die von der Fa.Geska haben alle ein konisches Mahlwerk.

    Leider sind elektr. Mühlen mit konischen oder einer Kombination von konischen und flachen Mahlwerk, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, IMMER sehr teuer. Ob diese sooo viel besser sind als die mit flachen Mahlscheiben und den "Aufpreis" rechtfertigen kann ich nicht sagen. Jedenfalls kenne ich mehr Mühlen mit flachen Scheiben als mit konischen was wiederum für Stefan's Aussage spricht. Mal ehrlich; ich merke keinen Unterschied in der Qualität egal welche ich von meinen Mühlen benutze. Unterschiede gibt's da hauptsächlich im Aussehen und der Bedienung. Meine Gäste sind immer ganz Baff wenn die Zassenhaus genau so gute Emulsion liefert wie die elektrischen. Deshalb lasse ich manchmal einige auch kurbeln. Denen schmeckt dann das Extraktat um so besser. :wink:

    Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen und hätte für einen Mühlen Test im Rhein-Main Gebiet meine Mühlen am Start.


    Gruss


    Scott
     
  13. #13 andyone, 04.09.2006
    andyone

    andyone Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    441
    Tja, dies musste ich leider auch feststellen:
    - Compak Conical um die 800 Euro zzgl. Mwst
    - Macap MXK um die 900 Euro
    - Mazzer Kony um die 1100 Euro

    Wer die Mühlen billiger bekommt, darf dies gerne weiterleiten. Ansonsten gilt: Die Junior ist auch eine tolle Mühle :D

    Gruss
    Andy
     
  14. #14 scott zardoz, 04.09.2006
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Andy,

    die Compak hab ich schon ein paarmal bei einem Gastro-Lieferanten gesehen. Ob es jetzt die mit konischem Mahlwerk war weiss ich nicht genau. Da stand Wega drauf glaub ich... Jedenfalls ist dat Ding RIESIG.
    In den Bohnenbehälter passen bestimmt 2-3KG Kaffe oder mehr. Die Mühle sah schon neben einer drei gruppigen Futurmat aus wie eine Rakete. Ich kann mal die Tage dort vorbei gehen und genau fragen was die in der Version mit konischem Mahlwerk kosten soll. Wenn's billiger sein sollte als der von Dir genannte Preis werde ich es posten. Mir wär sie jedenfalls viel zu gross bzw. ist meine Küche leider viel zu klein :roll:


    Gruss


    Scott
     
  15. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    6
    hi,

    ich weiss nicht ob es diese macap <http://www.chriscoffee.com/products/home/grinders/mxkr> auch für den europäischen markt gibt. von den technischen daten dürfte das innenleben weitgehend identisch mit der mxk sein. ausgehend vom heutigen wechselkurs würde sie in us-away ´nur´ etwa umgerechnet 620€ kosten. ich habe mir jetzt aber dort nicht das amerikanische äquivalent der agb durchgelesen, so das ich nicht weiss, ob das auch der endpreis ist.

    schönen gruss, werner
     
  16. #16 Walter_, 04.09.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    Wer 'ne konische Mühle hat, hat mehr Geschmack...

    Wär doch ein griffiger Werbespruch, oder? ;)

    Aber im Ernst, ich glaube der Trend in der - gehobenen - Gastronomie mit nicht allzu hohem Durchsatz geht in Richtung Mahlkönig & Co: Mühlen, die schnell portionsweise mahlen. Frisch gemahlener Espresso aus der Mahlkönig schmeckt allemal besser als der aus einer großen konischen, der 'ne Stunde im Dosierer abgehangen hat...

    Und die großen konischen - oder Kombimahlwerke - werden sich im High-End Haushaltsbereich wahrscheinlich erst durchsetzen wenn sie auch als dosiererlose Versionen mit Timer und mit geradlinigem Weg des Mahlguts (ohne daß jedesmal ein paar Gramm irgendwo in der Mühle zwischengelagert werden) verfügbar sind.

    Und bis dahin bleiben die großen konischen zumindest im Haushaltsbereich Exoten -- Mühlen für ein paar Freaks die bereit sind für so ein unspektakuläres Ding wie eine Mühle einen Batzen Geld hinzublättern nur weil ihnen der Espresso daraus noch besser schmeckt.

    Andererseits ... während sich bei mir früher Macap M4 und Innova I1 noch die Arbeit einigermaßen geteilt haben, wird die I1 jetzt nur noch auf Reisen aktiviert. Kürzlich - als wir aus Italien zurückkamen - haben wir zu Hause dann noch einmal I1 und Kony verglichen. Und wir waren alle drei der Meinung, daß sich die I1 ihre Pause bis zum nächsten Urlaub redlich verdient hat...
     
  17. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    730
    Das hat auch seinen Grund - diese Mühlen sind in den jeweiligen Modellpaletten immer diejenigen mit der größten Leistung/dem größten Durchsatz. :wink:


    Gruss
    Stefan
     
  18. #18 andyone, 07.09.2006
    andyone

    andyone Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2004
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    441
    - und noch eine Mühle mit konischen Scheiben

    Meiner kleinen Liste gibt es noch eine weitere Mühle mit konischem Mahlwerk anzufügen:
    Die Eureka MDL (http://www.contivalerio.com/inglese/home.htm) ist auch als konische erhältlich.
    Es gibt ja einige Besitzer der MCI von Eureka, hat jemand die MDL schon mal in Natura gesehen, getestet oder gekauft?

    Gruss
    Andy
     
  19. akin

    akin Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    32
    Ich galube Nuova Simonelli hat auch Eureka MDL im programm.
    http://www.nuovasimonelli.com/espressocoffeemachines/view.aspx?Action=link&Id=42

    zeit drei Wochen nehme ich den Gaggia MDF als vormahler für Cimbali Junior wie der Marcus in seinem Mühlentest probiert hat.
    Der Unterschied ist bei mir wie tag und nacht. Auf einmal kommt der espresso geschmackvoller , runder und wenig bitterer.
    Ich könnte mir eventuell eine Mühle mit gemieschtenmahlwerken vorstellen.
    Cimbali Max und La San Marco SM MK sind zwei beispiele.
    Beides gibt es hier:

    http://www.hogagastro-discount.de/onlineshop_mhlenkaf100552696_La-San-Marco-SM-MK.html
    http://www.hogagastro-discount.de/onlineshop_lacim322887_La-Cimbali-Max.html

    La San Marco SM FK ist eine konische Mühle. Aber ~1000 Euro ist schon heftig.

    Hat jemand erfahrung mit La San Marco SM MK ?

    Akin
     
  20. #20 koffeinschock, 07.09.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    hmm..wenn das mit dem konischen mahlwerk stimmt, dann werf ich meine mühle aus dem fenster und die maschine gleich mit hinterher und kaufe meinen eltern ihre jura s75 ab - die hat ein konisches mahlwerk und der kaffee muss folglich super sein :evil:
    des weiteren frag ich mich, wieso, wenn flache mahlscheiben so "schlecht" sind, die ultimativen high-end-mühlen wie die cimbali max nach dem vorbrechen der bohnen mit scheiben das feinmahlen erledigen ;)

    nichts für ungut, aber ich halte nicht viel vom verteufeln des einen und dem unendlichen loben des anderen. große kegelmahlwerke haben wohl ihre daseinsberechtigung, vor allem, wegen der großen fläche, mit der sie bohnen mahlen können (macht im dauer-gastrobetrieb wohl sinn - zeit ist geld...). das wars für mich aber auch schon wieder...
     
Thema:

Compak K-10 Conical - Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

Compak K-10 Conical - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. [Tausche] TorrToys Glasshopper 600g für Compak

    TorrToys Glasshopper 600g für Compak: meine Frau die Hopper mit der ganz schlichten glatten Oberfläche lieber leiden. Daher biete ich meinen 600g Hopper wie auf dem Foto zum Tausch...
  2. Erfahrungen mit Mago. Schmeckt nach Rauch.

    Erfahrungen mit Mago. Schmeckt nach Rauch.: Normal habe ich eine Vorliebe für dunklen starken Espresso. Ich habe mich auch auf diesen Kaffee gefreut und leider hat es total nach Rauch...
  3. [Maschinen] Philips EP5365/10 Kaffeevollautomat

    Philips EP5365/10 Kaffeevollautomat: Gibt es hier Baristas die die Philips 5000 Serie EP5365/10 Kaffeevollautomaten getestet oder vielleicht selber besitzen? Will mir die Maschine...
  4. Erfahrungen mit Tools von Carl Henkel Brewers?

    Erfahrungen mit Tools von Carl Henkel Brewers?: Hallo zusammen, Bin gerade über die Internetseite des Herstellers gestolpert und finde z. B. die Immersion Brew Kanne Arca x-Tract sehr stylisch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden